Marshall JVM 410C oder JVM 210C

von Lead-Guitar, 30.04.08.

  1. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    124
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hi!

    Ich brauch in der nächsten Zeit einen neuen Amp weil ich mit dem Sound meines jetztigen Amps nicht mehr zufrieden bin. Auf Empfehlung hab ich mir den Marshall 410C angesehen. Es gibt aber noch den JVM 210C, das ist der Amp mit den 2 Kanälen. Was meint ihr, braucht man unbedingt 4 Kanäle? Weil Soundtechnisch sind die beiden glaube ich identisch. Falls nicht, lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Kennt jemand gute Alternativen zu dem JVM 410C/210C weil der Preis für ein Combo doch recht teuer ist.

    Klingt der auf Zimmerlautstärke auch gut? Möchte ihn auch als Übungsamp benutzen. Das JVM Stack finde ich persönlich etwas zu groß für meine Zwecke. Hat jemand den JVM Combo? Wenn ja könnte einer der ihn hat vielleicht einen kleinen Erfahrungsbericht abgeben?Danke!

    Mfg
     
  2. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Naja im Grunde genommen sind die 200er halt halbe 400er. Genommen wurden soweit ich weiß der erste und der dritte Kanal. Dabei finde ich beim JVM 410 gerade den 2 und 4 Kanal gut. Den dritten finde ich da nicht so berauschend.
    Meiner Meinung nach lohnt sich der Aufpreis zum 400er.

    Freakshow
     
  3. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    124
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Ist zwar eigentlich eine sinnlose Frage, da ich sie mir eigentlich schon selber beantwortet habe aber ich wollte nur mal andere Meinungen hören.
    Kann ich den JVM 410C nach dem Gig einfach in den Kofferraum "klatschen" oder laufe ich da Gefahr das ich den Amp aufarbeite. Die Kiste sollte schon was aushalten. Oder muss ich den wie eine Ming Vase anfassen das nichts zu bruch geht? (Ich bin kein Assozialer der sein Equipment rumwirft!!! Aber ihr kennt das sicher auch, wenn man einen Gig gespielt hat und dann mit seinem Klump z.T. durchs Publikum laufen muss und gegebenen falls mal mit dem Amp gegen eine Hausecke randlt...
    sowas sollte er schon aushalten. Weil bei dem Gewicht ist das Ding schon mal in eine andere Richtung gesteuert als man wollte...

    Mfg
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.734
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Der Amptechniker meines Vertrauens hat mal erzählt, dass seine Kollegen und er früher fertig gestellte Amps vom Tischt haben fallen lassen. Die, die das ohne Probleme überlebt haben, wurden freigegeben;)

    Amps/Boxen halten normalerweise eine Menge aus, wenn du nicht gerade hirnlos damit umgehst, sollte es keine Probleme geben. Du musst einfach immer mit Bedacht handeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping