Mesa Boogie VS. Ampeg

von Freeezer, 24.09.04.

  1. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 24.09.04   #1
    Ich wollt mal fragen welches die besseren Amps sind ! Weil Boogie doch noch teurer ist als Ampeg! Die Powerhouse Serie soll ja sehr geil sind! Sind die Boxen besser als die SVT von Ampeg? Wie sieht es bei den Topteilen aus! Mesa hat ja so ein 500 Watt Röhrentopteil! Ist das besser als das SVT Classic Head von Ampeg? Weil von Mesa hört man ja nicht allzuviel , wie z.B. von Ampeg!
     
  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.09.04   #2
    Naja, erstmal ist es ja immer fast ausschließlich eine Geschmacksfrage....
    Oder nach welchen objektiven Kriterien sollen wir Urteilen?
    Und von Mesa hört man nicht soviel weil Ampeg einfach besser ist :D
     
  3. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 24.09.04   #3
    hm der 400+ ist für mich schondas optimum... hammeramp aber weeeeeer soll as bezaaaaaaahlen
     
  4. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 24.09.04   #4
    schlecht zu vergleichen. ampeg ist ja sowas wie ein synonym für bass amplification geworden. mesa hat da einen etwas exklusiveren touch. für mich haben beide marken mit ihren modellreihen ihr vor- und nachteile.
    meine traumkombination wäre: ampeg svt 5 pro
    + mesa boogie powerhouse 6x10

    allerdings würde ich auch zu nem mesa bigblock nicht nein sagen...
    beides geile marken und nicht zuletzt mitunter die besten sachen, die es für geld zu kaufen gibt. :p

    ps: ich glaub, dass wird n mega-thread :D
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.09.04   #5
    Das Mesa Vollröhrenaggregat hat m.W. 12, der SVT-CL (oder auch der SVT-2PRO) 8 6550'er Endstufenröhren, der Leistungsunterschied (und auch die Sevicekosten) ist entsprechend. Klanglich und technisch sind beide sehr gut.

    Vollröhren gibt es ferner noch von Orange, Marshall, Eden, Aguilar, Reußenzehn, und vermutlich etlichen mehr.

    Bei den Boxen finde ich die von Mesa mit 4 × 10" + 1 × 15" recht interessant. Ampeg hatte vor einigen Jahren mal dieselbe Konfiguration, allerdings in einer konventionelleren Konstruktion.

    Die Sache mit Ampeg ist aber auch, die Classic und B/BA Serien liefern konservative, "klassische" Designs und Sounds, wenn man was moderneres will, so sollte man sich mal die Pro-Serie ankucken. Leider haben sie aber da das Boxen-Programm auf die PR-410 HLF zusammengestrichen.
     
  6. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 24.09.04   #6
    die finde ich auch ziemlich geil. ist doch die mit dem 15er in der mitte und den drum rum angeordneten 10ern. gefällt mir ehrlich gesagt fast besser als die 6x10er. klingt wahrscheinlich noch druckvoller. hab aber bisher nur die 6x10er powerhouse gehört (und "erlebt" = weggefönt!).

    was meint ihr, klingt zur powerhouse die mesa 400+ oder bigblock, oder ne ampeg (svt 5 pro z.b.) besser? wär nämlich meine absolute traumauswahl. hat jemand erfahrungen? ich komm hier grad voll ins träumen... :p
     
  7. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #7
    Ich hätte da jetzt nochmal ne Frage: (is vielleicht ein kleines bisschen Off-Topic, aber nicht viel)

    WAs man hier so liest, is ja die Qualität der Box wichtiger, als die Leistung des Verstärkers.(weil Verdopplung Leistung = nur +3 db)
    Was ist nun also, wenn ich einen relativ schwachen Amp habe, z.B. 300 Watt, kann ich damit z.B. eine Ampeg SVT-410HLF(600 Watt) oder eine SWR Goliath III(700 Watt) betreiben, oder hab ich dann nichts von der besseren Box?
    DAnke
     
  8. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 24.09.04   #8
    du wirst sicherlich nie stress mit der box (kein unbeabsichtigtes zerren, oder klirren) durch überlastung haben. die box sollte immer etwas mehr power haben, als der amp. die box ist der teil, der den sound wiedergibt. also sollte sie auch genügend reserven haben um alles mitzumachen. wie z.b. die powerhouses von mesa... :D

    ps: 300 watt sind nicht unbedingt leistungsschwach. fahr sie mal mit der richtigen box aus! das kann dir schon die ohren anlegen...
     
  9. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 24.09.04   #9
    Hat jeman d schon mal die Powerhouse 6X10 und Ampeg 8X10 gespielt! Ich hab gehört , dass die Powerhouse eine mega Power hat! Ist die vergleichbar mit der Ampeg?? Obwohl sie "nur" 6X 10 hat? Klanglich ist die Mesa wohl besser ! Oder?
     
  10. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 24.09.04   #10
    meiner meinung nach eindeutig ja! da läuten die glocken :D
     
  11. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.09.04   #11
    Eigentlich so gar net...

    Das hätte ich nun nicht gerade daraus geschlossen...

    Natürlich haste da was von, der wirklich originale echt strikt hochklassische Ampeg-Sound beruhte sogar auf der luxuriösen Überkapazität und damit differenzierteren Wiedergabe. Die haben nur später das SVT Cab (damals noch ohne Zusätze benamt) impedanzmäßig halbiert, so daß man den SVT Head (damals auch noch ohne CL, AV oder schlimmerem...) schließlich mit nur 1 Stück davon voll ausfahren konnte. Ich hatte ja noch ein älteres Modell... Aber das würde sogar auch mit einem V-4B (der ausnahmsweise damals wie heute hieß), der ja "nur" 100 W leistet, bestens funktionieren (bzw. hab' ich damals auch tatsächlich gehört)...
     
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.09.04   #12
    Die 400+ gefällt mir schon sehr gut, wär' mir aber irgendwie letztlich doch zuviel des Guten, mit dem Bigblock hatte ich noch nicht die Ehre, der Witz am 5PRO ist ja wohl der Sheehan'esque Zerrkanal, aber ich persönlich bräuchte den nicht wirklich, und auch die Leistung... Für mich persönlich tät's aus der Serie der 3PRO mit einem einsamen PR-410HLF Cab.
     
  13. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 27.09.04   #13
    So erging es eines Tages auch dem Raemonn-Bassisten. Er stellte im Studio fest, dass der Amp für's Studio gänzlich ungeeignet war, und ließ in Interviews auf seine "nette, langsame" Art kein gutes Haar mehr an Mesa.
     
  14. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 27.09.04   #14
    Bin jetzt nicht der Profi und mein Equipment betreffend sehr wechselfaul. Ich spiel seit 25 Jahren ne Ampeg SVT810 an einem acoustic 370 (ca. 365Watt an 2 Ohm /230 Watt 4 Ohm). Die Schlepperei dieser Box ist echt nervig, ansonsten habe ich das Teil sowohl in einem Miniproberaum als auch schon in großen Hallen eingesetzt. Geht beides, sowohl leise spielen ohne Rauschen als auch richtig knallen lassen. Habe vor kurzem noch open-air gespielt und die Regler auf ca. Stufe 3von 10 gehabt, und noch Reservern am Bass-Poti....
    Alos für meine Fälle brauche ich nicht mehr Power und der Klang überzeugt mich immer wieder!
    Und die Qualität dieser Geräte zeigt schon die Lebensdauer! Wenn ich noch Geld übrig hätte, käme noch ein Ampeg-Top dazu (dann passen die Füße wenigstens in die Aussparungen der Box Hihi!).
     
  15. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.09.04   #15

    inwiefern? details, bitte.
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 27.09.04   #16
    Ach, du bist unromantisch, weißt du?

    Ich such's raus.
     
  17. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.09.04   #17
    danke! mit gaaaaaanz viel zucker obendrauf... ;)
     
  18. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 28.09.04   #18
    Hab's gefunden, aber er nennt keine Gründe. Meinte nur, dass es ihm viel wichtiger sei gute Kompressoren im Studio zu haben als einen bestimmten Amp. Hat dann Lob über Markbass verschüttet, vielleicht ja ein Sponsoring, ich weiß es nicht.
     
  19. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 28.09.04   #19
    noch mehr dank mit noch mehr zucker... :D (auch wenns net sonderlich informativ war, scheiß reamon basser! :mad: )
     
Die Seite wird geladen...

mapping