Marshall - MA-Serie vs. DSL-Serie

  • Ersteller banjogit
  • Erstellt am
banjogit
banjogit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
21.06.06
Beiträge
1.615
Kekse
2.297
Sagt mal ich bin bzgl. Neuentwicklungen nicht mehr ganz up to date, aber
von Marshall gibt's jetzt einen Vollröhrencombo, den MA100C mit 2x12" Speaker und 100 Watt für schlappe 700 EUR!
Und der MA50C mit 1x12" kostet nur 550 EUR!

Was soll ich sagen - meinen 40 Watt Marshall DSL 401 mit 1x12" Speaker gibt es immer noch zu kaufen, allerdings für satte 840 EUR!

Wie gibt's denn das? Wie verhält sich die MA-Serie zur DSL-Serie? Worin liegt der hohe Preis des DSL begründet?
Was hat Marshall mit der MA-Serie da gebaut? Klingt ja höchst interessant.

Danke für Eure Antworten im voraus!

Hans

EDIT:
Und ich seh grad - beim MA ist der Fußschalter sogar schon dabei!!!
 
Running Wild
Running Wild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
02.10.05
Beiträge
1.929
Kekse
20.965
Die MA-Serie wird in Vietnam gefertigt, die DSL-Serie in England.
 
kurt-hendrix
kurt-hendrix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
07.09.06
Beiträge
1.033
Kekse
1.449
Bei meinem DSL401 war der FS auch dabei

Auf der Homepage steht das es eher "Anfänger" Amps sind (will niemanden auf den Schlips treten). Da sie tendenziell mehr komprimieren und einen bei Fehler nicht so schnell auflaufen lassen.
Das steht, wie gesagt, alles auf der HP... ;)

mfg Maik
 
XChanges
XChanges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
03.09.05
Beiträge
460
Kekse
982
Ort
Stuttgart
Vorsicht, Subjektivität:

Ich mag weder den DSL, noch den MA. Aber der MA ist einfach nochmal viel schlechter und das Geld nicht wert.
 
klönta
klönta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.19
Registriert
31.07.07
Beiträge
1.036
Kekse
5.926
Ort
Wien 21
Vorsicht, Subjektivität:

Vorsicht, noch dazu unbegründet!
Ich denke, dass eine Erweiterung deiner Niederschrift sicherlich hilfreicher wäre, als ein nutzloser Datenhaufen auf einem Server :)




Zum Thema:
Wie oben schon erwähnt, wird der MA in Fernost gefertigt, dadurch kann Marshall günstiger herstellen, klar, ne?

Ich habe den MA noch nicht gespielt. Was ich bisher gehört habe entspricht nicht wirklich meinem Geschmack, aber ich denke, dass so mancher Gitarrist mit der Serie seinen Spaß haben wird. Bei der Verarbeitung mache ich mir weniger Sorgen, als bspw. bei Bugera (gut, da kenne ich nur die Amps aus der allerersten Serie).
Der Verstärker wird sich definitiv vom DSL unterscheiden, aber ich denke nicht, dass die MA-Serie gravierend schlechter sein wird!
Der Unterschied wird in der Gestaltung des Sounds liegen, der MA kann sicherlich weniger "Metal" als der DSL, aber wers nicht braucht ;)


Soviel zu dem Thema, rein um nicht OT und wieder beleidigend zu sein.


Prost,
Klöte
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
band-olero
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
klönta;4789051 schrieb:
...

Ich habe den MA noch nicht gespielt. Was ich bisher gehört habe entspricht nicht wirklich meinem Geschmack, aber ich denke, dass so mancher Gitarrist mit der Serie seinen Spaß haben wird. [...]

Der Verstärker wird sich definitiv vom DSL unterscheiden, aber ich denke nicht, dass die MA-Serie gravierend schlechter sein wird!

Moin.
Sehe ich ähnlich.
Mir gefielen die MA-Samples, die ich bisher gehört habe, auch nicht, aber das hat mehr mit meinem Geschmack zu tun als mit der Qualität der Amps.
Jeder muss für sich selbst herausfinden, ob einem der Klang von einem Amp zusagt, richtig oder falsch gibt es da kaum, da gibt es in erster Linie unterschiedliche Geschmäcker. ;)

Manche finden die (nicht gerade als Billigamps bekanten) Mesa Rectifier als megaggeil, mich machen sie nicht so wirklich an. Warum? Weil wie gesagt fast alles eine Geschmacksfrage ist.
Manche finden die JVM schei..e, andere geil. Ich finde, weder noch, aber gut als schlecht.
Wiederum einfach nur andere Geschmäcker.

Lange rede kurzer Sinn:
Wem der MA klanglich gefällt, sollte ohne Hemmungen zuschlagen.
Wem der DSL klanglich mehr behagt, sollte den DSL nehmen.
Andere Amps antesten schadet auch nie.
Haben fertig. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.409
Kekse
5.608
Ort
Bad Driburg
Der MA hat meines Erachtens weniger Tonkultur als der DSL. Habe beide gespielt im laden. Der MA ist mir dazu etwas zu "scharf" in den Höhen.
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
Hab schon einen MA50 Combo gespielt und muss sagen das hat nicht viel mit Marshall zu tun. Klingt wie "Wir produzieren mal einen billigen Röhrenamp, auf dem Marshall steht dases die Leute kaufen".. Also sehr enttäuschend.. selbst bei niedrig Gain nur ein gematsche, überhaupt nicht definiert..
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
Klingt wie "Wir produzieren mal einen billigen Röhrenamp, auf dem Marshall steht dases die Leute kaufen".. Also sehr enttäuschend.. selbst bei niedrig Gain nur ein gematsche, überhaupt nicht definiert..

+1
Genau mein Eindruck, sowohl vom selbst anspielen als auch von den Samples.
 
Mattschinsky
Mattschinsky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.21
Registriert
10.02.18
Beiträge
138
Kekse
330
Ort
Peiting
Der Verstärker wird sich definitiv vom DSL unterscheiden, aber ich denke nicht, dass die MA-Serie gravierend schlechter sein wird!
Der Unterschied wird in der Gestaltung des Sounds liegen, der MA kann sicherlich weniger "Metal" als der DSL, aber wers nicht braucht ;)
Moin in die Runde.
Ich habe diesen Amp als Head per Zufall vor 3 Jahren erworben. Als Head. Ich brauchte was schnelles günstiges um mich bei einer Band bei der ich leihweise gespielt habe durchzusetzen. Roch, Blues Rock, Hardrock.
Der Amp ist Weltklasse. Und ich begründe warum: der Clean Kanal ist sehr sauber und dynamisch. Verträgt sich sauber mit Pedalen, gerade delay und chorus sind mit dem eingebautem federhall richtig smooth. Toller Klang.
Der Overdrive Kanal bietet eigentlich 2 Kanäle, da ich mit dem Crunch Balance regler die Abstimmung zwischen Gain und Lautstärke festlegen kann. Bedeutet, Regel ich sie runter dann boost ich mit dem booster den Gain Anteil auf maximum, Regel ich ihn hoch dann boost ich die Lautstärke bei Bedarf. Somit habe ich eigentlich im overdrive channel 2 Kanäle zur Verfügung, wenn ich mich damit etwas auseinandersetzen kann.
Die neue DSL Serie wird auch in Vietnam gefertigt. Bietet 2 Kanäle und kein reines clean.
Die Verarbeitung des MA ist tadellos und sauber. Natürlich möchte man als Marshall Purist den geilsten " made in England" haben, aber teurer heisst nicht besser. Denn zum Schluss sind in beiden Halbleiter verbaut die aus Fernost kommen. Ob es nun auf der Insel oder in Vietnam zusammengesetzt wird ist im Endeffekt eh wurscht.
Natürlich muss das Marketing und der Vertrieb das Produkt so beschreiben, dass es die teureren Produktionen nicht kaniblisiert, andererseits nicht ins Ramsch Gebiet abstürzt.
Ich habe den Amp verkauft, als ich aus der band gestiegen bin aus Platzgründen ( head und 4x12) und es wirklich bereut, obwohl ich einen 201 und einen dsl 20 hatte.
Habe beide verkauft und mir frisch wieder einen MA 50 combo besorgt.
Der Amp ist ein Brot und Butter Amp: clean, crunch und high Gain, für metal gibt's Treter, compact, laut, Bühnentauglich, Proberaum tauglich, und der Sound ist 100% Marshall.
Warum ich diesen Beitrag schreibe? Es gibt viele Angebote im Netz, und fieser Amp ist es wirklich wert, gerade wenn man den Preis bedenkt. Er steht jedem dsl der neuen Serie ab 2018 in nichts nach, im Gegenteil, bietet sogar viel mehr durch den reinen clean Kanal.
Übrigens konnte sich der MA 50 problemlos gegen einen Peavey Velveking 100 und einen Engl Powerball 100durchsetzen, und dabei hatte er a) Luft nach oben und b) Klang er in keinster Weise matschig.

Herzliche Grüße und jeder der überlegt einen zu kaufen und hier im netzt auf diesen Bericht stößt, sollte sich nicht von den vielen unbegründeten berichten beeinflussen lassen.

Servus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mattschinsky
Mattschinsky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.21
Registriert
10.02.18
Beiträge
138
Kekse
330
Ort
Peiting
Ach Blödsinn - aber meinst du, nach über 10 Jahren beschäftigt das noch jemanden? ;)
Ist kein Blödsinn.
Wer weiss, jemanden der danach sucht, bestimmt 😉
Mich hat zumindest das negative rumgemotze genervt.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.980
Kekse
54.868
Ort
münchen
Mich hat zumindest das negative rumgemotze genervt.

Um auch etwas positives Herumgemotze beizutragen:

Ich fand den MA ganz ok, meine auch, dass er sein Geld wert war.
Heute würde ich das Teil aber keinem zum Kauf empfehlen, weil es einfach mMn bessere Optionen gibt.
DSL40CR und 100HR würde ich auch einem MA vorziehen.
Ansonsten, wenn man ihn für lau hinterhergeworfen bekommt: Kann man schon machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
revolverband
revolverband
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.100
Kekse
5.898
Ort
München
Gut, dann drücke ich's auch positiv aus :)
Der DSL 40 (und 100) hat einen richtig schönen Clean Kanal, der auch wirklich total clean ist!
Welchen der beiden Cleans der großen die kleinen DSL haben weiß ich nicht - aber die DSL Serie ist deutlich besser als 2010 hier vermutet ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben