Midi Aufnahmen addieren?

  • Ersteller Vicious6circle
  • Erstellt am
Vicious6circle

Vicious6circle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.20
Registriert
01.09.08
Beiträge
502
Kekse
2.107
Ort
Olymp
Hi Leute,

ich programmiere meine Midi Drums mit Addictive Dums von Hand mit Maus. Auf die Dauer ist das sehr anstrengend.

Nun würde ich gerne einen Midi Controllaer/Pad besorgen und damit die Drums einprogrammieren:

Ich habe mir die Frage gestellt ob ich nun auf einer Midi spur bei ersten Durchgang z.B. Bassdrum+Sanre aufnehmen und beim zweiten Durchgang einfach Becken dazuspielen kann ohne dass voriges Überschrieben wird?


PS: Nutze Reaper als DAW
 
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
Natürlich kannst Du das. (http://reaper.fm/videos.php#9S89oKjUfvs) Wer programmiert denn Beats mit der Maus?! Ich kann`s nicht glauben. Setz Dich mal mit verschiedenen Tutorials auf der Reaper-Website auseinander. Es gibt einige großartige und sehr hilfreiche Anleitungen sowohl auf der Reaper-Website als auch im Reaper-Blog.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vicious6circle

Vicious6circle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.20
Registriert
01.09.08
Beiträge
502
Kekse
2.107
Ort
Olymp
Super ! Danke für die schnelle Antwort ;).

Und die beats mir der maus mach ich eben durch setzen der noten in der midi map. Anders gehts eben nicht ohne midi pad :D
 
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
Mensch, Du brauchst doch nur einen einfachen Controller für sowas. Das geht damit fix wie`n Blitz und kostet fast nichts.
 
mjmueller

mjmueller

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.008
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Gibt es für Addictive Drums denn keine Midi-Grooves :nix:???
 
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Wer programmiert denn Beats mit der Maus?!

Ich! Weil es oft schneller geht als es einzuspielen. Meine E-Drums sind etwas störrisch. Das landet dann natürlich nicht im fertigen Mix.

Überschrieben wird bei Reaper allerdings eh nix. Du kannst mehrere Midispuren übereinander aufnehmen und es werden dann alle zugleich gespielt. Dann einfach alle markieren, rechtsklick und "Glue items" und du solltest mit einem kompletten Element über bleiben.
 
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
The easy way of life :whistle:
Ja, das stimmt, aber die Addictive Drums bestehen aus verschiedenen "Modulen", d.h. Drum Sets, die man zukaufen kann, aber nicht muss. Mit jeden Drum Set kommen einige hundert neue zum Kit/Stil passende Rhythmen, ca. 600-800. Allerdings hat`s auch eine sog. "Core-Library". Ich glaube, die hat ca. 6000 Rhythmen. Also minimal hat man mindestens 6.000 MIDI-Grooves. Da ich die vollständige Software-Version besitze, werden es weit über 10.000 sein, vermutlich sogar an die 30.000. Das müsste ich mal überprüfen. Die MIDI-Grooves kann man natürlich auch separat (ohne passendes Drum-Set) kaufen. Manuell gehe ich da nur noch dran, um minimale Anpassungen vorzunehmen, aber man kann locker nur mit diesen Grooves arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.096
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Wer programmiert denn Beats mit der Maus?! Ich kann`s nicht glauben.

Einfach mal komplizierte Dinger malen kann sehr inspirierend sein, statt immer nur den gleichen Kram einzuklöppeln...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
Einfach mal komplizierte Dinger malen kann sehr inspirierend sein, statt immer nur den gleichen Kram einzuklöppeln...
Ja, mal was Neues zu probieren, ist immer gut, meine ich, aber wenn man als "Nicht-Drummer" einfach drangeht, irgendwelche Rhythmen zusammen zu rühren, die in Echt gar nicht spielbar wären, ist einem mit solch synthetischen Grooves auch nicht sonderlich geholfen; immer vorausgesetzt, es soll (noch) menschlich klingen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.096
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Ich benutz grundlegend Midi-Files und pass die dann an. Bin aber auch ein einigermaßen brauchbarer Drummer. Ist halt manchmal cool, wenn man einen "Standard-Groove" nimmt, nur Kick und Snare lässt und dann statt Hats ne nette Sidestick-Figur drauf packt. Nie mehr als 2 Hände und 1, mit Hats 2 Füße, sollte man sich merken:D Addictive Drums hab ich nur ganz kurz gecheckt, aber wenn das Mapping einigermaßen passt, kriegt man im Powerdrumkit2 nen Haufen Patterns für lau. Ich lad die in Slate-Drums, manche Becken muss man schieben und bisschen mit den Hats spielen, da es viel mehr Möglichkeiten gibt, aber wenn man das mal verinnerlicht hat, kann man sehr schnell tolle Spuren bauen. Mittlerweile fragen die Kumpels nach meinen Drummer, scheint also zu klappen.
Sorry für den Roman;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
(...) Mittlerweile fragen die Kumpels nach meinen Drummer, scheint also zu klappen.
Sorry für den Roman;)
Das ist interessant. Und ein Roman war das längst nicht. Ist Dir bewusst, dass ich für das Manda Powerdrumkit II vor etwa 2 Jahren ein Review geschrieben habe? Ich kann bestätigen, dass man mit dessen Bausteinen schon ganz gut arbeiten kann, aber selbstredend kommt es an die Manipulationsmöglichkeiten der Addictive Drums nicht ran. Aber als Patternvorlagen sind allein die beigefügten MIDI-Grooves viel handhabbarer als alles von Null an per Maus einzuklicken. (Kleiner Tipp an den TE. ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.096
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Genau. Die Patterns als Grundlage, Steven Slate Drums SSD5 free sind auch richtig anständig was Snare/Hats-Artikulation angeht, die internen Mixingmöglichkeiten sind quasi komplett, einzeln routen fürs Mixing macht trotzdem Sinn, dann klingt das alles super. Das Set klingt ziemlich gut, finde ich.
Drums echt klingen lassen ist, wie ich finde, vor allem ne Sache der Snare- und Hats-Artikulation, Ride natürlich auch. Da muss man bei den Midi-Files halt nacharbeiten. Deswegen mag ich auch so "cleane" Midis wie aus dem Powerdrumkit, das Leben bring ich selber rein.
Das Review hab ich letztes Jahr gefunden, als wir mal bei nem Kumpel mit Reaper gearbeitet haben:great: Für sehr sauberen Pop geht Powerdrumkit in Ordnung, aber wenn es rocken soll ist schnell Schluss. Steven Slate SSD5 free ist da einfach ne ganz andere Hausnummer. Würde es gaaanz leise als "professionell" bezeichnen.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben