Mikro zu Stereoanlage

von Basssistus, 09.07.06.

  1. Basssistus

    Basssistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #1
    Hallo

    Bin zwar nicht der Sänger unserer Band doch hätte ich einige Fragen an euch.
    Wir wollen eine Stereoanlage als Gesangsanlage benützen indem wir das Mikro-Kabel mit einem AUX-Kabel zusammenlöten das nacher in die Stereoanlage geht.:screwy: :D
    Ist das möglich? und: kann man mit Hilfe eines 2en Mikrokabels einen Equalizer/Effektgerät zwischenschließen?:confused:

    DANKE!!!
     
  2. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 09.07.06   #2
    Nein euer Vorhaben geht defintiv in die Hose !
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 09.07.06   #3
    ne,davon rate ich nun wirklich auch ab, glaube auch nicht, dasss du damit genug leistung hättest....


    greetz
     
  4. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Der Auxeingang ist ein Eingang für geräte wie MP3 Player, CD-Player, Tape Decks, etc ... aber nicht für Mikros geeignet, da würde nämlich nichts ankommen !

    Es gibt aber so mini Mikro-auf-Aux-Mischpulte ... vielleicht wäre das ja was für euch ...

    Und Außerdem is ne HiFi Anlage für PA nciht geeignet ....
     
  5. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 09.07.06   #5
    soooooo also hifi für proberaum: ja okay

    mic an aux: nix da, das wird nix, da ihr einen vorverstärker braucht ich rate einfach mal zu nem kleinen behringer mixer ca. 30€
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 10.07.06   #6
    Auf wat für Ideen de Jungens so kümm??? Nö, nö!:screwy: :eek: :o

    Also, dieses Vorhaben schlagt Euch mal schnell aus dem Kopf, weil es nicht geht! Kauft Euch mal son kleines Minipültchen wie dieses hier:

    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Behringer-Eurorack-UB-502-prx395623874de.aspx

    Das Behringer hat keine Phantompower, das Tapco dagegen ja! (brauchst Du für Kondenser). Da geht ihr mit dem Mic ins Pult, und von dort aus mit Chinch zum Anschluß Verstärker Stereoanlage! Aber Vorsicht! Denn die Dynamic von Livemusik ist wesentlich größer als die von Konservenmucke, will heißen, nicht zu weit aufdrehen, sonst sind die HIFI Böx´chen bald durch!
    Tip am Rande!:great: Überlegt besser einen kleinen Monitor anzuschaffen als Gesangsanlage. In etwa sowas:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-L-160-Monitor-Box-prx395499953de.aspx

    Da kann man auch das Mic gleich direkt dran hängen, und Du benötigst keinen zusätzlichen Verstärker, der ist schon in der Box drin (Aktivsystem).
    Wenn Du dann noch FX / EQ dranschließen willst, solltest Du wiederum einen Mixer dazwischen hängen. Dazu benötigst Du aber ein anderes Pult, denn das kleine 502er kann das nicht! Sowas:
    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-802-prx395754407de.aspx

    oder gleich eines mit internen Effekten:

    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Behringer-Eurorack-UB-1202-FX-prx395749790de.aspx

    Alles hier aufgeführte ist die unterste Low Budget Schiene, und geht natürlich auch in höheren Preissegmenten! Wenn Du noch weitere Fragen zu Gesangsanlagen hast, dann gehe mal in die PA Ecke unter Proberaum, da gibt es genug Infos zum Thema Gesangsanlage!

    Greets Wolle
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.07.06   #7
    EINSPRUCH (kann man das hier einlegen???)

    Die box ist doch völlig ungeeignet, da kann ich ja lauter pubsen...
    dann eher noch nen hunni obendrauf und dann ne basic200 von der selben firma nehmen. da fängt dann das brauchbare an
     
  8. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 10.07.06   #8
    wo er recht hat hat er recht

    und wenn ein bisschen mehr budget vorhanden ist rate ich dringenst von behringer euroracks ab, hatte schon 2 das erste war nach nem monat im eimer und bei dem anderen schließen die fader nicht richtig
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.07.06   #9
    Das Tapco auch nicht! Scheint ein Fehler in der beschreibung zu sein, ich hab das Teil und heute gleich probiert...
    Oder liegt es daran, daß ich das Tapco bei der Konkurrenz von MS gekauft habe?!:rolleyes:
     
  10. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.07.06   #10
    Also ich kann dir nur zu nem Behringer raten, weil ich auch eins Habe (ER 2442FX-Pro) und damit seeehr zufrieden bin !

    mfg TiGu !!!
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 10.07.06   #11
    was zu beweisen wäre :D

    aber da haste Recht :great:

    (die kleineren db technologies eignen sich für Sprachübertragung z.B. bei Konferenzen und Multimedia-Beschallungen)
     
  12. Basssistus

    Basssistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #12
    Hab hier was zusammengestellt ,was ich vorhabe zu kaufen , weiß jetzt aber nicht ob das zusammenpasst.
    Hat das Behringer Mischpult :-) den richtigen Eingang für das vorliegende Mikrofonkabel?
    Würde dann mit AUX in die Stereoanlage gehn.
    Danke!!!
     
  13. Basssistus

    Basssistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.07.06   #14
    Ja, kein Problem, das XLR-XLR Kabel passt.
    Nimm doch lieber den Tape-Out (Cinch) für die Verbindung zur Stereoanlage, das ist einfacher. Am Tape-Out liegt das gleiche Signal wie am Main-Out an und Du brauchst nur ein Stereo-Cinch-Kabel zur Verbindung.
     
  15. Basssistus

    Basssistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #15
  16. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.07.06   #16
    Ja klar das würde auch funktionieren, weil es ja der Nachfolger is (von oben erwähnten ..)
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.07.06   #17
    Ja sicher funktioniert das für Dich auch, wenn du maximal zwei Mikros anschließen willst. Das UB1200FX hat nur zwei Mikrofoneingänge, das UBB1002 fünf. Dafür hat das FX eben die Effektsektion dabei.

    Und daß das UBB1002 auch auf Batteriebetrieb läuft, ist wohl im Moment weniger wichtig für Dich. :D

    @TiGu !!!: Nachfolger??? Das UBB1002 ist offenbar das Neuere, wenn Behringer das so sagt...:rolleyes:
     
  18. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 11.07.06   #18
    Ja also das ist amtlich mit dem Pult, geht das Vorhaben! Aber wie schon gesagt - Vorsicht mit der Stereoanlage!

    Und das mit den Boxen, ist ja schon gut, man kann ja makl nen schlechten Tag haben! hatte ja auch erst an was anderes gedacht, das wäre dann aber zu teuer geworden - egal nun hat er ja was er will!

    @Harry
    Das kann er ja dann nächstes Jahr auf´m PA-Treffen mal vorführen! :D

    Greets Wolle
     
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.07.06   #19
    Und da wären wir mal wieder in den unteren Etagen gelandet. Womit der Mensch manchmal zufrieden ist! :rolleyes:
     
  20. Nowhere Man

    Nowhere Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    139
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    272
    Erstellt: 02.12.06   #20
    So, ich hab nur den Ersten Post gelesen, und weiß nicht wirklich was schon dazu gesagt wurde. Aber ich nehme an das man dir davon abgeraten hat das Micro an die HiFi anglage zu koppeln...

    Und ich kann mich da nur anschließen. Lass den Scheiß. Ich hab das auch mal gemacht... Ein Micro-pre-amp dazu ein 4 Euro Baumarkt mikrophon und ab in den Pioneer Amp... Es kamen sogar Geräusche aus den Boxen. allerdings halt nur Geräusche.
    Ca. 48h später bin ich in meinem lokalen Musikladen gestanden und hab mich beraten lassen. Ich hab mir dann einen Powermixer mit 2*220 Watt gekauft und dazu 2 passive Monitorboxen.
    Das ganze hat 350 Euro gekostet und war die beste anschaffung meines Lebens. Das ist mittlerweile 3 Jahre her, und ich mach immernoch Musik über dieses Teil.
    Wenn du wirklich ein Mikrofon an die HiFi-Anlage anschließen willst, dann sei dir bewusst das es
    1. Nicht gut klingt
    2. Viel zu leise ist
    3. auf dauer absolut keinen Sinn macht
    4. (und wohl der wichtigste punkt) Den Spass an der Musik nimmt, weil man die ganze Zeit am rumdrehen und ausprobieren ist ob man nicht doch noch irgendwie den Sound verbessern kann ohne das es zu schmerzhaften Rückkopplungen kommt.

    Eine Gesagsanlage ist (meiner meinung nach) das erste wofür es sich lohnt ein paar euro auszugeben. Vor allem weil damit ein Faktor aus dem Spiel ist der im Proberaum den Spass nehmen kann. Abgesehen davon wird der Gesang bei Jungen Bands sowieso viel zu Stiefmütterlich behandelt. Obwohl er eigentlich (auser bei Instrumentalmusik) im Mittelpunkt steht und richtig Präsentiert werden muss...
    Schnorr also Eltern, Oma und Opa an und kauf dir so ne Gesangsanlage (egal ob Powermixer oder nen normalen Mixer und eine Endstufe). Das lohnt sich auf JEDEN Fall.
    Versprochen
     
Die Seite wird geladen...

mapping