Metalcaster Selbstbau

von ZorgBlaubaer, 16.08.07.

  1. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 16.08.07   #1
    Hi mb,

    es ist endlich so weit, ich fang mit meinem zweiten Selbstbau an.

    Diesmal wird es eine Telecaster"kopie".

    Die Gitarre wird die klassische Telecasterbodyform haben, das wars dann aber wohl auch schon, was die beiden gitarren gemeinsam haben.

    Body aus Esche und Hals 7-teilig aus Ahorn und Wenge (wobei ich mir bei Wenge nicht sicher bin, ob es wirklich welche ist), 24er Griffbrett mit 628-Mensur aus Palisander.

    Ausserdem bekommt sie durchgehen schwarze Hardware, nur einen Tonabnehmer und zwar einen Humbucker an der Telebrücke und einen reversed Headstock.

    Die schöne Controlpartie fällt dadurch leider weg und muss einem einzelnen Volumepoti weichen, aber es soll halt ein simples, brachiales Arbeitsgerät werden.

    Sollte Interesse bestehen, werde ich, wie das schon andere User hier gemacht haben, den Werdegang in Fotos festhalten und regelmäßig hier posten. Bisher ist aus dem ausrouten des Trussrod Kanals und dem Aussägen des Bodys noch nicht viel passiert, also wäre ein Einstieg noch möglich!

    Nun zu meinem ersten Problem, bei dem ich mir Hilfe erhoffe: bisher habe ich Sägearbeiten immer an der Bandsäge des Schreiners meines Vertrauens erledigt. Das is im Moment aber leider nicht möglich und deshalb wollte ich mich mal erkundigen, ob es theoretisch möglich und sinnvoll ist, den hals und das Griffbrett per Hand oder Stichsäge auszusägen und ob damit jemand Erfahrung hat. Das so etwas suboptimal ist, ist mir natürlich klar.

    Wär schön wenn sich jemand für das Projekt interessiert ;)
     
  2. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 16.08.07   #2
    Hi,

    also mich würde es schon brennend intressiern.
    Gerade bei Telecastern mit nur einen Humbucker bin immer ganz hin und weg gerissen :D

    Kannst ja schonmal paar Bilder von deinem Body zeign.. hehe *freu*

    Machst du eigentlich am Hals alles selber oder kaufst du dir einen?

    Leider kann ich dir bei deim Prob. nich helfen. Aber ich würde sagen, warte lieber bis du wieder zum Schreiner kannst.

    MfG Aufkleber27
     
  3. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 16.08.07   #3
    hab jez gleich probe aber morgen stell ich was rein.

    diesmal mach ich leider nicht "alles" selber. hab ich beim ersten mal gemacht und das griffbrett war der schhwachpunkt. deshalb hab ich mir diesmla vom gitarrenbauer n griffbrett nach meinen vorgaben nd fräsen lassen.. also die bundschlitze und die rundung der oberseite.. sonst mach ich natürlich alles selber...
     
  4. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Servus,

    hab mangels Zeit beim Gitarrebauen auf verschiedene "suboptimale" Werkzeuge zurückgegriffen.

    Zum Beispiel hab ich den Korpus mit ner Stichsäge ausgesägt. Das waren 42mm Erle - sehr weich - und trotzdem ist das Blatt um ein paar Millimeter verlaufen und der Schnitt schräg geworden. Ist bei der Jaguar - Kaugummi - Lavalampenwachs- Form auch nicht weiter schlim, da ist eh nirgends ein rechter Winkel. Aber ärgerlich wars schon, man siehts halt, wenn man genau hinschaut.

    Also mein Rat wäre: Lieber ne Schreinerei mehr abklappern oder ne Woche mehr auf richtig gutes Werkzeug warten, als sich nachher über Patzer und Schnitzer ärgern. Ärgern dauert in der Regel länger als das Warten ;)

    Also, wenn Du die Zeit hast, es gscheit zu machen, dann nimm sie dir!

    Gruß Bernhard
     
  5. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 22.08.07   #5
    so ich habs heute endlich zum schreiner meines vertrauens geschafft und ein wenig weitergearbeitet...

    mit der bandsäge ist der hals grob ausgesägt worden und ich hab das griffbrett mit ner laubsäge grob ausgesägt. ausserdem ist der trussrod kanal heute fertig geworden und ich hab mit dem verleimen des halses angefangen. natürlich gibts dazu jetzt auch bilder:

    der ausgesägte korpus:

    [​IMG]
    [​IMG]

    der hals mit trussrod (der kanal wurde mit ner oberfräse mit seitenanschlag gemacht als die zulaufende form noch nicht geschnitten war):

    [​IMG]

    die cavity zum einstellen des trussrod (freihand oberfräse, mit reststücken des halses als tiefenanschlag, auf die idee bin ich leider zu spät gekommen deshalb die abrutscher nach unten, muss dann jetzt wohl leider ne abdeckung drüber auch wenns ohne geplant war):

    [​IMG]

    das griffbrett eingespannt zum sägen per laubsäge (ich hab masking tape benutzt um die schnittlinie zu kennzeichnen, da man auf dem dunklen holz stift sehr schlecht sieht und man ausserdem sofort das übertreten des tapes daran merkt, dass sich das tape kräuselt. die laubsäge war dafür ein geigneters werkzeug als ich erst erwartet hab, leider von mir falsch eingesetzt. dreht das griffbrett blos nich so wie ich auf die zu bundierende seite, sondern auf die flach, dann stoff drauf und noch ne holzlatte damit beim festklemmen die oberfläche des griffbretts nicht beschädigt wird):

    [​IMG]

    alles mal aneinander gehalten, passt:

    [​IMG]

    also noch schnell die kopflatte anleimen:

    [​IMG]


    heut abend kommt evtl noch das griffbrett drauf, wenn ich vorm schlafen gehn noch lust hab.
     

    Anhänge:

  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.08.07   #6
    Schönes Holz, sieht so weit richtig gut aus. Viel Erfolg, Selbstbauten liebt man noch mehr als die beste Kaufware! :)
     
  7. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 24.08.07   #7
    heute morgen gings mal wieder weiter. hab mich nochmal dem hals angenommen.
    ohne ende geschliffen und den headstock ausgesägt im moment klebt das griffbrett an den hals dran...

    fotos gibts natürlich auch wieder:

    hier sieht man gut, wie ich für das elektronik fach mit den forstnerbohrern immer breiter werde.. so brennt das holz nich so schnell und die bohrer werden geschont:
    [​IMG]
    [​IMG]

    ich hab nen straightedge mit teppichklebeband auf den headstock geklebt, damit ich eine mgölichst grade linie mit der laubsäge hinkriegen und später weniger mit der oberfräse wegnehmen muss:

    [​IMG]

    und hier sieht man dann, dass das rein garnichts gebracht hat XD :
    [​IMG]
    so siehts dann nachm fräsen aus:
    [​IMG]

    und jez kommt der hammer. ich hab die löcher für die mechaniken ausgebohrt, da ich hab ne kack drecks ar*** drillpress hab (10 euro von aldi..............), is einer extrem schief geworden, was dazu führt, dass die mechaniken nicht mehr nebeneinander passen. jetzt habe ich 2 möglichkeiten: 1. die löcher wieder mit "dübeln" auffüllen und neu bohren, was a) viel arbeit ist und b) scheisse aussieht, oder 2. die mechaniken so weit zurückschleifen, dass sie doch nebeneinander passen, was a) wenig arbeit ist und b) genauso scheisse aussieht. also was meint ihr? hier n bild dazu:
    [​IMG]

    zum griffbrett aufleimen wird der trussrod mit masking tape überklebt, damit in den kanal kein leim kommt, danach wird das griffbrett mit nem schaber komplett eingeschmiert und mit allen klemmen die man finden kann auf den hals gepresst. darauf achten, dass das griffbrett nicht schief liegt und man die klammern nie direkt aufs griffbrett presst!:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    das mit den mechaniken war übrigens bei meiner ersten gitarre auch schon. manche leute lernen halt nicht aus ihren fehlern! morgen gehts dann ans halsprofil. wenn das fertig is kommen die bünde rein und dann bekommt der korpus seinen feinschliff!
    ich hoffe das projekt gefällt euch soweit.

    hab mich übrigens inzwischen entschlossen, die gitarre glänzend weiß zu lackieren und schwarze applikationen aufzusprühen.

    gruß, zorgblaubaer

    €dit: ich hol mir jez ne 1 cm ahornstange ausm baumarkt und füll die löcher... is mir zu doof so... mit was glück hab ich diesmal draus gelernt ;)
     

    Anhänge:

  8. Hades-von-utopia

    Hades-von-utopia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    10.11.09
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 02.09.07   #8
    Binja mal gespannt wie die wird.:) Ich hätte die löcher auch neu gemacht.:D viel spass noch dabei und hoffentlich waren das die letzten patzer beim bau:D:great:
     
  9. b0x0r

    b0x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    13.08.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #9
    Sieht gut aus, aber warum hast du den Trussrod falsch herum eingebaut ?
     
  10. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 03.09.07   #10
    hab ich das? dann ist das eine mehr als berechtigte frage:er_what:


    €dit: ich kann leider im moment auch nichts dran machen, weil ich im moment an der uni bin... evtl nächstes wochenende mach ich weiter, wenn ich mal wieder was zu hause bin.
    bist du sicher, dass der trussrod falschrum drin ist? woran siehst du das? das bedeutet, ich müsste das griffbrett lösen und neu verleimen, oder?
    son ärger...
     
  11. b0x0r

    b0x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    13.08.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #11
    Der Flachstab muss in Richtung des Griffbretts liegen, damit er gegen den Saitenzug wirken kann.
    Auch das abkleben wäre bei diesem Trussrod nicht nötig gewesen.
     
  12. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 03.09.07   #12
    Schöne Gitarre aber ich glaub nicht das das Wenge seh ich da etwa Jahresringe?Kann mich ja auch täuschen aber ich glaub schon.Kein tropishces Holz hat Jahresringe.Ich hab meinen Selbstbau gestern zum ersten mal gespielt.Ok die Saitem scheppern aber es ist trotzdem ein saugutes Gefühl.Außerdem keine gekaufte Gitarre kann an so ein Instrument heranreichen.Hoffentlcih hältst du durch.
    viel glück
     
  13. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 05.09.07   #13
    ne ist kein wenge, der schreiner sagt es ist palisander! dem glaub ich das einfach, wird das wohl besser wissen als ich ;)

    so also freboard muss ja wieder ab... hat das hier schonmal jemand probiert?
    http://www.projectguitar.com/tut/removal.htm
    oder kennt jemand eine andere art und weise, das griffbrett möglichsts schadlos vom hals zu trennen? bin für alle vorschläge offen!
     
  14. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 05.09.07   #14
    Wegen dem Trussrod?Is wursch wenn es in beide Richtungen verstellbar ist musst einfach nur umdenken.
     
  15. barbieswimcrew

    barbieswimcrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.11
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    375
    Erstellt: 05.09.07   #15
    Ich hätte da jetzt mal ne Frage. Und zwar stopsel ich mir auch grad die Teile für eine Selbstbau Gitarre zusammen. Bei dem Griffbrett hab ich bei einem Anbieter jedoch nur die wahl zwischen 625 oder 630mm Mensur. Original Gibson Mensur ist aber 628, also so wie du sie auch hast. Jetzt die Frage an dich und evtl auch an alle anderen hier im Board - welche Mensurmöglichkeit sollte ich denn dann wählen bzw machen diese paar Millimeter tatsächlich so viel aus?

    Danke im Voraus!
     
  16. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 05.09.07   #16
    Hats du shcon bei Holz-faszination nachgefragt?Die machen dir dein Griffbrett nach deinen Vorstellungen.In 10 Tagen sind die fertig und verschcikens.
    Oder sonst be Shellex nachfragen oder bei Shawn Maholick bei gearbuilder.de da hab ich ein Ebenholzgriffbrett mit wunderschönen echten MOP Trapezinlays für 60€ bekommen.Dort sind immer slche angebote.Einfach anfragen.
    Lg
     
  17. barbieswimcrew

    barbieswimcrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.11
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    375
    Erstellt: 05.09.07   #17
    Danke für die schnelle Antwort. Ja bei Holz-Faszination meinten sie eben ich solle zwischen 625 und 630 wählen. Aber wo anders will ich nicht bestellen, weil die bei H-F mir meine Maße, die Radien etc alles ohne Aufpreis für 30,50 EUR anfertigen. Nur das Mensur-Ding steht offen im Raum. Weißt du ob die paar Millimeter Unterschied groß was ausmachen?
     
  18. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 05.09.07   #18
    Die Betonung liegt auf zwischen;).Und 62,8 liegt zwischen 62,5 und 65,o.
    Also lass es dir machen.Ich hab auch mal dort angefragt und die haben mir ein pdf geschcikt wo alle Mensuren draufstand die möglich sind.Wenn dus haben willst PM mit e-mail
    lg
     
  19. b0x0r

    b0x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    13.08.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #19
    Der ist aber nur in eine Richtung verstellbar. Ich würde dann aber sofort ein Zweiweg-Stab einbauen.
     
  20. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 07.09.07   #20
    ich weiss auch nich, was da über mich gekommen ist, nen single action trussrod zu bestellen, wahrscheinlich weil der 2 euro billiger war XDXD
    naja jez hab ich den salat. also nochmal die frage, hat schonmal jemand son griffbrett wieder gelöst? ich hab da nämlich ehrlich gesagt n bissel schiss vor!!! (ich denke verständlicher weise)
    an so nen drecks ärger denkt man ja auch nich... bin kurz davor die lust zu verlieren, da ich wegen studium eh nur am wochenende was dran machen kann.. meine freundin seh ich aber auch nur am wochenende von daher... ich spar mir mal die frage, ob ich den nich einfach falschrum drin lassen kann ;) ich steh auf niedrige saitenlage...
     
Die Seite wird geladen...

mapping