Mischpult für Proberaum

von Mr Black, 14.10.06.

  1. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Hallo!
    Also wir brauchen ein neues Mischpult für unseren Proberaum, aber das sollte folgendes können:
    wir nehmen alle Instrumente ab (sogar das drum mit 2 großmembran mics),
    der drummer ist nicht im gleichen raum wie wir bzw "eingemauert" und sieht uns nur duch eine plexi glas wand und er hört uns über seine kopfhörer.
    deswegen nehmen wir ja alles ab, logisch, nur wollen wir die instrumente nicht auf den gesangsboxen, da brauchen wir nur die stimmen (logisch :D).
    da würde ich ja einen mixer brauchen, wo ich einen eigenen kopfhörermix für den drummer einstellen könnte (submix?).
    Gut, die Stimmen gehen dann in aktiv boxen
    und es sollte auch noch einen links und rechts ausgang haben, womit wir dann in die soundkarte vom pc gehen und jede probe mitschneiden...

    langsam durchlesen und bildlich vorstellen...
    meine schreibkünste sind heute noch von gestern beeinträchtigt :rolleyes:
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.10.06   #2
    Da nur ein stereo-Mitschnitt gemacht werden soll, reicht ein recht simpler Mischer. Er muß halt nur genügend Aux-Wege haben, um den Gesangs-Mix und den Mix für den Drummer realisieren zu können. Also je nach Gusto von zwei pre-fader für mono bis vier für beides stereo.

    Mit etwas mehr Kohle kann man sich natürlich ein Gerät mit Subgruppen anschaffen und Drum-/Gesangs-Mixe über die Subgruppen-Ausgänge machen.


    Stellt sich allerdings die Frage, warum Ihr nicht mit mehr Spuren in den Rechner geht, um flexibler bei der Nachbearbeitung zu sein...


    der onk
     
  3. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.10.06   #3
    naja, wir sind halt alle schüler/stundenten und wir wollen auf eine "gscheite" soundkarte sparen, bzw brauchen noch allerhand anderes equipment für unser "neues" musikprojekt.

    die proben werden nur stereo mitgeschnitten, hab ein alesis audiointerface.

    die proben schneiden wir nur mit um fehler hinauszuhören bzw um uns selbst zu "überwachen", also was jetzt nicht so gut passt und was doch.

    wegen dem mischpult hätt ich zuerst mal an das yamaha mg 16/4 gedacht, würde es mit dem zB mit kopfhörer mix für den Trommel gehen oder bräuchte ich da was größeres?
    aja es sollten schon 16 kanäle sein, da wir auch noch irgendwann ein drummicro set anschaffen werden und da kommt schon was zusammen:
    2 gitarre
    3 gesang
    1 keyboard/synth/sampels
    8 Drums?
    ? andere mics für zB Xylophon usw
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.10.06   #4
    Dann reicht das MG-16/4 mit seinen max. 10 Mikroeingängen nicht aus.
    16 Mikroeingänge findest du bei diesem Pult:

    Yamaha MG-24/14 FX
     
  5. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.10.06   #5
    puh, das kostet schon um eine ecke mehr...
    naja aber keyboard bzw synth geht ja über klinke rein.
    der zweite gitarrist auch, da werden wir direkt vom multifx abgreifen, genauso wie beim bass vom line out.
    die drums könnte man fürs proben ja auch auf 5 mics reduzieren (basedrum, 2 overheads, snare und hihat).

    mir gehts jetzt mal in erster linie ob ich mit dem mischpult so mischen kann: kopfhörer mix fürn drummer, stimmen/keys/schmankerl -> boxen, summe -> rechner
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.10.06   #6
    Wäre mit dem 16/4 machbar. Ihr braucht halt einen Kopfhörerverstärker für den Drummer und entweder selbiger oder der Rest der Band bekommt nur einen Mono-Mix. Stereoaufnahme, Drummer und Rest der Band stereo geht nicht.

    Ich würde allerdings dazu raten, beim Pult einen Nummer größer zu kaufen (also MG16/6), weil man mit zwei Stereo-Subgruppen und zwei pre-fader AUXen einfach flexibler ist. Zudem hat das 16/6er eine bessere Klangregelung.


    der onk
     
Die Seite wird geladen...

mapping