Meine Helden- deutsch

von Kornhulio, 03.07.07.

  1. Kornhulio

    Kornhulio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 03.07.07   #1
    so... nachdem die letzten texte alle eher etwas melancholisch waren gibts jetzt mal wieder einen etwas makabereren.
    das intro ist eher ruhig geplant, aber sehr düster. danach fährt das ganze auf die deathmetalschiene, harte gitarren, schön bass und anständiges schlagzeug. gegrowle oder gescreame dazu, feine sache.
    zum refrain etwas melodie in die gitarren, ansonsten hart weiter :-)

    gut, hier ist der text:

    meine helden

    [intro]
    Die Welt kennt nur eine Seuche
    es ist der Mensch selbst das große Problem
    doch immer wieder gibt es ein paar Leute
    die mit klarem Blicke die Lösung sehen
    da sind nur ein paar wenige
    ihre leistung zu schätzen
    um die furcht zu schüren
    und die menschen zu aufhetzen
    [intro]

    lasst mich euch erzählen vom ersten mann
    john wayne gacy, die leichen schafft er ran
    neunundzwangig fand man in dem keller,
    die bullen kommen schnell immer schneller
    als der keller voll war verließ er das haus
    sieben weitere im fluß ein augenschmaus
    der gestank weckt nachbarn- neun eins eins
    wieviele leben bleiben gacy? richtig- keins!

    [Refrain]
    Wer löst alle Probleme auf der Welt
    Politiker versagen Krieg kostet Geld
    Diese Männer mit starker Hand
    in ihnen hab ich mein idol erkannt
    Ihre Arbeit die schwerste von allen
    verfolgt und gejagt, verflucht und gefallen
    [Refrain]

    Der nächste auf der Liste ist Fritz Haarmann
    er verteidigt unsere Ehre, der Lokalmatador
    sechzechn tote Menschen gut erhalten
    In seiner Fleischerei ging Qualität vor
    Was nicht hinter die Theke kam bekam der Hund
    denn so ein braves Tier verdient es gesund
    erst als man in seinem Garten Knochen fand
    verband man seine Augen- ab an die Wand!

    [Refrain]
    Wer löst alle Probleme auf der Welt
    Politiker versagen Krieg kostet Geld
    Diese Männer mit starker Hand
    in ihnen hab ich mein idol erkannt
    Ihre Arbeit die schwerste von allen
    verfolgt und gejagt, verflucht und gefallen
    [Refrain]

    Der letzte meiner Helden ist Ted Bundy
    mehr als dreißig Frauen, alle fand man nie
    er nahm ihr Leben nach dem Verkehr
    "so einen kranken Herren gabs nimmermehr"

    Doch ich werter Herr Bundy schau zu ihnen auf
    Man hält mich für zwar krank, doch da scheiß ich drauf
    Ich bin zwar erst bei fünfzehn doch ich geb mir alle Mühe
    damit ich schon bald einen meiner Helden berühr

    [Refrain]
    Wer löst alle Probleme auf der Welt
    Politiker versagen Krieg kostet Geld
    Ich löse sie mit starker Hand
    in diesem Streben hab ich meinen Weg erkannt
    Meine Arbeit die schwerste von allen
    verfolgt und gejagt, verflucht und gefallen
    [Refrain]
     
  2. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 03.07.07   #2
    Doppelpost
     
  3. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 03.07.07   #3
    Dann will ich mich mal mit einem Kommentar versuchen, auch wenn (Death-)Metal so gar nicht meins ist.
    Ich also nicht weiß über was da sonst so gesungen(?) wird...

    Hab mich glaube ich bisher zu deinen Texten noch nie geäußert, weil ich sie immer in sich schlüssig aber ein wenig konstruiert fand. Was auch hier meine Kritik wäre, klar ist es schön einen langen text zu haben, aber es besteht eben immer die Gefahr, dass dadurch ein paar schwächere Reime/Zeilen reinrutschen...

    Zum Refrain:
    Ist vor dem 'Das Problem' ein Absatz? Also eine kleine Pause, sonst fänd ich den Satz unschön inversiert...
    Und ich fände die Menschen aufzuhetzen besser und richtiger, geht das andere wirklich so?

    1. Strophe:
    Finde das
    'Schnell immer schneller' nicht so schön. Wie wäre es mit 'graben tiefer immer schneller'? Hm, wenn ich drüber nachdenke ist das auch nicht sooo ideal...
    Ja, die 911, der Reim eben und dank Filmen und Wyclef Jean kennt man die auch hier, ganz glücklich find ichs aber nicht, aber es reimt sich eben.

    2. Strophe=gut

    3. Strophe:
    Ich muss gestehen, der einzige Serienmörder den ich kannte.
    Ich finde das drauf scheißen zu einfach, passt nicht zum Rest der Sprache, es sei denn hier soll sich das ich nenns mal lyrische Ich(in der Hoffnung, dass du keine 15 Menschen auf dem Gewissen hast ;) ) und seine abgestumpfte Art von der 'Geschichtserzählung' abheben, wenn mans so versteht ist es ok...

    Aber ansonsten gut, im Prinzip mag ich Geschichtenerzählende Lieder, schreibe ich zu selten.
     
  4. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 03.07.07   #4


    Find es schon recht makaver aber was solls!
    wenn du es so darstells das es gut ist leute umzubringen und serienmörder zu sein ...
    solltes du eigentlich die politiker sehr loben ;-) bzw. bekannte diktaturen!!!
    würde aber dann noch mehr makaver werden !!!!!!!


    grüße
     
  5. Kornhulio

    Kornhulio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 04.07.07   #5
    ok, schon mal danke für die ratschläge!

    bei dem hund-gesund reim/bzw. den zeilen bin ich mir auch noch net so 100% im klaren... da müsste man nochmal schaun...

    ich muss gestehen mir über haarmanns hinrichtung nicht ganz im klaren zu sein ^^ aber es passte halt ganz gut... hm... geköpft, muss ich nochma überlegen!

    und übrigens: es ist ja ein text ^^ es geht also um ein lyrisches ich, dessen meinung mit der meinen natürlich nicht konform geht! der text ist auch nicht unbedingt als lobeshymne gedacht :-)
    serienkiller sind ein interessantes thema, welches für die musikrichtung wie gemacht ist.
     
  6. audiogerät

    audiogerät Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #6
    ich mag texte, die mal einen schritt weiter gehen. ganz gut, sag ich mal, geworden
     
Die Seite wird geladen...

mapping