MIDI und Hughes & Kettner Duotone Head

von tschornt, 03.01.08.

  1. tschornt

    tschornt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.01.08   #1
    hallo,
    um es kurz zu machen...:

    kann ich meinen h&k duotone topteil nachträglich mit MIDI nachrüsten,
    um zwischen Clean und Overdrive / Non-Boost und Boost / Master 1 und Master 2
    zu schalten? natürlich auch Kombinationen davon? wenn ja wie?

    will das topteil in kombination mit einem rocktron expression und einer behringer midi-leisten betreiben...

    würden die kanalumschaltungen mit einem nobels ms4 gehen? mein duotone hat aber einen xlr stecker als fußschalter input?

    gruß tschornt
     
  2. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Also so funktioniert das jedenfalls beim G-Major:
    http://training.tcelectronic.tc/Files/Training/TCSI/images/answers/1094/HKduotone_GMajor.pdf
    Die Kanal und Boost-Schaltung klappen so, aber Master 1 und 2 können nicht umgeschaltet werden.
    Das Behringer hat doch 2 Relais, oder? Evtl. kann man auch damit einen entsprechenden Adapter wie oben beschriben basteln. Das würde dir den extra Switcher sparen. Aber dann haste noch ein Kabel mehr über die Bühne liegen.
    Evtl. übern G-Major statt des Rocktron nachdenken, dann hast du das Problem gelöst (außer Master).
     
  3. tschornt

    tschornt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.01.08   #3
    Hmm vielleicht sollte ich mir wirklich ein G-Major mit Kanalumschaltung zulegen...

    Hast du den Skizzierten Adapter selbst gebaut oder kann man ihn kaufen? kannst du mir deinen aufbau beschreiben? vielleicht ein kleines pfeilbild...? brauchst du einen extra switcher?
    darf ich rein aus interesse fragen ob du auch den duotone spielst?
     
  4. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Hi,

    sorry, irgendwie hat mein Internet heute mittag etwas gesponnen und mein PC meinen Post gefressen...

    Also: ich hab einen Duotone und ein G-Major für eine Cover-Band.
    Das Adapterkabel hab ich nicht selbst gemacht, sondern mein Vater, weil der-im Gegnsatz zu mir- ganz gut löten kann.;) Materialkosten sind natürlich nicht viel: Stereo-Klinkenbuchse, beliebig langes Kabel, XLR-Stecker. Falls du keinen hast, der etwas löten kann (ist ja nicht viel), kann dir bestimmt im Laden jemand so ein Kabel fertig machen.
    Einen Switcher braucht man dann nicht mehr. Das G-Major kann Clean-Overdrive und den Boost schalten. Nur die Master-Umschaltung geht nicht.
    Du kannst beim G-Major einfach in jedem Preset das Relais abspeichern und damit den Duotone steuern. Bsp: im Preset 1 auf dem G-Major stellst du das Relais so, dass der Amp clean ist und gibst etwas Chorus dazu, im Preset 2 stellst du das Relais auf Overdrive+Boost und machst Delay und Reverb rein; dann kannst du mit einem Knopfdruck auf die Midileiste von Clean+Chorus zu nem Solo-Sound (Overdrive+Boost+Delay+Reverb) wechseln.
    Du brauchst nur den Sitch-Ausgang des G-Majors durch das Adapterkabel mit dem Footswitch-Eingang des Duotone verbinden. Die Midi-Leiste kommt an den Midi-In vom G-Major und fertig ist die Kiste. Ansonsten muss natürlich noch das G-Major wie jedes andere Effekt-gerät in den Loop des Duotone, aber das hat mit dem Umschalten nix zu tun.

    Als Pfeilbild sieht das bei mir so aus:
    Gitarre--> Wha --> MXR Zw44 --> Tubefactor --> Fender Bodentuner --> Input Duotone

    Duotone Effekt Send --> G-Major mono Input
    G-Major Mono Output --> Duotone Effekt Return

    MidiLeiste --> Midi-In G-Major

    G-Major Switch-Out --> Duotoe Footswitcheingang

    Funktioniert prima. Der parallele Loop des Duotone funktioniert auch mit dem G.Major. Allerdings geht der Loop nie 100% seriell, so dass manche Effekte wie z.B. Tremolo nur bedingt gehen. Aber das liegt halt am Amp und ist mit jedem Effekt-Gerät so. Falls du noch kein Muliteffekt hat, würde ich zum G-Major raten, weil du dann den Switcher sparst. Das gleich eventuelle Kostenvorteile anderer Mulits wieder aus. Außerdem klingt das G-Major wirklich gut und hat unendliche Einstellmöglichkeiten.

    Gruß
    Chris
     
  5. tschornt

    tschornt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 04.01.08   #5
    Hi Chris,

    danke erstmal für die ausführliche Erklärung. Das "Problem" ist, ich habe schon ein Xpression (mitdem ich auch voll zufrieden bin). Aber so wie ich es verstanden habe besitzt das Behringer Midi Board FCB 1010 auch 2 Ausgänge, die die Kanäle und Boostfunktion des Amps steuern könnte. Ich müsste mir denke ich mal ein entsprechendes Kabel (Y-Kabel mit Monoklinken --> Kabel --> XLR Stecker) basteln lassen und könnte den Amp und gleichzeitig das Xpression steuern, oder?
     
  6. tschornt

    tschornt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 04.01.08   #6
    Wäre das das Kabel für deinen Fall geeignet gewesen?

    ....://www.thomann.de/de/cordial_cfm_9_mv_klinkexlr_kabel.htm

    Das müsste für mich gehen (wenn man den Stereoklinkenstecker durch XLR Male ersetzt) ???

    ....://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3156_insertkabel.htm
     
  7. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 05.01.08   #7
    Ja richtig, das müsste gehen. Ansonsten bleibt nur die Variante mit dem Switcher.

    Die Kabel müssten auch richtig sein, du musst halt die Belegung entsprechend dem Plan oben von tc ändern. Die Behringer-Leiste hat zwei "mono"-Relais, das G-Major ein "stereo"-Relais, sollte also auf das Gleiche rauskommen.
    Nachteil ist aus meiner Sicht, dass du nochmal ein Kabel mehr über die Bühne liegen hast. Aber wenn du das Xpression schon hast, ist es natürlich die günstigste Variante.
     
  8. tschornt

    tschornt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.01.08   #8
    Morgen Chris,

    Ja gut, ich werde es mal versuchen (lassen) :-)

    Nochmals vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß Tobias
     
  9. superblubb

    superblubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.08   #9
    Ich habe gerade mal beim H&K Service gefragt, wie die Belegung aussieht, im den
    Fußschalteranschluss auf Klinke zu ändern.
    Hab ne sehr nette Antwort bekommen und folgendes Schaubild.
    Damit sollte alles über nen MS-4 oder Z-11 per Midi zu schalten sein :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping