Mesa Boogie Dual Rectifier Solo Head - Welche Sondeinstellungen nehmt ihr???

von Camerra, 12.02.08.

  1. Camerra

    Camerra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Hallo

    Ich besitze auch ein Mesa Boogie Dual Rectifier Solo Head mit einem Mesa 4x12 Cabinet.

    Meine Einstellungen auf CH2 und die meines zweiten Gitarristen sind wie folgt und sind bis jetzt eigentlich sehr gut zufrieden.

    Wir stellten fest, dass es am besten kommt wenn man unsern Gitarren nur Mitten auf 12 uhr gibt. Bass und Treble haben wir gar nichts drauf.

    Wir finden, dass die Gitarren auch die Mitten spielen also brachts nur von denen. Den Bass macht eben der Bassist und der Gesang bzw. Becken des Drums ergeben die höhen! :great:

    ..nun nehmen mich euchre Mesa Boogie Dual Rectifier Solo Head Einstellungen wunder..
    Wie spielt ihr?
     
  2. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.02.08   #2
    Das meint ihr aber nicht ernst oder? Nur die mitten auf alles andere zu?

    :screwy:

    Na ja ich würds mal eher so mit Bass auf 10 uhr Mitten auf 2 Uhr und Höhen auf 1 Uhr probieren. Der andere Gitarrist dann ein wenig anderen EQ und dann sollte das wohl eher hin hauen.

    Stell mir gerade vor wie das wohl bei euch zur Zeit klingen mag! :kotz:
     
  3. Camerra

    Camerra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #3
    kommt halt auch immer auf den geschmack an.. also mit unseren gitarren mit den seymour duncan sh-4 pickups bekommen wir einen knackig grellen sound hin den wir für unsere Metal-Musik mögen. und die Mitten sind natürlich nicht voll auf sondern auf 12 uhr
     
  4. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 13.02.08   #4
    keine höhen und bässe?
    nur mitten = Knackig?
    oh mein gott...
     
  5. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 13.02.08   #5
    also ich kann mir da sonnen solosound wie bei "we wil rock you" vorstellen, klingt ziemlich mittig und höhenreduziert find ich...aber noch gut, geht das in die richtung?
     
  6. Camerra

    Camerra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #6
    habt ihr übrigens hinten das verbindungskabel von box zu amp mit einem sommer kabel oder sonst eine gute marke ausgetauscht? das mitgelieferte standartkabel könnte man demnach noch verbessern..
     
  7. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 13.02.08   #7
    Wer sone Einstellung fährt braucht kein sommer cable..:rolleyes:
     
  8. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 13.02.08   #8
    bei so einer einstellung brauchst du nicht mal so einen Amp.
    da bekommt man ja einen besser Sound aus den 30€ Transencombos auf ebay:p
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 13.02.08   #9
    Ich würd sagen da habt ihr die Funktionsweise des EQ beim Recto nicht ganz verstanden....
    Detailiert würd's hier zu lange dauern, aber mal kurz angeschnitten:

    das Treble Poti liegt beim Recto GANZ VORNE im Signalweg und bestimmt wieviel Signal an die anderen Potis weitergegeben wird, bzw wie wirksam diese sind.

    ist das treble-pot nicht irgendwo im Rahmen um 12:00 (10:00-2:00 oder so) hast du dir die Funktionsweise des EQ so stark beschnitten, dass du die anderen Knöpper eigentlich garnichtmehr brauchst.

    darüberhinaus bestimmt das Treb-Pot auch wieviel Signal and die Zerrstufen weitergegeben wird und somit beeinflusst du auch ganz stark die Zerrcharakteristik des amps...

    was ihr da macht ist als ob man bei nem Porsche den Auspuff zubetoniert und den Schlauch zur Benzinfuhr durch einen extradünnen kapillarschlauch ersetzt....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 13.02.08   #10
    @camerra

    Du bist einer der lustigsten Zeitgenossen, die ich hier jemals angetroffen habe! Geil!
    Nichts gegen eure Ampeinstellung, aber ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen, zumal ich den Amp kenne und paar mal gespielt habe.
    Allerdings hast du recht, daß die Gitarre den Mittenbereich im Bandgefüge übernimmt. Das ist völlig korrekt. Jedoch hast du das mit dem Voicing missverstanden. Denn sonst hätten alle Gitarrenamps nur einen Regler und zwar den für die Mitten.
    Und wie Kollege Vai schon sagte, brauchst du für diese EQ Einstellung einen Rectifier. Ein Cube30 wäre das allemal ausreichend.

    Also probier die anderen Potis ruhig mal! Und wenn es dir dann immer noch mit deiner Einstellung besser gefällt, dann ist das auch ok. Dann ist es eben so mit eurer Band.
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 13.02.08   #11
    Da muss ich dir zustimmen, bei Treble voll zu funktioniert das Klangstellnetzwerk nicht mehr wirklich gut...

    Nein, das Klangstellnetzwerk (also Treble, Middle und Bass) liegen hinter den Zerrstufen, vor der Endstufe. Verzerrt wird davor.

    Der war gut! Merk ich mir.

    Aber wenn ihm der Sound so gefällt, dann lasst ihn doch? Es muss nicht immer alles nach Recto klingen oder so wie ihr wollt, dass das eurer Meinung nach klingen soll. Klang ist subjektiv, und solang er das so mag, passts doch?
     
  12. Schuldi1993

    Schuldi1993 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 13.02.08   #12
    Es ist absolut in Ordnung, so wie du ihn eingestellt hast!
    Wäre natürlich interressant, welche Art von Musik ihr spielt (ich tippe auf 80's Metal).

    Solange es klingt, wie es dir gefällt, musst du keinen Badewannensound oder ähnliches einstellen. Deine Einstellungen sind natürlich etwas ungewöhnlich für Recto-Spieler, aber dafür hat das Teil ja einen Equalizer: Um SEINEN sound zu formen.

    Also lass dich nicht von Smileys wie :screwy: oder :kotz: beeindrucken :-)

    gruß
    schuldi
     
  13. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 13.02.08   #13

    Da muss ich mir doch glatt nochmal den Schaltplan reintun...hab ich wohl jetzt watt verdreht im Kopf, Danke für die Korrektur
    ;)
     
  14. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 13.02.08   #14
  15. Camerra

    Camerra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #15
    danke an schuldi und oneStone!! alles was noch versuchen will ist den treble bis auf ca. 10 uhr aufzudrehen. bässe gefallen mir nicht beim recto! ;)
     
  16. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 16.02.08   #16
    schnall dir mal nen Tubescreamer davor (gain runter)...der räumt im Bassbereich auf und nimmt auch das hohe Fizzeln etwas.
     
  17. boehsershorty

    boehsershorty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.13
    Zuletzt hier:
    3.06.13
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.13   #17
    hallo, hab seit ein paar tage auch einen recto (dual recticifer solo head) und würde gern den sound (verzerrung usw.) nur aus dem amp holen. Ist das gut möglich ohne zusätzliche treter? Welchen ch sollte man nehmen und welche einstllung sollte man fahren wenn man einen sauberen und saftigen metalsound fahren will? Und was sollte man an den potis hinten einstellen? Ich hatte bisher noch nicht die zeit mich intensiv mit dem amp zu befassen und wollte erstmal erfahrungsberichte von gitarristen haben die ihn schon länger nutzen um mir einen roten faden zu schaffen. vielen dank schonmal!

    - - - Aktualisiert - - -

    hallo, hab seit ein paar tage auch einen recto (dual recticifer solo head) und würde gern den sound (verzerrung usw.) nur aus dem amp holen. Ist das gut möglich ohne zusätzliche treter? Welchen ch sollte man nehmen und welche einstllung sollte man fahren wenn man einen sauberen und saftigen metalsound fahren will? Und was sollte man an den potis hinten einstellen? Ich hatte bisher noch nicht die zeit mich intensiv mit dem amp zu befassen und wollte erstmal erfahrungsberichte von gitarristen haben die ihn schon länger nutzen um mir einen roten faden zu schaffen. vielen dank schonmal!
     
  18. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 11.01.13   #18
    Meinst du das ernst?



    Das merkt man, deshalb nimm dir erstmal die Zeit und wenn du dann Fragen hast, kannst du sie ja gerne posten.
     
  19. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.758
    Erstellt: 11.01.13   #19
    Ganz vom Datum abgesehen... ich dachte eigentlich ursprünglich mal, dass die Hemmschwelle bei Amps dieser Preisklasse etwas höher ist, nicht like "Recto kaufen...und sterben?".

    Oder sind auf den Evanescence-Platten seit neustem satanische Botschaften, die dem Hörer den Kauf eines Rectifiers suggerieren?
     
  20. UnderJollyRoger

    UnderJollyRoger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    488
    Erstellt: 11.01.13   #20
    Wenn du damit wissen willst, ob der Amp auch ohne zusätzlichen Hilfsmittel gut klingt: Ja, tut er :)
    Je nach Anwendungszweck kann sich ein Tubescreamer o.ä. durchaus lohnen (räumt vor dem amp etwas die Bässe auf) ...

    Ich rede hier mal von meinem 2010er Modell. Aber du solltest dir wirklich die Zeit nehmen, den Amp erstmal kennenzulernen und die Anleitung zu studieren :)

    CH2 oder CH3 im Modern Mode in der Regel. Beide sind fast gleich, außer, daß bei CH3 der Presence-Regler intensiver ist.

    Ich habe bei mir im Channel 3 Modern die Bässe etwa auf 11:00, Mitten 10:00, Treble 13:00, Presence 13:00, Gain 12:30 (je nach Gitarre).
    Insbesondere mit dem Treble-Regler solltest du allzu intensive Einstellung vermeiden, weil dann, wie oben schon beschrieben, die anderen Regler nicht mehr so gut greifen. Auch eher vermeidenswert sind bei Rectifiern Einstellungen wie Bass & Gain voll auf ;)

    Hilfreich ist auch viel Volume, ohne klingt der Bursche in meinen Ohren immer etwas "fizzy". Hinten würde ich die Schalter erstmal auf "Bold" und "Diode" lassen. Ob 50 oder 100 Watt ist Geschmackssache und ändert fast nichts an der Lautstärke. 100 Watt haben mehr Headroom für Bässe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping