Welches Röhrentop? - Eure Erfahrungen?

von aignerj, 19.12.05.

  1. aignerj

    aignerj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.12.05   #1
    Hallo liebe Bassfreunde!

    Ich möchte mir ein Vollröhrentop zulegen bin mir aber nicht ganz sicher welches es denn sein soll. Kenne Vollröhrentops nur von Ampeg und Orange die mir beide sehr gut gefallen. Da ich mich aber nicht festlegen will wollt ich mal eure Meinungen hören. Die verwendete Box ist eine Ampeg 410 HLF (4 Ohm)

    Folgende Tops stehen zu Diskussion:

    - Marschall VBA400
    - Mesa Boogie 400 +
    - Fender Bassman 300 Pro Head
    - Ampeg SVT 2 - Pro
    - Ampeg Svt Classic
    - Orange AD 200B

    Wäre sehr nett wenn ihr mir Tipps geben könntet (bitte keine Preisdiskussion!). Danke im Voraus

    lg
     
  2. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 19.12.05   #2
  3. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 19.12.05   #3
    wäre wohl noch wichtig zu wissen welchen sound du anstrebst bzw welche musikrichtung du spielst...
     
  4. aignerj

    aignerj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 20.12.05   #4
    genau das möchte ich eben nicht ... wollte nur etwas über die erfahrungen der einzelnen musiker mit den verschiedenen geräten hören. das schließt natürlich die anwendungsgebiete der einzelnen amps nicht aus...
     
  5. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 20.12.05   #5
    na dann, hab nen mesa 400+. klingt einfach super und hab nur gute erfahrung damit gemacht...
    ob das irgendwen weiterhilft wage ich zu bezweifeln...:D

    das sind ja alles obere liga amps, kann mir nicht vorstellen dass es irgendwie schlechte erfahrungen damit gibt. entweder der sound gefällt oder halt nicht.
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.12.05   #6
    Ich würd auch sagen, in der Liga ist das alles Geschmackssache. Moderne Vollröhrenamps sind sehr zuverlässig, schlechte Erfahrungen wird man da keine machen. Bei meinem Amp (Peavey Classic 400, auch wenn der nicht auf der Liste steht, hat damals aber auch ca. 3000,- DM gekostet) war der erste Röhrensatz panne, wurde aber damals von Peavey für umme komplett neu bestückt (mein Händler hat da was gedreht, keine Ahnung). Seit 7 Jahren keine Probleme gehabt.

    Achso, eins noch, sei dir bewusst, was es bedeutet 40-50 Kilo Amps durch die Gegend zu tragen. Nach 'nem Gig damit in den 3. Stock ist was für Liebhaber. :D

    Gruesse, Pablo
     
  7. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 20.12.05   #7
    der 400+ wiegt knapp unter 25kg...
     
  8. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.12.05   #8
    Ist ja ein Fliegengewicht, sind da die Netzteile extern? ;)

    Gruesse, Pablo
     
  9. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 20.12.05   #9
    Du scheinst zu wissen was du willst. Trotzdem.....muß es'ne Vollröhre sein oder tut's auch bloß'ne Vorstufenröhre ?? :)
     
  10. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 20.12.05   #10
    ich glaube 40-50kg sind da etwas übertrieben. der 400+ ist schon einer der schwereren amps. die ampegs wiegen glaub noch n bisschen mehr...
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.12.05   #11
    Also, der Peavey wiegt 50 Kilo. Sind die anderen echt leichter?

    Gruesse, Pablo
     
  12. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 21.12.05   #12
    hmm, hab zwar aus der liste den bassman und den svt2 schon gespielt(den 400+ natürlich auch) aber auf das gewicht hab ich leider nicht geachtet. Hab aber schon mehrere Beschwerden gehört dass eben der 400+ so schwer sei...
     
  13. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.12.05   #13
    Hallo aignerj,

    ich hatte auch mal ein Vollröhrentop (Peavy Alphabass) mit 165Watt. Geile Sache, keine Frage. Ich würde einem Amp mit nicht so viel Leistung nehmen. Ich persönlich finde, ein Vollröhrentop klingt dann am besten, wenn die Endstufe ordentlich zu arbeiten hat und die Röhrenkompression hörbar wird und dafür mußt Du den Amp etwas aufdrehen können.
    Bei mir waren bei den meisten Gigs die 165Watt schon meistens zuviel.
    Nur so als kleiner Gedanke...
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 21.12.05   #14
    ich hab das Orange Top mal angespielt und mich direkt verliebt
    warmer, gediegener Sound
    bei mehr Gain aber auch brutaler

    ungemein druckvoll und schön einfach aufgebaut

    leider für mich zu teuer, deswegen wurde es bei mir bisher nur eine Röhrenvorstufe :(
     
  15. aignerj

    aignerj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.12.05   #15
    hallo scrptura,

    der gedankengang ist eigentlich sehr gut, es gibt auch zb. ein 100 Röhrenwatt von Ampeg und auch von Reußenzahn. Welche Box kann man eigentlich für "nicht so starke" Amps empfehlen, bzw. ist die 410 HLF von Amp dann nicht zu stark? (hab mal gehört dass bei großen stärkenunterschieden zwischen Box (stärker) und Amp (schwächer) sich der ton nicht so schön entfalten kann?!)
     
  16. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.12.05   #16
    Ich habe damals das Röhrentop über eine 2x15er MesaBoogie gespielt, die 800Watt verträgt. Habe da klanglich keine Einbußen feststellen können.
    Hier kannst Du Dich schlau machen:
    http://www.bassbacke.de/hints/bass/basslautsprecher.htm
     
  17. aignerj

    aignerj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.12.05   #17
    danke...eine gute page, bin wieder etwas schlauer :great:
     
  18. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.12.05   #18
    Kein Problem, ich hoffe, Du hast das Kapitel über Endstufenclipping auch gelesen.
     
  19. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 21.12.05   #19
  20. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 21.12.05   #20
    hatte ne trace elliot V8, 400 vollröhrenwatt (8 KT88 in der endstufe, 7 ECC83 in der vorstufe), zwischen 30 und 40 kg. klang echt ganz nett, aber:
    1. zuviel power (man kam nie in die röhrensättigung, trotz halfpower-switch)
    2. auf dauer zu schwer bei vielen gigs
    3. unzuverlässig bzw. zu wartungsintensiv (mir sind nach ner woche alle endstufenröhren abgefackelt - kostenpunkt: 380,-)
    4. unterhalt zu teuer (röhren verschleißen auch mit der zeit)

    ich spiele jetzt n mesa hybrid und vermisse den vollröhrenamp kein bisschen. man muss eben wissen, was auf einen zukommt, bzw. ob einem die nachteile es wert sind. und letztlich auch eine reine geschmackssache!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping