Mics im Zoom H2

von Dieter5858, 11.10.07.

  1. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Moin Leute

    Ich (Basser) würde gerne demnächst unsere Bandproben aufnehmen.
    Mir ist beim stöbern folgendes Teil aufgefallen.

    http://www.audiotranskription.de/de...megeraete/zoom-h2/zoom-h2-handy-recorder.html
    (auf de Website sind auch Sounfiles)

    Die Band besteht aus Drums Gitte über Verstärker Gesang über PA und mich als Bass über Verstärker.

    Also mein eigentlicher Wunsch war schlechte Aufnahmen zu machen und dafür ca.50 € auszugeben.
    Allerdings mit dem Wunsch das die Verbindung zum PC (MP3, und USB Anschluss, oder ähnlich) einfach wäre.
    Ich wollte also nicht 6 Mics in ein Mischpult (was vorhanden ist) mischen und alles "kompliziert" mit viel Zeitaufwand aufnehmen.

    Dann hab ich im Internet mich umgeschaut und gesehen das es mit der Preisgrenz nix wird, das H2 von Zoom war zumindest eine Lösung die immernoch recht günstig ist im vergleich zu einer wirklichen 8 Spur aufnahme der Band.

    Deswegen ist mir dieser Handyrecorder aufgefallen.
    Ja ich hab auch schon im Recorder Forum geschrieben, die haben gesagt das der Gesang sehr leiden würde bei der Aufnahme.

    Jetzt hab ich mich hier etwas umgeschaut.
    Könnt ihr die Qualität der eingebauten Mics einschätzen?
    Mir ist klar das das keine 150€ Mics sind aber sind die brauchbar für Bandproben, so dass man vernünftig jedes Intrument hören kann?

    Also wenn ich schon 200€ ausgeben würde hätte ich dann schon gerne etwas bessere Qualität, als wenn ich wie momentan über nen Kassettenrecorder aufnehme.
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 21.10.07   #2
    Du kommst auch günstiger als mit 50 Euro hin! Wenn ihr ein Pult habt, geh ich davon aus, dass auch ein paar Mikros vorhandne sind. Wenn ihr zwei gleiche habt nehmt die, ansonsten lieber nur eines nehmen oder noch eines dazukaufen, damit's 2 gleiche gibt.
    Mikro(s) dann einfach vor euch im Raum aufstellen, bei 2 Stück im Pult noch pannen und dann damit vom Pult in der Computer.

    Damit habt ihr im Vergleich zu Mehrsputaufnahmen mit Mikro-Ausrichtung etc etc auch fast keinen Zeitaufwand. Vorausgesetzt natürlich, dass es kein Aufwand ist, dass der Computer nebenher mitläuft (also entweder Laptop --> Vorischt, mangelnde Qualität an Soundkarten, oder ein fester PC im Proberaum - solls auch geben).

    Für richitg schlechte Aufnahmen brauchts auch keinen PC, da tut's sogar ein billiger Kassettenrecorder mit Aux In... :eek::D

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping