Mal wieder ne EMG-Frage :-P SOundmöglichkeiten?!

  • Ersteller chrisne84
  • Erstellt am

xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
wie wär’s wenn wir hier einen Schlussstrich ziehen.
wir sind beide dick-köpfe ;) und haben unsere Meinung.
Ich denke beide PU's haben vor und nachteile, der einen mag die der andere lieber die. und jetzt weiter zu diskutieren hat sowieso kein sinn mehr wir haben den armen Kerl wahrscheinlich nur verwirrt.
Schließlich sollten Gitarristen zusammenhalten!
Amen
 
Phil
Phil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.18
Registriert
20.08.03
Beiträge
338
Kekse
52
Ort
Berlin
Guitarplayer schrieb:
ja und du hast mit "Santana SE" angefangen

krass, is ja wie im kindergarten hier ;)

zum thema:

ich hab selber nen emg zusammen mit nem (noch) passiven pu in einer klampfe und find den gut.
man sollte immer nach gehör entscheiden, mit gefiel damals einfach der sound vom emg 81 und ich denke nicht, dass es diesen sound bei irgendeinem passiven gibt.

ob passiv oder aktiv is ne glaubensfrage, ich kann leute verstehen, denen bei aktiven pus ein gewisses "etwas" fehlt.
für mich überwiegen aber einfach die technischen vorteile.

p.s. trotzdem kann ich mich nicht für nen neck-pu entscheiden, hat jemand ne ahnung, wann die neuen emgs (60a etc) in DE verkauft werden ?
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
Guitarplayer schrieb:
Ich denke beide PU's haben vor und nachteile, der einen mag die der andere lieber die.

das sage ich doch die ganze Zeit......... :rolleyes:
 
xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
@ phil
wie machst du das mit aktiv und passiv? ich hab gehört das gibt probleme
 
Phil
Phil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.18
Registriert
20.08.03
Beiträge
338
Kekse
52
Ort
Berlin
ich weis es auch nich genau, ich habs einfach so verdrahtet, wie es mir am sinnvollsten erschien, allerdings hab ich nen 2poligen AN-AUS-AN schalter an meiner ketarre.
naja, der lautstärkeunterschied is jedenfalls minimal und irgendwelche probleme mit einstreuungen hab ich auch nich.

es ist lange her, dass ich das gemacht hab, aber ich glaub der trick lag dabei, entweder beide pus auf eine masse zu schalten oder beide auf getrennte massen. ich bin mir aber nichtmehr sicher, was stimmte.
ich erinnere mich vage daran, dass ich beides auf einer masse hatte, und beide pus dann gleichlaut waren. das hatte mich dann sehr gewundert, weil doch alle sagen das das nicht so wäre. letztendlich habe ich dann festhgestellt, dass nicht der emg zu leise (was ja anzunehmen wäre) sonder der passive pu LAUTER geworden ist. erst dachte ich ich wär bekloppt, aber es war wirklich so, erklären konnte ich es mir aber bis heute nicht (ne artspeisung duch massesschluss ?).

auf jeden fall geht aktiv mit passiv, alles andere is quatsch. nur bei passivem singlecoil und nem aktiven humbucker wirds natürlich heikel, bzw. bei strats gibts wieder probleme, weil die so wenig potis haben, da kommt man wieder nur klar, wenn man die passiven signale noch impedanzwandelt.

imho sind gitarrenschaltungen ne echt beschissene scheisse an der man stundenlang brüten kann, weils elektrotechnisch total banal is und man deswegen auch total banale fehler macht, die man erst spät findet. zumindest wars bei mir so :shock: :shock: .

sollte ich mir wirklich demnächst dem emg89R holen, wirds richtig lustig, weil man ja den singlecoil und den hb GLEICHZEITIG benutzen kann, und da gibts dann natürlich 1000 lustige möglichkeiten das ding zu verschalteln.
mal sehn.
 
St. ?tzi
St. ?tzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
So als EMG Fan muß ich hier auch meinen Senf dazu geben. :D
EMG PUs klingen meiner Meinung nach weder in jeder Gitarre gleich noch sind sie nur für harte Sachen zu gebrauchen. Die Liste der EMG Nutzer ist die das wiederlegen ist elend (Pink Floyd, Queen, Toto ...)

Zusammen mit dem entsprechenden Verstärker und Effekten sind sie in jeder Stilrichtung eine gute Wahl. Ich bevorzuge die 85/81 Kombination, die durch den 89er (85 plus SC) noch flexibler gestaltet werden kann.

Man sollte bei der Wahl des NeckPU sich gut überlegen welche Klangeigenschaften man bevorzugt und hat dann die Auswahl zwischen 60, 81, 85 und H. Damit lassen sich alle Wünsche realisieren. Dazu noch nen 81 oder 85 in der Bridgeposition (meine Meinung) und die Gitarre macht alles was man will.
 
F
fbeyer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.05
Registriert
06.12.03
Beiträge
188
Kekse
0
Ort
München
St. Ötzi schrieb:
Man sollte bei der Wahl des NeckPU sich gut überlegen welche Klangeigenschaften man bevorzugt und hat dann die Auswahl zwischen 60, 81, 85 und H. Damit lassen sich alle Wünsche realisieren. Dazu noch nen 81 oder 85 in der Bridgeposition (meine Meinung) und die Gitarre macht alles was man will.

Ich liebäugle mit einer 81 89 Kombination. Ist es nicht sinnvoller, den 89 am Hals (wg. clean Sound mit SC) und den 81 am Steg (verzerrt) zu verwenden? Oder habe ich Grundlegendes über Pickups/EMGs falsch verstanden?

Bzw. (um auch beim Thema und der Frage von chrisne84 zu bleiben): Welche Kombi ist denn gut für hohe Flexibilität - sowohl Metal als auch Rock, Pop, Folk, Kirchenlieder :)D), etc.? Und welchen PU wohin?
 
St. ?tzi
St. ?tzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Mißverständnis, natürlich habe ich den 89er PU am Hals eingebaut und zusammen mit dem 81er ist diese Kombination der Wahnsinn. Flexibel ohne bei den Sounds irgendwelche klanglichen Kompromisse zu machen.
 
fabio
fabio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
30.12.03
Beiträge
191
Kekse
0
ich fahr morgen zum musikproduktiv und werde ein paar gitarren mit emg´s testen,....bin mir noch nicht sicher welche kombination ich mir besorgen werde hab ja gehört das emg60 so wahnsinnig geil für rhytmus sein sollen.
welchen emg würdet ihr für clean sounds verwenden?
die beschreibungen auf der homepage helfen mir nicht wirklich weiter.
und welchen für rhytmus nachdem ich nicht weiß welcher geiler ist,.... der 81er oder der 60er?
 
St. ?tzi
St. ?tzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
Für clean Sounds finde ich persönlich den 85er am Hals sehr geil oder die Kombination 85 / 81. Für Rhytmus ist der 81er mein Favorit (manchmal den 85er am Hals).
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
ich nutze beide (81 & 85) sowohl für clean, verzerrt, LEad als auch für Rhytmus. Der 81 ist ein bischen bissiger und der 85 schön warm und voll vom Sound her...

RAGMAN
 
Christoph
Christoph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.18
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.007
Kekse
77
Ort
Ratingen
Also meine EMGS 81 & 85 klingen Clean eher warm als steril... :)
 
fabio
fabio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
30.12.03
Beiträge
191
Kekse
0
danke für die auskunft kann mir jemand sagen wie der emg81clean an der brücke und für die soli klingt?
 
fabio
fabio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
30.12.03
Beiträge
191
Kekse
0
St. Ötzi schrieb:
Für clean Sounds finde ich persönlich den 85er am Hals sehr geil oder die Kombination 85 / 81. Für Rhytmus ist der 81er mein Favorit (manchmal den 85er am Hals).

ist der auch geil fürs soloing?
 
the_paul
the_paul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Registriert
03.10.03
Beiträge
2.980
Kekse
1.868
Ort
SU
verzerrt ja, clean ist der EMG81 höchst gewöhnungsbedürftig, da ihm durch die eingebauten hoch- und tiefpassfilter 1.ordnung sowohl bass, wie auch höhen beschnitten werden. das ist für distortion ideal um mulm und schrille töne zu unterdrücken, fehlt dann aber umso mehr, um brilliante sounds aus dem klang der gitarre und deren saiten rauszuholen - gute gitarre und verstärker vorausgesetzt, sonst klingt sowieso das eine wie das andere (übertrieben gesagt).
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
@the_paul


ich finde nicht das den Picups nach "unten" oder "oben" was fehlt. ganz im Gegenteil ein schön ausgewogenen Klang haben Sie...


RAGMAN
 
fabio
fabio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
30.12.03
Beiträge
191
Kekse
0
und wie ist der lead sound des 85ers an der brücke?
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
ich habe den 81 an der Brücke und den 85 in der Hals Position...

andersrum ist wohl eher selten...

RAGMAN
 
dogdaysunrise
dogdaysunrise
HCA - Gitarren
HCA
Zuletzt hier
26.02.11
Registriert
21.09.03
Beiträge
2.803
Kekse
1.285
Ort
Kansas, USA
Ich hab den 85er an der Bruecke.
Er klingt dort absolut geil! IMO viel besser als am Hals, da passt er IMO gar nicht hin, zu basslastig, zu irgendwas (hab ich ja schonmal gepostet).
An der Bruecke klingt er richtig fett, enorme Basspower, Palm mutes klingen extrem boese, hat aber noch genug hoehen fuer geile leads.
Und ein kleinkleinwenig PAF-like.
Also fuer mich der 85er and der Bruecke, DER pickup schlechtin!
Aber, vielleicht nur nach meinem Geschmack.......

Probiers halt einfach mal aus, geht ja mit dem Stecker sehr easy und schnell.
 
fabio
fabio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
30.12.03
Beiträge
191
Kekse
0
RAGMAN schrieb:
ich habe den 81 an der Brücke und den 85 in der Hals Position...

andersrum ist wohl eher selten...

RAGMAN

verdammte scheiße ich kann jetzt nicht mal mehr zwischen brücke und hals unterscheiden natürlich mein ich an der halsposition.
wie ist da der lead sound?
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben