marshall cfx dfx gfx unterschiede

von mathiasbx, 14.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mathiasbx

    mathiasbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #1
    Hallo Zusammen,

    ich möchte mir endlich mal einen kleinen Combo für zu Hause zum üben und auch zum Abnehmen kaufen.

    Hängengeblieben bin ich beim Marshall mg30. Da gibt es nun aber die Versionen cfx, dfx, gfx und ich finde nirgends wo sich die Amps unterscheiden.

    Kann mich einer von Euch aufklären?

    Grüße
    Mathias
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    14.130
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.523
    Kekse:
    28.392
    Erstellt: 14.06.18   #2
    Soweit ich weiß, haben sie nach ner Zeit nur den Namen verändert, das sind also alles verschiedene Jahrgänge.

    Ich würd Dir aber zu anderen Amps in der Preisklasse raten, die meistens deutlich reifer klingen und mehr können, und lediglich den "coolen" Markennamen missen.
    Der Boss Katana 50 wäre z.B. in der Preisklasse.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    11.02.19
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 14.06.18   #3
    Hallo Matthias,

    Ich würde mir an deiner Stelle keinen MG30 kaufen, habe bisher nur schlechtes gehört.

    Wo willst du denn klanglich hinn und welche Musikrichtung? Falls es Marshall sein soll besser einen gebrauchten DSL5C.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maximilian
     
  4. mathiasbx

    mathiasbx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #4
    Ich möchte halt einen Amp für zu Hause, der auch in "Zimmerlautstärke" nen super Sound hat. Zum einen natürlich clean, aber auch für Rock / Hardrock und bis max. 200 Euronen.
    Aber dazu gibt es ja schon diverse Beiträge.
    Da ich mich ja schon auf den Marshall eingeschossen habe, ist für mich vor allem der Unterschied der Modelle interessant.

    Am liebsten hätte ich den Röhren-Combo von H&K. Aber der ist preislich jenseits von gut und böse für mich und zum anderen für ne Mietswohnung auch nur bedingt geeignet.

    Mir haben beim Marshall die Soundvideos bei YouTube in Kombination mit einer LP Tribute schon sehr zugesagt. Blackstar hatte ich mal bei Musik Produktiv angespielt und ich mochte den Sound nicht so.
     
  5. drholg

    drholg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    466
    Erstellt: 14.06.18   #5
    Ich würde auch den Katana 50 vorschlagen, damit geht von Clean bis Brett alles. Oder wenn Marshall, dann schau dir auch noch
    die Code-Serie an.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. mathiasbx

    mathiasbx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #6
    Überredet :) Ich werd mich mal mit dem Katana beschäftigen. Mit 50 Watt wäre der ja evtl. auch mal für ne Bandprobe zu gebrauchen.
     
  7. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    11.02.19
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 14.06.18   #7
    Was ist denn genau der Einsatzzweck? Recording und zu Hause oder Probe und Bühne? Pedalboard vorhanden oder soll der Amp die All in One Lösung sein?
     
  8. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    895
    Kekse:
    3.472
    Erstellt: 14.06.18   #8
    Also ich habe mir für genau diese Zwecke, Zimmerlautstärke pben und einfaches Aufnehmen, den Blackstar FLY1 geholt. Denn mit 20 oder gsr 40 Watt in Zimmerlautstärke zu spielen, ist problematisch, finde ich.
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    14.831
    Erstellt: 14.06.18   #9
    +1 für den Katana
     
  10. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.983
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 14.06.18   #10
    Auch wenn es sich in diesem Fall erledigt hat: Soweit ich das überblicke hatte @crazy-iwan schon recht - unterschiedliche Jahrgänge. Und andere Optik, zumindest bei den CFX.
    Die Serie heisst "MG FX", das "C" steht für "Carbon Series", das "G" für "Gold Series" (glaube die aktuelle Serie), das "D" (erste Serie?) für "Digital" im Hinblick auf die digitalen Effekte. 100% sicher bin ich nicht, scheint aber zu passen.
    Und nachdem ich grad Bildchen verglichen habe scheint die "D-Serie" noch einen seperaten 2-Band EQ für den Clean-Kanal zu haben, bei den neueren Serien teilen sich beide Kanäle einen 3-Band EQ.

    Für die, die sich mit der gleichen Frage hierher verirren. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. mathiasbx

    mathiasbx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #11
    Sowas hatte ich auch schon gelesen, allerdings mehr in Verbindung mit Röhre... weil die braucht ja Power. Ursprünglich hatte ich auch den MG15 und nicht den MG30 ins Auge gefasst. Fand den 30er aber vom Klang her runder / voller.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.06.18, Datum Originalbeitrag: 14.06.18 ---
    Dann lohnt es sich ja eher nach der D-Serie gebraucht zu schauen :) Wobei man bei dem scheinbar die Sounds "manuell" einstellen muss und nicht einfach die Umschalter für Crunch / OD1 und OD2 hat.

    Hab mir mal einige Videos vom Katana angeschaut... ich vermute allerdings, dass der für das "Homerecording" in einer Mietswohnung vielleicht doch etwas zu groß ist und dann zuviel Power macht.
     
  12. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.281
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.160
    Kekse:
    14.614
    Erstellt: 14.06.18   #12
    wenn es Marshall sein soll, schau dir die VS Modelle an
    der marshall VS 15/R kostet gebraucht ca 80 €, ist ein super Amp zum üben
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.983
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 14.06.18   #13
    Kann sein, muss aber nicht. Wenn die Kanäle gut aufeinander abgestimmt sind kann man u.U. auch mit einem gemeinsamen EQ leben. Aber das muss jeder selbst entscheiden, nach persönlichem Empfinden und Anwendungszweck. Hatte auch schon einen Amp mit nur einem EQ, für mich hats gepasst. War aber auch eine Metalband, Clean hab ich da kaum gespielt.
    Reine Spekulation, aber evtl hat die Effektsektion bei den neueren Serien die Nase vorn. Digitaltechnik hat eine geringe "Halbwertszeit".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.072
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.741
    Kekse:
    48.714
    Erstellt: 14.06.18   #14
    Darf ich fragen, warum?
     
  15. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    11.02.19
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 14.06.18   #15
    Das spielt bei der Modelling/Transen Technik absolut keine Rolle, die brauchen keine Lautstärke, um zu klingeln, lediglich Du als Hörer brauchst ne gewisse Lautstärke, damit es klingt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.06.18, Datum Originalbeitrag: 14.06.18 ---
    Was meinst du denn mit Homerecording, wenn du damit ein Mikrofon vor dem Amp meinst, ist es garantiert zu laut.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.06.18 ---
    Allerdings haben ja sowohl der Katana, als auch der Marshall nen Ausgang, den du dafür benutzen kannst und somit nicht Mal den AMP aufdrehen musst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. mathiasbx

    mathiasbx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #16
    Mit Homerecording meine ich nur, dass ich halt keinen akkustisch optimierten Raum für Aufnahmen habe. Akkustische Klampfe nehme ich ja auch auf und die ist ja auch nicht "leise".
    E-Git nehme ich bisher immer direkt auf und dann kommen da halt Amplitube oder S-Gear drauf. Aber es ist halt doch was anderes, wenn ich den Sound mit nem SM57 vom Amp aufnehme. Da können die Plugins noch so gut sein... es fehlt mir da trotzdem immer was. Am Ende soll es ein Mix aus Mic-Aufnahme und Plugin-Sound werden.

    Ja, das wird nie wie eine fette Röhre klingen... das ist mir durchaus bewusst... kann ich aber mit leben ;)

    @Maxder: Wenn ich dich richtig verstehe, kann ich also auch nen Kantana mit 50 Watt durchaus leise betrieben.
     
  17. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    14.130
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.523
    Kekse:
    28.392
    Erstellt: 14.06.18   #17
    Das ist bestimmt so einer, der mit Lautstärkereglern nicht umgehen kann ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. Le_Franzose

    Le_Franzose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.17
    Zuletzt hier:
    15.03.19
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    321
    Kekse:
    2.903
    Erstellt: 14.06.18   #18
    Die Marshall MG Reihe hatte, effektiv, verschiedene Namen. In den verschiedene Jahren (und appellationen) wurde an der Zuverlässigkeit der Geräte (ein bisschen) gefeilt und auch hier und da, Digitaleffekte eingefügt. Aber jetzt mal im ernst, Foren sind dazu da um andere Forummitglieder gegen solche Abzocken zu warnen. Die MG's sind einige der schlechtesten Verstärker auf den Markt. Sie verlieren massivst an wert auf den Gebrauchtmarkt wenn sie überhaupt wiederverkauflich sind, was quasi nie vorkommt, und sie sind überduschnittlich Pannenanfällig. Die qualität ist grottenschlecht, alles ist wirklich von unterster güte. Es gibt, heutzutage, bessere alternativen die auch billigst hergestellt sind, aber einigermassen gescheit klingen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. mathiasbx

    mathiasbx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #19
    @Le_Franzose: Danke, dass sich mal super Infos. Ich will mir ja keinen Schrott hinstellen.... hmmm.... warum gibt es überhaupt so eine große Auswahl... zwei Amps würde doch völlig reichen ;)

    Aber im Ernst. Vielleicht sollte ich mir den Kantana einfach mal zur Probe bestellen und testen.. oder ich schau mal nach nem gebrauchten. Wenn er mir dann nicht gefällt kann ich den ja immer noch wieder verkaufen.
     
  20. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    23.03.19
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    2.495
    Erstellt: 15.06.18   #20
    Ja, alles, nur kein MG von Marshall. Ich liebe gute Marshalls, aber der MG ist so ein Blödsinn... steht halt der Name drauf, ist ungefähr so, als würde man "Tupperware" auf nen Schuhkarton kleben. Ab der Code-Serie geht Marshall los, davor ist es Bauernfängerei. Katana checken!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping