Mikrofon am PC // Sony F-V 220 Gesangs-Mikrofon?

von Leaxim, 04.07.06.

  1. Leaxim

    Leaxim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.06   #1
    Salve,

    Einst hatte Sennheiser-Headset mit gutem Mikrofon, später ein Noname-Headset mit ebenfalls gutem Mikro, d.h. Stimme und Gitarre wurden gut aufgezeichnet. Leider habe ich auch das Teil aus mir mittlerweile unbekannten Gründen auseinandergenommen.
    Das Mikrofon meines aktuellen Headsets scheint minderwertig zu sein; der aufgezeichnete Gitarrenklang erklingt flach und äußerst fade und viel zu leise.
    Nun will ich mir nicht erneut ein Headset kaufen, sondern zu einem seperaten Mikro überzugehen. Meine Befürchtung ist lediglich, dass die Gitarre kaum zu hören sein wird, wenn sie sich nicht ganz nah am Mikrofon befindet. Damit hätte ich praktisch dasselbe Problem wie derzeit mit dem Headsetmikro.
    Weiß jemand, ob dieses hier für meine Zwecke geeignet ist?: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...8-2/ref=sr_8_xs_ap_i2_xgl/302-7085581-4704044

    MfG
    Leaxim
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 04.07.06   #2
    Na ja, es ist halt auch ein billiges Gesangsmikro, von dem Du keine Wunder erwarten darfst. Üblich für Recording wären Großmembrankondensator für die Stimme und zwei Kleinmembrankondensator für die A-Gitarre.
     
  3. Leaxim

    Leaxim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.06   #3
    Hmm, naja, ich mache halt nichts Professionelles... Wie gesagt, die Qualität meiner ersten beiden Headsetmikrofone war recht gut, und diese (Quali) möcht ich wieder haben. Ich brauche also lediglich ein neues Mikrofon, welches auch die Gitarre deutlich aufzeichnet, wenngleich diese in einem Abstand von vielleicht 40cm davon entfernt ist.
     
  4. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 05.07.06   #4
  5. Leaxim

    Leaxim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #5
    Interessant, dankesehr. Also, eins der beiden Mikrofone müsste man irgendwie an der Gitarre befestigen, nehme ich an.
    Das Problem dabei ist jedoch, dass die Mikros über einen XLR-Stecker verfügen, nicht über einen einfachen Kleinklinkenstecker. Und preislich ist es doch ein bissl hoch. Aber offenbar studiotauglich; wenn ich mal was größeres vorhabe, schaue ich es mir noch einmal an! Momentan suche ich wie gesagt lediglich nach einem Mikro, dass mir Aufzeichnungen in gewohnter Qualität liefert.

    Ich habe ein Headset mit folgenden Mikrofondaten gefunden:

    Mikrophon: 58 dB nominale Impedanz Vorderseite & Rückseite: 32 Ohm - Zentrum: 16 Ohm - Bass: 24 Ohm Empfindlichkeitsvorderseite & Rückseite: 97+/-3 dB - Zentrum: 97+/-3 dB - Bass: 121+/-3 dB
    Nennleistungseinschätzung: Maximum . 100 mW Übertragungsaufgebots Vorderseite & rückseitige 20 Hz, die ~ 20 kHz zentriert: 20 Hz ~ 20 kHz Bass: 20 Hz ~ 3 kHz

    Vielleicht kann einer dazu etwas sagen. Wichtig ist eben, dass die Gitarre ausreichend aufgezeichnet wird, auch wenn der Abstand zwischen Mikro und Gitarre nicht unmittelbar ist.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 05.07.06   #6
    Na, dann schau Dir doch das mal an: VMA;)
    Vernünftige Resultate bekommst Du nur mit getrennten Mikrofonen!
     
  7. Leaxim

    Leaxim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #7
    Oh man! Ich habe echt keine Ahnung von dem technischen Schnickschnack, der zum Aufnehmen dazugehört!
    Kann man so ein Mischpult auch an den PC anschließen??

    Ich schwanke momentan zwischen neuem Headset und diesem Terratec-Mikrofon: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...8-2/ref=sr_8_xs_ap_i2_xgl/302-1187302-5245636

    Da steht: [FONT=verdana,arial,helvetica][SIZE=-1]Empfindlichkeit 65 dB. Heißt das, dass es erst ab 65 dB aufnimmt (wohl kaum, oder?!) oder dass es nur max 65dB "verkraften" kann (wär doch relativ wenig?!!)?[/SIZE][/FONT]
    Oder ich greife doch zum Sony. Wobei ich bei den herkömlichen Mikrofonen die Befürchtung habe, dass sie nicht empfindlich genug sind, um in ausreichender Lautstärke am PC aufzunehmen. Jedenfalls hatte ich mir mal ein Philippsmik gekauft und es war ganz leise, viel leiser als mein Billigheadsetmik.
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 06.07.06   #8
    [
    Nein, weder noch. Du befindest Dich mit dem Terratec in den Niederungen der billigsten Mikrofone. Da kennt sich hier so gut wie keiner aus. Ich würde mehr investieren!
    Weil Du ja mit nur einem Mikro Gitarre und Gesang aufnehmen willst, würde ich auf ein Mikro mit Kugelcharakteristik zurückgreifen. Dein Headset war wahrscheinlich auch eine Kugel.
     
  9. Leaxim

    Leaxim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #9
    Ok, jetzt habe ich mir doch tatsächlich ein "richtiges" Mikrofon gekauft!
    Muss man leider relativ nah dran sein, damit etwas aufgezeichnet wird (jedenfalls am Laptop, wahrscheinlich ist es an der Soundkarte am PC besser). Ich muss schon sagen, die Aufnahmequalität scheint besser zu sein als bei meinem ehemaligen Billigheadset ;).
    Falls es interessiert: Es ist ein Philipps Stereo Mikrofon mit Electret-Kondensator.
    Ich habe mich zuerst erschrocken gehabt, als nichts aufgezeichnet wurde, stellte dann aber fest, dass man eine Batterie reinstecken muss :-D.

    Achja, danke nochmals für die Antworten!
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.07.06   #10
    Wie heisst das mikro denn??? hört sich aber schonmal eher wieder nach "billig" mikro an...
     
  11. Leaxim

    Leaxim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #11
    Nunja, gemessen an Studiomikrofonen ist es sicherlich ein Billigteil; dennoch, ich hatte eigentlich nicht vor auch "nur" 40 Euronen für ein Mik zu blättern. Und es ist mein erstes Nicht-Plastik-Mik ;), sondern aus Metall. Die Bezeichnung lautet SBC ME 570, und es sieht so aus:

    [​IMG]
    Oh, und das mit dem Nahdranseinmüssen muss ich revidieren; an der Soundkarte angeschlossen kann ich mich in die letze Ecke des Zimmers setzen und trotzdem wird alles aufgenommen. Kommt ganz auf die Einstellungen an.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 07.07.06   #12
    Na dann, viel Vergnügen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping