Midi + Live-Einsatz, wie setze ich das um?

von Cosmo666, 13.08.08.

  1. Cosmo666

    Cosmo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hallo allerseits!
    Ich habe etwas vor und weiß nicht so genau, wie ich es machen soll. Zum Hintergrund: Ich hab das Korg X50, einen Laptop mit WinXP und einen Keyboardverstärker.

    Nun möchte ich innerhalb einer Band folgendes machen: Meine Spuren zu einer Midi-Datei zusammenfassen, die "ins Keyboard laden", sodass z.B. Chöre und Streicher im Hintergrund von alleine laufen und ich live nur die Lead-Spur spiele.

    Ich könnte es natürlich so machen, dass ich die Keyboardspuren alle zu einer Wave aufnehme und auf nem Gig einfach die Wave über den Laptop abspiele. Das gefällt mir aber irgendwie nicht so.

    Welche weiteren Möglichkeiten gibt es noch? Könnte ich einen Software-Sequenzer (ist Guitar Pro einer?) auf meinem Laptop einsetzen, sodass dieser die notwendigen Midi-Informationen ans Keyboard sendet und ich am Synthi quasi nur die entsprechenden Programs über die einzelnen Spuren legen muss? Dann muss ich allerdings doch immer wieder die Spuren am Synthi neu belegen, oder?

    Wie verhält es sich mit einem Hardware-Sequenzer? Benutzt man sowas live überhaupt noch, und welcher ist vom Preis-/Leistungsverhältnis gut?

    Wie macht ihr das live, wenn ihr mehrere Spuren spielt, die ihr live halt nicht gleichzeitig spielen könnt, da nur 2 Arme?

    Besten Dank für eure Anregungen!

    Gruß
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 13.08.08   #2
    Auf jeden Fall musst du zusätzlich zu deinen Spuren, eine Clickspur für den Drummer erstellen, welche separat ausgegeben wird.

    Selbstverständlich benötigst du bei Midi-Daten einen Sequenzer.
    Man kann aber auch die Midi-Datei als Audio aufnehmen und das Audio-File dann Live auf der Bühne einsetzen.
    Hierfür benötigt man natürlich ein entsprechendes Abspielgerät (z.B. Mehrspur-HD-Recorder).

    Man kann natürlich auch beide Formate mit einem Rechner und der entsprechenden Software abspielen.

    Kannst dir ja mal diesen Beitrag anschauen.

    Und in diesem Thread geht es gerade auch um das selbe Thema.
     
  3. Cosmo666

    Cosmo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 14.08.08   #3
    Hey Jacky,
    besten Dank für Deine Antwort! Hat auf jeden Fall schonmal etwas geholfen, auch wenn vieles davon irgendwie etwas schwierig nachzuvollziehen ist (für mich).

    Vielleicht noch genauer: Die Midi-Dateien, die ich benutze, sollen lediglich als "Bauplan" dienen, sodass mein X50 also weiß: "Aha, jetzt soll ich den und den Akkord mit dem Chor XY spielen". GLEICHZEITIG will ich auf dem X50 aber auch die dazu passende Piano-Spur spielen. Ist das dann auch so machbar und wenn, wie stelle ich das dann genau bei CubaseSX ein?

    Dankesehr !
     
  4. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 14.08.08   #4
    Hallo Cosmo,
    weißt du wie aufwendig es ist, als Newbie ein solches Projekt in Cubase anzulegen.
    Da gehört eine Menge an Fachwissen dazu, denn Cubase SX ist eigentlich nur eine Recording-Software und ist für Live-Gigs eigentlich gar nicht konzipiert.

    Ich könnte dir jetzt die einzelnen Schritte erklären, nur vermute ich das du mich überhaupt nicht verstehen wirst.

    Hast du schon einmal ein Midifile eingespielt, weißt du aus was sich ein solches Midifile zusammensetzt und welche Befehle nötig sind, damit das File auch korrekt abgespielt wird?
    Hierfür benötigst du spezielle Kenntnisse und Erfahrungen, welche man nicht in einem Forum vermitteln kann.

    Ich müsste dir jetzt also ausführlich erklären, wie Cubase funktioniert, wie ein Midifile aufgebaut ist, wie man mit dem X50 in Cubase Midi- und/oder Audio-Aufnahmen macht und welche zusätzlichen Gerätschaften (Audio/Midi-Interface, etc.) man benötigt.
    Das wird ein sehr langer Weg und ein sehr langer Lernprozess.

    Was du vor hast ist ohne Probleme möglich...., wenn man die entsprechenden Kenntnisse hat.
    Ohne dieses Basis-Wissen kommst du nicht sehr weit.
     
  5. Cosmo666

    Cosmo666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Stimmt. Mit Cubase hatte ich schon gearbeitet und kenne mich damit wohl etwas aus. Ich hab das, was ich jetzt vor hatte auch hinbekommen ^^ Danke für die Inspiration von Dir :)

    Midi-Files spiele ich fast nie ein, sondern mache die Notation per Hand in Cakewalk oder Guitar Pro. Aber einspielen könnte ich auch mal probieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping