Lohnt sich Mastern schon?

von Atomwolle, 11.09.07.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.09.07   #1
    Hi :)

    ich beschäftige mich immer mehr mit dem Thema "Recording" und hab schon so das ein oder andere aufgenommen, hier mal ne kleine Demo, die ich aufgenommen hab:

    http://uploaded.to/?id=d9j993

    Was sagt ihr dazu? Lohnt es sich da mal an's Mastering von meinen Aufnahmen zu denken, oder bin ich jetzt größenwahnsinnig?
    Ich finde nur, dass die aufgenommenen Sachen bei mir einfach immer so "leise" und im gegensatz zu anderen Sachen auch etwas "kraftlos" wirken.

    Ich nehme nicht - wie viele andere - mit dem PC auf, sondern hab einen größeren Multitracker (Yamaha AW 1600).
    Mastern werde ich wahrscheinlich am Computer machen müssen, oder?

    Aber vorher möchte ich erst mal eure Meinung dazu hören :)

    Mfg
    Wolle
     
  2. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.09.07   #2
    hi,

    na klar, das demo klingt für mich schon jetzt ganz gut!
    mastern bringt noch einiges an Brillianz... also bei unseren Aufnahmen hat man nen deutlichen Unterschied gehört! aber das hat auch ein Profi gemacht...

    cheers,

    Simon
     
  3. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 11.09.07   #3
    Ein gutes Master würde dem Stück in der Tat sehr viel bringen.

    Ob du es kannst wird sich zeigen.

    Ich z.B. kann besser Mastern als Mixen. ;)
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.09.07   #4
    Die Aufnahme ist sauber, damit läßt sich was anfangen.

    Ganz schnell mal paar mastering Tools darauf angewendet (ganz Billige):

    http://www.klauspmusic.de/music/MixInFile.mp3

    Sag mal, das Yamaha hat doch sicher auch Mastering Effekte oder sogar komplett fertige patches für Mastering? Die würde ich mal ausprobieren. Die von meinem Zoom gefallen mir bei manchen Songs besser als das was ich am PC zusammenbastle.
     
  5. Subsonic75

    Subsonic75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    22.09.15
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Zeitz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.07   #5
    Hallöchen,

    Hab mir das mal angehört und sage auch ja. Du holst in jedem Fall immer etwas aus der Aufnahme heraus solange du nicht groben Unfug damit machst.

    Tipp vorweg: Du solltest den Mix vorher nochmal angleichen und die Basedrum etwas zurück nehmen. Die klingt für einen ersten Mixdown zwar nicht schlecht aber du musst davon ausgehen, dass sie durch das Mastern wesentlich mehr Energie bekommt und dadurch eventuell sehr aufdringlich sein könnte. In einem ungünstigen Fall, könnten sogar andere Signalanteile stark dadurch beeinflusst werden. Gerade im Bereich Kompression, sorgen solche Signalanteile wie die Basedrum dafür, dass ein großer Frequenzbereich anfängt zu pumpen... das heißt im Takt der Basedrum laut und leise wird. Das wäre sicher nicht erwünscht.

    Reihenfolge:

    - Frequenzgangentzerrung (Pre EQing)
    - Multibandkompression (wenn möglich mehr als 3 Bänder)
    - Frequenzgangentzerrung (Post EQing)
    - Stereobasisverbreiterung
    - Entrauschen

    Noch ein Tipp: Ich mastere oft die Musik getrennt vom Gesang. Also den kompletten mix ohne Gesang mastern. Den Gesang einzeln mastern und am Ende wieder beide Sachen zusammenmischen. Dadurch lässt sich die Stimme wesentlich besser im Endmix herausarbeiten und wird durch die Kompression der Musik nicht beeinflusst.

    Für die Plugins solltest du auf jeden Fall hochwertige Sachen nehmen (EQ´s von Waves oder Kjaerhus) und auch am besten immer die Phase Linear Plugins nehmen. Die sind so programmiert, dass z.B. der EQ beim verändern der Einstellungen keine Phasenverschiebungen erzeugt. Dadurch erhältst du die maximale Signaltreue.

    Von vorprogrammierten Presets ist hierbei abzuraten. Das Mastering muss immer an das Signal angepasst durchgeführt werden. Standardeinstellungen sind hier nicht möglich und auch nicht sinnvoll... das sollen lieber die vom Radio machen. Dafür ists gut genug :D

    also denn viel Spass dabei

    Gruß Falko
     
  6. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 12.09.07   #6
    Ähm.. nö!
    Die Bassdrum verschwindet beim Mastern eher, wenn man den Multibandcomp richtig benutzt.
    Lieber die Bassdrum im Mix lauter machen, dadurch kriegt man mit der richtigen Multibandcomp einstellung durchsetzende Bassdrum + Bassdruck.
    Oder das Bassdrum/Bass verhältnis im Mix Gewünscht hinbasteln und den Bass per Side Chain ducken.
    Das von der erwähnte Pumpen tritt so nicht auf,übrigens, erwünscht ist es manchmal sehr wohl.

    IMO braucht man gar keinen "normalen" Kompressor, da man mit dem Multibandcomp eh viel natürlicher und flexibler kann. ;)
     
  7. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 12.09.07   #7
    Mastering lohn immer (okay ob es dann im Endeffekt das Geld/Muehe wert ist sei dahin gestellt).
    Es ist normal das Mixdowns von Songs meist ein bisschen "dumpf und leise klingen" (sprich natuerlich) das ist bei Major Label Produktionen nicht anders.
    Die Uebertragung auf den PC wuerde ich fuer sinnvoll halten, da das AW 1600 so weit ich weis nur Mastering Presets hat, und man sowieso etwas eingeschraenkt damit ist (ich kann mich aber auch taeuschen).
    Und zum Abschluss habe ich mich auch mal an deinem Sound Sample "vergriffen":
    http://uploaded.to/?id=rjh21i (Zwar sehr weit entfernt von Perfect, aber naja ... )
     
  8. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.09.07   #8
    servus,

    hab mir dein Bsp. noch nicht angehört.

    Aber mir hat ein befreundeter Studiobetreiber mal gesagt: "Niemals die eigenen Sachen selbst mastern".
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass da was dran ist, weil man von eigenen Sachen sehr voreingenommen ist und sich (unbewusst) evtl. nicht so sehr auf den Mix konzentriert,... man hat ja noch das Mastern in der Hinterhand.

    Ich weiß, du willst das selbst üben und irgendwann können, da eignet sich dann aber wohl eher Fremdmaterial.
    Hier im Board sind auch einige, die sich (mit durchaus guten Ergebnissen) mit Mastern beschäftigen. Die könntest du ja auch mal "anfunken". ;)


    Nur mal so als Anregung.

    Gruß
    Foxy
     
  9. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 12.09.07   #9
    Ich würde dir auch raten das Mastering von jemand anderem machen zu lassen und mit diesem abzusprechen in welche Richtung der Song gehen soll, was die wichtigen Stil - Elemente sind.
    Vom Mix her würde ich der Bassdrum noch etwas mehr Kick verpassen, sie ist zwar da, aber noch nicht optimal im Mix zu lokalisieren. Sollte man aber auf jeden Fall aus dem Material rauskriegen, wenn ich mich nicht ganz verhöre.
    Aber ansonsten sollte man da mit Mastering schon noch mehr rausholen können.
     
  10. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.09.07   #10
    Hi :)

    Klingt ja echt gut, was ihr so schreibt :great: Danke für eure Antworten :)

    Auch Danke, dass ihr euch auch mal an dem File versucht habt. beim ersten kommt es mir wirklich so vor als würde die Bassdrum etwas "pumpen" ? :confuesed:
    Beim zweiten versuch kommt´es mir auch schon etwas so vor, als ob das ganze etwas "pumpt", oder täusche ich mich da?!
    Das AW 1600 hat die für Stereo Summe einen EQ, wo ich nochmal das Endprodukt leicht verformt hab (minimal Bass rein > war wohl etwas zu viel, wenn ich's jetzt so seh, hätt ich lieber lassen sollen, untere Mitten raus, dass es etwas weniger "mulmt" und noch etwas Höhen)
    Dazu kann man dann noch einen stinknormalen Kompressor auf die Stereospur legen, der das Gesamtsignal nochmal komprimiert (dieser ist einstellbar! Also man kann die "Presets" variieren!) Aber das ist kein Mehrband Kompressor.

    Na gut, wenn ihr denkt, ich sollte lieber wen anders fragen für's mastering, werd ich das mal in Anbetracht ziehen, aber mich würde es trotzdem mal interessieren.
    Gibt es da kostenlose/günstige Möglichkeiten?
    Und was macht man beim Mastering, wenn ihr es mal in 2 Sätzen beschreiben müsstet?
    Weil ihr sagt, man selbst ist da zu "unparteiisch" um seine eigenen Sachen mastern zu können...
    Ich kenn das Problem, ihr wisst schon beim Mixen, wenn zB ein Gitarrist was abmischt, ist in der Regel die Gitarre zu laut usw. aber das problem hab ich beim Mixen eigentlich gar nicht so wirklich (meiner meinung nach)
    Kann das beim Mastern trotzdem wieder ganz anders ausschauen?

    Mfg
    Wolle
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.09.07   #11
  12. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.09.07   #12
    Huch :)
    Sind jetzt zwar mehr als 2 Sätze, aber ich werd da heute abend oder bei Zeiten mal durchgehen :great:

    Mfg
    Wolle
     
  13. Subsonic75

    Subsonic75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    22.09.15
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Zeitz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #13
    ... hat ewig gedauert eh ich diesen thread wiedergefunden habe :D jetzt bin ich schlauer

    basedrum:

    meinst du jetzt das die bd verschwindet wenn man den mc richtig oder falsch einsetzt? es ist nicht sinn und zweck eines kompressors, dass die signalenergie geringer wird. bist du sicher, das du keinen multiband expander verwendest? ein mastern ohne energiegewinn ist irgendwie verschenkte zeit...

    bass ducken:

    sind wir jetzt auf der gleichen baustelle? wie willst du in einem fertigen mix den bass ducken? das hier ist mastering ... nicht mixing... da kommt mir eine idee. einen multibandkompressor mit sidechain könnte man mal programmieren :D

    nicht selber mastern:

    leute leute... wir sind doch hier nicht bei sony music oder hat hier jemand einen plattenvertrag dort?

    das ist ein klischee aus einer liga in der man nicht wahr haben will, dass alle nur mit wasser kochen können. vielleicht sollte man nicht unbedingt nach der drumrecordingsession ein mastering machen aber das hat eher was mit der lärmbelastung zu tun. mastering ist keine kunst eines genie´s... man muss sich nur etwas damit beschäftigen.

    gruß falko
     
  14. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.09.07   #14
    Es geht nicht um Genie sein oder nicht, sondern um den Abstand zur eigenen Musik.

    Ob ich jetzt Punk mit drei Akkorden oder eine Symphonie aufnehme ist dabei doch total nebensächlich...
     
  15. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 19.09.07   #15
    Zur BaSSdrum:
    Hab ich was von Energieverlust gesagt?
    Nein, der Effekt ist nur, dass man die Bassdrum lauter machen kann und der Bass trotzdem mehr drückt.

    zum ducken:
    Ich schrieb ja "im Mix".
     
  16. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 19.09.07   #16
    Hi Atomwolle,

    also ich muss sagen dass der Mix schon ganz Ok klingt, damit lässt sich schon was anfangen.
    Zum Mastern: Wenn ihr "nur" Demos verschicken wollt oder auf Konzerten ein Paar CD's verkaufen wollt dann würde ich es jemanden mastern lassen, aber nicht in ein Studio, sondern an jemanden der sich mit der Materie etwas auskennt und von dem du auch schonmal gute Master gehört hast.
    Wenn ihr allerdings eine "richtige" CD produzieren wollt dann würd ich schon etwas Geld ansammeln und es (einigermaßen) professionell mastern lassen. Bei eurem Rohmaterial sollte sich da auch was machen lassen.

    Hier hab ich auch mal etwas "gemastert":
    http://www.cshare.de/file/d9c7025c0cabe634cc273a8e7eb5991d/Demo_neu.mp3.html

    War eigentlich nur
    Stereoexpander-->EQ-->Compressor-->Limiter

    Aber selbst mit so einfachen Mitteln kann man schon eine Menge rausholen.
     
  17. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 19.09.07   #17
    Wow, hat mich beeindruckt :great: Vielen Dank dafür, find ich echt gelungen.
    Die anderen waren zwar auch nicht schlecht, aber das hier ist meiner Meinung nach - sorry @ all die andern - ein super Mastering, wenn man es mal im Direktvergleich anhört :)

    Welche "Tools" hast du da denn benutzt?
    Der Vater von meinem Nachbar hat Wavelab, vllt kann ich da ja mal ab und zu ran...

    Mfg
    Wolle
     
  18. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 20.09.07   #18
    Hey Danke, ehrt mich sehr:great:
    Ja mit Wavelab hab ich das auch gemastert.
    Hier nochmal die reihenfolge:
    Stereoexpander (der liegt bei Wavelab bei)-->Ein 10Band EQ (mit leichter Anhebung bei 70hz; 108hz; 1khz; 2khz; 4khz; 8khz und 16khz)-->Einen schönen Vintage Compressor-->und einen Limiter (liegt auch bei Wavelab bei).
    Der Rest ist reine Gefühlssache...

    PS: dir auch danke.:)
     
  19. Subsonic75

    Subsonic75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    22.09.15
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Zeitz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #19
    @ kfir

    du möchtest also eine aufgenommene symphonie mastern? :D

    ... erwähne in gegenwart eines tonmeisters für klassische musik niemals das wort mastern ... oder du wirst tot sein :D

    den abstand zur eigenen musik sehe ich eher nüchtern. ich lege hier lieber definierbare parameter wie gesamtdynamik, grundrauschen oder stereobreite als grundlage fest. damit kann man nichts falsch machen. gefallen wird es am ende eh nicht jedem und meckern tun auch alle rum... also was solls :great:

    gruß falko
     
  20. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 20.09.07   #20
    ach, jeder profi würde die hände über den kopf zusammenschlagen wenn er er liest wie hier von "mastern" geredet wird


    ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber wie kannst du das beurteilen ohne den mix vor der bearbeitung gehört zu haben? den hab ich leider nirgends entdecken können um das einschätzen zu können, ansonsten asche über mein haupt
    die kick drückt übrigens viel zu sehr untenrum, fällt unangenehm aus dem mix raus, ansonsten klingt das sehr gut, aber wie gesagt ohne den mix vorher gehört zu haben kann man das leider nicht beurteilen
     
Die Seite wird geladen...

mapping