Mackie Amps und Tamp baugleich?

von emes1982, 09.06.08.

  1. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo,

    mir ist aufgefallen, dass sich die Enstufen von Mackie und den Tamps vom T äußerlich sehr ähneln. Ist das nun nur ein guter Nachbau aus China oder sind die tatsächlich vom selben hersteller.

    Die Mackie M1400 hab ich selbst im Einsatz und bin recht zufrieden.

    Hier noch die Tamp TA 600 zum Vergleich
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.06.08   #2
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.06.08   #3
    Es gibt auch Chinaamps, die sehen den Camco Vortex Amps mehr als ähnlich.

    hier natürlich echte Plagiate & freche Nachbauten, auch designtechnisch.
     
  4. QSC Audio

    QSC Audio Produktspezialist QSC

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    336
    Erstellt: 10.06.08   #4
    Hallo Harry,

    ich kann Dir versichern, daß die Verstärker nicht aus der selben Fabrik kommen. Google mal nach einem Video zu "Behringer City".

    Ansonsten habe ich hier schonmal kurz etwas dazu geschrieben.

    Gruß
    Marcus
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 10.06.08   #5
    o.k. - sorry und danke für die Klarstellung
    der Verdacht hat sich förmlich aufgedrängt als wir letztes Jahr beide nebeneinander betrachtet haben
     
  6. Rotznase

    Rotznase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #6
    hi, also die mackie und t.amps sind nicht gleich, sehen nur von vorne gleich aus. wenn du dir die technischen daten anschaust wirst du feststellen das es durchaus immense unterschiede gibt.
    alleine die rückseite (anschliuesse, einstellmöglichkeiten) sieht komplett anders aus.

    gruss rotznase
     
  7. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 10.07.08   #7
    ein paar Mackie FRS-1300 haben wir ja schon verkauft...

    Mich würden Erfahrungsberichte interessieren
     
  8. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 17.07.08   #8
    dazu habe ich folgendes Statement aus den USA erhalten:

    ... it is impossible to keep up with all of the chatter on all of the internet forums of the world.
    In looking at the amplifiers that are mentioned in the forum post; they compare the Thomann branded amp (t.Amp) to the Mackie M1400. The M1400 is not available for sale and has been discontinued but was a far superior amplifier in terms of quoted specification. The only other Mackie Amplifier that gets mentioned is the FRS-1300 which beats the Thomann on specifications and weighs only 9.5 kgs whilst the t.Amp weighs 14kgs. I don’t think that Thomann branded products directly compete with the strong Mackie brand quite as directly as something like Tapco amp would anyhow.
    The FRS amplifier seems to use an entirely different power supply than the Thomann unit. Someone will probably point this out at some point.


    Die neue FRS-Serie stellt eine völlige Neu-Entwicklung aus dem Hause Mackie dar und dürfte aus meiner Sicht sehr gute Chancen haben sich am Markt zu etablieren

    Mackie FRS-1300
    Mackie FRS-1700
    Mackie FRS-2800
     

    Anhänge:

    • i00.jpg
      Dateigröße:
      38,4 KB
      Aufrufe:
      60
    • i01.jpg
      Dateigröße:
      77,6 KB
      Aufrufe:
      82
  9. Rotznase

    Rotznase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #9
    hi,
    also ich hab die mackie m1400 mal vor ewigkeiten gekauft. die hat schon das absolut gleiche gehaeuse wie der t.amp 1400. aber hinten kann man halt bei der mackie noch die unterschiedlichsten sachen einstellen. das kann der t.amp nicht soweit ich weiss. ausserdem kann die mackie das signal an eine andere endstufe durchschleifen, was sehr hilfreich ist wenn man mehrere endstufen mit dem gleichen signal betreiben möchte. für mich ist diese eigenschaft sehr nützlich und auch das kann der t.amp meines wissens nach nicht. allerdings sind die mackie produkte nicht gerade die billigsten und in sofern punkten die t.amps in sachen preis leistung schon. was die klangeigenschaften und die verarbeitungsqualitaet betrifft kann ich mir aber kein urteil machen, da ich selber noch nie nen t.amp benutzt habe. allerdings besitzt thoman ja nen guten ruf und insofern spiele ich auch mit dem gedanken mir nen t.amp zuzulegen.
     
  10. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 17.07.08   #10
    Hallo,

    das ist mit Sicherheit von Thomann (bzw. dem Hersteller der t.amps) so beabsichtigt (Verkaufsstrategie), damit die Endstufen hochwertiger aussehen. Ich wette, es gibt es viele potentielle Käufer, die sich von der Optik blenden lassen...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  11. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 20.07.08   #11
    Mich auch!
    Mein Basserleben muß unbedingt "leichter" werden und die Mackies sind von den Daten sehr preiswert, aber was sagt die Praxis? Ich spiele aber auch mit dem Gedanken, mir mit Powersoft-Digimods eine eigene Endstufe zu "bauen". Das wäre sicherlich die leichteste Variante, vor allem, wenn ich die Module in meine FMC´s einbaue. Will alles wohl bedacht sein.
     
  12. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 22.07.08   #12
    hier noch n paar schicke bilder :D
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      100,6 KB
      Aufrufe:
      338
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      119,7 KB
      Aufrufe:
      177
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      26,1 KB
      Aufrufe:
      145
  13. hondasan

    hondasan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    26.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Harxheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 29.07.08   #13
    Ich hänge mich mal an diese Diskussion dran ;)

    Wenn man diverse T.AMP Modell mit Modellen der Firma EE-Systems (hab ich nie gehört) vergleicht, dann sehen diese von hinten absolut identisch aus! Man hat sich wohl nur die Mühe gemacht die Frontblende zu ändern...

    Die technischen Daten weichen aber von Modell zu Modell immer etwas ab....
    Was haltet Ihr davon... Sieht so aus, also ob die Chienesen dieses Modell nicht nur für Thomann bauen...

    EE-Systems V-2400 hier

    Thomann TA2400 hier

    Gruß Steffen
     
  14. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 30.07.08   #14
    Hallo Steffen,

    könnte sein, muß aber nicht. Wie bei so vielem, kommt es auf die "inneren Werte" an. Und vor allen Dingen: Schau Dir mal Verstärker verschiedener Marken an - so viele verschiedene Möglichkeiten, die Rückseite einer Endstufe zu "gestalten", gibt es da nicht; im Gegensatz dazu sind die Hersteller natürlich eher daran interessiert, ihrem Amp ein unverwechselbares "Gesicht" (Vorderseite) zu geben!

    Gruß,
    Wil Riker
     
Die Seite wird geladen...

mapping