Macbook oder Macbook Pro für Live

von AbuSimbel, 07.04.07.

  1. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 07.04.07   #1
    Ich habe vor, mir in nächster Zeit ein Macbook (Pro) von Apple zu kaufen.
    Anwendungsgebiet wäre hauptsächlich Musik aufnehmen und die üblichen Office-Sachen, aber eventuell auch später im Live-Einsatz mit VST-Instrumenten...

    Kann mir jemand sagen, ob das Macbook für den Live-Einsatz gut ausreicht oder ob mir das teuere Macbook Pro kaufen sollte?

    Vielen Dank
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 07.04.07   #2
    Das MacBook hat den unschlagbaren Vorteil, dass es ziemlich klein ist und damit auf einer Bühne wesentlich eher Platz findet und ganz allgemein sehr mobil ist. Zum anderen wird man für Audiobearbeitung wahrscheinlich einen externen Monitor haben wollen. Das ist aber auch ein wenig Geschmackssache.

    Ich weiß nicht, wie das mit dem Display ist. Das vom MacBook ist ja verspiegelt. Das könnte auf der Bühne evtl. Probleme machen. Das käme imho aber auf einen Versuch an. Es gibt ja inzwischen recht gut entspiegelte Spiegel Displays :screwy: Das MacBook Pro ist entspiegelt, da wird man ein solches Problem eher nicht haben.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.04.07   #3
    Das Display vom macBook soll recht gut. Ich habe da keinen Vergleich, mein Mitbewohner hat das MAcBook. Wenn man Licht im Rücken hat ist es schon recht nervig. Aber andere sollen ja teilweise noch schlimmer sein... Ist schon ein merkwürdiger Trend, mittlerweile haben wohl die meisten Notebook Spiegel-Displays. Ich wüsste aber nicht, dass das MacBook Pro entspsiegelt ist. Nur hat man dort die Wahl, ob man ein mattes oder ein glänzendes Display möchte.
    Rein Leistungsmäßig reicht das normale MacBook aus. Die schnelleren Prozessor (2,0 vs. 2,16 GHz) wird man wohl nicht spüren. Die Grafikkarte aus dem Pro benötigt man nicht. Größeres Display, edleres Gehäuse, mehr Anschlüsse - das sind vielleicht Vorteile vom Pro, aber gehören eher in die Kategorie "Muss jeder selbst wissen, ob er es benötigt". Rein von der Rechnenleistung gibt es aber für deinen Einsatzzweck eben kaum einen Unterschied. Vorteil des MacBook ist dann auch noch, dass es kleiner, leichter und ausdauernder ist.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 07.04.07   #4
    Öhm, ja. matt wollte ich auch eigentlich sagen, ne schreiben.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.04.07   #5
    Moin, Moin!

    Hab seit 4 Wochen das Macbook und bin sehr zufrieden. Der Bildschirm ist eigentlich sehr gut lesbar, durch den guten Kontast bestimmt auch auf der Bühne. Ich würde mir nicht das Macbook pro holen, allein schon weil <2000 Euro etwas zu viel für den "On the Road" einsatz sind. Ich arbeite mit Logic Express (leider etwas unerfolgreich......wie geht der scheiss reverb an?:great: Schaut mal in meinen Thread unter Software. Außerdem ist Garageband wirklich ein sehr gutes Programm.)

    Grüße

    Düsseltier
     
  6. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.04.07   #6
    macbook pro lohnt nur wenn man den großen bildschirm und die bessere grakka haben will. Cpu steckt jeweils exakt das gleiche drinnne.

    macbookpro hat noch nen firewire 800 dazu, aber das reizt ja wohl eh fast niemand aus.
    Ansonsten reicht das macbook locker.

    Ich rate aber jedem dringent auf die vollen 2Gb ram zu erweitern. selbst mit 1gb is es noch recht langsam (im vergleich zu 2gb).

    Es reicht auch das kleinste mit 1,83ghz.
     
  7. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 08.04.07   #7
    die spiegelnden displays sind echt unpraktisch - abends und im dunkeln schon klasse - aber ein sonnenstrahl genügt und die sicht ist im eimer.
    in den elektronikmärkten sieht es super aus wenn die displays glänzen und die filmwiedergabe sieht auch besser aus aber der praktische nutzen...

    wobei ich bei laptopeinsatz auf der bühne aber noch nie ein problem mit dem spiegelwahn hatte (könnte bei einem open-air aber noch kommen).
     
  8. AbuSimbel

    AbuSimbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 08.04.07   #8
    Für daheim würde ich mir schon noch einen extra, größeren Bildschirm besorgen.
    Meint ihr wirklich dass die 2 GB RAM im Vergleich zu 1 GB viel mehr bringen und notwendig sind?

    Und noch ne Frage, wo habt ihr eure Macbooks gekauft? Bin noch Schüler und auf der Suche nach dem günstigsten Angebot. Lohnt es sich die Apple Care Protection dazu zu kaufen oder soll ich lieber eine andere Garantie abschließen wie z.B. bei Gravis?
     
Die Seite wird geladen...

mapping