Metalklampfe bis 800 Euro

  • Ersteller Excalibur
  • Erstellt am
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
560
Kekse
991
Ich bin derzeit auf der Suche nach einer gescheiten Metalklampfe, Preisgrenze ist dabei 800 Euro. Viele Vorraussetzungen hab ich hierbei eugentlich nicht, nur ein paar:
- EMGs wären ganz nice, ich mag deren Sound
- 25,5"
- 24 Bünde
- Keine SG/LP Form

Für den Rest bin ich eigentlich recht offen ^^
ich weiß dass es die üblichen Kandidaten gibt wie die Schecter C-1 oder die LTD M-1000. Aber ich such derzeit nach ein paar günstigeren Alternativen noch. kann jemand etwas zur Jackson Dinky DKMG sagen?
http://www.musik-produktiv.de/jackson-dinky-mg-series-dkmg-bk.aspx
Gefällt mir äußerlich sehr gut un hat auch ansonsten das was ich suche eigentlich.
 
ReiRo
ReiRo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
05.05.09
Beiträge
981
Kekse
3.700
Dann hast du dir die Frage ja selbst beantwortet. Die Dinkys von Jaclson sind super Instrumente, habe selber eine. Der Hals ist ultraflach, musste mal schauen ob dir das liegt. Beim Tremolo steht "Floyd Rose like", ist wohl kein original (?). Also das einzige was mich an meiner immer gestört hat ist das licensed Floyd Rose, das ist ziemlich dürftig, wie ich finde aber ansonten gewiß ne feine Klampfe.

Gruß
 
C
commixv
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
29.04.09
Beiträge
96
Kekse
378
wenn du mal was anderes suchst:
https://www.thomann.de/de/ibanez_ict700bk.htm

mein Traum, sieht auf Bühne geil aus, an der Wand auch und - was viel wichtiger ist - geiler Sound! Wirklich geiler Sound. Bespielt sich zusätzlich wunderschön leicht und naja..ist halt einfach was anderes : )

Gruß
CommiXV
 
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
560
Kekse
991
Danke schonmal für die Antwort. hab noch eine gefunden, wie schauts denn mit der LTD M-401 aus?
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start?SKU=GIT0015038-000&ProductUUID=0&CatalogCategoryID=&JumpTo=OfferList
Wo liegen die Vorteile bei der oder bei der jackson? Hat jemand beide schonmal gespielt und kann was dazu sagen?
Btw, gibts die 401er LTD eigentlich noch irgendwo die kaufen in der Form? Die scheints ja so nicht mehr zu geben..
 
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
560
Kekse
991
Was ich jetzt noch oft seh sind "jumbo Bünde". Was ist das genau anders, ist die Saitenlage höher? Oder sind die Bünde breiter/länger/weiter auseinander?
Weiß nicht wie das mit der Umstellung da is, spiel ja atm eine "normale" ^^
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.956
Ort
Stuttgart
... Oder sind die Bünde breiter/länger/weiter auseinander?

so in etwa.

jumbo bümde sind etwas höher und breiter. nicht "länger", sonst würden sie überstehen :p

der abstand der bünde ist durch deren größerer breite etwas geringer. merkt man in den tiefen lagen gar nicht, in den hohen kann es u.U. eng werden (so bund 17/18 aufwärts). mit der saitenlage hat das erst mal nichts zu tun. dadurch, daß sie höher sind, sind die saiten zwar weiter von griffrett weg, aber das ist irrelevant, da der abstand untersaite saite zu oberkante bundstäbchen die saitenlage markiert. die saite berührt das griffbrett eigentlich nie.
von spielgefühl her sind jumbos z.b. für schnelle legato (hammer on, pull off) spielereien recht geil. läuft sehr flüßig auf diesen "balken".

aufpassen muß man am anfang vielleicht darauf, daß man nicht zu stark drückt. kann passieren, das dann vor allem akkorde etwas, nun ja - schräg klingen. daran gewöhnt man sich aber recht schnell.

letztendlich sind jumbo bünde auch wieder, so wie bei nahezu allem, was gitarren betrifft, eine frage des persönlichen geschmacks. bedeutet: hin gehehn, in die hand nehmen, selber
spüren :great:

gruß
 
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
560
Kekse
991
so in etwa.

jumbo bümde sind etwas höher und breiter. nicht "länger", sonst würden sie überstehen :p

der abstand der bünde ist durch deren größerer breite etwas geringer. merkt man in den tiefen lagen gar nicht, in den hohen kann es u.U. eng werden (so bund 17/18 aufwärts). mit der saitenlage hat das erst mal nichts zu tun. dadurch, daß sie höher sind, sind die saiten zwar weiter von griffrett weg, aber das ist irrelevant, da der abstand untersaite saite zu oberkante bundstäbchen die saitenlage markiert. die saite berührt das griffbrett eigentlich nie.
von spielgefühl her sind jumbos z.b. für schnelle legato (hammer on, pull off) spielereien recht geil. läuft sehr flüßig auf diesen "balken".

aufpassen muß man am anfang vielleicht darauf, daß man nicht zu stark drückt. kann passieren, das dann vor allem akkorde etwas, nun ja - schräg klingen. daran gewöhnt man sich aber recht schnell.

letztendlich sind jumbo bünde auch wieder, so wie bei nahezu allem, was gitarren betrifft, eine frage des persönlichen geschmacks. bedeutet: hin gehehn, in die hand nehmen, selber
spüren :great:

gruß

Okay, danke schonmal. Also länger ist der Hals deswegen nicht? ^^ Würd mich nämlich etwas stören.
Weil dann würde mich trotz der Vorschläge die LTD 401er eig fast am meisten anprechen.
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.956
Ort
Stuttgart
nee, länger ist der hals deswegen nicht :D

das ist wieder ne andere geschichte (guckst Du nach "mensur" ;))...

gruß
 
Excalibur
Excalibur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
11.11.07
Beiträge
560
Kekse
991
nee, länger ist der hals deswegen nicht :D

das ist wieder ne andere geschichte (guckst Du nach "mensur" ;))...

gruß
hehe, wieder was gelernt ^^ Dachte immer Mensur wär die Breite un die Jumbo Bünde dann vlt die Länge oder so.
Naja danke dir jedenfalls :)
 
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
das ist witzig "die Jumbo Bünde sind die Länge" - hä??? (die Breitreifen sind die Geschwindigkeit)

Ich empfehle dir wirklich die Ibanez RGT - die bietet bei allen empfohlenen Gitarren meiner Meinung nach das meiste fürs Geld!
 
Sewi
Sewi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.18
Registriert
18.11.07
Beiträge
491
Kekse
505
Ort
Simmerath / Essen
Ich würde die Jackson WRMG bzw DKMG empfehlen, je nach Geschmack was dieOptik angeht. Sind super Gitarren für den Preis! Bei der WRMG ist der Hals aber wesentlich dicker als zB bei LTDs.
 
Antagonist
Antagonist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.14
Registriert
11.07.09
Beiträge
118
Kekse
83
T
Tone Zone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.15
Registriert
14.07.05
Beiträge
239
Kekse
189
Hi,

vielleicht legst Du einfach noch einen Fuffi drauf und kaufts Dir die LTD M-1000 DLX. Da hast Du neben den EMGs auch ein Original Floyd Rose und Grover Mechaniken drauf. Das ist u.U. auf Sicht sogar noch günstiger, da Du z.B. bei der Jackson irgendwann das Lizenz-Vibrato austauschen musst, weil das Material weicher ist als beim Original.
 
A
Aequitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.14
Registriert
23.08.05
Beiträge
129
Kekse
261
Ich weiß, dass viele hier die Standard-Marken bevorzugen und pushen, aber da ich mir vor ein paar Monaten erst eine VGS Cobra Pro gekauft habe und damals auch die anderen Pro-Modelle angespielt hab, weiß ich, wie gut die Gitarren sind. Wenn Du die LTD M-Serie bevorzugst, würde ich Dir auch raten, einfach mal die VGS Screech Pro anzuspielen (kosten beide unter 700). Die kommt mit EMGs und gibts in zwei verschiedenen Farben, wobei sich beide Modelle allerdings geringfügig unterscheiden (Die Faded Transparent Black kommt mit splitbaren EMGs und ner etwas längeren Mensur).

Hier mal zwei Links:
Farbe Hammer Blow Black
http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCartikelPPartikelnummerC0072419.html

Farbe Faded Transparent Black
http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCartikelPPartikelnummerC0074588.html
 
Slash_GnR
Slash_GnR
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.11
Registriert
09.06.09
Beiträge
283
Kekse
210
Ort
Nähe Marburg (Kirchhain)
Die Agile hat ein Kumpel von mir :http://www.rondomusic.com/ghost;pro6blk.html

Ich finde sie sehr gut , ist amtlich verarbeitet und hat mir den Emgs ein schönes Metal Brett.Ob die Agile aber an die schon genannten herankommt , weiß ich nicht.Müsste ein originales Floyd Rose(?) haben.Jedoch ist es mit dem anspielen schwierig , da es sie nur bei rondomusic gibt.
 
B
backnetmaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
21.07.07
Beiträge
987
Kekse
1.308
Ort
München
Jackson sind sicher gute Gitarren, aber bei sehr vielen Bolt-on Modellen ist der Übergang zum Korpus einfach schlecht.Einfach Square-Heel, ohne jegliche Abflachung. Da macht das Spielen ab Bund 17 keinen Spaß mehr, für mich ist es sogar fast unmöglich.
Also unbedingt testen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben