Oberheim OB-X8 Synthesizer

  • Ersteller SlapBummPop
  • Erstellt am
S
SlapBummPop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.24
Registriert
29.05.17
Beiträge
669
Kekse
410

Oberheim OB-X8 Synthesizer​

Guten Morgen zusammen.
Hier die ersten Bilder zum Neuen "Oberheim" OB-X8 heißt der Neue. (danke Tom und danke Dave :great:)
Daten kursieren inzwischen so einige über den OB-X8 im Netz, ich will sie gerne noch hinzufügen, sobald sie wirklich amtlich sind.
Kommende Woche ist die "SUPERBOOTH22" "Oberheim" und "Sequential" sind vor Ort, dann wissen wir vermutlich mehr.

...hier aber gerne noch mal ein paar Fotos aus dem Netz.

oberheim-ob-x8-synthesizer

tom-oberheim-ob-x8-synthesizer
Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
...hier noch eine Rückansicht.
Sehr schön gemacht, dass Oberheimlogo, die Schriftart bei "Oberheim", die Schriftart bei OB-X8, wie bei seinen Vorgängern. :D
Stereo und Monoausgang, ein Midi Trio, USB-Anschluss und 4 Pedalanschlüsse.
1651832987298.png

Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sehr schön gemacht, dass Oberheimlogo,
Und wahrscheinlich sind die Anschlüsse extra so tief gesetzt worden, damit Logo, Hersteller und Typ schön groß und prominent auf dir Rückseite passe. Ich sehe schon förmlich den "Aufschrei(b)" im Thread "Der Look von Keyboards auf der Bühne"... :great:

Sehe ich das richtig, dass der "Deckel" ein Klavierband-Scharnier hat? Das wäre ja mal servicefreundlich...

Gruß,
glombi
 
Sehe ich das richtig, dass der "Deckel" ein Klavierband-Scharnier hat? Das wäre ja mal servicefreundlich...

Haben die Prophets auch.....
Da war die Stimmenerweiterung flugs
installiert....
😉
 
Wen die Logos live z.B. stören, abdecken fertig. Habe ich auch schon gemacht, einfach auch um Langfinger nicht zu animieren.
Würde ich heute nicht mehr machen, lasse aber mein Zeugs weder in Übungsräumen noch auf Bühnen rumstehen.
Und wahrscheinlich sind die Anschlüsse extra so tief gesetzt worden, damit Logo, Hersteller und Typ schön groß und prominent auf dir Rückseite passe. Ich sehe schon förmlich den "Aufschrei(b)" im Thread "Der Look von Keyboards auf der Bühne"... :great:

Sehe ich das richtig, dass der "Deckel" ein Klavierband-Scharnier hat? Das wäre ja mal servicefreundlich...

Gruß,
glombi
Ja, dass hat Oberheim früher auch schon so gemacht. (zumindest bei den Modellen, die ich schon in den Händen hatte, war das so.)

Gruß
SlapBummPop
Beitrag automatisch zusammengefügt:

...dieses Bild schwirrt auch schon durchs Netz. :D

1651838238345.png

Gruß
SlapBummPop
 
Zuletzt bearbeitet:
die Preisklasse soll bei 5.000$ liegen, was auch zu erwarten war..... eigentlich egal ob er oder Behringer (oder was macht Dave Smith evtl. noch ?).....zuerst auf dem Markt ist.... will den OB-XA haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mahlzeit.
Hier weitere Photos, richtig hübsch geworden, der OB-X8, wie ich finde.
Das Auge spielt mit. :D
1652182893950.jpeg


1652182926793.jpeg


1652182988948.png


1652183016782.png


Gruß
SlapBummPop
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Einmal Oberheim, immer Oberheim.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moin zusammen,
endlich mal was zum lauschen.
„J3PO“ am Oberheim OB-X8.


Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wer schon einmal bestellen möchte ...

Interessant wäre ja zu gegebener Zeit auch ein Vergleichsbericht über den Sound von durch Oberheim-Veteranen :cool:

1652251693258.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin nochmal.
Auf der Oberheim Seite gibt es noch mehr für die Lauscher:https://oberheim.com/

Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moin,
hier wieder was für Ohren.


Gruß
SlapBummPop
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Moin, Moin,
Oberheim OB-X8 auf der „SUPERBOOTH22“


Gruß
SlapBummPop
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hallo zusammen,
wie zu Beginn angekündigt hier nun noch die Daten vom Oberheim OB-X8.

Specifications​

Hardware
  • 8-voice, pure-analog polyphony with saw, square/pulse, triangle, and noise
  • Two discrete SEM/OB-X-lineage VCOs per voice deliver classic punchy Oberheim tone
  • Discrete SEM-lineage VCFs deliver authentic OB-X-style tone and presence
  • Genuine Curtis filters add bold OB-Xa/OB-8 character
  • Meticulously modeled envelope responses match each OB model: OB-X, OB-Xa, and OB-8
  • The 61-key FATAR velocity- and touch-sensitive keyboard allows unparalleled expression and responsiveness
  • Bi-timbral capability allows two presets simultaneously for splits and doubles
  • 400-plus factory programs, including the full set of factory sounds for the OB-X, OB-SX, OB-Xa, and OB-8
  • Integral, fanless, heatsink-free power supply
  • Real walnut end cheeks
  • High-resolution OLED display enables patch management and easy access to advanced features
  • Classic Oberheim Pitch and Mod levers allow expressive note bending, vibrato, and access to arpeggiator functions
  • Weight: 32.5 lbs
  • Dimensions: 40.5” L x 16.67” W x 5.87” H
Enhancements
  • Additional SEM filter modes add high-pass, band-pass, and notch functions to the classic OB-X filter
  • Vintage knob allows variable amounts of voice-to-voice variability to emulate the behavior of vintage instruments
  • Velocity sensitivity adds expressiveness to volume and filter
  • Channel Aftertouch adds real-time performance-based modulation
  • Enhanced unison allows variable voice stacking from 1-8 voices
  • Variable triangle wave cross-modulation
  • Over 600 user-programmable preset locations
  • Programmable per-program pan allows wider stereo presence
  • Variable oscillator and noise levels
Ins & Outs
  • Stereo and Mono outputs
  • Volume, Sustain, and Filter inputs
  • Arpeggiator clock input
  • MIDI In, Out, Thru
  • USB
Gruß
SlapBummPop
 
Hmmm, der Oberheim OB-X8 liegt damit achthundert Euro unter dem Moog ONE 8 Voice, der für mich deutlich bessere Einstell- und Regelmöglichkeiten (64 Drehpotis) bietet (und den man auch als 16 Voices - wie meinen - haben kann). Da reichen mir mein alter Oberheim Matrix 6R und mein Cheetah für den spezifischen "Oberheim-Sound" (und für das Gewurschtel durch Menüs). Und selbst beim Moog ONE denke ich schon. dass ich vielleicht doch besser meine memorymoogs behalten hätte, weil ich deren Potenzial auch noch nicht ausgeschöpft hatte (aber nun sind sie ja schon mal weg ...). Die (quasi) "Re-issue" Masche bei den Gitarren kommt halt auch bei den Synths immer mehr in Mode ;)
 
Die (quasi) "Re-issue" Masche bei den Gitarren kommt halt auch bei den Synths immer mehr in Mode ;)
Hallo „soundmunich“,
ich spiele überwiegend Bass und auch da gibt es Re-issue’s, z.B. der Fender Jazzbass oder der Musicman Stingray usw.
(allein vom Jazzbass gibt es zig Varianten, teils auch mit Vintage Design usw..)
Synthesizer Klassiker wie Minimoog oder Oberheim OB-X usw. haben eine große Fangemeinde.
(wurden auf vielen Alben verewigt, die wir teils heute noch lieben und verehren.)
Der OB-X8 aber auch der Prophet 5/10 Rev. 4 sind für mich aber doch auch noch etwas mehr, als nur ein Re-issue, da sie auch noch zusätzliche Features haben.

Gruß
SlapBummPop
 
Hmmm, der Oberheim OB-X8 liegt damit achthundert Euro unter dem Moog ONE 8 Voice, der für mich deutlich bessere Einstell- und Regelmöglichkeiten (64 Drehpotis) bietet (und den man auch als 16 Voices - wie meinen - haben kann).
Guten Morgen.
Der Moog One gefällt mir persönlich allein schon klanglich leider überhaupt nicht.
Dann seine verbauten Lüfter usw., Sorry aber der Moog One ist für mich keine Option, da helfen ihm dann auch nicht seine vielen Regelmöglichkeiten.

Gruß
SlapBummPop
 
Moin, Moin.
Hier aber nun wieder was für die Lauscher :)


…und hier noch ein Video von der „SUPERBOOTH22“:

Gruß
SlapBummPop
 
Grund: gerade noch im Netz gefunden.
Zuletzt bearbeitet:
...... und hier der "Gegenangriff":




Ich verkneifs mir......
🤦‍♂️🙉
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben