Mischpult von PROEL. Erfahrungen?

S
Souffleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.22
Registriert
19.03.22
Beiträge
4
Kekse
0
Liebe Community!

Ich weiß vom Mitlesen im Forum, dass viele hier sehr viel Wissen und Erfahrung im Bereich Bühnentechnik haben. Deshalb in aller Kürze meine Frage: Kennt jemand von Euch Mischpulte von PROEL?

Nachdem mein altes Behringer-Teil endgültig defekt ist, bin ich nun auf der Suche nach einem neuen gebrauchten Mixer für Live-Sachen. Mindestens 16 Spuren, Effekte integriert. Im Netz bin ich auf viele Geräte gestoßen, die für mich in Frage kommen: Ein "MACKIE ONYX 24•4 beispielsweise oder ein SOUNDCRAFT SPIRIT FX 16. Und eben auf ein PROEL M20.
Während man die ersten beiden Marken kennt und dazu auch viele Beiträge im Netz findet, gibt es zu PROEL keine Berichte.

Deshalb meine Frage: Wenn wir die verschiedenen Marken der Qualität nach reihen und beispielsweise Chandler Limited, Dynacord oder Allen & Heath oben und Behringer ganz unten positionieren, wo stehen da Pulte von PROEL?

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Bei meiner Suche ebenso zur Auswahl steht ein Allen & Heath ZED-22FX, das gleich viel kosten würde, wie das Proel (350,- Euro).
 
Zuletzt bearbeitet:
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.804
Kekse
53.528
Ort
Oranienburg
MACKIE ONYX 24•4
Mit Mackie bin ich Nie so richtig warm geworden.
Obwohl alte Behringer Mixer eigentlich Mackie Kopien waren.
Ich habe hier noch ein Eurorack MX2642 in grau das noch aus der absoluten Anfangszeit von Behringer stammt und das bis heute noch einwandfrei in Ordnung ist.
Habe ich hier im Forum gebraucht von einen User gekauft der auch schon ordentlich damit umgegangen ist.
SOUNDCRAFT SPIRIT FX 16
Habe ich auch besessen war damit zufrieden hatte aber zu wenig Monitorwege
Habe mir dan ein FX24 gekauft.
Wollte eigentlich immer ein Allen Heath GL2400 aber das kostete 200-300€ mehr als das Soundcraft und damals konnte ich das Geld dafür nicht ausgeben.
gibt es zu PROEL keine Berichte.
Ist halt wenig verbreitet kann ich auch nichts zu sagen würde beim Preisgefüge davon ausgehen das es auf dem Niveau von Behringer der heutigen Generation liegt.
Gebrauchte gut erhaltene Analog Mixer sind heute wirklich zu Schnäpchen Preisen zu bekommen da würde ich das Risiko nicht eingehen ein Proel zu kaufen.
Meine Empfehlung wäre Allen Heath GL2400,Allen Heath Wizard 16:2,Soundcraft Spirit FX24 in tadellosen gebrauchten Zustand.
In der Reihenfolge.
Sicher gibt es noch andere Kandidaten,dazu werden sich bestimmt noch Mit User melden.
Mein derzeitiger Mixer heisst Midas M32 R.
Was aber in meinen Augen nicht heisst das man sich unbedingt einen DigitalMixer zulegen muss.
Analoge Mixer haben auch Vorteile ,einschalten übersichtlich feste Struktur u.v.m,damit kommen viele klar ohne lange Einstellungen.
Es werden sicherlich noch einige auftauchen die dich unbedingt zum Digitalen Knecht überreden wollen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Souffleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.22
Registriert
19.03.22
Beiträge
4
Kekse
0
Vielen Dank für die Antwort!
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.150
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
das es auf dem Niveau von Behringer der heutigen Generation liegt.
Könnte hinkommen.Die Produkte werden wohl in China gefertigt.
Proel ist, wenn es richtig sehe, eher ein Markenverbund.
https://proelworld.com/en/our-brands/
Vor zig Jahren hatte ich mal Kabel - die gab es bei einem kleinen, mir ortsnahen Musikalienhändler zum Schnäppchenpreis. Nix besonderes, aber OK.
Die einzige Marke, die mir noch was sagt, ist Tamburo. Die machen wirklich gute Drumsets.

Wenn es analog sein soll, werfe ich ich noch die Yamaha MG-Serie ins Rennen. Hatten wir jahrelang ohne Probleme in Verwendung (bis wir auf digital umgestiegen sind).

Es werden sicherlich noch einige auftauchen die dich unbedingt zum Digitalen Knecht überreden wollen.
Kommt halt drauf an, was man machen will.

Für mich sind die Vorteile beim Digitalpult so gravierend, dass ich - vor allem, wenn man mehr als z. B. 4 Kanäle hat - kein Analogpult mehr möchte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben