MiniAmp-Bau: HILFE!!!!

von go with the flow, 08.05.05.

  1. go with the flow

    go with the flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #1
    Hallo zusammen!

    Es hat ja kürzlich das Thema MiniAmp-Bau (für Dummies) gegeben, das leider nie ganz zu Ende geführt worden ist. Jetzt will ich unbedingt so ein Teil bauen, hab aber leider relativ wenig (/gar keine) Ahnung....
    Deshalb würds sehr helfen, wenn Ihr hier einfach mal eine Material-Liste posten könntet, mit den Dingen die man für folgenden MiniAmp braucht:
    http://www.runoffgroove.com/littlegem.html

    Wär super wenn Ihr das so aufschreiben könntet, dass man dann einfach mit der Liste zum Conrad (wo ich die Materialen kaufen würde) gehen kann und der Verkäufer dann weiss was ich brauch...

    Bitte, Bitte antworten! Ich muss so ein Ding bauen!!!!! :)

    lg, Flow
     
  2. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 08.05.05   #2
  3. go with the flow

    go with the flow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #3
    der wär auch lustig, aber ist halt komplexer... deshalb wollt ich mit dem "little gem" anfangen...
     
  4. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 08.05.05   #4
    Ich hätt nie gedacht, dass ein Amp so einfach aufgebaut ist. Das wär ja glatt mal nen Versuch wert. :) Aber wie der das gelötet hat, sieht recht komisch aus. Ätzt man sich die Platine nicht lieber zurecht? Das wird doch bei größeren Sachen sonst ein heiden Wirrwarr.
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 08.05.05   #5
    Schonmal nen Marshall von innen gesehn? ;)
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 08.05.05   #6
    Nein. :D Ab wann sind denn geätzte Platinen in Mode gekommen? Dürfte doch wohl einige Vorteile gegenüber der Verkabelung haben, oder etwa nicht?
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.05.05   #7
    Na ja, die 10 Teile kann man doch direkt vom Schaltplan ablesen, die Liste spar ich mir. Bei größeren Projekten ist das tatsächlich ziemliche Arbeit.

    Lieber was Allgemeines, das hilft auch bei anderen Projekten:

    Kondensatoren
    Nehmt nach Möglichkeit Folienkondensatoren. Die Kondensatoren, wo im Plan + und - dransteht sind Elkos. Bei nem Batterieamp oder Pedal müssen die Dinger logischerweise nicht Spannungsfest sein. Die Spannungsfesten wären ausserdem teuerer und größer, was zu Platzproblemen führen könnte.
    Die Werte sind (allermeistens) in uF angegeben. 220 heisst also 220uF. Wenn ihr im Katalog nach 0.022uF sucht, werdet ihr aber wahrscheinlich keine finden. Eher schon 22nF. ;)
    Die Umrechnung ist aber ganz einfach: 1uF sind 1000nF und 1nF sind 1000pF (n=nano, p=pico).
    Kondensatoren wie auch Widerstände gibt es mit unterschiedlichen Toleranzen. Je kleiner die Toleranz, desto besser. Wer nur Bauteile mit 20% Toleranz verwendet, bei dem variiert das Ergebnis u.U. genauso sehr wie die Bauteile. An den meisten Stellen ist es zum Glück nicht so wichtig, aber da die guten Teile meist nicht viel mehr kosten...

    Widerstände
    Ich nehme Metallfilmwiderstände. Kohlschichtwiderstände sind auch gut, von den Audio-Eigenschaften her vielleicht sogar besser. Allerdings rauschen die etwas mehr und sind temperaturempfindlicher (okay, in nem Effektpedal völlig wurst...). Steht im Schaltplan nix dabei, dann bedeutet z.B. 820 einen Wert von 820Ohm. 820K wären dementsprechen 820.000Ohm und 1M 1.000.000Ohm.
    Auch hier gilt, daß man für ein kleines Pedal keine 2Watt-Widerstände braucht. 1/4 wäre angebracht, ich mit meinen Wurstfingern nehm aber trotzdem immer 2Watt. :D

    Stecker
    Meist brauch man für ein Pedal einen Stereostecker, um den Batteriekreislauf bei gezogenen Kabeln zu unterbrechen. Ansonsten geht entweder die Batterie schnell alle oder man sollte einen An/Aus-Schalter einbauen... Ansonsten reichen Mono-Klinkenstecker, Schaltkontakt braucht man meist nicht. Für den Little Gem bzw. Tubescreamer braucht ihr also einen Stereo- und einen Mono-Stecker.

    Dann das Gehäuse nicht vergessen. Und passende Bohrer bzw. einen Blechschälbohrer o.ä., Abisolierzange, Kabelschneider, Multimeter, Entlötlitze ist auch nicht verkehrt, evtl. Ersatz-Lötspitzen. Überlegen, worauf die Schaltung aufgebaut wird und entsprechendes Zeug besorgen. So'n altes Moosgummi-Mouspad auf den Boden des Geräts geklebt ergibt einen prima Rutschschutz.

    Sorgfältige Planung senkt die Bestellkosten:
    Von den billigen Bauteilen besser etwas mehr als nötig kaufen. Wenn man aus versehen den einzigen Widerstand kaputtmacht, steht man blöd da. Schon im Voraus überlegen, an welchen Stellen man mit den Werten spielen könnte und diese Sachen gleich mitbestellen.

    Puh, ganz schön viel geschrieben. Soll mal jemand anderes übernehmen.

    Edit: Bei den Potis drauf achten, ob sie linear oder logarhythmisch sein sollen!

    Noch mal Edit: Die genialste Litze überhaupt und mein Geheimtipp ist die Silikonlitze von Bürklin. Die kann man einfach mit dem Fingernagel abisolieren.
     
  8. go with the flow

    go with the flow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #8
    danke für die infos, BF79!

    das mit dem ablesen vom schaltplan ist halt so ein problem: wenn man sich auskennt, kein problem. wenn nicht, dann grande problemo...

    also zur liste (so far):
    kondensatoren
    widerstände
    stereo-klinkenbuchse
    9V batterie
    1W mini-verstärker
    lautsprecher

    das ganze wird auf eine platine gelötet, oder?

    was fehlt noch?
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.05.05   #9
    Na gut:
    an Kondensatoren brauchst Du 10nF und 47nF und als Elko 100uF und 220uF. Bei den Elkos auf die Einbaurichtung achten. Als Moddingtipp ist angegeben, daß man den 220uF ein wenig verändern kann. Wenn Du willst, dann kannst Du also noch ein paar Elkos zum rumspielen kaufen. Ansonsten sehe ich da nur noch einen 10 Ohm Widerstand, ein lineares 5k Poti und ein 25 Ohm Poti. Dazu eine Mono und eine Stereo Buchse und einen Anschluß für die Batterie und den LM386. Etwas Litze brauchst Du auch. Es reicht eine dünne.

    Wie Du das ganze aufbaust bleibt Dir überlassen. Kannst eine Lochrasterplatine nehmen oder frei verdrahten... je nach Laune.

    Wenn Du das Ding zusammenlöten willst, musst Du aber früher oder später zwangsläufig den Schaltplan lesen...
     
  10. go with the flow

    go with the flow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #10
    danke vielmals! hilft mir schon sehr weiter..... werd das in den nächsten tagen mal ausprobieren...
     
  11. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 09.05.05   #11
    sorry, ich missbrauch den thread auch ma.
    Habe selber den LittleGem gebaut, es kommt auch was raus, also er reagiert darrauf wenn ich bei der gitarre nen ton spiele. aber es kommt nur son gaaaaaaaaaanz leises sägen raus. was kann da alles falsch sein!??
     
  12. Zielscheibe

    Zielscheibe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    17.11.05
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #12
    Schlechte (matte) Lötstellen stellen u.U. einen extrem hohen Widerstand dar - daran könnts liegen. Also alle Lötstellen überprüfen bzw. mit Multimeter durchmessen.
     
  13. Icewolf

    Icewolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    15.08.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #13
  14. go with the flow

    go with the flow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #14
    hier mal die derzeitige einkaufsliste für conrad electronics:
    Lochrasterplatte:

    HARTPAPIER-LOCHRASTERPLATTE 100 X 200

    Artikel-Nr.: 528463 - 62


    Elkos 100uF und 220 uF
    :

    ELKO 100/63ST

    Artikel-Nr.: 472638 - 62

    ELKO 220/63ST

    Artikel-Nr.: 472646 - 62


    Widerstand 10 Ohm/1 Watt:


    WIDERSTAND METALL 1 W 1% 10R BF 0414

    Artikel-Nr.: 419320 - 62



    5k Poti:

    POTI 5K TYP 249

    Artikel-Nr.: 424161 - 62


    Monobuchse für Input:


    KLINKENBUCHSE MONO ISOLIERT 6.3 MM

    Artikel-Nr.: 732761 - 62


    Stereobuchse:


    KLINKENBUCHSE STEREO ISOLIERT 6.3 MM

    Artikel-Nr.: 732800 - 62


    9V Batterieanschluss:


    BATTERIECLIP

    Artikel-Nr.: 624691 - 62


    Lautsprecher:


    LSM-57F, 8 OHM

    Artikel-Nr.: 335425 - 62



    Mini-Verstärker:

    1 WATT-MINI-VERSTÄRKER - BAUSATZ

    Artikel-Nr.: 116831 - 62


    Litze:


    LITZE GELB 0.22 (10m-Ring)

    Artikel-Nr.: 608572 - 62



    25ohm poti fehlt noch (nicht gefunden --> was kann man da nehmen?)


    sonst noch was?
     
  15. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 09.05.05   #15
    Wieder mal was zum Thema:
    Den OPV (Operationsverstärker) kannst du dir gratis schicken lassen...
    Musst du nur auf www.national.com gehen, dort suchst du nach LM386 und da ist wo ein Link mit "Samples".. Da kann man sich registrieren, lass dir am besten gleich 5 schicken, die sterben relativ gern... Hab mir heute auch 5 schicken lassen, jetzt muss ich nur noch irgendeinem Lehrer Audio-Buchsen abnehmen. :D
     
  16. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.05.05   #16
    So was muß es doch auch hier geben. Schon mal woanders als bei Conrad geschaut? Zur Not halt ohne Master Volume bauen und das Poti durch einen oder mehrere fest verdrahtete Rs ersetzen (mehrere Werte bestellen um ein wenig probieren zu können! z.B. 5 Ohm-Speaker-20 Ohm-Masse oder umgekehrt etc.). Man könnte auch einen Switch nehmen und zwischen zwei fest verdrahteten Lautstärken hin- und herschalten etc. Kreativ sein! :) Ich glaube nicht, daß das Master Volume bei dem Amp so entscheidend ist. Vermutlich muß man schon weit aufreissen um überhaupt was zu hören. Abgesehen vom LM386 brauchst Du ein Gehäuse. Ich glaube nicht, daß eine Zigarettenschachtel auf Dauer hält. :D

    redruM, wo hast Du denn die Teile besorgt?
     
  17. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 10.05.05   #17
    Ich kann nochmal auf meinen älteren Thread verweisen "Mini Amps". Da stehen viele Besipiele.
    A propos Bauteile. Wie viele hier wissen habe ich mir meinen Verstärker als Bausatz gekauft (also das "Innere") mit 5W an 8Ohm warens glaub ich. Jedenfalls kostet dieser Bausatz 7Euro und da sind alle Bauteile enthalten. das einzige was man noch dazukaufen müsste wäre ein kleiner Mikrofonverstärker (2-5€ max.) Mit dem man dann einen Drive Kanal erzeugen könnte + Eine Buchse (Oder zwei falls der Bau eines Mini Tops erwünscht ist) und vielleicht noch ein paar LEDs zum verzieren.

    Mein Amp ist (NOCH!!) ohne Drive Kanal schon fertig im Gehäuse (Reichelt-Bausatz):
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Ok der Volumenpoti ist auf der Rückseite angebracht, ist zwar nicht gerade praktisch dafür aber ein erkennungsmerkmal an meine Amps :D !
    Kommt noch ein Chicken Head drauf oder so.. :D
     
  18. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.05.05   #18
    Edit: Hat sich erledigt.
     
  19. Icewolf

    Icewolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    15.08.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.05   #19
    Nochmal zum Poti: könnte man auch eins mit 10 Ohm nehmen???
     
  20. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.05.05   #20
    Leute, die Conrads Links funktionieren nicht...
    Fragt doch mal redruM wo er seine Teile gekauft hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping