Orange Rockerverb 50 oder Marshall JVM 410 ?

von TheBoyWhoRocks, 27.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 27.10.09   #1
    Hallo zusammen!
    Ich stehe (wieder einmal) vor einer schweren Entscheidung:
    Wie ihr oben schon im Titel seht, es geht um den Kauf eines Topteils.
    Momentan spiel ich mit nem Tiny Terror Top + Marhshall 1960 Vintage 4x12er Box und ner Gibson Les Paul Studio.
    Wo ich anfangs vom Sound des Tiny Terror überzeugt war und mir dachte, dass mit dem einen Kanal bekommst du irgendwie geregelt, da geht's mir jetzt langsam auf die Nerven.
    Über einen 2 oder 3 kanaler wäre ich dann doch irgendwo sehr froh.^^

    Nach Studieren von Amps im Internet und Anspielen im Laden bin ich nun zwischen Marhshall's JVM 410 H und dem Orange Rockerverb50 hin und hergerissen.

    Ich spiele momentan in einer Alternative Rock/Pop Punk Band. Jedoch weiß ich nicht, wie lange diese noch existieren wird, da in gut einem Jahr der ein oder andere aus beruflichen Gründen wegzieht und die Band zerfallen würde.

    Für meine musikalische Zukunft sehe ich 4 Wege:
    1. Gründung einer PostGrunge/Metal Band im Stil von Alter Bridge, Breaking Benjamin, Nickelback etc.
    2. Gründung einer Green Day Tribute Band
    3. Eine Art Cover Band von Classic Rock/ Pop-Rock
    4. "Beibehaltung des Stils" von meiner momentanen Band mit einer neuen

    Ich erzähl euch das alles aus folgendem Grund:
    Mit dem Marshall JVM410H kann ich alle dieser Wege problemlos beschreiten. Wenn nicht sogar manche der gennanten Projekte gleichzeitig fahren dank 12 Grundsounds und 4 Kanälen.
    Der Orange hat wegen seinen 2 Kanäle weniger Einstellungsmöglichkeiten, und auch soundtechnischer deckt er ein kleineres (gain-) spektrum als der marshall.
    Zudem hat er für mich einen nicht so sehr herausragenden clean sound dafür aber einen absolut genialen crunch und overdrive sound. Der Verkäufer im Musikladen behauptet allerdings, dass die Sounds , die der orange besitzt auch ohne probleme vom marshall jvm 410 produziert werden können.

    WAS MEINT IHR?
    Was ist besser für mich??


    Freue mich auf eure Comments!

    Grüße
    Theboywhorocks
     
  2. nightman

    nightman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.289
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.949
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 27.10.09   #2
    Nun ja, der Marshall hat Fexibilität.
    Der Orange hat Charakter.
    Ich denke auch der Orange kann alle dein anvisierten Ziele erreichen.
    Gruß Harry
     
  3. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.10.09   #3
    Hey.
    Danke für die info, aber soweit war ich auch schon.
    Das Problem ist auch dass ich den Rockerverb bis jetzt nur als Combo und den JVM410 als Top gespielt hab, allerdings beide in verschiedenen Läden.

    Und ich bin mir immer noch etwas unsicher ob der auch für postgrunge (/metal) geschichten reicht. aber vielleicht reicht er ja wirklich aus und ich mach mir zuviel gedanken darum.....

    Wäre super wenn der eine oder andere was dazu posten könnte.
    Oder ist es einfach ne Frage des Geschmacks und muss es selbst herausfinden?

    Grüße - Eric
     
  4. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.996
    Erstellt: 28.10.09   #4
    Ob du diesen dunklen grind von dem Rockerverb auch mit dem JVM hinbekommst wage ich ehrlich gesagt stark zu bezweifeln. Ich mein der JVM ist ein toller Amp keine Frage, aber ich würde an deiner Stelle mal das topteil ausprobieren, am besten an der Orange box. Ich denke wenn du das tust ist deine Entscheidung gefallen. Das ding ist einfach Killer, würde dafür sogar glatt meinen geliebten marschall 6100 stehen lassen.
     
  5. strat88

    strat88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    4.404
    Erstellt: 28.10.09   #5
    Wenn du mich soundtechnisch fragst, nimm den Rockerverb...
    Wenn dir allerdings Flexibilität und ein kleinerer Preis weit wichtiger sind, dann kannst du auch mal den kleineren Bruder des 410 angucken, den 205. Dieser hat auch 50 Watt wie der Orange, ist aber ein 2-Kanaler, reicht aber mMn völlig aus, da er 6 direkt anwählbare Grundsounds besitzt und alle Funktionen per MIDI abrufen kann.
     
  6. dippy_finger

    dippy_finger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Worms / Rhein
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    2.400
    Erstellt: 28.10.09   #6
    Ich war mal in der glücklichen Lage beide Amps als Top zu besitzen :D

    Ich würde mich aber jederzeit wieder für...tada...den Rockerverb entscheiden. Das Dir der Clean nicht gefällt erschliesst sich mir ehrlich gesagt nicht, denn mir trieb er immer Pipi ins Auge (ok, der Reverb ist etwas überzogen, das geb ich gerne zu ) ;)

    Der zweite Kanal des Rockers ist wirklich der Hammer und ich denke Deine Vorlieben solltest Du mit einem Rockerverb sehr gut hinbekommen (Gain hat der meiner Meinung nach wirklich genug).

    Der JVM ist auch wirklich ein toller Amp. Der Clean ist sehr nett, Crunch usw. gut, auch wenn mir da Orange besser gefällt. Der OD1 und OD2 haben schon eine ganz nette Metal-Kelle, aber das Feedback bei höherer Lautstärke ist wirklich hart an der Grenze für mein Empfinden.

    Sicherlich haben Amps im High-Gain Mode so ihre Problemchen, aber der JVM hatte im Gegensatz zu einem Rectifier (oder auch dem Orange) schon sehr viel mehr Feedback. Erinnert mich ein bisserl an meinen Laney VH100R, der in den Spielpausen auch sehr viel "meckert"

    Dafür ist die Ausstattung des JVM ein Traum vom frei belegbaren Bodentreter über die MIDI Fähigkeiten ein sehr schönes Konzept.
     
  7. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.192
    Erstellt: 28.10.09   #7
    Genau wie ich!

    Letzendlich würde ich es davon abhängig machen, welcher Amp dir vom Grundsound besser gefällt. Das ist zumindest meiner Meinung nach deutlich mehr Wert, als 12 verschiedene Sounds, von denen man am Ende dann maximal 3 oder 4 wirklich benutzt. Wenn der Grundsound stimmt, kannst du auch immer noch problemlos mit nem guten Pedal arbeiten, wenn du den Amp z.B. noch zusätzlich für mehr Gain anblasen willst, oder ein paar leicht angezerrte Sounds zwischen dem Clean und dem OD Kanal herausholen möchtest.
     
  8. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.10.09   #8
    Naja sagen wir's so: Der Klang des Clean sounds vom Orange ist gut, aber sobald man etwas volume am regler erhöht, dann wird er schnell etwas crunchig, oder zumindest so, dass er nicht mehr ganz clean ist.

    Ja, das stimmt! Als ich vorgestern die Rockerverb Combo testete kam ich aus dem crunch-geschredder à la ACDC nicht mehr raus. Die crunch Einstellung des JVM hatte mich schon beeindruckt. Aber der Orange öffnet da nochmals ne andere Liga.
    Bloß vom harten Overdrivesound des Oranges war ich nicht so überzeugt. Irgendwie klang er mir zu matschig. Kann aber auch sein, dass das daran lag, dass es ne Combo war oder die Raumgegebenheiten nicht so dolle in dem Laden waren.

    Danke schonmal bis hierhin für die Posts. Macht weiter so!
    Grüße
     
  9. Quax

    Quax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    4.01.18
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.948
    Erstellt: 28.10.09   #9
    Ich würd wohl den Orange nehmen, aber die Dinger sind echt Geschmackssache, entweder du liebst den Sound oder eben nicht. :D Schau dir mal bei Youtube Videos von "RobChappers" an, der stellt recht viele Orange Amps vor.

    Wenn du allerdings nach Vielseitigkeit zu einem guten Preis suchst, würd ich dir raten, mal das Line 6 Valve Spider Topteil anzutesten, damit hast du alle Stile abgedeckt und dazu noch 'nen geilen Sound. Schau's dir mal an. ;)
     
  10. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.10.09   #10
    Ist das so ein Modeling Amp mit einprogrammieren etc.? ... Halte ich mich in der Regel davon fern.
    Ich bin dann doch eher der purist der "weniger ist mehr" schätzt. Trotzdem danke für die Idee.

    Also, ich merke schon, ihr macht mir den Rockerverb (wieder) schmackhaft.;)

    Soundmäßig war ich bis jetzt von den Oranges immer sehr überzeugt. Gerade der crunch und auch der Overdrive Sound sind spitze. Doch der JVM hat das letztens alles etwas ins schwanken gebracht; der hat neber Flexibilität auch gute Grundsounds dabei. Auf jeden Fall warte ich jetzt ab, bis der Musikladen demnächst JVM UND Rockerverb Top im Laden hat, und dann wird ausprobiert.

    Mal noch ne andere Frage: Wenn ich mich für den Orange entscheide und mit nem Verzerr Effektgerät gerne eine Art "extra crunch kanal" dazunehmen möchte; welche tretmine würde sich denn dafür gut eignen (so im preisbereich bis 120€) ?
     
  11. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 28.10.09   #11
    Bevor du nochmal 120€ ausgibst, spiel mal beim nächsten Amptesten mit dem Volumepoti an der Gitarre rum, v.a. im Drivekanal. So solltest du eigtl auch an schöne Crunchsounds kommen.
    Wenn nicht versuchs mal mit den Tubescreamer, der liefert als Verzerrer nette Crunchsounds. Oder die Box of Rock, bzw eher ein Klon davon, würd gleich noch nen Boost mitliefern, da wärst du noch flexibler. Check mal das hier: http://www.guitartest.de/OVERDRIVETEST.htm da solltest du was finden;)

    gruß
    Philippe
     
  12. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 28.10.09   #12
    Also für die von Dir genannten Musikstile müssten 2 Kanäle doch eigentlich locker reichen (notfalls halt noch nen Booster davor). Wüsste nicht, was man da mit den 12 Sounds vom JVM anstellen sollte. Für meinen Geschmack hat der Orange auch den besseren Grundsound!
     
  13. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.521
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 28.10.09   #13
    Einige benutzen auch in Verbindung mit einem Orange gerne die Treter von Okko:
    www.stompbox.de
     
  14. Ad-Rock

    Ad-Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 28.10.09   #14
    Hey.

    Also ich hab beide schon angespielt und der Rockerverb hatte für mich den etwas besseren Grund-Sound. Irgendwie "spezialisierter", wenn ihr wißt, was ich meine. Ausgereifter irgendwie. Von der Flexibilität her solltest du besser zum Marshall greifen. :)
    Im Grunde machst du mit beiden nichts verkehrt.

    Gruß
    Ad-Rock
     
  15. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 24.11.09   #15
    Guden zusammen!
    Nun, nach langem Warten hat es heute endlich geklappt. Ich hatte beide Tops vor meiner Nase und habe mich ....
    für den Rockerverb entschieden!
    Ja, auch für mich hatte er den allgemein besseren Grundsound, definierter eben wie ihr schon sagtet. Zudem fängt der JVM auch sehr schnell an zu fiepsen; also bei hohen gain-settings.
    Ein overdrive pedal werd ich mir erst mal nicht kaufen, aber kommt irgendwann dazu denke ich.

    Eine Frage noch an euch:
    Wie macht ihr das mit transport, bzw. wie schützt ihr euren Rockerverb? Klar, ein case wäre das beste, aber für mich momentan nicht noch zusätzlich drin. Ich weiß dass es beim tiny terror eine tasche dazu gab, zumindest war eine dabei. hab für den rockerverb keine gefunden, es gibt nur eine schutzhülle für dessen combo. lohnt es sich, diese zu kaufen und sie statt der Combo für das Top zu verwenden?

    Grüße
    Eric
     
  16. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    4.439
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    669
    Kekse:
    25.030
    Erstellt: 24.11.09   #16
    Ich besitze diesen Amp zwar nicht, aber ganz allgemein: Wenn Du einen Amp für ~ 1,5 K € kaufst, sollte der Händler in der Lage sein, Dir eine passende Schutzhülle dazu zu geben ... ob da nun Orange, Zitrone oder sonstwas draufsteht ... wenn nicht vorrätig soll er die bestellen, wozu ist er Fachhändler? Wenn der Preis nicht extraordinär günstig ist, muss das einfach drin sein.

    Ein Case ist super bzw. fast unverzichtbar, wenn der Amp viel bewegt wird. Steht er hauptsächlich rum und wird nur gelegentlich transportiert, braucht man es nicht unbedingt, auch wenn es natürlich nicht schaden kann ;) Ich hab aber die Erfahrung gemacht, dass Topteile, die man eigentlich alleine tratgen könnte, durch ein Case "Ein Fall für Zwei" werden.
     
  17. Fobbe

    Fobbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.09
    Zuletzt hier:
    18.07.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 24.11.09   #17
    Ich habe mir vor kurzem den JVM 410H mit einer passenden Marshall 1960 Lead gekauft.
    Meiner Meinung nach bekommst du beim JVM einfach mehr fürs Geld. Ich finde sogar, dass man im Preissegment bis 2000€ kein besseres Topteil bekommt.
    Amerikanisch Clean - typischer "geiler" Marshall-Clean - amtliche chracktervolle Crunch Sounds UND ein High-Gain-Brett ohne Ende.
    Haben im Laden an der selben Box verschiedene Tops (Peavey 6505+/Engl Powerball/ Engl Fireball usw.) mit dem JVM verglichen und das Teil hat wirklich ALLES weggeblasen. Als Klampfe diente eine Gibson Les Paul Studio (also keine Über-Axt).

    Ich bin nach wie vor begeistert von diesem Amp. Ich muss mich aber auch meinen Vorrednern anschließen. Nebengeräusche bei hohen Lautstärken sind schon deutlich. Mit einem mittelmäßigen Noisgate (bspw. Boss NS-2) ist dann aber auch Ruhe :D

    Zum Orange kann ich wenig sagen. Hab viel Gutes gehört, jedoch lässt schon die Frontplatte darauf schließen, dass da nicht viel mit Flexibilität ist. Für Puristen aber wahrscheinlich der heilige Grahl der Amps :rolleyes:

    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen!

    Viel Erfolg bei der Entscheidung!
     
  18. PbVeritas

    PbVeritas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.08
    Zuletzt hier:
    19.04.16
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    4.390
    Erstellt: 25.11.09   #18
    Um auch mal was gegen den JVM zu sagen:
    Mir hat der JVM401 überhaupt nicht gefallen. Viel zu dumpfer Sound, einfach nicht definiert genug. Flexibel ist er (wie kein zweiter Amp), das stimmt, aber Klang ist immer eine Geschmackssache .

    Aber bedenke immer, dass es in diesem Preissegment seeeeeeeeehr viele gut klingende Amps gibt!
     
  19. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 25.11.09   #19
    Also das mit dem Dumpf....das kann ich irgendwie nicht bestätigen...
    Fand den sogar recht "hell" ; je nach Einstellung
     
  20. strat88

    strat88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    4.404
    Erstellt: 25.11.09   #20
    Wenn du noch n Treter suchst für crunchiges dann würde ich mal die "MI crunch box" antesten...klasse Teil für 130 EUR ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping