Merkwürdiges Floyd Rose

von Riff Invader, 14.03.08.

  1. Riff Invader

    Riff Invader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #1
    Guten tag allerseits! Erstmal möchte ich mich vorstellen. Ja das wars. Ähm also euer Forum ist super, hat mir in einigen Dingen extrem weitergeholfen, Nur weiter so!:great:

    Also mein anliegen ist folgendes:
    Ich hab vor 2 Tagen eine sehr schöne weiße Ibanez mit Floyd Rose der RG serie gekauft und bin vom Klang und von der Verarbeitung mehr als zu frieden. Gestern und Heute nach stundenlangen rumschrauben und probieren habe die Einstellung für den Saitenzug und den Zug der Tremolo Federn halbwegs ausgeglichen hinbekommen. War ein ganz schöner akt, wer sich das nur hat einfallen lassen:confused:
    Jedenfalls gibts da ne Macke, und zwar jedes mal wenn ich die Gitarre anders halte, zb auf meinen Knien, ganz Senkrecht oder Leicht angewinkelt im stehen, verändert sich die Stimmlage aller saiten. Es ist nicht so das die Saiten alle unterschiedlich sich verstimmen, nur die insgesamte Tonhöhe geht rauf oder runter. Ist sehr komisch den ab und zu spiel ich auch auf Knien wegen spezielle Tapping Techniken und dann kan ich extra stimmen das ist totaler mist. Die Optimale stimmung hab ich wenn ich stehe bzw. wenn die gitarre Leicht angewinkelt zu mir steht. Alle anderen Positionen sind mit Tonhöhen schwankungen zu erwarten.

    Nun meine Frage, ist das Normal oder nicht? Da es ja ein "schwebenes" FR System ist vermute ich halt das es daran liegen könnte, wenn ja kann man das evt. irgentwie verhindern.

    Danke schon mal,

    Riff



    PS: Ich will euch nicht auf den Geier gehen schon mit meinem ersten Beitrag aber da ich noch kein FR System besaß und im Forum einfach ZU viel darüber steht schreib ich einfach mal.^^
     
  2. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 15.03.08   #2
    hast du die rg 350dxwh ?
    kannst du vll. nen video machen ?
    vllt. stimmt was mit dem hals nich *fahrlässigvermut* ;)
    gruß
    dennis
     
  3. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Hi!

    Ich versuch das mal so zu erklären, wie ich dieses "Phänomen" auch an meiner SG erfahre.
    Zuerst: meine SG besitzt kein Tremolo.

    Dadurch, dass man die Gitarre auf die Knie legt, verändert sich die Verteilung des Gewichtes der Gitarre.
    So liegt die Masse nun auf deinen Knien, verteilt über die Gitarre ==> also auch der Hals.

    und das was jetzt auftritt ist auch ein Effekt, den sich manche Gitarristen zu nutzen machen.

    Das leichte Biegen der Halses verändert den Ton. Es ist quasi ein Effekt den man auch mit einem Tremolo erzeugt. Durch den Druck verändert sich der Saitenzug, wodurch dann die Tonhöhen verändert werden.

    Das betrifft dann auch gleich alle Saiten.

    Dies trifft schonmal auf jeden Fall zu.
    Da ich kein besitzer einer FR-Gitarre bin, kann ich nicht sagen, ob dieser Effekt hier verstärkt auftritt.

    mfg KG
     
  4. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 15.03.08   #4
    naja aber nur wenn man die gitarre auf die knie legt, dürfte sich der hals ja nich soweit verbiegen dass man ne veränderte stimmung hört..
     
  5. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #5
    Ja ich hab die die Weiße RG Gitarre. Ich weiss, nich worans liegt. Jedenfalls ist es ja normal wenn ich auf den Knien spiele das sich das verändert. Ein Tonhöhenunterschied das man ihn extrem raushört ist eigentlich nicht der fall:

    ________*_________

    Das wäre die Optimale stimmung bei einer leicht angeschrägten lage meiner gitarre.
    (Stimmgerät)

    ____|________

    Bei lagenveränderung geht der "Stimmstrich" entweder nach unten oder nach oben.

    Das ises. Außerdem hab ich das gefühl das ich manchmal nachstimmen muss mit den feinstimmern, heute morgen auch wieder, ich mein sie ist neu, die saiten sind nicht eingespielt aber trotzdem, es ist ein FR und ich erwarte halbwegs gute stimmungsfreiheit.

    Riff
     
  6. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 15.03.08   #6
    sorry, das ist ja wohl das eigenartigste was ich bis jetzt gelesen habe:screwy:

    die stimmung einer gitarre ist definitiv nicht abhängig von der art wie sie gehalten wird.:rolleyes: das sagt einem doch der gesunde menschenverstand.

    Wenn die Gitarre gestimmt ist, hat sie auch die gleiche Stimmung wenn man sie im stehen spielt und sie hat auch die gleiche stimmung wenn man sie im sitzen auf dem knie abstützt.

    Was du überprüfen kannst ist folgendes:
    1) Die Locking Nuts müssen zu sein
    2) Wenn die Saiten neu sind muss man des öfteren nachstimmen, da sie erst "eingespielt" werden müssen. Du kannst das verhindern in dem du vor eine Saitenwechsel alle Saiten kräftig dehnst.
     
  7. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 15.03.08   #7
    Nehmt mal eure Gitarre und dreht sie im Kreis (so dass sich der Hals um die eigene Achse dreht), während ein Ton klingt. Ihr werdets dann schon hören ^^

    Ich denke das liegt an der Schwerkraft und ist schlicht und ergreifend normal. Du musst sie nur auf den Knieen im gleichen Winkel wie im Stehen spielen und das Problem ist gegessen.
     
  8. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 15.03.08   #8
    ich selber habe, durch die erwähnten besonderen tapping methoden, es so verstanden, dass die gitarre flach auf den knien liegt. siehe erik mongrain - airtap. so ungefähr.
    und wenn das der fall ist wird das auch so wie von mir beschrieben eintreffen.

    ist son typisches problem, wie jemand die beschreibung aufnimmt :D
    jeder verstehts irgendwie anders :D

    mfg KG
     
  9. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.08   #9
    Naja kann sein das es normal ist, wie gesagt diese FR Ibanez gitarren sind zwar toll und schön aber sie haben auch ihre macken so wie jede andere gitarre auch. Man muss sich mehr oder weniger damit abfinden.

    Den trick mit dem Denen sollte ich ausprobieren. Ich hab grad richtig dicke, fette Industriesaiten drauf, also die Normalen eigentlich. Ich spiel auf den hauchdünnsten saiten die es gibt und wenn ich die draufziehe, kann ich eh wieder alles umändern:mad:
     
  10. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 15.03.08   #10
    das is aber das normale leben eines gitarristen.
    das stimmen wird man nie los egal mit welcher gitarre (ok diese komische automatische gibson... aber das is ja eh moderner schnickschnack :D)
    das es an den noch relativ neuen saiten liegen kann stimmt, das ist auch bei Gitarren der Fall die kein FR besitzen.

    mfg KG
     
  11. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 15.03.08   #11
    Nochmal zum Thema "andere Stimmlage je nach Haltung": das ist IMMER so. Hatte bisher noch keine einzige Gitarre in der Hand bei der dieses "Phänomen" nicht auftrat (egal ob FR, Vintage-Tremolo oder feste Bridge).

    WARUM das so ist weiß ich ehrlich gesagt nicht, es ist aber hörbar! Ob das ganze mal verstärkt auftreten kann weiß ich persönlich nicht, da ich auch nicht weiß woran es genau liegt.
    Also zu allen die hier geschrieben haben es stimmt nicht: selbst ausprobieren! Wer eine Gitarre hat bei der das nicht so ist der darf mir gerne bescheid geben, dann werde ich bei nächster Gelegenheit so eine Gitarre mal selbst ausprobieren - würde nämlich gerne mal versuchen herauszufinden wo dann bei so einer Gitarre der Unterschied liegt.
     
  12. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #12
    Also ich weiss das es fast off topic ist aber das hau ich trotzdem rein. Will kein extra Topic aufmachen.

    Also ich hab erkannt das dass immer noch alles verstellt ist. Und zwar bewege ich den Hebel nach unten (exessiv^^) dann geht die komplette saitenstimmung auch nach unten, beweg ich den hebel hoch, eben die stimmung nach oben. Das heisst für mich, entweder alles verstellt oder total kaputt. Kann mir aber letzteres nicht vorstellen da sie eine nagelneue gitarre ist.
    Kann es an der federspannung bzw. saitenspannung liegen oder irgentwas anderes? Ich will ja dann 009er Saiten raufziehen, dafür reichen 3 federn, Die standard Industriesaiten (keine ahnung welche stärke die haben) waren drauf aber mit 3 federn. Was isn da nu los, ich hab 419 euro bezahlt und will endlich ohne großen Ärgernis spielen. Mich kotzt es langsam an da nix funktioniert. Wenn schon in meinem leben nix hinhaut will ich wenigstens ne E-Gitarre die einigermaßen funktioniert. Bitte hilft mir.

    Danke,

    Riff
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.03.08   #13
    Die Messerkanten des Tremolos oder die Lagerbolzen sind ausgeleiert oder der Sattel ist nicht fest montiert und bewegt sich mit. Falls ersteres, tauschen. Falls letzteres, Schrauben mit denen der Sattel am Hals befestigt ist fester anziehen.
     
  14. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 18.03.08   #14
    Servus Riff,

    die Lage der Gitarre sollte sich eigentlich weniger Einfluß haben als bei ner Non-Tremolo-Gitarre, da das Tremolo die o.g. Verformungen durch Schwerkraft zumindest zum Teil ausgleicht.

    Was Du machen kannst:

    -die Mechanik wie von _xxx_ beschrieben checken (wichtig!)
    -mal den Tremoloarm abnehmen oder nach unten stellen (unwahrscheilnich, daß das viel bringt )
    - die Gitarre beim Tapping an unterschiedlichen Stellen am Hals auf dem linken Knie ablegen.

    Wenn 2. und 3. was ändern, hast Du aber wahrscheinlich trotzdem ne ausgeleierte oder schlecht eingestellte Mechanik.

    Wo kommstn her? Süden zufällig?

    Gruß Bernhard
     
  15. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #15
    Ich zieh jetzt erstmal 008er saiten drauf^^ ich liebe hauchdünnes zeug^^

    Schreib dann auch rein was es gebracht hat, zu dem checken, ok aber sie ist neuware! das ist doch wahnsinn. Da mach ich erstmal richtig dampf wenn da was sein sollte.

    Wenn ich die bolzen festschraube dann ändert sich aber die saitenlage nach unten oder:confused: das ist doch komisch was?
    Kriegen wir schon hin. Kann froh sein, das ich von so einer Hilfsbereiten und sehr Kommunikativen Community umgeben bin, also noch mal ein ganz großes Lob an alle!:great:

    Ja ich Wohn im Süden, besser gesagt in Regensburg. Ich komm aber aus der Altmark und nicht aus Bayern.

    Gruß,

    Riff
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.03.08   #16
    NIIIEEEMAAAALS an den Bolzen drehen wenn die saiten unter Spannung stehen, damit killst du dir das ganze Tremolo!!

    Und ja, die verändern die Höhe der Saiten . . .



    Was _xxx_ meint ist dass du die schrauben oben am Klemmsattel mal festziehen solltest, also den Klemmsattel an sich, nicht die Klemmböckchen.


    Tritt dieser "runter/hochstimmeffekt" auch auf wenn du keinen Tremoloarm eingesteckt hast? wenn nein spielst du einfach zu dünne saiten und hast dadurch zu wenig federspannung ---> alles wabbelt rum und der trem-arm wird einfach durch die schwerkraft etwas hin und her gezogen.
     
  17. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #17
    Jo ok hab mal alles nachgezogen und neue 008er saiten druff. Die saiten/feder spannung ist halbwegs ausgeglichen aber muss noch weiter schauen. Übrigens waren die Saiten am Klemmsattel zwar nicht lose aber auch nicht fest zugeschraubt. Hab sie um min. 2-3x um 360° zudrehen können. Danke nochmals für die viele Hilfe. Ich stimm die gitarre morgen weiter bzw. stell morgen alles weiterhin ein weil ich arbeiten muss und ich nun seid 3 std. drann sitze und muss mir die Zeit irgentwie auch einteilen. Aber ich halt euch auf dem laufendem.
    Ich werd sonst noch wahnsinng wenn ich hier weiter rumschraube ....

    Gruß

    Riff
     
  18. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.03.08   #18
    Wenn du sie noch ohne Probleme 2 mal drehen konntest waren sie lose ;)
     
  19. Riff Invader

    Riff Invader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #19
    Ich hab mittlerweise alles Probiert. Selbst ich hab die Oktavreinheit perfekt eingestellt, die Saiten alle gezogen usw....alles nach fest anordnung gemacht. Auch die Messerkanten und die Bolzen scheinen in Ordnung zu sein. Als ob dieses Gerät nicht funktionieren würde. Für mich sieht das entweder nach einer totalen Fehlproduktion aus oder nach einem Fluch den ich nicht loswerde. Danke Musik Produktiv! Ich will mein Geld zurück. Ich werd se wol einschicken müssen, so eine verdammte scheisse. Seid froh das ihr nicht das leben habt, das ich habe, seid nur froh drum, ihr würdet nicht tauschen wollen.

    Aber danke trotzdem für eure vielen Beiträge und eure sofortige Hilfe. Sehr schöne Community. Cya.

    Gruß

    Riff
     
  20. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 19.03.08   #20
    Wenns dir nicht zuviel Arbeit macht könntest du noch folgendes probieren: bei meinem Tremolo hatte ich das selbe Problem und dem war auch mit den von dir probierten Varianten nicht bei zu kommen... Also hab ich das Ding mal ausgebaut und zerlegt und siehe da: die Abdeckplatte hatte sich von der Grundplatte gelockert. Hab die Schrauben nochmal nachgezogen und schon war alles perfekt stimmstabil. Allerdings sollte dir das auch schon ohne komplettes zerlegen auffallen: wenn das Tremolo ausgebaut ist und man es in beide Hände nimmt darf es sich nicht verformen lassen, bzw wackeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping