Mein Gesang-Equipment

A

awos

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.10
Mitglied seit
06.09.03
Beiträge
258
Kekse
-11
http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Effektgeraete/PreAmps/Tfpro_P1_Retro_Look.htm


und


http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mikrofone/AKG_C3000_B_inkl_Spinne.htm

Das ganze wird an HD-Recorder angeschlossen


nach langen Rescherchen habe ich mich für diese Kombination entschieden
Bin auf dem Gebiet der Gesangsaufnahme noch unerfahren trotzdem habe ich mich für diese Geräte entschieden da ich weiss wie schnell man das lernen kann. Trotzdem kann mir jemand einige Tips bei Gesangsaufnahme mit diesem Gerät geben? Welche Kompressor Einstellungen ? welchje für Enhancer Deeser?
Den Rest werde ich selbst ausprobieren und miot der Zeit herausfinden was am besten klingt.
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.555
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Moin...

Wie schon so oft gesagt: Dafür gibt es keine Kochrezepte. Ich könnte jetzt anfangen, dir die Arbeitsweise eines Kompressors näherzubringen und dir erzählen, was starke und schwache Kompression für Effekte macht. Aber das steht auch in jedem Homerecording- Mixing- oder PA-Buch.

Da du aber - wenn ich mich da richtig entsinne - keine Bücher lesen magst, weil du die Theorie nicht brauchst (im übrigen stehen in den einschlägigen Büchern neben ein wenig Theorie vor allem jede Menge Praxistipps) und das alles viel schneller durch learning-by-doing auf die Kette kriegst, empfehle ich dir, das in diesem Fall genauso zu handhaben. Bau dein Zeug auf, spiel ein bißchen mit den Parametern und im Nullkommanix hast du den Dreh raus. ;)

Jens
 
A

awos

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.10
Mitglied seit
06.09.03
Beiträge
258
Kekse
-11
Jens und ich dachte ich kann schlecht deutsch mit dir sieht es schlimmer aus. Lies erst meine Frage genau...erstens weiss ich wie ein Kompressor funktioniert..zweitens habe ich inzwischen ganze Menge an Theorethischem gewonnen ohne ein einziges Buch zu lesen.

Es geht mir einfach um ein Paar Einstellungen für den Anfang die sich bewährt haben.der Rest kommt wie immer vom alleine
 
M

magicgynnii

R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Mitglied seit
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

wie Jens schon dagte: es gibt keine Patentrezepte.

Und da Du ja schon genügen theoretisches Wissen mitbringst, wird es Dir nicht schwer fallen, mit den Dir bertrauten Grundeinstellungen anzufangen und dann von da aus die für Deine Situation beste herauszufinden....

Dem TF Pro liegt ein recht ausfühliches Handbuch bei, in dem Grundeinstellungen für verschiedene Situationen vorgegeben sind - von da aus musst Du schon selbst weiter experimentieren....

Gruß Günter
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.555
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
awos schrieb:
Es geht mir einfach um ein Paar Einstellungen für den Anfang die sich bewährt haben.

Wenn du meine Antwort auch mal genau gelesen hättest, wäre dir evtl. aufgefallen, dass ich bereits erwähnt habe, dass genau solche bewährten Starteinstellungen für alle möglichen Geräte durchaus in einem der schon mehrfach empfohlenen Bücher versammelt sind. Das sind Praxisbücher, die die meisten deiner Fragen, die du in den letzten Wochen und Monaten hier gestellt hast, längst beantwortet hätten.

Trotz deiner Abneigung gegen Theorie wärst du damit gut beraten - die theoretischen Kapitel kannst du ja auslassen.
Es kann aber nicht Aufgabe dieses Forums sein, solche (guten und bewährten Bücher) Punkt für Punkt neu zu schreiben.

Jens
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben