Midi Keyboard Programm zum abspielen

von schwarzerstahl, 07.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. schwarzerstahl

    schwarzerstahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.18
    Beiträge:
    81
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #1
    Wir brauchen für den Live Auftritt eine Software welche Sounddatein abspielt mit hilfe eines Midi Keyboards.

    Wir haben einen Laptop und eine Midi Tastatur. Wir möchte mit diesem primär unsere Intros, und Einspielungen im Song, auf Knopfdruck abspielen.

    Man sollte ausuchen können welchen Sound man auf welche Taste legt. Ich habe schon den Kontaktplayer ausprobiert, aber Kontakt wäre für unsere Sache überdimensioniert. (habe die Funktion Soundsabzuspielen da auch nicht gefunden)

    Kennt Ihr eine Software welche das erfüllt?
     
  2. Gast 64587

    Gast 64587 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    6.368
    Erstellt: 07.09.10   #2
    Im Prinzip macht das jeder Software-Sampler, sicherer wird's aber, wenn die Software einfach über MIDI Start/Stop Befehle bekommt und dann einen Take abspielt.
    Ableton Live wird sehr oft für solche Dinge benutzt.

    Gruß
    Sascha
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.09.10   #3
    Battery kann man auch dafür missbrauchen :rolleyes:
     
  4. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
  5. Gast 64587

    Gast 64587 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    6.368
    Erstellt: 07.09.10   #5
    Bei Softsamplern läuft man halt Risiko, da mal schnell danebenzutippen.
    Loopazoid wäre ansonsten natürlich vollkommen ausreichend (und mit Savihost vermutlich auch in der Lage, ohne Sequenzer zu laufen).

    - Sascha
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 07.09.10   #6
    Verstehe ich nicht. Wo hätte man denn dieses Risiko nicht?
     
  7. Gast 64587

    Gast 64587 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    6.368
    Erstellt: 07.09.10   #7
    Problem beim Softsampler ist u.A. dass du die Sample-Zone auf "One Shot" stellen musst, sprich, einmal angetriggert spielt's von vorne bis hinten durch. Sowas kann ein Risiko sein. Beim Sequenzer kann man halt immer "Stop" drücken.
    Andereseits: Natürlich kann man auch sog. "choke" oder "mute" groups benutzen, so kann man ein versehentlich gestartetes Sample wieder stoppen (oder das halt auxh ganz absichtlich so einsetzen). Vielleicht sollte man's wirklich mal mit Loopazoid und Savihost probieren (zur Info: Savihost kann aus fast allen Plugins Standalone-Programme machen, so vermeidet man den ganzen Sequenzer-Kram).

    Gruß
    Sascha
     
Die Seite wird geladen...

mapping