Metal Tele aus fertigen Teilen

von Z1LL4, 31.12.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Z1LL4

    Z1LL4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 31.12.18   #1
    Nach langem überlegen habe ich mich entschlossen eine Telecaster zu "bauen".

    Da ich den Body meiner Ibanze Xiphos nicht sonderlich mag und dieser sehr kopflastig ist, war die ursprüngliche Idee den Hals auf einen Telecaster Body zu setzen und eine Metal Telecaster mit Vorbild Schecter Apocalypse zu bauen.



    Nachdem der Body ankam wurde schnell klar das wird nicht klappen ohne die Löcher im Hals zu schließen und neue zu bohren. Dann wäre aber keine zurück zur Xiphos möglich.
    Also wurde kurzerhand entschlossen einfach eine Metal Telecaster zu bauen.

    Zum Body aus Linde kam nun ein Hals aus Flame Maple. Nicht ganz der Vorlge enstprechend aber ich stehe einfach auf Ahorn Griffbretter.

    Gestern wurden die zwei verheiratet. Da es ein Strat Hals ist (wieder geschmackssache) wollte das gabze natürlich nicht auf anhieb passen. Ich behaupte aber das sieht soweit gut aus. ;) Die Lücke um die Halstasche muss noch irgendwie geschlossen werden. Wie genau ich da vorgehe weiß ich noch nicht. Aber es wird eine Lösung geben.

    IMG_20181230_172859.jpg IMG_20181230_172919.jpg IMG_20181230_214404.jpg IMG_20181230_214415.jpg

    Soweit so gut. Als nächstes sollen die Tuner kommen und ich versuche ob das ganze trocken spielbar ist oder ob das Projekt scheitert.

    Für die Tonabnehmer denke ich an einen DiMarzio Super Distortion im Steg und einen Twang-King im Neck.
    Farbtechnisch muss ich sagen finde ich die helle Variante mit schwarzer Hardware garnicht schlecht. Wäre dann wieder weiter weg vom Vorbild und alles mit toller Beize könnte bei Linde hässlich werden. Das werden wohl Entscheidung während dem Bau :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #2
    Moin und ein frohes Neues,
    Wenn das Deine Erste ist, nicht mißverstehen jetzt, aber das mit der Mensur ist bedacht?
    Viel Erfolg bei Deinem Metal-Tele Projekt.

    Gruß
     
  3. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #3
    Moin,
    danke gleichfalls. :)
    Ja daran habe ich gedacht und auch gemessen. Ich komme auf eine Mensur von 650mm.
    Sollte eigentlich passen oder spricht etwas dagegen und ich übersehe was?
     
  4. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #4
    Ja, sollte passen, um am Ende genug Spielraum für die Herstellung der Oktavreinheit zu haben, sollte beim Messen das Böckchen für die
    hohe E-Saite, innerhab des Einstellbereichs weit nach vorne (Richtung Sattel) plaziert werden. Also, vor dem Böckchen
    wenig, dahinter viel Spielraum. Die Mensur der Saite kommt ja den 648 mm der Tele am nächsten und die anderen Böckchen
    rücken wegen der Saitenstärkenkompensation weiter nach hinten, deshalb.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #5
    Hm ok jetzt habe ich nochmal gemessen und fange an zu zweifeln :D
    Man misst die Mensur von da wo die Saite aufliegt korrekt?
    Und welche Saite sollte den 648 entsprechen, die hohe oder die tiefe e-Saite?
    Je nach dem wo ich messe wird es auch 655mm das wird dann schon schwerer über die Böckchen zu regeln. Nach hinten habe ich noch spiel aber nach vorne nicht.
     
  6. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 01.01.19   #6
    Ich liebe Teles mit Strat-Hälsen! Abonniert.

    Alternativ zu Kriegsbemalungen aller Art empfehle ich: matte Lackierung und viel mattes Schwarz.

    Wird dann in etwa so aussehen (Strat) -->
     

    Anhänge:

  7. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #7
    Die ersten Teile sind jetzt schon schwarz glänzend. Aber ein mattes Schlagbrett ist heiß. Die Farben entscheide ich am Schluss. Erstmal muss alles spielbar sein.
    Vielleicht versuche ich noch die Brücke zu versetzen damit ich auf die 648 komme.
    Blöder Weise war der Korpus vorgebohrt in China Qualität. Ich vermute also die Löcher für die Saiten Führung werden dann nicht mehr passen.
     
  8. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #8
    Ok mist... Hier ein Beispiel warum man keine China bodys kauft. Es passt nichts. Wenn ich die Brücke auf 648mm Mensur ausrichte passen weder Bohrungen noch Fräsungen. Wenn ich mich an den Löchern orientiere ist die Mensur 650mm. Das bekomme ich aber nicht über die Saitenreiter kompensiert.
    Gibt es extra lange schrauben für die Saitenreiter?

    IMG_20190101_115255.jpg IMG_20190101_115226.jpg IMG_20190101_114523.jpg IMG_20190101_114409.jpg IMG_20190101_114402.jpg
     
  9. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    610
    Kekse:
    3.554
    Erstellt: 01.01.19   #9
    Immer die hohe!
     
  10. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #10
    Schaun wir mal,



    Viell. später wenn die Herrren Gitarrenbauer ihren Rausch ausgeschlafen haben gibts viell. noch inhaltlich
    fundierte mir auch widersprechende Maßnahmen, aber bis da hin werde ich Dich in den Untergang führen.:D

    Mit den Bildern kann ich leider nicht so viel anfangen.
    Die Lage der Brücke ist ja fix, bed. durch die Tonabnehmerfräsung.
    Du stellst das Böckchen für die hohe E-Saite
    Vom Auflagepunkt der hohen E-Saite auf dem Böckchen stellst Du durch Verschieben des Halses
    und Messung bis zum Auflagepunkt der Saite auf dem 12. Bund einen Abstand von, sagen wir mal,
    324mm ein. Wenn Du jetzt bis zum Sattel mißt hast Du die benötigten 648mm. Logo.
    Jetzt erst bohren.

    Gruß

    Edit: Einstellbereich des Böckchens - nutzbare Länge der Schraube.
     
  11. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 01.01.19   #11
    Längere Schrauben für die Böckchen gibt es, aber sie schaffen ein neues Problem: Die Löcher der Saitendurchführung passen nicht mehr unter die Lücken in den Böckchen (weil die auf dem "Marsch" Richtung Pickup sind) und die Saiten werden unter die Böckchen geklemmt. Kann man natürlich durch schräges Aufbohren der Saitendurchführungtunnels lösen, u.s.w. ...

    Da ich fast alle meine Teles auf Strat-Hälse umgerüstet habe, kenne ich Dein aktuelles Problem.

    Oft ist es das Beste, den Hals ein wenig tiefer in den Korpus einzupassen. Dir fehlen ja nur 2 mm, wenn ich die obigen Postings richtig gelesen habe (650mm statt 648). Wenn Du nun die Halstasche um - sagen wir mal - 3-5 mm mehr Richtung Brücke ausfräst oder den Halsfuß um dieses Maß abschleifst, kommst Du sehr schnell auf das richtige Maß für die Mensur; bei korrekter eingebauter Brücke. Und Du hast noch Spiel in beiden Richtungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #12
    Hast Du den Hals schon gebohrt und geschraubt?
     
  13. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #13
    Ja Hals ist schon gebohrt und geschraubt... Leider.
    Aber danke für den Tipp mit Korpus Fräsen. Das scheint mir auch die einzige richtige Lösung zu sein. Bei 2-3mm sollten die gebohrten Löcher auch noch passen.

    Ich habe mich leider auf das vorgebohrte verlassen. Und die Regel 2 mal messen 1 mal schneiden ist hier wohl auch schief gegangen :D
     
  14. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #14
    Der Hals ist neu und schon vorgebohrt gewesen?

    Wie meinst Du das? Irgendwie hinbiegen?

    Nach meinem Dafürhalten wird das Murks.
    Der bessere Weg ist, die Bohrlöcher im Hals verschließen (Dübel), messen, neu bohren.
     
  15. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #15
    Ne die Löcher habe ich gesetzt. Aber der Body hatte schon Löcher für den Hals.

    Ja irgendwie hinbiegen :D
    Hals kann ich nicht schleifen da ist der Halsstab.
    Ok also Schritt 1 Body anpassen.
    Schritt 2 wenn Löcher im Hals wirklich nicht passen sollten neu machen.

    Klingt nach einem Plan.
     
  16. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    3.057
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    11.372
    Erstellt: 01.01.19   #16
    Ich widerspreche ja total gerne, aber jetzt gibt es dazu ja keinen Anlass - Also führe Z1LL4 mal schön weiter hinab...
     
  17. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #17
    Jetzt muß ich mal aussetzen, und die Strategen, die der Tele schon mal einen Strathals verpasst haben, könnten
    vieleicht mal genau beschreiben,wie sie den Strathals angepasst haben. Da fehlt mir einfach der Hintergrund,
    hab ich noch nicht gemacht.
     
  18. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    376
    Erstellt: 01.01.19   #18
    Hey Hey ich spiele gerne Untergangsmusik auf der Gitarre aber das Projekt soll gerne ein Erfolg werden :D

    Also ich werde versuchen den Body an den Hals anzupassen. Die paar Millimeter sollten ja machbar sein.
    Falls die Löcher im Hals dann nicht passen verschließe ich sie und bohre neue.
    Geht das verschließen auch mit Holzkitt oder ist hier ein Dübel ein muss?
     
  19. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    599
    Erstellt: 01.01.19   #19
    Du hast ja nur einen kleinen Versatz, d.h., wenn Du neu bohrst, bist Du im Bereich der aktuellen Bohrung,
    da ist Holzkitt suboptimal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Docwaggon

    Docwaggon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.17
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    442
    Erstellt: 02.01.19   #20
    ich würde die löcher im hals ggf. etwas größer bohren damit ein passender hartholzstab passt und den als dübel einleimen.
    danach die löcher neu bohren.
    wenn du ganz sicher sein möchtest dann verschliesse die löcher an has und body und bohre etwas versetzt neu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping