LTD EC-256 – ESP/LTD Erfahrungen gesucht

von nolo68, 04.08.08.

  1. nolo68

    nolo68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hallo,

    ich habe am Wochenende eine LTD EC-256

    ( link: https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec_256_ahb.htm?sid=85a781d3561623b487515809a0f10523 )

    gespielt und war sehr positiv von dieser Gitarre angetan. Jetzt komme ich eigentlich aus der "Fender Ecke" und habe überhaupt keine Erfahrung mit ESP/LTD, was Qualität, PU's, Stimmstabilität usw. angeht. Zu der Gitarre bin ich eigentlich zufällig gekommen, da ich eine Les Paul gesucht habe, mir aber weder Epiphone noch Gibson so richtig zugesagt haben - das ist halt einfach so.

    Wäre nett, wenn Ihr mir ein paar Informationen/Eindrücke zukommen lassen könntet.

    Gruss
    nolo68
     
  2. placeboemotion

    placeboemotion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Ich habe eine modifizierte LTD Hybrid 300, also kein top model und muss sagen die Qualität ist prima. Die EC-256 ist inetwa im gleichen Niveau was die Staffelung der Modelle angeht (je grösser die Nummer, desto teurer die Teile und komplexer die Verarbeitung. Zum Vergleich, bei Fender wären wir hier, meiner Einschätzung nach, am oberen Ende der Fender Made in Mexico Serie ...

    Du kannst immer bei Bedarf Pickups ändern oder ähnlich (z.B. ich habe einen Fender Hals PU und einen Seymour Duncan am Steg).

    Die Frage ist, ob Du mit dem distressed Look zufrieden bist ...
     
  3. nolo68

    nolo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    160
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Hallo,

    erst einmal danke für die Antwort. Gibts nicht noch ein paar weitere LTD Spieler?

    Anworten wären nett.

    Gruss
    nolo68
     
  4. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 05.08.08   #4
    *Finger heb*

    ich spiele LTDs, aber leider nicht die von dir genannte, bin aber stolzer und sehr, sehr glücklicher und zufriedener Besitzer einer EC 400 und 2er Viper 400 (das solte eigentlich schon deutlich machen, was ich von LTDs halte :D).

    Verarbeitung: Bei meinen tadellos!

    Ich finde LTDs immer sehr wertig von der Anmutung und Qualität her, Serienstreuung natürlich nicht ausgeschlossen. Aber bei denen, die in meinem Shop an der Wand hängen, konnte ich nix feststellen und es gibt wenig Probleme mit LTDs, zumindest laut meinem Händler.

    Zum Klang der von dir auserwählten kann ich leider nix sagen, da ich die PUs nicht kenne, die Werks PUs, die in meinen alten (inzwischen verkauften) 50er LTDs gesessen haben waren ok, allerdings waren die 50er nun auch wieder anderes Holz als die 256.

    Ansonsten: Ich liebe ESP/LTD und denke, da macht man absolut nix falsch.
     
  5. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 05.08.08   #5
     
  6. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Das stimmt bestechend :o

    Meine manchmal ungeschickte Art mich auszudrücken..... :D

    Wollte sagen, die 50er LTDs waren Agathis, die 256 LTD ist aus Mahagonie, da werden die schon aufgrund des Holzes ganz anders klingen.
     
  7. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Nö. Sorry wollt bloß mal klugscheißern... :)
    LTD is gut, guck dir aber auch mal die Aria-PE-Modelle an. Findsch noch`n Zacken schärfer, weil... Underdog und so...Guckst du
    http://www.audioelectric.de/shop/product_info.php?info=p7957_ariapedlx.html
     
  8. nolo68

    nolo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    160
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Hallo,

    das mit den Aria Modellen stimmt. Ich hatte 1981 mal für ein paar Jahre eine Cardinal-250, die ich dann leider verkauft habe....

    Trotzallem finde ich momentan die LTD Modelle interessanter, aber nur die mit passiven Humbucker.


    Das mit den Tonabnehmern (LH-150) habe ich schon gesehen, dass die aus der unteren Klasse sind. Beim Anspielen ist mir aber nichts negatives aufgefallen. Zur Not kann man ja immer noch welche nachrüsten....

    Wichtig wäre mir hauptsächlich, dass die Gitarre ein längeres Sustain und fetteren Ton hat (also mehr in Richtung Les Paul), als meine AmDeluxe Strat mit gedrücktem S1-Switch und der ist schon recht schön. Aber das kann man eigentlich nur im unmittelbarem Vergleich feststellen...

    Gruss
    nolo68
     
  9. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 06.08.08   #9
    Du bist sozusagen auch nimmer der jüngste.:) Also nach all den Jahren und all den Klampfen die ich in der Hand hatte: So richtig "Eier" hat für mich nur der Klang einer Gibson Standard aufwärts. Is leider so, und darum spar ich lieber fleißig weiter. Schon mal bei Duesenberg geguckt? Auch tolle Sachen... Aber wie gesagt, können mich hier alle schlagen, ich hab sie alle gespielt, weil ich n Haufen Leute kenne... ESP, ESP Ltd, Hagström, Aria und wie sie alle heißen... Nichts klingt wie eine G. :( Leider.
     
  10. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 06.08.08   #10
    Die Erfahrung hab ich auch gemacht, deswegen habe ich lieber eine ESP genommen :D
     
  11. Blutreiter

    Blutreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    2.025
    Erstellt: 06.08.08   #11
    Uch habe bis vor kurzem noch ne ESP LTD ex 260 gespielt und war schwer beeindruckt. Qualitativ hochwertig und der klang einfach nur klar :) Hab sie weggeben weil ich zurzeit auf der suche nach einer ESP edwards explorer im naturstyle bin(braun) hab aber noch keine gefunden außer die aus Japan^^
    Aber zu der LTD kann ich nur sagen. prachtstück! soviel für 400€ hätte ich keinesfalls erwartet.

    mfg
    Moe
     
  12. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 06.08.08   #12
    Womit wir wieder beim persönlichen Geschmack wären. :):):)
     
  13. nolo68

    nolo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    160
    Erstellt: 07.08.08   #13
    Hallo,

    danke für die Antworten. Mittlerweile habe ich auch noch rumgeforscht und bin der Meinung, dass ich mir die Ec-256 wahrscheinlich holen werde. Sollten die PU's auf Dauer nichts sein, kann ich mir immer noch Seymour Duncan 59/JB oder Pearly Gates reinbauen.

    Gruss
    nolo68
     
  14. pilot-of-faith

    pilot-of-faith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.599
    Erstellt: 10.09.08   #14
    Hi,

    ich hab vor einiger zeit auch mal die LTD 256 Distressed... in schwarz angespielt. Finde die was Sound und Optik betrifft super und denke ich werde mir die auch holen.
    Was noch aus meiner Sicht für die Gitarre spricht ist eingeleimter Mahagoni Hals und Made in Korea (im Gegensatz zu Made in China soll das ja häufig hochwertigere Arbeit versprechen).
    Was meint ihr?

    @nolo:
    Hast Du die Gitarre schon oder hast Du Dich doch nochmal umentschieden?
     
  15. nolo68

    nolo68 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.09.08   #15
    Hallo,

    es kommt ja dann immer anders als gedacht.....

    Ich habe mir Zeit genommen und war einen Tag beim grossen T.

    Ziel war eine Gitarre mit einem Les Paul / Les Paul ähnlichem Sound.

    Zur Auswahl standen einige Gitarren:

    -Epiphone Les Paul Standard

    -Gibson Les Paul Studio

    -Gibson Les Paul Classic

    -Gibson Les Paul Standard

    -Ltd EC-256

    -Ltd EC-400

    -Ltd Ec-1000

    Ich habe also mit den Gibsons angefangen und war da nach wie vor nicht so begeistert. Zum Teil fand ich sie nicht so toll verarbeitet und die 3 Gitarren die ich getestet hatte, waren mir für das was mir damit geboten wurde zu teuer.
    Die 3 LTD'S mussten aus dem Lager geholt werden und somit hatte ich Zeit rumzuprobieren. Eigentlich wollte ich die Epiphone Les Paul Standard garnicht testen, aber ich hatte ja Zeit. Als ich sie aber anspielte war ich extrem erstaunt was da rauskam. Somit war auch die Epi im Rennen. Die LTD's waren jetzt auch da. Bei der EC-256 war der Toggle Switch defekt und Gitarre war mir im Vergleich mit einer Epi bzw. Gibson zu leicht. Das selbe traf für die EC-1000 zu. Die EC-400 hat einen deutlich dickeren Korpus als die E-256 und EC-1000 und kommt somit einer Les Paul recht nah. Vom Klang her etwas mehr Höhen und etwas schäfer als die Epiphone. Zum Schluss habe ich dann noch die Nerven des Verkäufers belastet und mir die Epiphone in Trans. Amber aus dem Lager holen lassen. Das war auch irgendwie der Glückstreffer. Die Gitarre war perfekt verarbeitet und entsprach auch im unmittelbaren Vergleich mit der LTD EC-400 meinen Klangvorstellungen.

    Unterm Strich kann ich sagen, dass die Ltd Ec-256 und Ec-400 beides sehr schöne und gute Gitarren sind. Den Sound, den ich aber gesucht hatte, fand ich aber in der Epiphone Les Paul.

    Mittlerweilen habe ich die Epi Les Paul seit drei Wochen und bin immer noch absolut zufrieden. Hergestellt wurde sie im Gibson/Epiphone Werk in Quingdao. Verarbeitung, Bünde, Lackierung ist 100% perfekt. Die Elektronik ist mit Alpha Potis bestückt, was ja auch nicht immer der Fall ist und die Potis laufen butterweich! Hals und Saitenlage habe ich kurz eingestellt, Griffbrett geölt - super bespielbar. Was mich auch noch sehr freut ist, dass sie absolut stimmstabil ist, trotzt Bendings usw. (Grover Mechaniken). Alles in allem eine super Gitarre - hätte ich nicht geglaubt.



    Die einzige die jetzt die Welt nicht mehr versteht ist meine Frau: da geht er mit 1800,-EUR in einen Laden und nimmt eine Gitarre für 439,-EUR mit.

    Gruss
    Nolo68
     
  16. pilot-of-faith

    pilot-of-faith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.599
    Erstellt: 12.09.08   #16
    Hi!

    Danke für Deinen Bericht! Ich bin auch noch recht unentschlossen. habe heute eine Ibanez gespielt und die war von der Bespielbarkeit sowas von klasse... ich denke mal ich werds wie du machen, mir Zeit nehmen, einen Verkäufer ranziehen und den nen halben tag lang (die arme Sau ;)) rumscheuchen bis ich finde was ich will :-)
     
  17. Harry83

    Harry83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    27.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.08   #17
    Hallo @ all!

    Ich habe heute auch die ESP EC-Serie EC-256 AVB Distressed bekommen. Natürlich habe ich sie vorher ausprobiert! Ich bin begeistert!!! Sie lässt sich leicht spielen, liegt sehr gut in der Hand und sieht auch noch gut aus!
    Beim Design finde ich die Gebrauchsspuren, die die Gitarre alt aussehen lassen, richtig genial! Und das obwohl sie neu ist:D

    Vorher habe ich eine Ltd. F-50 gespielt. Auch die ist Super. Doch wenn man sie im Sitzen, wie z.B. beim Unterricht spielt, drückt man sich, beim Rüberbeugen, die etwas spitzen Kanten in den Bauch. Deshalb wollte ich die EC-256 haben!!! Bei einem Preis von 450 € kann man nicht meckern!!! Ist eine Super Gitarre!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping