Marshall Guvnor oder Bluesbreaker

von ProfDrMeier, 07.12.06.

  1. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 07.12.06   #1
    Hallo
    Ich stehe im Moment vor der Wahl zwischen einem Marshall Bluesbreaker und einem Guvnor (weil bald Weihnachten ist :D) und ich weiss nicht für welchen ich mich entscheiden soll...
    Ich spiele ne Ibanez GRX 40 (die aus dem Starterset) und hab mir vor kurzem nen Fender Frontman 212R gekauft.
    Ich will so in Richtung späterem Hardrock (Guns n Roses) bzw Alternative (3 Doors Down) gehen.
    Die Zerre von dem Fender ist aber so beschissen (so eklige Höhen) dass ich mir jetzt nen Zerrpedal anschaffen will.
    Meine Favoriten sind im Moment der Marshall Guvnor und der Bluesbreaker.

    Den Guvnor hab ich bis jetzt noch nicht getestet, aber der soll wohl bald in unserm örtlichen Gitarrenladen eintreffen. Ich hab aber auf der Marshallseite schon n paar Soundsamples angehört und die haben schon meinen Vorstellungen von ner Zerre entsprochen.
    Den Bluesbreaker hat mir der Kerl von unserm Gitarrenladen zum testen an meinem Amp nen Tag lang mitgegeben. Und der war auch richtig gut. Sogar an meinem Amp mit den dämlichen Höhen.


    Also was würdet ihr mir empfehlen?

    Kolja
     
  2. Hicks

    Hicks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 07.12.06   #2
    Wenn du ne derbe Zerre haben willst würde ich dir zu dem guv'nor raten.. der kann echt übel sein, aber gezähmt auch ganz anständig bluesen.. finde ihn vielseitiger. Wenn du die Gelegenheit hast, nimm deine Gitte mit in nen Laden und spiel beide an. Ansonsten kannst du mal von Boss das DS - 1 distortion oder DS-1 overdrive testen..
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.12.06   #3
    Oder anstatt dem DS-1 den Digitech Hot Rod - klingt (in meinen ohren) bissel besser und ist ein kleines Bissel flexibler...
     
  4. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 07.12.06   #4
    Ich nehm da jeden Freitag Unterricht ... und da muss die Klampfe immer mit ;)
    Der Guvnor soll wohl so gegen Anfang der Woche ankommen ...
    Dann geh ich das Ding ma anspielen...
     
  5. janky

    janky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 08.12.06   #5
    Versuche doch auch mal den Jackhammer...ist etwas aggresiver wie der Guv'Nor aber daraus lassen sich super Sounds à la ACDC/LED ZEP rausholen!!! Habe ihn selbst und bin begeistert.

    Und man mag es nicht glauben aber ich habe bereits einen Blues-Gig mit dem Jackie gespielt...der Sound war wirklich amtlich!
     
  6. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 09.12.06   #6
    Hm naja also den Jackhammer finde ich persönlich zu aggressiv... Der ist ja mehr so für die ganz harte Gangart ...

    und Blues könnt ich ja auch mitm Bluesbreaker spielen ;) ... und da kommen auch erstklassige ACDC Sounds raus ...
     
  7. Johnny Buttler

    Johnny Buttler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.14
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 09.12.06   #7
    Hab jetzt seit kurzem das Boss ds-1. Echt klasse Dingen und nicht gerade teuer(ich habs für 38€ im Secondhand-laden vom Musicstore bekommen)!
    Kann ich nur empfehlen! Und damit is viel ACDC mit machbar^^
     
  8. Niggens

    Niggens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #8
    ich hab den bluesbreaker. der macht nen riesenmatschsound, die lautstärkeboostfunktion ist das einzig brauchbare.
    die boss geräte sind super! das blaue ist z.b. enorm vielseitig. ds-1 ist auch sehr gut, aber etwas kratziger.
     
  9. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 09.12.06   #9
    hm über was für nen Amp haste den denn gespielt? (oder kommt das dadrauf nich an?)

    weil ich hab mir den ja für nen Tag ausgeliehen und an meinem Frontman hat der sich eigentlich ganz gut angehört ... und ich fand der hat sich bei nich zu viel Drive auch schön transparent angehört ...
     
  10. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.12.06   #10
    Also ich hab auch den BLuesbreaker und da kommt kein Matschsound raus. Im Gegenteil. Einfach nur ein richtig cremiger Sound. Drive ist bei mir etwa bei 10 Uhr und Tone so bei naja 9 Uhr. Vieleicht etwas weniger.

    Das ist so richtig schön angezerrt. Dreht man Drive auf kriegt man schon noch einiges raus. Aber sehr vielseitig ist der BLuesbreaker nicht. Name ist bei dem Programm...
     
  11. Niggens

    Niggens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.06   #11
    peavey classic, clean gespielt.

    punkto matschsound: ich spiele oft über ein loopgerät und nehme mehrere gitarren miteinander auf. mit einem verzerre wie dem marshall kann man dann schnell nichts mehr erkennen, weil nur noch brei entsteht. da ist ein tubescreamer viel interessanter und man kann auch nach 3 gitarren noch unterscheiden, welche gitarre in etwa was spielt.
    ich hab auch vox tonebender, eh double muff, boss bluesdriver getestet. die sind alle transparenter als der marshall.

    ich würd dir den marshall bb für 50 euro verkaufen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping