Meine Musik unerlaubt im internet - was tun?

von meister hubert, 04.11.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 04.11.08   #1
    http://mp3.glasba.ws/index.php?search=goudarzi

    ja da ist ein stück von mir, was ich nicht möchte!
    was muss ich machen, damit das da verschwindet? ich seh da jetzt auch keine emailaddresse für eine drohmail und die unbekannte sprache machts jetzt nicht grade einfacher:rolleyes:


    dankö
     
  2. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 05.11.08   #2
    So ich habe die quelle gefunden. denn wenn man den livestream geöffnet hat, hat das ganze zum glück angezeigt, von wo er streamed. und über die suche bin ich dann hier gelandet:
    http://www.esnips.com/web/3rdpartymusic-Classical

    dann gabs da einen schönen eintrag der erklärt hat, dass uploaden von dingen die nicht 100% eigentum sind illegal ist und die bannung von der seite zur folge haben und ich durchaus auch das gesetzt auf meiner seite habe und derjenige in ernste schwierigkeiten kommen könnte.

    also hab ich fix eine email geschrieben und um die löschung meines stücks gebeten und um die persönlichen daten des uploaders :) der kriegt mächtig ärger, hehe.

    hat jemand ne ahnung in wie fern sowas gehandhabt wird? so vom recht aus? ich denke mal, dass der im ammi land sitzt.
     
  3. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 05.11.08   #3
    ahh es wird immer besser, ich gewinne langsam informationen, hurra google^^



    Date of Birth:
    August 4, 1985
    Age:
    23
    Location:
    Ukraine
    Interests:
    Quake3, DDR/ITG
    Occupation:
    Programmer (applied maths, medical software)

    "hello everyone

    my name is ZENSIERT. i'm 22. i'm from ukraine.

    i've played a couple of instruments since childhood, but never started composing till i came to my piano teacher at age of 16. she opened another world of music to me, and another myself as well.

    i consider myself extremely talented. i've never learned any musical/composition/any other theory, i'm even very lame at reading the score - 1 page of piano piece (of medium complexity, like WTC pieces) takes me 10-15 minutes to read through.

    i've only followed my intuition/gift/whatever in composing, and i think i've achieved quite a lot.

    i'm very arrogant towards any critique - i'm not against it, i just treat composing as my personal relationship with God and with music.

    at this kind of relationship i'm perfect by nature, so no advice is appreciated, BUT on the other hand, i will rarely post any of my works and ask for comments, so i think there's no confilct with my attitude and the society. i will only post stuff written on musical games/challenges occasions, and those i wouldn't consider anything sacred, so feel free to leave any kind of comments

    non-musically, i'm a programmer, working on applied-maths stuff for medical software.

    i also love DDR/ITG arcade games, you should definitely check those out if you're into sports and music"


    jetzt seht ihr übrigens ml wie schnell man euch auf die schliche kommt, mit illegalen up und downloads ;) dazu muss man noch nich mal polizei sein:rolleyes:

    Edit: und die emailaddresse: ZENSIERT@gmail.com[/email]

    damit wäre ich ja fast komplett, aber die addresse find ich sicher auch noch
     
  4. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 05.11.08   #4
    An und für sich ist das klar dein geistiges Eigentum (musst nur Beweis führen, dass du die ersten paar Akkorde für das Lied vor der Person aufgeschrieben hast). Damit hast du immer das Recht, jemanden zu verklagen, der dein geistiges Eigentum ohne Verweis auf dich irgendwo zeigt, vorführt, ins Internet stellt, sonstwas.

    Bei Wikipedia wird gesagt, Immaterialgüterrecht sei in der Regel durch internationale Abkommen gesichert, also solltest du auch über USAner lizenzrechtliche Handhabe haben.
     
  5. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 05.11.08   #5
    Nebenbei sind die Daten, die du hier gerade angegeben hast durch sein Recht auf Datenschutz gesichert, deswegen würde ich sie hier wieder rausnehmen...
     
  6. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 05.11.08   #6
    ah das hab ich vergessen, ich hab fix den name zensiert. dadurch könntes ja quasie jeder sein^^
     
  7. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.948
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 05.11.08   #7
    Du lachst, aber damit sind's schon keine personenbezogenen Daten mehr und damit rechtlich völlig einwandfrei...*g*
     
  8. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 05.11.08   #8
    auf akkorden und akkordfolgen hat man glücklicherweise kein urheberrecht. aber er hat das stück 1:1 übernommen, nichtmal neu eingespielt oder so - und ich hab darüber einen tread im musikerboard. das müsste wohl eigentlich ausreichen? anonsten steht ja überall dick mein name drauf...
     
  9. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    21.11.17
    Beiträge:
    1.701
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 05.11.08   #9
    Ohje. Mir ging's vor ner Weile genauso. Da hat irgendson Mexikaner ein Solobass-Stück von mir geklaut. Hat's einfach auf seine myspace-Seite hochgeladen und so getan als wär's von ihm. Und dabei auch son Schwachsinn verzapft, wie hart und viel er ja übt und bla.

    Traurig, traurig...
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 05.11.08   #10
    Das sind halt die Kehrseiten des Internet. Wer irgendwelche Dat(ei)en und Informationen von sich weltweit bereit stellt, muss auch damit rechnen, dass 1 Milliarde Menschen damit Missbrauch treiben können.

    Wenn ich ich mir so ansehe, was mache Leute überall freiweillig über sich Preis geben, während man vor 25 Jahren noch eine harmlose Volkszählung boykottiert hat...
     
  11. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 06.11.08   #11
    "Der Urheber, also Autor oder Komponist, darf über nahezu alles bestimmen, was mit seinem Werk gemacht wird. Er darf entscheiden, wann und wie es aufgeführt wird, ob Musiker es einspielen oder bearbeiten dürfen, wie es veröffentlicht wird, ob es im Fernsehen oder Radio gesendet wird – und so weiter. Ohne seine Zustimmung sind nur bestimmte Nutzungshandlungen zulässig, die nicht in der Öffentlichkeit stattfinden (zum Beispiel die Vervielfältigung zu privaten Zwecken). Das Urheberrecht währt vom Zeitpunkt seiner Entstehung bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Stirbt der Urheber, geht das Recht auf seine Erben über."

    quelle: http://www.irights.info/index.php?id=298

    das ist jetzt nicht nur hier spezifisch drauf bezogen... da ich hier ja andauernd sachen hochlade... heißt das, dass ihr damit, außer anhören nix machen dürft? und ich dürfte es sogar verkaufen (solange keine plattenfirma im spiel ist und ich ALLE rechte habe) und gleichzeitig frei zum download hochladen..?
     
  12. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    5.871
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 06.11.08   #12
    naja viel spaß beim verklagen wenn der typ in der ukraine lebt...
     
  13. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 06.11.08   #13
    ich dachte es gibt internationale rechte?
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 06.11.08   #14
    Ja. Ich greif das mal auf, weil das ein sehr akuelles Thema ist und deine Frage exemplarisch für das allgemeine Unwissen über das Urheberrecht. Früher war das nicht so relevant, aber in Zeiten des Internets hat sich da jetzt in der Praxis so einiges geändert. Viele haben da in gewisserweise gar kein "Unrechtsbewustsein", während sich die Musik-/Filmindustrie den Wandel auch verschlafen hat, jetzt lieber Kampagnen fähtr und Leute verklagt, anstatt der Realität des 21. Jahrhunderts ins Auge zu blicken.

    Wenn du eine CD kaufst, dann gehört dir die Musik ja nicht. Es steht auf dieser ja auch noch explizit "Alle Rechte Vorbehalten" drauf. Mit dem Kauf einer CD erwirbst du lediglich die Erlaubnis, das Album für dich im Privaten hören zu dürfen. Alles darüber hinaus sind Duldungen und pragmatische Zugeständnisse, wobei die Industrie das ja in letzter Zeit mit Kopierschutz und Co. auch noch unterbinden will (was im Prinzip ihr Recht ist). Wenn du nun z.B. auf der Release-Party die CD geschenkt bekommst, dann erhälst du ja nicht mehr Rechte. Du erwirbst auch nur diese "Privat-Hör-Lizenz", aber eben für 0€ anstatt für 15€. Auch wenn die CD kostenlos war, darfst du sie nicht einfach so kopieren, öffentlich spielen, im Interent verbreiten... Das gleiche gilt folglich auch für eigene MP3-Files, die du auf deine Website stellst. Man darf sie sich dort anhören und kostenlos runterladen. Mehr aber auch nicht! Es sei denn du schreibst explizit dabei, was erlaubt ist. Wenn du das nicht tust, dann gilt eben das strenke Urheberrecht und "All Rights Reserverd".

    Wenn ich was im TV aufnehme, darf ich mir das auch nur selbt ankucken, obwohl es "kostenlos" im FreeTV lief. Bei Myspace hat jede Band teils komplette Songs im Player. Es lässt sich kaum unterbinden, dass ich das mitschneide und dnn als File auf meiner Platte habe. Aber nur weil es da auf der offiziellen Webiste für jedermann kostenlos hörbr ist, darf ich das nunn dennoch noch nicht per Tauschbörse verbreiten. Bei Youtube haben die Labels ja teils eigene Accounts, wo sie ganz offiziell Musikvideos ihrer Bands zeigen. Wenn ich ein solches Video runterlade und mit meinem eigenen Youtube-Account wieder hochlade, dann ist das illegal! Auch wenn es eh kostenlos bei YouTube zu sehen ist, das ändert nichts daran. Und wenn ich eine für jedermann zugängliche Website habe, auf der ich selbst fotografierte Fotos und selbst geschriebene Gedichte veröffenliche, dann heißt das zunächst mal auch nicht, dass ich da irgendwelche Rechte abtrete. Wenn jemand nun ein Foto oder ein Gedicht von mir auf seiner Website veröffentlich, dann darf der das nicht! Und es nützt auch nichts, wenn er dabei schreibt, dass Fotos und Gedicht von mir stammen, ich habe es einfach nicht erlaubt, dass er Fotos und Gedichte auf seine Website packt. Es nützt ja auch nichts, wenn ich bei einer MP3-Datei dabei schreibe, dass es sich um "Sido - Mein Block" handelt, du darfst sie dennoch nicht irgendwo hochladen, wenn du nicht explizit die Erlaubnis dafür bekomme hast. Das Internet ist voll von "illegalen" Inhalten, aber den meisten ist das gar nicht bewusst.

    Ich habe auch mal Songs von meiner Band auf unserer Website zum "kostenlosen Download" hochgeladen. Ist eh nur ein Hobby, wir haben keinerlei Ambitionen gehabt, damit mal richtig Geld zu verdienen. Mir ging es aber damals auch so, ich war mir des Urheberrechts so richtig gar nicht bewusst. Streng genommen erlauben wir gar nichts außer dem kostenlosen Download. So gesehen haben wir eigentlich verhindert, dass sich unsere Musik verbreitet (weil es durfte ja niemand anders die Musik verbreiten). Anders herum weiß ich nicht genau, wie da Gerichte entschieden würden, also ob mensch vielleicht davon ausgehen kann, dass die Musik ungefragt verbreitet werden darf, wenn man das einfach so ins Netz stellt und "kostenloser Download" dazu schreibt. Was hätten wir gemacht, wenn das Lied auf einmal in einer Disco gelaufen wäre? Wären wir dagegen vorgegangen? Oder es jemand auf einem Sampler gebrannt und den verkauft hätte? Hätte es für uns einen unterschied gemacht, ob unserer Name dabei steht oder nicht? Was soll erlaubt sein und was nicht? Und wie soll ich das auf der Webiste formulieren?

    Daher würde ich heute meine Musik unter einer CreativeCommons Lizenz veröffentlichen. CreativeCommons ins eine Gesellschaft, die Lizenzverträge für freie Werke entwickelt. Die sind halt wirklich juristisch korrekt formuliert, da es aber eben schon ein gewisser "Standard" ist, sieht man auch als Benutzer schnell, was man damit machen darf und was nicht. Die einfachste Lizenz CC-BY sieht vor, dass man als Benutzer mit dem Werk alles machen kann, was man will (hören, spielen, kopieren, verbreiten....), solange man den Namen des Urhebers dabei schreibt. Wenn du also dein Lied irgendwo findest, aber nicht dabei steht, dass es von dir ist, dann kannst du da gegen vorgehen, denn das wäre ein Verstoß gegen die Lizenz-Bedingungen. Man kann das ganze auch weiter einschränken, z.B. indem man die kommerzielle Nutzung verbietet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons
    http://de.creativecommons.org/index.php
    Ingesamt sollte man sich einfach bewusst machen, dass der Preis für für irgendwas (also z.B. auch die Tatsache, dass man deine MP3s kostenlos von deiner Website laden kann) nichts mit dem Urheberrecht zu tun hat. Als Urheber hast du zunächst mal alle Rechte. Wenn jemand irgendwas mit der Musik machen will (hören, anderen vorspielen, auf CD packen und verkaufen...) dann muss er dich vorher fragen. Und du erteilst ihm dann dieses Recht, ob du da Geld für nimmst oder nicht ist dir überlassen. Und bei freien Lizenzen wie der CC ersparst du dir und den Nutzern eben, dass da jeder einzelen fragen muss, was erlaubt ist, sondern du räumst von vornherin allen gewisse Rechte ein.
     
  15. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    5.871
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 06.11.08   #15
    1. schätz ich ma nciht, dass du bei dem groß was holen kannst, vor allem vor welchem gericht soll das verhandelt werden?
    2. kansnt du dann schonmal auf n anwalt sparen ;)
     
  16. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 06.11.08   #16
    he danke ultima. war sehr ultimatiev von dir:)

    meine mama arbeitet im senat und fragt heute mal ihre kollegin, die ist juristin.
    aber um das mal auf den punkt zu bringe. so wie ich das jetzt aus meiner unwissenheit sehe, hab ich 2 möglichkeiten.
    die nettere ist, eine liebe email zu schreiben und falls er nicht reagiert möglichkeit nummer 2 in betracht ziehen, die da wäre:
    anzeige erstatten.

    im moment tendiere ich stark zu nummer 2, weil ich grade sehr sauer bin :evil:
    aber erstmal werde ich abwarten mit welchen informationen meine mutter heut nach hause kommt
     
  17. Everlast90

    Everlast90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Bahlingen bei Freiburg
    Kekse:
    31
    Erstellt: 06.11.08   #17
    Und was passiert ? sorry bin neugierig was machst mit dem Typ ?
     
  18. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    1.372
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 07.11.08   #18
    hey
    ich hoffe natürlich, dass sich für dich alles zum guten wendet.
    mal ne frage, hoffe die wurde noch nicht gestellt:
    Wie bist du denn darauf gekommen, dass dein Song verwendet wurde?
    Klar du hast es gehört :D aber wie hast du diese seite gefunden? durch zufall oder hast du liedertitel und interpret bei google reingeworfen?

    mfg KG
     
  19. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 07.11.08   #19
    naja, in dem dateiname stand schlauerweise mein name...
    und als ich den in google tippte kam ich da ganz schnell drauf. solltet ihr auch mal probieren, ist interessant was so alles über einen im internett steht:rolleyes: