Mehr Sound!

von Shavo, 10.07.05.

  1. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 10.07.05   #1
    hi,
    ich habe überlegt mir einen programmierbaren sansamp bass driver zu hohlen. imoment habe ich nämlich das problem, dass ich wenn ich slappen will oder einen etwas weicheren sound haben möchte erst am eq rumdrehen muss, zudem klingt das dann irgendwie noch net so wie ich mir das vorstelle, besonders beim slappen.
    nun sind 250€ schon ne stange geld. kennt jemand biligere, programmierbare(!) preamps??
    wichtig ist, das das gerät programmierbar ist, damit ich schnell zwichen den sounds wechseln kann!
    (endschuldigt meine schreibweis, komme grad vom abifestival :rolleyes: ;) )
     
  2. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.07.05   #2
    Spar lieber auf nen Bass dessen Sound dir zusagt?!
    Ist vielleicht nicht das was du hören willst, aber ich persönlich find das nicht gut, wenn man ewig am EQ rumdreht...
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 11.07.05   #3
    Ist in diesem Fall aber wohl einer der schlechtesten denkbaren tipps....
    Er will doch 3 verschiedene Sounds, und nicht einen der Besser ist als seiner...

    Du könntest dir ja auch 3 Einzelne Mienen kaufen, z.B einen Overdrive, der leicht anzerrt, z.B. das Nobles Ding, dahinter den Ibanez PhatHead oder einen Big Muff und dann noch irgendwas mit nem andern Grundsound...
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.07.05   #4
    Für schnellen Grundsoundwechsel ist eine Equalizer-Tretmine am billigsten und am einfachsten.

    Allerdings - und da hat LBB nicht ganz unrecht - kannst Du den Sound damit nur in den Grenzen beeinflussen, die vom Bass vorgegeben werden. Mit vielen Bässen lassen sich eben nicht alle möglichen Sounds erzeugen, sondern nur bestimmte.

    Um herauszufinden, ob Du mit Deinem Bass und einem EQ den Sound erreichen kannst, den Du möchtest, wäre es ein Weg, mit Deinem Bass in einen Laden zu gehen und Dich dort von einem kompetenten Menschen beraten und Dir den Sound einstellen zu lassen (evtl. ein Soundbeispiel auf CD mitnehmen, damit Ihr nicht aneinander vorbeiredet, welcher Sound gemeint ist).
     
  5. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.07.05   #5
    Hast du dir durchgelesen was er geschrieben hat?
    Er ist mit dem Sound nicht zufrieden. Also will er einen besseren...
    Es gibt durchaus Bässe mit denen man sowohl nen guten Slapsound, guten Finger- und Pleksounds (deren "Härte" man ja bekanntlich durch den Anschlag und die Anschlagpostion selbst bestimmen kann) und Tappingsounds haben, ohne daß man jedesmal nen Steptanz aufführen muß, wenn man die Spieltechnik wechselt oder z.B. einfach mal nen etwas weicheren Sound möchte.
    Das sind für mich allessamt "Grundsounds" und die sollten auch ohne größere EQ-Verbiegungen stimmen.
     
  6. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 16.07.05   #6
    hi,
    also als ich meinen dean egde hammer gekauft habe, konnte ich noch nicht slappen. ausserdem habe ich damals eher auf bespielbarkeit & qualität geachtet, schliesslich hatte ich meinen amp nicht mit zum testen und im laden gabs den auch net. natürlich habe ich den bass net "taub" gekauft, an jedem getesteten amp mit flat eq hat mir der sound sofort zugesagt. "den rest wird schon der eq richten!" hab ich mir gesagt. ich bekomme mit meiner aktiven elektronik eiegntlich alles hin, nur das porblem ist , dass ich immer wieder drehen muss, das nervt, besonder live. ihc will einfach nur wissen welche programmierbare pedale enpfehlenswert ist und ob ich den sansamp auch als preamp in die endstufe von meinem warwick spielen kann. igenau den stepptanz will ich vermeiden indem ich auf knopfdruck den jeweiligen sound aufrufen kann.
     
  7. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 16.07.05   #7
    hi,
    das mit dem experten fragen wollte ich immer schon. nur ich glaube ich bin der einzigste "bassexperte" unter den leuten die ich kenne. und extra zu mupro oder so zu fahren , also cih weiss net. kann man die nicht zu sich nach hause bestellen?? so eine art bass-notruf?? :D :screwy:
     
  8. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.07.05   #8
    kauf den sansamp! ich weis 250 EUR sind wie du gesagt hast ne menge geld. aber der ist es definitiv wert. Das ding ist imho der beste und vorallem vielfältigste preamp den man kriegen kann.
    Vorallem wegen seiner vielseitigkeit ist der Bassdriver ne investition fürs leben.

    vorallem ist hat das ding keinerlei nachteile von anderen programmierbaren Preamps (Umschaltzeiten, Schaltgeräusche)
     
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.07.05   #9
    Es gibt da noch was von MXR.. hat 2 Kanäle und ist etwas billiger... sollte wohl aber kaum schlechter sein, der Name bürgt ja für qualität...

    Mußt du mal bei Produktiv danach suchen, hißt MXR aktiv Bass D.I. oder so..
    Hat auf jedenfall einen cleanen und einen distortion Kanal, beide mit Klangregelungsmöglichkeiten...
    Dann hätteste auch 3 Kanäle... einmal den cleanen, einmal distortion und dazu noch ganz ohne Effekt....
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.07.05   #10
    Der SansAmp Bass Driver DI Programmable hat für mich einen ganz entscheidenden Nachteil: kein Mittenregler.

    Das sieht bei MXR M80 DI Plus (oder hier direkt bei Jim Dunlop) schon besser aus (allerdings fehlt hier ein echten dritter Sound, man kann nur total auf bypass stellen), aber für eine Entscheidung sollten letztlich beide direkt verglichen werden!
     
  11. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 23.07.05   #11
    hi,
    danke jungs !
    demnächst fahr ich mal wieder zu mupro und werde beide geräte mal antesten!
    ne frage zu dem mxr:
    wenn ich den direkt in die endstufe spiele und dann auf bypass schalte , wäre das dann so als würde ich meinen bass driekt in die ednstufe spielen? :screwy:
     
  12. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 23.07.05   #12
    Ja genau. Der Schalter schickt das Signal deines Basses direkt an den Amp, ohne es weiter zu beeinflussen. Zumindest sollte es so sein. Konnte bei den MXR Produkten bisher noch kein unnötiges Rauschen feststellen. Ob es sich aber jetzt um einen TrueBypass-Schalter handelt, weiß ich nicht.
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.07.05   #13
    Achtung! bei Musik Produktiv sind BEIDE teile nicht da! wollte neulich auch testen, wurde dann aber nix!
     
  14. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 24.07.05   #14
    also mit true-bypass rechne ich jetzt mal, vorallem bei dem preis!

    danke für den hinweis ! :great:
     
  15. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.07.05   #15
    MXR hat imho immer True-Bypass...

    bitte gerngeschehen...
     
  16. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 25.07.05   #16
    Wie siehts denn mit dem Behringer BDI21 aus? Is doch so ein Sansamp verschnitt und davon kann man sich gut und gerne 3 von kaufen, die man alle anders einstellt und dann nach belieben verschaltet und kombiniert...
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 25.07.05   #17
    klingen scheiße, wirklich, habs auch getestet, nicht der rede wert was das ding leistet....
     
  18. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 26.07.05   #18
    Ach echt? Ich dachte, der soll ganz gut sein. Naja was kann man bei dem Preis schon erwarten? Geht man lieber einmal zum Italiener :D .
     
  19. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 26.07.05   #19
    hi,
    über den behringer hab ich antuerlich auch schon anchgedacht, aber der sit ja ent programmierbar!
     
Die Seite wird geladen...

mapping