Mainstage Midi out an Roland Fantom 7 Midi out funktioniert nicht

von guenni1309, 23.02.20.

Sponsored by
Casio
  1. guenni1309

    guenni1309 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.20
    Zuletzt hier:
    7.03.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.02.20   #1
    Hallo,
    bin ganz neu hier....
    Ich habe eine Roland Fantom 7 Workstation zur Probe und möchte folgendes konfigurieren:

    Mainstage gekoppelt über USB mit Fantom 7: Funktioniert (DAW-Integration!)
    Fantom 7 MIDI out1 mit Midi Expander: Funktioniert

    In MainStage sehe ich jetzt als MIDI Out Ziele in external instrument Channel strips:

    Fantom-6 7 8
    Fantom-6 7 8 DAW CTRL
    Fantom-6 7 8 MIDI OUT 1
    Fantom-6 7 8 MIDI Out 2

    Wenn ich jetzt MIDI OUT 1 oder 2 adressiere, kommt an diesen Ausgängen beim Roland Fantom nix an.

    Irgend eine Idee, was ich falsch mache?

    Gruß Guenni
     
  2. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    391
    Erstellt: 24.02.20   #2
    Kenne zwar den Phantom nicht, dennoch würde als erstes im Phantom nach den generellen MIDI Einstellungen schauen.
    Ist USB->MIDI im Phantom möglich?, muss vl. separat geschaltet werden?
    Empfangskanal?
    MIDI Omni-Mode testen

    Womit generierst Du die Daten die aus MainStage an den Phantom sollen ? Sind es nur Controller-Daten oder auch Tastenanschläge?

    Sollten Steuerdaten/Töne per Phantom generiert werden die dann an einen an Phantom angeschlossenen Expander weitergeleitet werden sollen, besteht die Gefahr dass irgendwann unbeabsichtigt eine MIDI-Loop erzeugt werden könnte mit unvorhersehbaren akustischen folgen. Da würde lieber die Expander mit einem separaten USB->MIDI Kabel an den Rechner anschließen. Solche selbstkonfigurierende Kabel (Meist 1xUSB auf 2xMIDI-DIN Buchse) erkennen ob sie als In oder Out fungieren sollen und sind um die €25.- zu haben bei bigT.
     
  3. FZiegler

    FZiegler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.09
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Region Rhein-Neckar
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.20   #3
    Ich finde die Begriffe ein wenig unklar verwendet, aber grundsätzlich ist es ja so: MIDI-Daten werden von einem Ausgang (Gerät 1) an einen Eingang (Gerät 2) gesendet. Was auch immer du vorhast - nach meinem Geschmack kommt zu oft das Wort Ausgang vor und Eingang fehlt.
     
  4. guenni1309

    guenni1309 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.20
    Zuletzt hier:
    7.03.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.02.20   #4
    Hallo und vielen Dank!

    Ich kann es etwas genauer beschreiben und bin schon etwas detaillierter unterwegs.

    Zunächst, was will ich erreichen?

    Ich habe an den Fantom über "MIDI OUT 1" einen Expander angeschlossen (HX3 von Keyboardpartner). Der funktioniert, ich kann Töne und Controllerdaten senden und somit den Expander nutzen..

    Ferner habe ich den Fantom über USB mit Mainstage gekoppelt. Fantom unterstützt dabei USB-Audio und USB-Midi. Funktioniert wunderbar. Nach der Installation der Fantom Treiber auf dem Mac werden 4 MIDI output ports angezeigt, siehe Screenshot.

    Jetzt kommt das Problem: Ich möchte auch von Mainstage meinen an den Fantom angeschlossenen Expander benutzen um Töne und Controllerdaten zu senden (z.B. Drawbar-Fader). Dazu kann ich in Mainstage den Midi Port "MIDI OUT 2 FANTOM" auswählen. Am Fantom "MIDI OUT 2" Ausgang habe ich ein weiteres Midi-Kabel zum Expander gelegt (der Expander hat 2 Midi In Eingänge). Und genau da kommen die Mainstage-Channelstrip-Daten nicht an. Mittels eines Midi Monitors auf dem Mac kann ich aber erkennen, dass die Daten auf dem "DAW CTRL FANTOM" Midi Port ausgegeben werden und nicht auf dem im Channelstrip konfigurierten Port "MIDI OUT 2 FANTOM".

    Desweiteren habe ich im Mac AUDIO-MIDI-Setup festgestellt, dass alle 4 Fantom MIDI Output ports funktionieren. Dazu muss man das Tastatursymbol oben rechts anklicken und dann auf das jeweilige abwärts gerichtete Dreieck klicken. Und schon kann ich alle Ports am Fantom ansprechen und Töne auf dem Expander hören. Heisst: Fantom funktioniert und der Treiber auch. Scheinbar kommt Mainstage nicht mit "Multi-port" Midi-Geräten klar? Kann man da was konfigurieren?

    Anbei die relevanten Screenshots, um das alles zu verstehen.

    Any ideas? Gibt es eine geeignete (DAW-)Software oder MIDI Tool für den Mac, um testweise die Adressierung einzelner ports aus einer Anwendung heraus zu überprüfen?

    Viele Grüße
    guenni

    Bildschirmfoto 2020-02-24 um 13.33.40.jpg Bildschirmfoto 2020-02-24 um 13.29.17.jpg Bildschirmfoto 2020-02-24 um 15.22.13.jpg
     
  5. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    391
    Erstellt: 24.02.20   #5
    MIDI Out2 ist der Port der nach deinem FlowChart bei USB MIDI Thru eingeschaltet die Daten weiterreichen sollte. USB-MIDI Thru on - muss sein.
    Stimmt der MIDI SenedeKanal im MS und Empfangskanal am Expander?
    Das was über MIDI-Monitor gemeldet wird ist erstmal ok.
    Hast du am Expander eine LED über den eingehende MIDI-SIgnale sehen kannst?
     
  6. guenni1309

    guenni1309 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.20
    Zuletzt hier:
    7.03.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.02.20   #6
    USB MIDI True ist an und es funktioniert ja auch, wenn ich im MIDI Setup auf das Dreieck klicke. Dann höre ich Töne im Expander. Das Problem muss früher einsetzen:
    In Mainstage "sende" ich auf dem Port "MIDI OUT 2 FANTOM" z.B. Channel 3. Der Midi Monitor zeigt dann aber "DAW CTRL FANTOM" Channel 3. Und damit kommen die Daten nicht mehr am Ziel an (Fantom MIDI Out 2 Buchse).
     
  7. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    391
    Erstellt: 25.02.20   #7
    Das einzige was mir noch einfällt:

    Im "Channel-Strip-Informationen für externes Instrument" Fenster unter "MIDI-Input" Reiter "Keyboard:" mit den Einstellungen spielen.

    Mein Logik sagt auch dass es eigentlich so schon funken sollte.
    Es gäbe nur noch die Möglichkeiten dass der Treiber von Phantom nicht ok ist oder im MS da was wirklich nicht richtig ist.
    Leider kann deinen Konfiguration in keinste Weise nachstellen, da ich kein Multitrimbales MIDI-Instrument mit USB und MIDI-DIN habe.

    - Schau mal vl. bei Yamaha Homepage oder Forum.
    - Aktuelle Updates f. Phantom?

    Ich tippe eigentlich an den USB-Treiber, (Software)Eingang von Phantom.
    (Die Dreiecke im MIDI-Audio Setup wären die (Software)Ausgänge der USB-Treiber, da funktioniert es ja)

    Solltest noch einen 2. Rechner haben, versuche mal den als MIDI-Monitor in die USB-MIDI-Kette einzubauen.

    Sorry dass ich keine konkrete Hilfe anbieten kann.
     
  8. guenni1309

    guenni1309 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.20
    Zuletzt hier:
    7.03.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.02.20   #8
    Danke für Deine vielen Hinweise!

    Habe im "Channel-Strip-Informationen für externes Instrument" Fenster alles probiert. Es ist tatsächlich so, dass jede MIDI-Ausgabe aus einem externen Mainstage Instrument auf einen der 4 FANTOM xxxxx Output Ports (siehe MainStage screenshot) offensichtlich vom Roland Treiber auf den FANTOM DAW CTRL MIDI Port umgeleitet wird. So wird es im Midi Monitor angezeigt. Es könnte auch das plugin sein, das zusätzlich installiert werden muss, damit die Mainstage Integration (man kann Mainstage Parameter auf dem Fantom Display sehen und bedienen) mit dem Fantom funktioniert.

    Wenn Du möchtest kannst Du das selbst probieren, in dem Du die Software einfach mal installierst und dann im Midi Monitor siehst, was passiert: [English] FANTOM-6/FANTOM-7/FANTOM-8 Logic/MainStage Plug-In Usage Guide

    Ich habe jetzt mal Roland angeschrieben, mal sehen, was passiert.

    Viele Grüße
    guenni
     
  9. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    391
    Erstellt: 26.02.20   #9
    @guenni1309
    Es gibt ein neues 3.4.4 Update ab heute für MS.
     
  10. guenni1309

    guenni1309 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.20
    Zuletzt hier:
    7.03.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.20   #10
    Danke! Habe 3.4.4 installiert. Leider alles unverändert....

    Der Roland Support will sich kümmern....
     
Die Seite wird geladen...

mapping