Mikro Position für Gesang

von MarcJ, 22.07.07.

  1. MarcJ

    MarcJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #1
    nehme die ganze Zeit den Gesang wie in Pos1( links) zu sehen ist auf,ohne mir Gedanken darüber zu machen. Jetzt stellt sich mir die Frage ob die Pos2 (rechts) nicht die bessere wäre.
     

    Anhänge:

    • pos1.jpg
      Dateigröße:
      8,1 KB
      Aufrufe:
      96
    • pos2.jpg
      Dateigröße:
      7,7 KB
      Aufrufe:
      99
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.07.07   #2
    Hi und Hallo.

    Wäre besser in der Mikrofon-Abteilung aufgehoben.

    Um deine Frage beantworten zu können, wäre erst mal wichtig, was es für ein Mikrofon ist ? Gründe für eine geneigte Mikrofonhaltung gibt es schon, wie:

    Der Luftstrom kann unter dem Mikrofon weg und somit ohne Probleme austreten. Dadurch gibt es eine klarere Intonation und auch Zischlaute/Poplaute können reduziert werden. Des weiteren richtet sich der Sänger mehr auf, wenn das Mikrofon höher und in einer leichten Neigung nach hinten hängt. Da durch entsteht ein "freier Brustkorb", was wiederum Vorteile bringt. Welche Neigung (nach hinten oder vorne) nun besser ist, kann ich auch nicht sagen. Beides habe ich schon gesehen, aber persönlich würde ich das Mikrofon nach hinten neigen.

    Bye :great:
     
  3. MarcJ

    MarcJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #3
    ach ja das Mikro ist das Studio Projects B1
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.07.07   #4
    Gut ok. Dann würde ich schon mit der Neigung arbeiten und nicht frontal auf die Membran einsingen. Je nach Einstellung, wird der Luftstrom anderes abgeleitet, was dem Klang gut tun kann. Wichtig wäre eben noch die Kombination aus einen Pop-Killer. Ist sicherlich vorhanden, oder ?
     
  5. MarcJ

    MarcJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #5
    also mit Neigung meinste wie auf Bild rechts zu sehen war,oder? Popkiller hab ich noch nicht, muss ich mir noch zulegen
     
  6. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 22.07.07   #6
    Wenn der Luftstrom unter dem Mikro entweichen soll, muss es in die andere Richtung geneigt werden, als es in Bild 2 zu sehen ist (laut Recording Magazin ;) )
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.07.07   #7
    Wie Exciter schon beschrieben hat, sollte man das Mikrofon in die andere Richtung neigen. Kauf dir aber unbedingt einen Pop-Killer, da er nicht nur für P,T Laute gedacht ist, sondern auch ein Feuchtigkeitsschutz, vor der Membran darstellt.
     
  8. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 23.07.07   #8
    abseits der neigung das mikro nicht zu hoch positionieren, da sonst zu viel nasaler sound mitkommt (außer mensch will das absichtlich), es klingt wesentlich voller und wärmer wenn das mikro etwas tiefer positioniert wird, finde ich
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.07.07   #9
    Joh, das stimmt. Zu tief darf es auch nicht hängen, da sich der Sänger sonst nach unten krümmt. Er singt also nicht mehr mit freien Brustkorb, was der Itonation schaden kann. Also einen guten Mittelweg finden.
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 24.07.07   #10
    So schräg wie in der Abbildung würde ich es auch nicht hängen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping