Weg mit meinem Marshall!

von Sixpounder666, 02.08.08.

  1. Sixpounder666

    Sixpounder666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #1
    Salvete!

    Ich hab das Board hier von meinem kleinen Bruder, der hier erst vor kurzem viele ausgesprochen freundliche und vorallem ausführliche Antworten bekommen hat, empfohlen bekommen!

    Zu meinem Problem ... ich weiss, bis Weihnachten ist es noch 'n Weilchen hin, aber bis zum heiligen Abend werd ich wohl an die 400-500 Euro zusammen haben, die ich gern in mein Equipment investieren möchte!

    Zur Zeit spiele ich auf meiner "IBANEZ GRG-170 DX" Klick mich! über meinen "MARSHALL MG-15 DFX" Klick mich! (Urghs!)

    Das war mein Anfänger-Equipment und inzwischen weiss ich, dass ich mehr Geld für mein Hobby ausgeben will, da mein Spiel von Zeit zu Zeit immer besser geworden ist und ich langsam in einer Band spielen möchte.

    Mein Bruder ist momentan auf der Sache nach einem Schlagzeug und deshalb liegt meine Priorität auf einem neuen Verstärker, damit ich mit seinen Drums mithalten kann! (Verändert ein besserer Verstärker auch meinen, meiner Meinung nach, schrottigen Gitarrensound?)

    Habt ihr vielleicht 'ne Ahnung was ich mir da angucken könnte?
    Vor 1 1/2 Jahren hab ich den Marshall gekauft, weil ich dachte, Marshall sei 'ne gute Marke, da mach ich schon nix falsch ... naja - Irrtum.
    Ich spiele gern hartes Zeug!

    Wäre euch sehr dankbar! :)
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 02.08.08   #2
    Was spielst du denn für Musik?
     
  3. Sixpounder666

    Sixpounder666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #3
    Größtenteils harte Musik ... das geht von Rammstein und System of a Down über Slipknot und Avenged Sevenfold bis zu Norther und Children of Bodom.
    Gelegentlich auch mal "softigere" Sachen wie die Ärzte.
     
  4. <Kampfkeks>

    <Kampfkeks> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 02.08.08   #4
    fangen wir vorne an :
    harte musik ala hardrock oder harte ala death metal grindcore ?
    lieber röhre oder transe oder vlt sogar hybrid ?
    und jetzt der universal tipp hier im forum : geh in einen musikladen such dir amps in der presiklasse und spiel einfach mal alle durch .
    ach ja : ein amp verändert den sound schon massgeblich.
    mfg

    ps: sufu müsste doch auch was zu dem thema ausspucken oder ?
    edit : vergiss den ersten mit welcher musik haste ja grad gesagt :D .
     
  5. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 02.08.08   #5
    teste vielleicht mal den vox ad30 xl - oder die 50er version. sollte zu deiner harten musik passen.

    wenn du noch ein preislimit angeben würdest und ob gebraucht auch okay wäre, dann kann man etwas mehr anbieten.

    aber der vox ist schon wirklich eine gute empfehlung!
     
  6. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 02.08.08   #6
    Bei 400-500Euro kann ich dir folgende Amps empfehlen die sehr sehr felxibal sind udn dabei noch super klingen.

    https://www.thomann.de/de/vox_ad100vt_valvetronix_gitarrencombo.htm

    https://www.thomann.de/de/roland_cube_60_modelling_gitarrencombo.htm

    Sind denke ich die beiden spitzenreiter in Sachen Modeling und klingen echt gut.

    Der Vox ist verdammt laut, hatte den bis vor kurzem udn macht mächtig druck dank 100Watt und den 2 x 12" Speakern. Von Clean bis HiGain ist da echt alles drin und dank des Powerreglers auf der Rückseite kann man die Endstufenleistung bequem von 1-100Watt regeln das auch über bei geringster Lautstärke zu Hause möglich ist.

    Der Cube ist mit seinen 60Watt und nen 12" Speaker auch super laut und macht ordentlich druck um auch im Bandgefüge nict überhört z uwerden von perligen Cleansound bis zum gescoopeden Recti Sound ist auch alles dran. Besitzt wie der Vox auch alle gängigen Effekte die vorallem auch brauchbar sind!

    MfG
     
  7. Sixpounder666

    Sixpounder666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #7
    Zur Suchfunktion ... auch wenn ich schon 'n Weilchen Gitarre spiele, kenn ich mich in dem "Hareware"-Bereich noch nicht so gut aus, deshalb dachte ich, ich stell meine Frage lieber speziefisch zu meiner Gitarre ... keine Ahnung ob das mit zu beachten ist!

    Leider kenn ich in meiner Umgebung kaum einen guten Musikladen, es gibt schon ein paar, aber ich dachte ein paar Profitipps wären besser, als das dünne Sortiment durchzuspielen.

    Bisher, Danke für die Antworten! :)
     
  8. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 02.08.08   #8
    Eine weitere wichtige Frage wäre ob der Amp denn NEU oder auch GEBRAUCHT sein darf.
    Denn wenns auch ein gebrauchtes Gerät sein darf, könntest du deinen Blick auch auf die obere Klasse an Amps richten.
     
  9. Sixpounder666

    Sixpounder666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #9
    Hmm ... naja, generell hätte ich nichts dagegen ... oder gibt es schwerwiegende Nachteile bei gebrauchten Amps? Hauptsache er ist gut erhalten, dann passt das schon!
     
  10. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 02.08.08   #10
    Na ja, man hat beim Gebrauchtkauf meistens keine Garantie mehr. Das heißt: wenn dein AMP aus irgendeinem Grund den Geist aufgibt, bist du auf dich allein gestellt und musst eine Reparation ggf. selber zahlen.
    Ansonsten würde ich dir aber auch zum Gebrauchtkauf raten. Am besten du schaust dich hier mal um: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-flb1133de.aspx ;)


    MfG,
    sebbi


    EDIT: Wenn es denn gebraucht sein darf, kann ich dir den Marshall JCM 900 Combo oder den Hughes & Kettner Tube 50 Combo ans Herz legen :)
     
  11. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 02.08.08   #11
    http://www.musik-service.de/randall-rg-50-tc-prx395760955de.aspx

    der ist schön :) falls du ihn mal gebraucht sehen solltest ist der schon sehr brauchbar :)

    ansonsten: den Vox AD50 habe ich selbst ... ich finde ihn jetzt gerad für Metal (besonders wenn man die relativ dumpfen Ibanez STOCK Tonabnehmer hat) nicht so prall. Die Rock sounds sind aber 1. Sahne :)
     
  12. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 02.08.08   #12
    Bei deinem Budget könnte auch ein gebrauchter "kleiner" Engl Combo drin sein. Also ein Thunder oder (mit 500€ eher mit Glück) vielleicht sogar ein Screamer.
     
  13. Peter enis

    Peter enis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 02.08.08   #13
    Hughes & Kettner Attax 100 Combo oder als Top
    (als Top + Box vielleicht gebraucht noch in deinem Budget?:confused:)
    hier dat Topteil auf'm Flomarkt: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly19544de.aspx

    Beide Amps sind meiner Meinung nach richtig fett, vielseitig, laut und gut verarbeitet, einfach mal die Sufu benutzen die allgemeine Meinung im Board ist echt gut, ich selbst habe den Combo und bin voll zufrieden...;)
    So long greetz Jan
     
  14. Quoth

    Quoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Kulturhauptstadt Europas 2010
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.08.08   #14
    Hoffen wir mal, daß Reparationen nicht fällig werden. :D

    Rock und Metal Amps bis 500€



    Q
     
  15. orange.cleo

    orange.cleo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.08.08   #15
  16. Peter enis

    Peter enis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 04.08.08   #16
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.08.08   #17
    Hi Sixpounder, fuer 500 Euro kriegste schon einiges an guten Amps, und JA, sie werden Deinen Klang enorm aufwerten.

    Randall RG75G3Plus: Geniale Heavy-Sounds, allerdings nicht wirklich fuer Crunch zu gebrauchen. Clean ist auch wirklich in Ordnung.
    Hughes&Kettner Attax 100 Combo: Guter All-Rounder (auch sehr gute Heavy-Sounds) mit brauchbaren Effekten eingebaut. Mit dem Floorboard alleine ohne Zusaetze schon absolut buehnentauglich! :)
    Vox AD50VTXL212 : Gute Cleansounds, gute Zerrsounds, und sogar brauchbarer Crunch. Auch sehr zu empfehlen. Ist um einiges variabler als die anderen Beiden.

    Am Beste gehste die genannten Amps mal anspielen und entscheidest Dich dann, welcher Dir am Besten gefaellt - "Gut" und bandtauglich sind sie alle :)...
     
  18. Sixpounder666

    Sixpounder666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #18
    Wow! Danke für die vielen Antworten! :)
    Ich werd mich mal umsehen, wo ich in näherer Umgebung die Amps mal anspielen kann! Besonders auf den Vox bin gespannt!

    Nochmals, vielen, vielen Dank für die kompetente und freundliche Beratung! :)
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 05.08.08   #19
    VOX AD... rulez

    Die 100W Version fand ich einfach tierisch geil!!! Den muss man unbedingt anchecken!!

    ...auch den 50er
     
  20. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 05.08.08   #20
    Also ein amp wird höchst wahrscheinlich deinen schrottigen sound unwesentlich verbessern. (sry, wenn ich´s mal so hart sag) aber der sound kommt in erster linie aus den fingern. Marshall baut schon richtig gute teile. Aber der gehört wohl nicht zu denen

    Tja empfehlungen auszusprechen .... ach von der sache kann man die meisten der großen kaufen, wenn man die kohle dafür hat.... an deiner stelle sollest du jede möglichkeit nutzen, um alle möglichen amps zu testen. Jeden anquatschen, ob du mal ran darfst. (mach ich auch so :D) viel probieren und auch mal schaun, was die vorbilder haben. Aber letztlich machen deine finger den sound.

    ach falls du dich für eine röhre mal entscheiden solltest: bedenke mit die unterhaltungskosten für den wechel und einmessen der röhren. und bei röhren spielt die Leistung nicht so ein gravierende rolle. die machen mit 12W schon richtig krach. mein 50W bläst mihc weg..... zu laut is auch nicht gut :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping