Millenium MX222

von Bone-Guitar, 04.07.10.

  1. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.10   #1
    Hey,
    ich habe vor Schlagzeug zu spielen und habe auch schon ein Modell in betracht gezogen.
    https://www.thomann.de/de/millenium_mx200_double_bass_drum_rock.htm

    ich wollte mal fragen ob jemand dazu eine Aussage machen kann vllt schon mal angespielt oder so.
    Auch wollte ich wissen ob mir jemand eine Prognose darüber geben könnte ob ein Drum wie dieses überhaupt taugen kann zu so einem Preis.

    ich danke schon mal im Vorraus
    mfg Bone-Guitar
     
  2. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
  3. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.10   #3
    hast du es schon mal angespielt oder woher weißt du dass es murks is?
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.447
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 04.07.10   #4
    ich kann benschi nur beipflichten und bedanke mich, dass er direkt schon die weiterführenden links rausgesucht hat

    threadsteller:
    fein die verlinkten threads lesen, sufu benutzen und erkennen, dass benschi recht hat.
    wenn du ernsthaft in die welt der drums einsteigen willst ist das budget insgesamt leider zu schmal. mit 350 euro gehts gebraucht los, sodass du da auch ein drumset erwirbst, was dir langfristig freude machen wird
     
  5. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 04.07.10   #5
    Hast du die Links angeschaut ?
    Ich spiele nicht erst seit gestern Schlagzeug und behaupte deswegen mal ganz selbstbewusst, das ich ein gutes von einem schlechten Schlagzeug schon rein äusserlich an einigen Punkten unterscheiden kann ! Nicht zuletzt ist der Preis für soviel Holz zu gering als das man da was ordentliches verlangen kann somal da noch Hardware und Becken dabei sind !
    Und so weiter ..
    Schau dir die Links an.
     
  6. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.10   #6
    gibt es iwelche haupt kriterien die ein drumset erfüllen muss?
     
  7. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 04.07.10   #7
    Gut klingen, stabil sein und schön aussehen. Die Reihenfolge variiert je nach Priorität des jeweiligen Drummers ..
     
  8. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.10   #8
    was macht dann einen guten klang aus is ja meistens ansichtssache ich mein verarbeitung usw is klar dass die stimmen muss un aussehen is ja auch relativ
     
  9. Dreadnought

    Dreadnought Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    1.236
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 05.07.10   #9
    Eine gute Verarbeitung macht auch einen guten Klang. Eine unrunde Trommel oder schlecht gefertigte Gratungen und billige, klapprige Kesselhardware machen kein besonders schönes Gesamtklangbild.
    Aus den Erfahrungsberichten anderer kann ich von schnell brechenden Spann- und Flügelschrauben, sowie schnell verzogenen Spannreifen berichten. Alles quietscht und knarrt relativ schnell bzw ist alles schnell ausgeleiert. Mit anständigen Fellen kann man da temporär noch was rausholen, die kosten bei so nem Doublebassdrum-Set aber auch schon fast genausoviel, wie das ganze Set, da muss man überlegen ob's einem das wirklich wert ist ;)
     
  10. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 05.07.10   #10
    Einen guten Klang setzt in erster Linie einen fähigen Menschen vorraus, der weiss, wie man mit einem Schlagzeug umzugehen hat.
    Viele Faktoren sorgen für einen optimalen Eigenklang des Schlagzeugs:

    • Kesselgrößen
    • Die Gratung der Kessel
    • ordentliche Felle und Spannreifen
    • intakte Hardware
    • Angemessung Stimmung der Felle
    • unter Umständen Dämmung
    • Die Wahl der Sticks
    • Raumklang
    • ...
    Edit: Dread war schneller ;)
     
  11. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.10   #11
    hm was macht eig die verschiedenen materialien bei der snare aus?
     
  12. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Heinsberg
    Kekse:
    5.341
    Erstellt: 05.07.10   #12
    Von all dem oben einmal abgesehen: Du willst anfangen Schlagzeug zu spielen? Du willst direkt mit einem Doublebassdrum Set anfangen? Das ist eine eher schlechte Idee. Gerade am Anfang sollte man nicht zu stark in Masse investieren. Ich hab selber Erfahrung mit Schlagzeugen in dieser Preisklasse. Nur mit dem Unterschied, dass ich für mein erstes Set in der Standardausführung 799 Mark bezahlt habe.

    Meine Empfehlung ist klein anzufangen. Man sollte sich - gerade am anfang - nicht überschätzen. Was, bitte, wenn dir das Schlagzeugspielen nach etwa 3 Monaten keinen Spaß mehr macht? Das Millennium bekommst du nicht verkauft. Vor allem nicht zum Neupreis.

    Hier wirst du ein Schlagzeug aus Sperrholz und Becken aus Messing bekommen. Nicht unbedingt der Hit.

    Den rat von erfahrenen Schlagzeugern solltest du schon beachten: Investiere ruhig etwas mehr. Es lohnt sich. Vor allem wirst du mit etwas höherwertigem viel mehr Freude haben.

    Zur Zeit finde ich selbst leider keine Schnäppchen im Netz - aber mach bitte nicht den typischen Fehler eines Schlagzeuges das diesen Namen nicht verdient.

    Snarematerialien wirken sich auf den Sound aus.

    Stahl ist sehr Metallern vom Klang her. Holz ist recht Warm. Messing Scharf und Crisp usw.

    Dennoch gibt es Schlagzeuger, die dir diese 3 Materialien so stimmen, dass du selbst als erfahrener Schlagzeuger nicht heraushören kannst welche aus welchem material ist.
     
  13. Dreadnought

    Dreadnought Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    1.236
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 05.07.10   #13
    In erster Linie sind Metallsnares durchdringender und die haben auch einen stärker nachklingenden ring-Sound.
     
  14. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
  15. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.10   #15
    ok eine frage sei noch gestattet ich will euch ja nich auf die palme bringen ;)
    würde es sinn machen bzw könnte man relativ billig an ein schlagzeug kommen wenn man die einzelteile gebraucht kauft also tt flt bd usw und so zusammenstellt oder is dass aus soundgründen eher nich so gut?

    danke schon mal
     
  16. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    3.342
    Ort:
    Offenbach
    Kekse:
    9.549
    Erstellt: 05.07.10   #16
    Würde soundtechnisch wohl nicht wirklich zusammenpassen, kann mitunter ein ganz schönes Geduldsspiel sein, die passenden Einzeltrommeln zu finden (die dann auch meistens nicht wirklich günstig sind, weils auch Leute gibt die eben solche als perfekte Ergänzung zu ihrem Set aus der selben Serie mit selbem Finish sehen), es könnte ich sag mal Kompatibilitätsprobleme mit der Hardware geben, es sieht höchstwahrscheinlich auch recht bescheiden aus (auf Grund der unterschiedlichen Finishes und Hardware)...

    Also ich würde davon abraten.
     
  17. Bone-Guitar

    Bone-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.10   #17
    was haltet ihr von diesem hier? ich finde es ,zumindest beim video, klanglich gar nicht mal schlecht aber ich bin ja auch ein laie
     
  18. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    10.644
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 05.07.10   #18
    Du hast irgendwie den Link vergessen.
    (Werbe-) Videos würde ich nicht wirklich trauen. Da wird gerne mal getrickst. Das Millenium klingt beim Thomann Soundfile über meine PC-Boxen auch ganz passabel - in natura ist das aber doch anders.

    Ein Drumset ist immer billiger als Einzeltrommeln nacheinander zu kaufen. Das sieht man, wenn man sein Set erweitern will. Da werden Toms mit einen Aufpreis von gut und gerne 50% (verglichen mit dem Setpreis) verlangt.

    Wie gesagt: Lieber weniger und brauchbar als viel Schrott.
    Mein erstes Set bestand auch nur aus Snare, Standtom, Hihat und Crash. Das war jetzt auch nicht markenmässig der grosse Wurf, aber halbwegs spielbar.

    Diese Billigdrumsets sind nichtmal als Spielzeuge tauglich. Die sind eher zum abgewöhnen. Der Sound ist miess und die Haltbarkeit noch schlechter. Auf einem Set zu spielen, dass alle Minuten auseinanderzufallen droht, macht echt keinen Spass.

    Leider hast du dir ein nicht gerade billiges Hobby ausgesucht.;)
    Für ein halbwegs brauchbares (gebrauchtes) Drumset inkl. Becken, Hardware und (WICHTIG) gutem Hocker sind 500 € die unterste Grenze.
     
  19. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Heinsberg
    Kekse:
    5.341
    Erstellt: 05.07.10   #19
    Ich sag mal so. Bei meinem Set habe ich es genau so gemacht. Das lag aber mehr oder minder daran, dass keine Setkonfiguration die Kessel enthielt die ich haben wollte. Vor allem weil ich Floortoms nicht ausstehen kann. Hab zwar jetzt eine aber nur, weil es von dieser Serie keine 16" Tom gibt.

    Es kann unter Umständen billiger sein. Aber ich würd mich nicht drauf verlassen. Was du machen kannst: Pack dir bei Thomann die Sachen in den Warenkorb die du haben willst (Bleib vor allem bei einer Serie - denn verschiede Marken können doof aussehen) und dann Vergleiche mit einem Kit. Wird aber in den meißten Fällen so sein, dass ein Kit billiger wird.

    Wenn du darüber nachdenkst welche Becken du willst: Spare auch hier nicht. Man sollte mindestens Zultan Rockbeat, Zultan Aja (finde ich Persönlich außergewöhnlich gut) Istanbul Samatya oder auch Stagg DH und wie sie alle heißen. Da bekommst du beste Becken zum geringen Preis. Das sind so die Geheimtips hier.

    Sehr oft wurde hier das PDP BX genannt. Dieses war in der STandard Konfiguration für 400 Euro erhältlich, jedoch finde ich es zur Zeit nicht. Andere User können es dir Zeigen. Das Schlagzeug ist (oder war) so günstig, weil es ein Auslaufmodell ist. Da müsste dann noch Hardware dazu und Becken. FÜr den Vernünftigen Einstieg kommst du nicht um die 800 Euro Marke herum.
    Denke gegebenenfalls noch über einen Gebrauchtkauf nach ;)
     
  20. louiluigi

    louiluigi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.09
    Zuletzt hier:
    28.01.18
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Quahog, Rhode Island
    Kekse:
    573
    Erstellt: 05.07.10   #20
mapping