Mein Klavier ist schief. Also krumm...

von Earforce, 17.12.18.

Sponsored by
Casio
  1. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 17.12.18   #1
    Moin!

    Also zunächst mal hoffe ich, dass das hier richtig ist und nicht in die DIY-Ecke gehört?!
    Und zum Titel: Es ist nicht schief gestimmt, sondern krumm. Also das ganze Klavier. Verzogen oder was weiss ich...

    Ich fang´ mal vorne an:
    Vor einigen Jahren habe ich Bock auf ein Klavier gehabt (bin eigentlich Drummer, aber Instrumente kann man ja nie genug haben...) und daher ein gebrauchtes gekauft. Mehr nach Optik als nach Klang, wollte gerne ein bisschen "Vintage"-Look... Da habe ich nun die letzten Jahre auch immer mal zwischendurch drauf gespielt, bin damit umgezogen und so weiter. Ich hab´s anfangs mal stimmen lassen und bin irgendwann dazu übergegangen, es selbst zu stimmen (Schande über mich, aber einen Klavierstimmer für das alte Schätzchen zu bezahlen hab ich irgendwann nicht mehr eingesehen). Ich habe es aber nie brutal höhergezogen oder so. Wenn z.B. mal was mit Klavier und Gitarre gespielt wurde, dann wurde halt butz die Gitarre ein wenig runtergestimmt, dann passte das. Kein krampfhaftes auf-440Hz-ziehen!
    So, und nun stand es die letzten Jahre a. gleichen Platz im Wohnzimmer. Da wurde nun renoviert und das Klavier bekam einen neuen Platz. Dazu wurde es ein wenig hin- und hergeschoben und auch mal auf zwei Rollbretter gestellt und durch die Wohnung gefahren. Alles ganz langsam und mit Bedacht würde ich sagen. Jetzt steht es an seinem neuen Platz und ist verzogen... :-( Ich kann´s mir nur so gar nicht erklären. Also es ist tatsächlich optisch total schief. Man sieht sowohl oben am Deckel als auch an der Tastatur, dass es links ein ganzes Stück runtergeht. Es steht auf geradem Boden (lt. Wasserwaage). Interessanterweise ist es auch nicht gleichmäßig schief, sondern in sich scheinbar verdreht, die vordere linke Ecke des Deckels ist der tiefste Punkt (ich hoffe das ist einigermaßen verständlich...). Ich habe leider keine Ahnung, ob es an seinem alten Platz schon so aussah und uns nur nicht aufgefallen ist oder ob das jetzt durch das Bewegen kam. Ich habe alles, was ohne Werkzeug zu demontieren ist, abgebaut und in allen Ecken nach Fehlern gesucht (in der Hoffnung, irgendwo zu sehen das was nicht mehr da sitzt, wo es hingehört), aber keinen gefunden.

    Tja, jetzt bin ich etwas verzweifelt und hoffe, dass irgendwer hier vielleicht einen Tipp hat, wie man sowas angehen kann oder mir sagt, dass da leider nur noch Brennholz steht oder was auch immer.

    Ach ja, gestern habe ich ein Foto gemacht, bei schwachem Licht mit ´ner besch... Handykamera. Da sieht man ein wenig, was ich meine. Ich häng´s mal dran.

    Ich würde mich über Ratschläge freuen!

    Gruß vom Tim
     

    Anhänge:

  2. ErikEricsson

    ErikEricsson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 17.12.18   #2
    Hast Du wahrscheinlich schon geprüft. Ist der Boden gerade? Gibt es eine Delle im Boden?
     
  3. Earforce

    Earforce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 17.12.18   #3
    Jau, Boden ist gerade, steht auch oben irgendwo im Text.
     
  4. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    2.910
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 18.12.18   #4
    Vielleicht haben die Füße beim Transport was abbekommen. Schieb mal Schicht für Schicht Bierdeckel unter die hängende Ecke.
     
  5. fonkydan

    fonkydan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.18
    Zuletzt hier:
    20.12.18
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.12.18   #5
    Hallo Earforce,
    besser Du lässt das mal einen Fachmann begutachten. Nicht, dass der Gussrahmen beschädigt ist (durch Transport o. ä). Auf den Saiten sind zig Tonnen Spannung drauf. Das könnte sehr gefährlich werden wenn der Rahmen bricht. Will Dir keine Angst machen aber sicher ist sicher. Auf keinen Fall selbst dran schrauben. Ob so etwas auch das Gehäuse verzieht weiß ich nicht aber nimm lieber etwas Kohle in die Hand und frage einen erfahrenen Klavierbauer oder -stimmer.
    Viele Grüße
     
  6. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    9.152
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.382
    Kekse:
    76.632
    Erstellt: 19.12.18   #6
    Vielleicht kann @Anowon dazu etwas sagen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Anowon

    Anowon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    356
    Erstellt: 19.12.18   #7
    @McCoy verdammt XD und ich dachte ich könnte mich aus der Affäre ziehenXD

    also ich hab mir das bild angesehen.. und das sich ein Gehäuse verzieht ist mir auch noch nicht untergekommen... die frage für mich wäre hat sich etwas verreguliert als hast du links spiel wenn du die Taste drückst (anderen auch als schnabelluft bekannt) oder klemmen die gehäuseteile obwohl sie vorher nichtgeklemmt haben etc. man müsse in das Instrument rein sehen. Das klaviere mal ne freie Rolle haben ist normal aber das sieht für mich acuh etwas ungewöhnlich aus.

    Tipp vom Fachmann... such dir einen Klavierbauer in deiner nähe und lasse ihn mal drüber Schauen. Ferndiagnose ist imemr schwierig..

    Grüße Anowon
     
  8. Earforce

    Earforce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 19.12.18   #8
    Hab ich mir schon fast gedacht...
    Schnabelluft sagt mir jetzt nix, aber ungewöhnliches Spiel bemerke ich nicht, also zumindest keinen Unterschied zwischen rechts und links. Die Gehäuseteile, die ich demontiert hatte, haben auch nicht mehr geklemmt als vor ein paar Jahren würde ich sagen.
    Nun ja, dennoch danke an euch, ich schaue dann mal in die gelben Seiten!

    Gruß,
    der Tim
     
  9. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    9.152
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.382
    Kekse:
    76.632
    Erstellt: 19.12.18   #9
    ooops :embarrassed: :D
    Danke, daß Du trotzdem ein Statement abgegeben hast.

    @Earforce
    Auf der linken Seite ganz unten ist so etwas Weißes zu sehen, was man rechts nicht sieht. Fehlt denn da unten drunter so ein kleiner Knopf, eine Stütze oder eine Rolle, die rechts vorhanden ist?

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  10. DerBoTo

    DerBoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.18
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.12.18   #10
    Ich hab von Klavieren echt gar keine Ahnung... (steinigt mich nicht :ugly: )Aber kann es evtl an zu hoher Luftfeuchtigkeit liegen? Beim Renovieren in den kühleren Monaten kommt es zu recht hohen, nicht unerheblichen Luftfeuchteanteilen über längere Zeit (Farben, Tapetenkleister). Das Gehäuse ist doch auch zum Großteil Holz? Denke gerade auch weil es schon älter ist und durch "Vintage" nicht mehr überall versiegelt, kann sich sowas schon verziehen, oder?
    Wie gesagt, keine Ahnung, aber vielleicht wäre das eine Möglichkeit.
     
  11. Anowon

    Anowon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    356
    Erstellt: 19.12.18   #11
    nein eigentlich nicht. DAs Gehäuse ist auf Luftfeuchtigkeit selbst wenn es massiv nicht wirklich anfällig da die bretter in längsichtung kaum (0,eppes%) quellen und schwinden
     
  12. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.934
    Zustimmungen:
    3.965
    Kekse:
    48.179
    Erstellt: 19.12.18   #12
    Da tippe ich auf Lichtreflexion und/oder Artefakt.
    Angesicht der Aufnahme bewundere ich jeden, der auf dem Bild etwas zum Problem erkennen kann.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    9.152
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.382
    Kekse:
    76.632
    Erstellt: 19.12.18   #13
    Da könntest Du Recht haben.

    Naja, ich finde schon, daß die grüne Linie ziemlich scheps ist, und daß die rote jeweils länger als die gelbe ist. :nix: Der ganze Spieltisch sieht aus wie eine Banane ... :ugly:


    upload_2018-12-19_18-18-56.png
     
  14. Earforce

    Earforce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 20.12.18   #14
    :o
    Das weiße ist so´n Gummi-Unterklebe-machmirdenbodennichtkaputt-Ding. Da haben wir links mal etwas "höher" untergepackt als rechts um zu sehen, ob das irgendwas bringt. Tut´s aber nicht.

    Und abgesehen von der großartigen Aufnahme hat McCoy das schon sehr gut eingezeichnet. Die senkrechten Linien messe ich nachher mal nach, mal sehen wie viel Unterschied da ist. Habe ich die Tage schon mal gemacht, weiß die Zahlen aber nicht mehr. Ich meine aber dass es deutlich weniger Abweichung war als erwartet (sonst müsste eins der beiden Beine, die dazwischen sitzen, ja auch geschrumpft sein...).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    19.01.19
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 22.12.18   #15
    Messe diese Linien doch mal vom Fussboden aus. Zusätzlich messe doch mal von der Oberkante der Schlossleiste bis zur Oberkante der weißen Tasten (links und rechts).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping