Mein Tremolo ziehts nach hinten!

von Clyde-Rain, 12.01.06.

  1. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.01.06   #1
    Hallöchen,

    mein Tremolo hats ein bisschen runter gezogen, es steht nicht mehr ganz normal! Jetzt muss ich ja irgendetwas schraueben bei den Federn, aber wie geht das ganz genau? Habn ein Floyd Rose :great:
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.06   #2
    Federn ganz wenig raus. Also genauer gesagt die Schrauben, die die Federkralle halten.

    Wenns nur ganz bissel ist, einfach mal ganz bissel rausschrauben, dann aber die Klampfe gleich nachstimmen. Und das ganze dann evtl. wiederholen.
     
  3. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.01.06   #3
    okay danke! Bei einer halb-ton-tiefer-stimmung kann es den hals noch nicht gross verbiegen oder?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.06   #4
    Verbiegen im Sinne von "kaputtgehen" schon mal gar nicht, auch nicht bei 5 Tönen tiefer.

    Verbiegen im Sinne von "Halskrümmung ändert sich wegen schwächerem Saitenzug" schon, allerdings ist das bei nem Halbton wirklich sehr minimal. Solltest du hart an der Grenze spielen (wie ich z.B.) mit sehr wenig Halskrümmung, dann könnte es bei Tieferstimmung zu wenig werden und die Saiten liegen auf und schnarren.

    Aber sowas kann man ganz schnell testen: E Saite nehmen, am ersten UND letzten Bund gleichzeitig runterdrücken, dann gucken, ob auf der Höhe des 8. Bundes noch minimal Luft zwischen Bundstäbchen und Saite ist.
     
  5. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.01.06   #5
    Okay, da hats noch genügen spielraum!

    Noch ne andere Frage, was verstehst du unter " Federkralle"?

    Und auf welche Seite muss ich drehen? von mir aus, dem halst entlang geguckt, links oder rechts? (will eben nichts falsch machen)
     
  6. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 12.01.06   #6
    da kannst du eigentlich wenig bis nix kaputt machen, wenns die falsche richtung war, siehst du das und kannst es wieder korrigieren.

    die federkralle ist das blech-teil, an dem an der einen seite die federn hängen und an der anderen die 2 schrauben die das ganze im holz verankern.

    du musst die schrauben ein kleines stückchen ausm holz rausdrehen ums trem wieder höher zu "legen". aber noch nicht gleich so, dass es wieder parallel ist, denn durchs rausdrehen werden die saiten wieder lockerer, beim nachstimmen ziehts das trem dann logischerweiße nochmal ein bissl weiter raus.

    also: schrauben leicht raus drehen, gitarre stimmen. wenns dann noch net passt, das ganze wiederholen
     
  7. Zakkrifice

    Zakkrifice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.01.06   #7
    @Clyde-Rain:

    Ray meint nicht die Schraubstifte, die den Tremolo auf der Oberseite halten, sondern die Federn HINTEN an der Gitarre. Unter dem großen Deckel in der Mitte hinten.
    die Federn musste ein kleines Bisschen weiter rausschrauben, wenn sich der Block nach hinten neigt.
    Die Federn erzeugen den Gegenzug zu den Saiten, so dass der Block freischwebt
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.06   #8
    Jau.


    @clyde

    Bloss nicht an den Schrauben oben drehen, damit fuckst du die Bolzen und die Kante des Trems, zumindest wenn Saitenzug drauf ist.

    Ich meine natürlich hinten drin. Das links ist die Federkralle, die mit zwei Schrauben befestigt ist.

    [​IMG]
     
  9. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.01.06   #9
    okay danke, dann hab ich schon das richtige gedacht! Danke sehr!
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.01.06   #10
    wenns probleme gibt, in meiner sig isn link.
     
  11. M-Deth

    M-Deth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #11
    @Ray: Is dat Bild aus deiner Klampfe? Warum sind da gleich 2 Black-Boxes drin?
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.01.06   #12
    Nö, dann wären da 5 Powersprings und kein Tremsetter drin :D

    Was exakt das für ein Stbilisierungs-Modell ist (sind das echt zwei oder ist das einfach ne Doppelfeder?) weiss ich auch nicht.

    Blackboxes und Tremsetter sind so ein Thema, mit dem ich fast nix zu tun habe im Reallife. Hat sich nie ergeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping