MIDI-Files klingen lassen

von Dorough, 21.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. Dorough

    Dorough Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.09
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.10   #1
    Hey!

    Ich hab mich gerade durchs Web geklickt und bin nun am toben. Alles was ich will, ist, eine MIDI-File (aus Guitar Pro exportiert) so klingen zu lassen, dass ich dazu texten kann (bin Sänger in ner Death-Metal-Band). Das heißt, ich brauch nur ne Software die aus dem MIDI-Gequietsche halbwegs brauchbaren gitarren und drum sound macht.

    Sagt mir jz bitte nicht, dass es im Guitar Pro ne RSE gibt... die klingt nämlich nicht nur ***** sondern is total verbuggt.

    MfG
    Phil

    Von "Racks/MIDI" zu "Recording => Software" verschoben. MfG Basselch
     
  2. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Springstille
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 21.08.10   #2
    Wenn du die Frage von einem Mod in ein passendes Unterforum verschieben lässt, kann dir sicher mehr geholfen werden, hier geht es um Midi im Sinne eines Steuersignals zur Kontrolle von Racks.

    Ich werte Midis häufig mit Cubase auf, dafür gibt es viele Virtuelle Instrumente, die sich über Midi ansteuern lassen, aber ein vernünftiges PlugIn für Gitarre ist mir dafür auch noch nicht untergekommen.

    Drums, Keys, Bass, Streicher etc. kriegt man einigermaßen hin.
    Wenn man bereit ist Geld auszugeben, bekommt man auch sehr gute Produkte, wenn nicht bleibts beim leichten Aufbessern.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 22.08.10   #3
    Gitarre ist in der Tat problematisch, da gibt es nicht soviel gutes. kann man sich auch leicht vorstellen: Während bei Drums oder Klavier grob gesagt einfach eine Trommel geschlagen oder eine Taste gedrückt wird, man das Samplen kann, und dann per MIDI einfach abspielen, so ist die spielweise einer (E-)Gitarre ja doch komplexer, weil man da ja nicht nur einzelne Seiten anzupft. Sondern eben bendet, abdämpft etc.

    Generell kann ich als Freeware erstmal Independence Free empfehlen. Die Drums sind wirklich gut, die nehme ich davon immer. E-Gitarren gibt es da auch, musst du mal ausprobieren ob die für dein Vorhaben OK sind.

    Independece Free und andere gibt es im VST-PlugIn-Format. Dazu brauchst du dann eben einen VST-fähigen MIDI-Sequencer. Leider unterstützt GuitarPro keine VST-Instrumente (verstehe ich nicht, warum die das bis heute nicht integriert haben). Einen kostenlosen VST-fähigen MIDI-Sequencer kenne ich jetzt nicht. Naja, du könntest das thereotisch mit GuitarPro machen. Dazu installierst du dir diesen simplen VST-Host:
    http://www.hermannseib.com/vsthost.htm
    Das öffnest du parallel zu GuitarPro und lädst darin die gewünschten VST-Instrumente. Dann brauchst du noch ein virtuelles MIDI-Kabel:
    http://www.midiox.com/index.htm?http://www.midiox.com/myoke.htm
    Wenn du das installiert hast, taucht es bei GuitarPro als wählbarer MIDI-Ausgang auf, und bei VST-Host als MIDI-Eingang.

    Oder aber du probierst erst mal die Shareware Reaper:
    http://www.reaper.fm/
    Das ist dann ein vollwertiger Audio/MIDI-Seqncer (also ein Tonstudio im Computer), was die 60$ (die es kostet,wenn man es dann dauerhaft nutzen will) mehr als wert ist.Da lädst du die MIDI-Spuren rein (Insert->Media File) und fügst auf die entsprechende Spure als FX das gewünschte VST-Instrument.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 22.08.10   #4
mapping