Ludwig Acrolite DIE Alternative zu teuren Snares…

von Lavalampe, 11.10.05.

  1. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 11.10.05   #1
    So Leute ich habe mir vor gut 2 Wochen eine Ludwig Acrolite aus den USA importiert für gut 168€ und letzte Woche Samstag kam das gute Stück zu mir und nun wollte ich mal (auf Wunsch von WayneSchlegel) meine Meinung zu dieser wirklich außergewöhnlichen Snare niederschreiben.

    Am 08.08. diesen Jahres kam ich auf die tolle Idee ich könnte ja mal WayneSchlegel fragen (da der sich mit Ludwig auskennt), welche Snare man von denen empfehlen kann und er sagte mir, dass die Supraphonics gut seihen, aber es da noch eine unbekanntere und ebenfalls sehr empfehlenswerte Serie von Ludwig gibt.
    Nämlich die Acrolite. :great:

    Die Snare ist 14“ x 5“ und besteht aus Aluminium. Mein Model ist aus den 70’ern und die sollen mit am besten sein. Später wurde eine schwarze Neuauflage angelegt (Zu erkennen am schwarz/weißen Ludwigschild aber diese sollen nicht so gut gewesen sein und sind allgemein sehr unbeliebt. Die Snare hat 8 Spannschrauben und meine hatte sogar nagelneue Felle als ich sie bekommen habe (ist sowieso noch alles im originalen Zustand an meinem guten Stück und sieht aus wie neu).

    Am letzten Samstag habe ich das gute Stück angefangen zu Stimmen und ich habe das Verstimmungsverfahren angewendet und man kann damit wirklich sehr vielseitige Klänge aus der Snare locken! Ich mag sie vor allem tief gestimmt, da sie dort viel mehr Druck erzeugt als meine alte Pearl Export 6,5“ Snare. Da merkt man schon mal den gewaltigen Qualitätsunterschied! Und richtig Hoch gestimmt erzeugt die Snare einen Wahnsinns Killerknall, der einem die Nackenhaare hochstellt :D
    Ich habe meine Snare „nass“ gestimmt, d.h. dem Teppich Spielraum gelassen.
    Mein Schlagzeuglehrer meint, dass sie eine sehr gute Ansprache hat und dass ich damit ein echtes Schnäppchen erworben habe.

    Also wer nicht viel Geld hat und trotzdem eine Snare fürs Leben sucht der sollte mal einen Blick auf die Acrolites werfen. Ich habe schon in sehr vielen Foren gelesen, das dort die User die sich mit Snares auskennen das Ding den teuren Pearl und Tama Snares vorziehen (und ich rede von den Profi-Snares!) Auch ein Schlagzeuger im Drummerforum spielt sie an seinem Elektroschlagzeug da ihm der Snaresound besser gefällt.

    Also antesten (sofern ihr eine findet die Dinger gibt’s leider nicht wie Sand am Meer) und überraschen lassen! :)

    Hier noch mal ein paar Bilder von meinem Schätzchen:


    Komplettes Drumset
    Die Snare Komplett
    Das Resofell (Hab aber nen neuen Teppich draufgezogen)
    Das Schlagfell
    Die Teppichabhebung



    Gruß. Lava
     
  2. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.10.05   #2
    danke für den tipp :)

    ich denke, ich werd mir son ding mal anhören
     
  3. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 11.10.05   #3
    Wie geil, ein Innendämpfer!

    In welchen Größen gibts die noch?
    Hast du sie bestellt ohne vorher angetestet zu haben?
     
  4. Lavalampe

    Lavalampe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 11.10.05   #4
    Ja ich hab sie mal auf gut glück bestellt, da ich schon jemanden hatte der mir die sofort abgekauft hätte wenn sie mir nicht gefallen hätte :great:

    Die Snare selbst gibt es nur in 14"x5" aber die ist so ein Multitalent das man mit ihr fast alles machen kann (wie gesagt ich spiele sie oft ziemlich tief gestimmt und die schlägt was "bassigen Snaresound" angeht meine alte 6,5" Export Snare um längen!).
     
  5. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 11.10.05   #5
    Jaaaaaaa, der berüchtigte Innendämpfer.....:D
    Ein Standard-Utensil zumindest aller mir bekannten Ludwig Snaredrums.:rolleyes:
    Fast Niemand benutzt ihn und nicht Wenige bauen ihn ohnehin aus (bevor er abvibriert und lose auf dem Resofell herumliegt.)
    Auf jeden Fall aufbewahren zwecks eventueller späterer Veräusserung der Snare, da sie sonst nicht mehr im Originalzustand wäre, was für reine Sammler ja wichtiger ist als der Sound.

    Eigentlich habe ich Lavalampe primär von der Ludwig Supraphonic vorgeschwärmt, nur werden diese Trommeln mittlerweile selbst in erbärmlichem Zustand zu wie ich finde recht happigen Preisen angeboten.
    Eine kostengünstigere Alternative stellt z.Zt. noch die Acrolite dar.
    Anders als z.B. in den USA gibt es um die Acrolites hier in Europa noch keinen "Hype" und man kann sie teilweise noch recht günstig bekommen.
    Klanglich zeichnet sie sich durch viele Gemeinsamkeiten mit der Supra aus.
    Der Kessel ist quasi identisch, jedoch nicht verchromt (womit sich das Chrom-Akne-Problem schon mal erledigt), sie hat andere Stimmböckchen und von denen lediglich 8 an der Zahl, anstatt 10 wie bei der Supra.
    Genau wie die Supra ist die Acrolite keine übermässig laute Snare, hauptsächlich auf Grund ihrer einfachen geflanschten Spannreifen, aber sie hat in allen Stimmbereichen von Tief bis Hoch eine saubere und gut dosierbare Teppichansprache und ist meines Erachtens eine sehr gute Allroundsnare für fast alle Einsatzbereiche.
    Vom Klang her vielleicht etwas spitzer, knalliger, etwas weniger warm und direkter als eine Supra, aber durchaus noch vergleichbar.
    Ein weiterer, nicht zu verachtender Nebeneffekt: Sie wird im Wert wohl kaum fallen, eher steigen.;)
     
  6. Lavalampe

    Lavalampe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 11.10.05   #6
    Hehe der Meister hat gesprochen :D

    Mein Schlagzeuglehrer hat mich auch schon wegen dem Innendämpfer angesprochen und meinte das er die Dinger nicht leiden kann aber ich werde mal die Tage ein wenig damit herumspielen (alles was neu ist muss ausprobiert werden *g*).

    Da muss ich dir ein klein wenig wiedersprechen. Die Preise in den USA sind in etwa die von den Angeboten hier in Deutschland nur das der €=$ Kurs zurzeit so gut steht (1€ = 0,8$), dass man für die Snare mit Versand tatsächlich weniger bezahlt als hier in Deutschland und das trotz 46$ Versandgebühr!
    Hier in Deutschland lag das günstigste Angebot bei 200€ und bei der Acrolite war sehr viel nicht mehr original. Für eine Acrolite mit allen originalsachen wollte ein Shop hier doch tatsächlich 300€ haben.

    Ich habe in den USA 168€ bezahlt (incl. versand und Paypal Gebühr) und meine schaut (obwohl sie aus den 70'ern ist) aus wie neu.
    Von daher: Wer wirklich so ein Sahnestück haben möchte der sollte auch International die Augen offen halten. :great:
     
  7. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.10.05   #7
    Nööööö!! alles muß man nicht ausprobieren, Innendämpfer taugen wirklich nix! Die machen noch viel toter als die Abkleberei...


    ...vielen Dank an die Klugscheißer, ich weiß, daß es von tot keine Steigerung gibt - zumindest meistens nicht...
     
  8. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 11.10.05   #8
    Wieso die sind doch voll praktisch! Man sieht sie nicht (anders als beim Abkleben oder Außendämpfer) und man kann entscheiden wie stark man die Snare abgedämpft haben möchte. Man muss doch nicht unbedingt die toteste Einstellung wählen.
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.10.05   #9
    also wenn Dämpfer, dann Außendämpfer - und das nicht grundsätzlich, sondern wenn notwendig, ansonsten sollte man Trommeln klingen lassen!

    Beim Innendämpfer liegt das Fell immer an, beim Anschlagen wird die Dämpfung noch erhöht - beim Außendämpfer schwingt das Fell frei vom Dämpfer weg und wird erst auf dem Rückweg gedämpft. Der Außendämpfer schneidet nur das Sustain ab, der sonstige Klang wird nicht so stark beeinflußt. Beim Innendämpfer kann der Klang schon gar nicht ungehindert entstehen.
     
  10. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 12.10.05   #10
    Acrolites fetzen, mein Kumpel hat ein Ludwig Set aus den 60ern und dazu ne Black Beauty 14x6,5 auch aus den 70ern von Ludwig.
    Irgendwann holte er sich dann mal die Acrolite bei E-Bay für 200 €, Baujahr 1974, was soll man sagen, das Ding kam an und hat ihn, und mich einfach nur umgehauen, sehr sehr vielseitig im klang und völlig unterschätzt, man sollte lieber jetzt das Acrolite-Schnäppchen machen bevor auch da die Preise enorm ansteigen, Top Snare !
     
  11. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.10.05   #11
    Also, ich habe vor ein paar Monaten meine Acrolite verschenkt...Eine Freundin von mir hat eine Tochter (16 oder so..), und die spielt Schlagzeug über so ein Billig-Set. Da musste ich mich halt als Ritter betätigen und habe ihr ein paar Becken geschenkt und eben diese Acrolite..
    Ich weiß gar nicht mehr, wie lange das Teil bei mir ungenutzt im Keller gelegen hat (aber 10 Jahre mit Sicherheit!!). Sie ist/war schwarz mit so leichten Flitter-Effekten, superleicht und 6 oder 6,5" tief, und sie hat nach so langer Zeit noch immer so geklungen wie vor 10 Jahren!!
    Aber, um zum Thema zu kommen: Das Teil war/ist viel zu leise!! Welche Musik soll man damit spielen??-> Klang ist aber ok..
    Baujahr kann ich jetzt nicht sagen, aber irgendwo zwischen 1985 und 1995...

    Gruß Thomas
     
  12. Lavalampe

    Lavalampe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 12.10.05   #12
    Bei einem gebe ich dir recht. Die Acrolite ist jetzt nicht unbediengt die lauteste Snare aber ich denke dadurch das du eine der späteren "Neuauflage" hattest (schwarz/weißes schildchen; Ludwig steckte damals in Geldnöten und legte die Acolite neu auf) welche angeblich von der Qualität her schlechter sein sollen und da die Snare schon 6,5 Zoll tief war kann der Sound natürlich nochmal schlechter sein.
    Also wenn ich meine Snare etwas härter spanne, dann knallt die schon ziemlich laut. Die ist bisher meine lauteste Snare wobei ich den Klang noch angenehm finde.

    Edit:
    Du hattest wahrscheinlich so eine hier
     
  13. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 13.10.05   #13
    Also ich habe bisher lediglich Acrolites aus den 70ern unter den Sticks gehabt (so wie die von Lavalampe, mit rohem Ludalloy-Kessel ohne Flitter o.ä.) und die waren durch die Bank lediglich unmerklich leiser als die Supraphonics aus der gleichen Ära.
    Zugegeben, die Supras sind generell keine lauten Snaredrums, aber für kleine unmikrofonierte Club-Gigs reicht´s allemal und sobald man voll mikrofoniert spielt ist es eh Wurscht.
    Für die 70er Acrolites gilt meines Erachtens das Gleiche.

    Über die 80er und 90er Jahre Acrolites und Supras weiss ich leider nahezu Garnichts aus eigener Spiel-Erfahrung.
    Bei meiner eigenen Supraphonic (Baujahr 74) habe ich (welch Schandtat) noch ein Wenig Extra-Lautstärke herausgekitzelt durch Umrüstung auf etwas schwerere Spannreifen. (Pearl Super-Hoops)
     
  14. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 13.10.05   #14
    Genau, die isses!! Und nur nochmal zur Klärung: Nichts gegen den Klang! Der war ok...
     
  15. Peter-Pan

    Peter-Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #15
    Sag mal WattsNr2 hast du noch mehr Sachen in deinem Keller leigen, die du verschenken willst?
     
  16. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.11.05   #16
    *lol*

    Du importierst eine Acro für insgesamt 168 Euro ???? Na herzlichen Glückwunsch.
    Die 70er Schnarren gehen für um die 70 - 90 Dollar weg! Meine hat mich genau 55 Dollar gekostet und es haben lediglich die Spannreifen gefehlt.
    Sie ist vom 27.01.1970 (Datumsstempel) und hat sogar noch den mir subjektiv wesentlich schöneren, polierten Aluminium Kessel.
    Die 60er der Acrolites sind da wesentlich runder im Klang.

    Man kann über die Acrolite wirklich geteilter Meinung sein und so hoch anpreisen wie Du es getan hast würde ich sie nun wirklich nicht. Beim besten Willen. Ich habe schon ein wenig geschmunzelt bem Lesen deinem Threads. Es gibt tausende Snares die schöner klingen und das gleiche kosten. Oder weniger (z.b Peace Bronze, erhältlich in 14X5 und 6,5 auch).

    Aber dennoch, schön dass Sie dir gefällt und Du zufrieden bist. Das ist die Hauptsache.

    Für 40 Euro mehr hättest Du beim Vogelmann eine Supra bekommen.


    Gruß



    ...
     
  17. Lavalampe

    Lavalampe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 26.11.05   #17
    Wie gesagt alles Geschmackssache :great:
    Was ich an der Acrolite so extrem cool finde ist ihre Vielseitigkeit.

    Und übrigens wenn du mir zeigst wo man in Europa die Acrolite günstiger bekommt, dann wäre ich dir dankbar. Und von den US Angeboten gab es zur Zeit als ich sie Importiert habe, kein günstigeres Angebot (hab immerhin über 3 Monate Angebote von der Snare verglichen).

    Wie die 60er im Klang so sind weiß ich nicht, ich konnte leider keine Anspielen. Aber ich weiß das die Acrolite von vielen Drummern die sie besitzen ihren anderen Snares vorgezogen wird. Hab mal irgendwo gelesen das einer seine eine Free Floating Snare verkaufen wollte, weil ihm seine 70er Acrolite besser gefällt.

    Achja und die Supras die du für die 40€ mehr bekommst sind meistens ziemlich lädiert ;)
    Du hast dann aber mit deiner Acrolite ein wirkliches Schnäppchen gemacht! :)

    Edit:
    Was ich noch fragen wollte: Welches Fell hast du auf deiner Acrolite? Ich hab mit jetzt mein Evans Genera draufgezogen und das hat den Klang gleich nochmal ein wenig fetter gemacht!
     
  18. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 28.11.05   #18
    Junge, nimms mir nicht übel aber Du hast nicht wirklich Ahnung oder?

    Für 170 Euro kriegst Du eine perfekte Acrolite auf dem Deutschen Gebrauchtmarkt (ebay) sowie auch von Marcel Vogelmann. Und in Amerika sowieso.

    *rofl* ääh ja.

    Es ist Fakt, das es seit 2003 maximal 5% ebay Artikel gibt die den Namen Ludwig aus der Kategorie Drums&Percussion beinhalten, die ich nicht kenne. Ich bin Sammler und Händler.

    Nur ein Beispiel, weil ich sie sowieso gerad in meiner Liste hatte:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7367678479&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1

    und das ist eine begehrtere 60er (siehe das badge).


    Diese beiden Snares sind in keiner Weise mit einander vergleichbar. Insofern fühle ich mich auch nicht affected von irgedwelchen Menschen die irgendwelche komischen Dinge tun, schon garnicht wenn man es "irgendwo gelesen hat" und die Beweggründe ggf. rein von einem blue/olive badge geleitet sind, weil wenn Ludwig draufsteht muss es ja geil sein. Auch Ludwig produziert viel Müll. Vorallem heute.

    Aber lass stecken. Ich diskutiere über son Krämpel nicht. Soll jeder machen was er will und glücklich werden. Für mich allerdings, ist das Schwachsinn was Du schreibst.
    Wenn Du sie so dolle findest. Schön für Dich. Für 180 Euro sage ich Dir 5 besser Snares für jedes Einsatzgebiet.

    Gruß


    PS, ich spiele ein ganz normale 1 lagige Remo Ambassador coated/clear Kombination.


    ...
     
  19. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 29.11.05   #19
    naja,nun muss man aber auch zugestehen,dass du als sammler [händler?] auch ganz andere erfahrungen,quellen u.s.w. hast,das du de,entsprechend auch andere preise kalkulierst als die "normalsterbliche" lavalampe.

    dein beispiel bei ebay hat dir recht gegeben aber soo häufig ist das ja bei ebay auch nicht zu finden?!

    das es vielleicht [vom sound her] bessere und auch billigere snares gibt,ist auch immer subjektiv.

    auf jeden fall,ist der tip mit vogelmann doch mal richtig gut...:)

    grüsse betsches
     
  20. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 29.11.05   #20
    @Betsches

    Nicht unbedingt. Meine Hauptquellen sind Google und Ebay international. Nichts geheimnisvolles.

    "sooooo häufig" ist auch relativ, oder? ;)

    Ich wollte mich mit Lavalampe auch nicht fetzen und Ihn auch nicht persönlich angreifen.

    Das Ding ist nur, das Aussagen wie: "Ich habe 3 Monate alle Preise vergleichen und nichts günstigeres (Acrolite) gefunden" ist fakitsch einfach falsch! Und ich schätze mal das weiss er auch.

    Das ist so wie diese Alibi Aussage: "Ich habe schon die Suchfuinktion genutzt und nichts passendes zu meinen Fragen gefunden"

    Ja nee iss klar. Und dann kommen von anderen Usern die Beiträge gerieselt wie Schuppen aus den Haaren.

    Egal... Diskussionen bielegen!


    ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping