Midi-Dump am XP30/60

von xeniades, 17.09.07.

  1. xeniades

    xeniades Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #1
    Hallo zusammen,
    Ich nutze im wesentlichen einen XP60 und als weiteres Gerät einen XP30. Die Geräte sind per MIDI untereinander verbunden. Weiterhin benutze ich in einigen Liedern auch den Sequenzer vom XP60, um 2 oder 3 Takte mit Pattern abzuspielen. Ausgelöst werden diese durch eine Taste am XP60.

    Normalerweise schalte ich die Performances direkt am XP60 weiter ( je Lied eine Performance - ok, kann man drüber streiten ob das sinnvoll ist. ). Für den Song-Nr 33 muß ich dann von Dieskette ein neues Setup laden mit den nächsten 32 Performances.

    Wenn ich jetzt einen Song mit Pattern habe, muß ich den von Diskette laden, damit auch der Sequenzer mit Daten geladen wird und die RPS Funktion aktiviert werden kann. Danach muß ich wieder das o.g. Setup laden für die nächsten Songs etc ...

    Problem 1 :
    Das hin- und herladen von Diskette - außerdem läuft die ständig und macht seltsame Geräusche. :eek:

    Problem 2:
    Ich hätte gerne eine Sequenzerfunktionalität am XP30 - so wie sie am XP60 vorhanden ist.

    - Ich suche daher ein Gerät mit dem man MIDI-Dumps abspeichern kann, und schnell auf den XP30/60 transferieren kann. Pro Lied ein MIDI-Dump.
    - Ich suche weiterhin ein Gerät als externen Sequenzer - Funktionalität wie beim XP60. Ideal wäre es, wenn man die Pattern wie bisher mit einer Taste am XP60 auslösen könnte.
    - Ich würde gerne dieses Gerät als externen "Programmspeicher" für beide Geräte nutzen. Die 5V Speicherkarten für den XP30 sind ja auch nicht mehr zu bekommen. Bzw. nur in den USA über ebay....

    Kann ich soetwas evtl mit einem (alten) Roland D2 machen ?
    Vielleicht habt ihr ja auch ganz andere Ideen ...

    :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping