Midi und Live

von SemmelKnoedel, 30.01.08.

  1. SemmelKnoedel

    SemmelKnoedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe schon länger vor auch live einen orgelsound einzusetzen hatte bis jetzt aber nur ein korg stage piano sg-1d. (hat midi out/in/thru)

    jetzt hab ich mir überlegt ob ich nicht evtl via midi und einem laptop midi sounds auch live spielen kann.
    aber:

    1. was für ein interface soll ich nehmen. sollte nicht zu teuer im rahmen um die 100 euro seind und evtl auch 2 midi eingänge für ein zweites midi keyboard haben.
    2. ist es sicher genug und. habe cubase sx3.

    wäre cool wenn ihr mir helfen könntet!
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Hast du ein Audiointerface? Die internen Soundkarten von Laptops sind für den Zweck nämlich leider völlig ungeeignet...
    Es gibt auch kombinierte Audio-Midi-Interfaces, aber die haben dann meist nur einen Port. Wenn du mehrere Midi-Ports willst, musst du wahrscheinlich zu zwei Einzelgeräten greifen.
    Und dann gehts schon wieder los: Hast du die nötigen 3 USB-Ports frei usw...
     
  3. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 30.01.08   #3
    Genau! MIDI ist das ein, aber ohne Audio-Interface wirst Du mit den Latenzen nicht glücklich.
    Das mit den 3 USB Ports sehe ich nicht unbedingt. Hier bietet sich in der Tat ein Kombi-Gerät, z.b. M-Audio hat eins, das in Preis/Leistung wohl ganz ok ist. Ich hab das nur für Audio, gibt's aber mittlerweile als Kombi. Von Tascam gibt's da auch noch eins, was nicht so teuer ist, allerdings beide zwischen 150 und 200 EUR, ggf. günstiger als gebraucht.
     
  4. SemmelKnoedel

    SemmelKnoedel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #4
    hallo danke für die schnellen antworten...

    ne habe kein interface hab ich vergessen dazu zuschreiben...

    also wenn ich mir jetzt ein interface kaufe dann kann ich doch dass am besten via usb an laptop anschließen dann hol ich mir den cubase sound vom laptop und geh wieder durchs interface raus oder verstehe ich da was völlig falsch?

    lg
    nik
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Hm, also wenn du nichtmal ein Audiointerface hast, frage ich mich, wozu du dir Software für einige hundert Euro kaufst...
     
  6. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 30.01.08   #6
    Vielleicht ist es ja "nur" ein Lap. PC könnte ja auch zu Hause stehen.....

    Aber im Prinzip war das so richtig. Rein und raus / Midi und Audio, über die USB Schnittstelle.
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Also...
    1. per MIDI Interface schließt Du Dein Keyboard am Rechner an, um z.B. VST Instrumente (Cubase) anzusteuern
    2. für die vernünftige Wiedergabe brauchst Du ein Audiointerface, da die interne Soundkarte in der Regel dafür nicht geeignet ist (Soundqualität und daraus resultierende Latenzen etc.)
    Hierfür gibt es, wie schon besprochen Kombigeräte, die sowohl die Audio-Aufarbeitung machen sowie die Midi-Schnittstelle besitzen.
    z.B. Tascam-US-122l
    oder M-Audio-Audiophile
    was laut meiner Recherche wohl die günstigsten auf dem Markt sind.
     
  8. SemmelKnoedel

    SemmelKnoedel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #8
    hey
    dankeschoen schau mir mal die zwei produkte an.
    @distance: ich hab nen pc mit mischpult und midi soundkarte nur eignet es sich da recht schlecht den dauernd mitzuschleppen.

    liebe grüße
    nik
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 31.01.08   #9
    Das Tascam habe ich selbst, bin eigentlich ziemlich zufrieden damit. Aber es hat halt nur ein Stereopaar Audioausgänge und auch nur einen Midi-Port (In/Out).
    Aber wie gesagt, für größere Geräte musst du wohl schon deutlich mehr Geld auf den Tisch legen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping