MIDI-Fuß-Controler selber bauen

von Kurzweilseb, 24.01.07.

  1. Kurzweilseb

    Kurzweilseb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #1
    Hallo!!

    Ich weiß jetzt nicht wo ich mit meinem Anliegen richtig bin...daher stell ich es hier rein.

    Ich habe schon was länger vor an meine Keyboards eine fußleiste über Midi anzuschließen um nicht immer vom spielen abgelenkt zu sein.
    Die sounds sollten darüber umgestellt werden, Volumen, Leslie oder andere Parameter.
    Gern würd ich mir ja so ein Teil selber zusammen bauen um es genau auf meine wünsche einzustellen.

    Gibt es hier jemanden, der damit schon erfahrungen gemacht hat...gibt es anleitungen für nen selbstbau???
    Ist es überhaupt möglich??

    Ich danke schonmal!!!

    Gruß!!
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 24.01.07   #2
  3. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 24.01.07   #3
    Teile wie Midi-Interfaces kann man hier kaufen: Produktübersicht - sowas hier z.B.: CTM64 Info

    Aber bluebox hat recht - duerfte sich kaum rentieren, es sei denn Du willst was total abgefahrenes basteln, was es nirgends zu kaufen gibt ;)
     
  4. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 24.01.07   #4

    Meinen Gitarrenamp steuere ich auch via MIDI.
    Ich weiß nicht, ob es einen besonderen Unterschied in der MIDI-Steuerung für Keyboards gibt, aber von dem Board hat man mir abgeraten.

    Dass es sicher rentabler wäre, etwas zu kaufen, denke ich auch. :great:
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.01.07   #5
    und warum? ^^
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.01.07   #6
    Warum würde mich auch interessieren. Ich habe eins und das ist prima.
    Macht alles was ich will :)
     
  7. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 24.01.07   #7
    hat man dir nur einfach so von dem FCB von Behringer abgeraten, oder auch nen Grund dazu genannt?
     
  8. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 24.01.07   #8
    ...ich schaetze mal, fuer Gitarristen ist das Behringer mechanisch nicht robust genug :) *scnr*
     
  9. Kurzweilseb

    Kurzweilseb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #9
    also erst mal danke für alle antworten!!!

    Also wegen dem rentieren...ich hab ja schon 1 volumen und 2 sustain pedale...ich wollte mir dann eine kiste bauen (ich glaub die muß ich mir eh selber bauen, wegen der richtigen größe) wo ich das alles zusammen fest montieren kann, damit es nicht immer einzelnt aufgebaut werden muß.
    Dazu bräuchte ich eigentlich nur noch, wenn es funktionieren sollte, ein 2. volumen pedal und irgendeine midi-fußleiste, mit der ich dann die sounds umstellen kann oder z.b. ein leslie zu aktivieren...

    aber könnte man das dann auch zusammen an 2 verschiedene keyboards anschließen??
     
  10. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 24.01.07   #10
    Wenn du die pedalen allen in ein gehause willst, brauchst du nur ein pedalboard, wie die gitarrenspieler haben wie dieses zB.
    Aber auch mMn lohnt ein eigenbau MIDI board nicht.
    Wenn man mehrere MIDI geräte möchte ansteueren muss man es entweder über MIDI thru machen, oder über ein MIDI merger (-verteiler).
    Die Behringer ist eine bestätigte wert in MIDI treter, nicht zu vergleichen mit die mischpulten oder endstufen von die gleiche marke.
    LG
    NightflY
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.01.07   #11
    Hi,
    robust ist das Dingen auch. Schau dir am besten mal die Anleitung an. Da siehst du dann, was das Dingen alles kann!
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 24.01.07   #12
    Ich hab mein Board im Music Store gekauft und die meinten, das hätte wohl schon des ofteren den Kontakt zu Markenfremden MIDI-Interfaces verweigert. Es seien einige besondere Einstellungen nötig, damit es das doch erkennt.


    Ich weiß nicht, wie ernst ich diesen Kommentar nehmen soll, aber ich hoffe, Du meinst das nicht so ernst, wie ich es aufgeschnappt habe. :confused:
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.01.07   #13
    Hm,
    ich versteh zwar nicht, wie das gehen soll, weil das Teil einfach nur Midisignale sendet, aber ok.
    Wenn er damit nicht an ein Interface will, ist das ja unerheblich.
    Gruß
     
  14. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 24.01.07   #14
    WEnn ich das richtig verstehe, sagten die vom Music-Store also dass das FCB den Kontakt zu anderen MIDI-Geräten verweigert hat?

    Ich weiß nicht, was sich die von MS gedacht haben, aber MIDI ist MIDI...

    diese "besonderen einstellungen" könnten die Kanäle gewesen sein (NATÜRLICH muss man diese richtig einstellen, damit das funktionieren kann)

    Ich hab bisher schon mehrere FCB von Behringer im einsatz gesehen und jedes tat seinen dienst ohne zu meckern...
     
  15. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 24.01.07   #15
    Keine Ahnung, woran das genau liegen soll, aber der Typ hat mir das damals so gesagt und ich vertraue den Jungs.


    Nein, das meinten sie nicht. Das muss ich ja mit dem Engl (wofür ich mich dann entschieden habe) auch machen.
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.01.07   #16
    Ganz ehrlich?????

    Denen vertrau ich nicht!
     
  17. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.01.07   #17
    Ich auch nicht. Dafür habe ich mir von den selbsternannten Experten schon zuviel... :screwy: anhören müssen.

    Wie Cheldar schon sagte: MIDI ist MIDI oder, genauer gesagt, General-Midi ist General-Midi. Wenn's mit der Geräte-Kommunikation hapert, hat dies nichts mit dem MIDI-Standard Online MIDI Guide zu tun, sondern beruht auf anderen Ursachen.
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.01.07   #18
    wir müssen da eine sache beachten: gitarristen nutzen midi völlig anders und haben dementsprechend anscheinend nicht so die große kenne... ;)
    anscheinend die musicstore-fuzzis eingeschlossen... (und hier steht kein smiley...)

    technisch ist es ja irgendwie nicht möglich, denn solang der FCB die standardisierten midi-events sendet, was es ja tut, kann es mit jedem midi-gerät kommunizieren...
    wenn dann ist es der amp (oder was auch immer), was nicht standardkonform arbeitet...
    wobei natürlich auch die frage ist, wie dort die daten verarbeitet werden... hauptaufgabe des FCB ist doch das senden von program-changes, wer weiß wie das gerät die verarbeitet?
     
  19. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 24.01.07   #19
    hm.....habs auch keinen Fall boese gemeint :) Dachte mir nur, ein Gitarrist springt darauf im Stehen rum und rockt meistens auch durch die Gegend wohingegen ein Keyboarder nur rumsitzt bzw. maximal rumsteht und dadurch nicht so viel kaputt machen kann. Is auch ne Frage des Musikstils (Funk/Jazz vs. was haerteres)

    Ok, ich schaetze es geht darum, wie man per Midi gewisse Funktionen des Effektgeraetes/Keyboards steuern kann. Dafuer gibt es mehrere Moeglichkeiten. Am einfachsten sind Controller (=eine spezielle Art von Midi-Befehlen) - das duerfte das Behringer packen. Komplizierter ist aber, wenn man z.B. mehrere Controller nacheinander senden muss, z.B. erst einen Controller, der den zu aendernden Parameter selektiert und dann einen zweiten, der besagten Parameter veraendert. Oder man will sogar ganze Makros, d.h. Folgen von Midi-Befehlen senden, um etwas bestimmtes einzustellen.

    Um sowas abzuklaeren, muesste man zuerst kucken, welche Funktionen man am Zielgeraet per Midi steuern will, zweitens ueber welche Midi-Befehle das geht (steht im Handbuch unter Midi Implementation Chart) und drittens ob die Fussleiste dazu in der Lage ist (Handbuch runterladen und nachsehen).

    EDIT: Program Changes werden meistens zum Presets umschalten verwendet, das ist richtig. Manchmal braucht man dort aber auch noch sogenannte Bank-Select Befehle, und das kann vielleicht nicht jede Fussleiste...
     
  20. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 24.01.07   #20
    die von Uli kann das... (10000mal im Einsatz gesehen...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping