Mit oder ohne Plek Spielen?

  • Ersteller RoyShallPerish
  • Erstellt am
R

RoyShallPerish

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.09
Mitglied seit
15.01.09
Beiträge
86
Kekse
0
Hallo Leute,

Ich habe jetzt mal eine frage, ich Spiele seit jetzt so fast einem Dreiviertel Jahr Bass und komme vielleicht nächste Woche in eine Band (Metal Band)

Nun wollte ich gerne Wissen ob man konkret sagen könnte was besser wäre oder empfehlenswerter wäre im Musik-Stil von Metal hin zu Punk bis zu Rock.

Ob da das Finger-Spiel ¨besser¨ wäre oder ob ich mit einem Pleck Spielen sollte??? :confused:

Also das ich mit einem Pleck nicht Slappen kann ist ja auch klar, aber bei den Songs von der Band muss ich nicht Slappen können.

Alsoooo.......

Was würdet ihr empfehlen???

mfg,
RoyTheBassist
 
wassu

wassu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.20
Mitglied seit
13.01.08
Beiträge
540
Kekse
1.369
Ort
Birkenfeld
So wie du am besten spielen kannst. Man kann nicht sagen das eine ist besser als das andere.

Ich persönlich bevorzuge es mit den Fingern zu spielen in unsrer Hardrock-Kapelle.
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Mitglied seit
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Hallo Roy,

Es bleibt ganz allein dir überlassen.
Da gibt es kein besser oder schlechter. < Punkt!

Es gibt auch im Metal/Punk/usw jede Menge Fingerspieler, wie auch Plekspieler.
Einige (ich auch) spielen sowohl als auch. Das würde ich dir am Anfang aber nicht unbedingt raten wollen. Da ist es m.E. besser, sich erstmal auf eine Technik einzuschießen, damit die auch wirklich sitzt.

LG Peter
 
paddlepunk

paddlepunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.20
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
1.019
Kekse
3.894
Ort
Kuhardt
wow... ich merk grad was für ein konservativer bassist ich doch bin... ich bin überzeugter fingerspieler, der der meinung ist dass fingerspieler die besseren bassisten sind...
*duckundweg*

so um aber nich ganz so wertend zu sein... mit dem plektrum klingt dein anschlag härter, aber mit dem finger hast du mehr soundmöglichkeiten ;)
wenn du in einer metallkapelle einsteigen willst, ist dort in erster linie der plektrumsound vor zu ziehen, aber auch hier spielen einige bassisten mit den fingerchen, zum beispiel peter iwers von in flames ;) oder der basser von cannibal corpse (den ich au irgendwie mag :D au wenn ich cc nich so sehr mag) oder ganz bekannt: steve harris von iron maiden ;) ah un cliff der alte von metallica hat au gefingert ;) (R.I.P.) , rob, der neue übrigens auch ;)
joa mit plektrum spielen... araya von slayer, der kerl von amon amarth... un noch viel mehr, eig die vielzahl ;)
fürn anfang wirst du mit dem plektrum mehr erfolge feiern als mit den fingern, vor allem im schnellen metalbereich ;)
aber mit den fingern machts mehr spaß, und wie gesagt, soundmäsig bleibt dir alles offen, und die härte im anschlag... naja deh halt höhen rein (salopp gesagt)
 
TOPACES

TOPACES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Mitglied seit
05.08.08
Beiträge
60
Kekse
0
Ort
Rüsselsheim
Hi,
Im groben schließe ich mich da paddlepunk an. Ich hab in meiner Anfangszeit mit Plek gespielt, bin aber nach nem halben jahr auf finger umgestiegen, einfach weil ich's praktischer finde:
Plektren muss man festhalten, Finger nicht ^^
Ich konnte nie besonders gut mit dem Plektrum umgehen, aber für die eigenen Finger hat man ja einfach ein gefühl. Man ist auch in direktem Kontakt mit der Saite und hat so m.E. mehr kontrolle. Außerdem finde ich es einfacher mit den Fingern z.B. schnelle Läufe mit viel Saitenwechsel zu spielen.
Es kommt halt sehr darauf an, welchen stil du entwickelst (oder entwickeln willst), aber das wirst du irgendwann selber merken.
Wenn du auch mal Slap oder Tapping-Parts in dein Spiel einbringen willst, ist es halt einfacher mit dem Fingern, sonst muss man das Plek immer noch i-wie verstecken.
Gegen den härteren Sound beim Plek lässt sich allerdings nichts sagen, ist einfach ne tatsache ^^
Fazit meiner Meinung: Finger sind vielseitiger und dynamischer, Plek knackiger und härter.

Ich würde Dir empfehlen, einfach mal ein paar einfache Patterns mit Plek und Fingern auszuprobieren, und so herauszufinden was dir eher liegt. Es ist aber ja auch nicht so, dass du dich für eins von beidem endgültig entscheiden musst. Also probiers einfach aus ;)

Gruß, Tobi
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Mitglied seit
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
.... ich bin überzeugter fingerspieler, der der meinung ist dass fingerspieler die besseren bassisten sind...

Aargghh....nicht schon wieder.
-Helmut Hattler
-Bill Gould
-D D Vernie
-Justin Chancellor
-David Ellefson
-setzte hier beliebig viele Namen ein

das sind alles die "schlechteren" Bassisten? :eek:

....aber mit den fingern machts mehr spaß, und wie gesagt, soundmäsig bleibt dir alles offen, und die härte im anschlag... naja deh halt höhen rein (salopp gesagt)

Wenn es dir mehr Spaß macht, ist das noch immer nicht allgemein gültig.
Und Pleksound hat nicht nur was mit mehr Höhen zu tun. :rolleyes:

Ich spiel zum größten Teil auch mit Fingern. Aber ich wehre mich vehement dagegen, wenn man behauptet, nur mit Fingern könnte man richtig gut spielen.
 
P

Punka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Mitglied seit
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Eigentlich würd ich dir zum Plek raten, es macht sich schon sehr bemerkbar. Aber es kommt auch auf deinen Bass an, zB bietet sich ein J Bass auch dazu an mit Fingern gespielt zu werden oder wenn man den Harrischen Anschlag beherrscht, dann auch ein P. Dazu kommen deine EQ Einstellungen. Also, eigentlich kannst du beides nutzen, Plek wär aber denk ich praktischer, da du damit auch Speed hinbekommst. Man lernts auch flotter, als man denkt.
 
mdeisenr

mdeisenr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.12
Mitglied seit
19.01.09
Beiträge
259
Kekse
1.184
Ort
Rhein-Main
Plektren muss man festhalten, Finger nicht ^^

DAS ist geil! :D

Musst ich loswerden, sry.
Nicht sehr produktiv, da alles wichtige im Prinzip schon gesagt wurde.

Meine 2ct.:
Der Unterschied ist der Sound (wobei man auch hier mit Plek gut variieren kann => Härte des Pleks, Dämpfen, Anschlagspunkt, etc.)
Ich würde es nicht mit einer "Leichter/Schwerer oder "Besser/Schlechter Brille" sehen.
Nimmt sich doch alles nix.

Mach das, was Dir spontant besser gefällt.
Umorientieren kannst Du Dich immer noch.
 
boltgunbrother

boltgunbrother

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.20
Mitglied seit
20.09.03
Beiträge
69
Kekse
188
Aus eigener Erfahrung würde ich zu den Fingern tendieren
Man kriegt auch mit Fingern einen harten anschlag hin und wie ich persönlich finde, dass man mit den Fingern schneller "schnell" wird. Was ja für dich auch essentiell sein kann in einer Metal-Band. Wenns nicht grad Doom-Metal ist :D
 
Cervin

Cervin

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Mitglied seit
28.03.05
Beiträge
6.236
Kekse
38.418
Ort
NRW
mit dem plektrum klingt dein anschlag härter, aber mit dem finger hast du mehr soundmöglichkeiten ;)
wenn du in einer metallkapelle einsteigen willst, ist dort in erster linie der plektrumsound vor zu ziehen, [...]

Hi paddlepunk ;)
Ich versteh ;) worauf du ;) hinaus ;) willst ;);),
aber das ;) ist mir ;) doch ;) etwas zu ;) allgemein ;);)

"Metal" ist genauso genau wie "Auto". Man kann sich was drunter vorstellen,
aber irgendwie gibts doch Unterschiede, auch wenn alles 4 Räder hat (und wehe hier
postet einer den 6 Rad Manta ^^) .
Die frage ist, was man mit dem Sound erreichen will und wo man seine position mit dem Sound sieht. Normalerweise spielt man mit plek einen ganz anderen Bass als mit fingern,
das ist bei jedem deiner beispiele schön rauszuhören. Und genausogut passt sich der Sound dementsprechend ins Bandgefüge. Wer also total objektiv rangeht und fragt, was man denn jetzt machen soll, der kann es vielleicht am sound / an der spielweise festmachen. Aber selbst das ist nicht ultimativ (was ist es schon).
Ein 16tel riff (gott verschone uns) mit plek ist viel "klarer" als mit fingern. Ein "groove" unter nem Gitarrensolo hat mit fingern viel mehr "tiefe" mit plek aber mehr punch (ich hasse sound mit worten beschreiben ^^).
Demnach ist es eigentlich gar nicht zu beantworten. : )

Gerade im underground metal kennen aber viele bassisten ihren job nicht, und schrammeln dann einfach mal alles zu. Klingt meisst scheisse... aber wer 's mag :D
Mit fingern ist das natürlich schwieriger als mit Plek.

Wenn du wirklich offen bist irgendwas davon zu machen. Hör dir Bands an, wo du den Bass magst und achte darauf womit und wie derjenige spielt.
Am ende macht man es dann doch instinktiv "richtig" - denn wie gesagt - beides funktioniert, man muss nur wissen was einem selber mehr gefällt :great:
 
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Also ich muss auch sagen, dass ich persönlich am liebsten mit Fingern spiele, besseres Spielgefühl (ich hab halt mehr Kontrolle über den Sound und mags einfach, wenn man hört, dass ordentlich Power hinterm Anschlag steckt), allerdings spiele ich auch in ner Powermetalband, weswegen ich bei manchen Parts mit den Fingern noch nicht ganz nachkomme, so langsam macht sich aber der Vorteil der 3-Fingertechnik bemerkbar und ich denke bei regelmäßigem Üben, wird sich in absehbarer Zeit das Plektrum ganz aus meinem Bassspiel verabschieden, wenn ich nicht gerade genau den Sound brauche.
Meiner Meinung nach hat das nix mit Güte zu tun ob man mit oder ohne Plek spielt, solangs klingt isses ok ;)
Gruß, Jan
 
pitsieben

pitsieben

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
25.09.07
Beiträge
3.700
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Finger lässt man gewöhnlich nirgends liegen und sie kosten nichts...sind sozusagen serienmäßig an Bord.

Wenn's hektisch oder auch verzerrt wird, bevorzuge ich dennoch das Plek. Wenn's Eier braucht (wie fast immer) nehme ich die Finger.

Ich kann beides "gleich gut", klinge jedoch stilistisch (tonal sowieso) komplett unterschiedlich.
 
B

Bierpreis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
22.12.04
Beiträge
1.432
Kekse
6.232
Ort
Dresden
Es ist eigentlich Wahnsinn, was hier für Vorurteile herrschen. Gerade dass man immer wieder hört das Basser mit Fingern besser wären. Auch wenn ich Justchords sehr gut finde, haben die Aussagen da, auch wenn sie nicht so ernst gemeint waren, das Ganz ziemlich weit voran getrieben haben. Schade eigentlich.
Ich bin Fingerspieler, schon alleine, weil ichs schon immer so mache. Hab auch ne zeit Plec gespielt aber bin dann doch bei den Finger geblieben.
Es ist wirklich Geschmackssache. Wenn jemand sagt, er will Thrash oder Black Metal spielen, soll er lieber Plec lernen, aber ansonsten ist es eigentlich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
h4x0r

h4x0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Es ist eigentlich Wahnsinn, was hier für Vorurteile herrschen. Gerade dass man immer wieder hört das Basser mit Fingern besser wären. Auch wenn ich Justchords sehr gut finde, haben die Aussagen da, auch wenn sie nicht so ernst gemeint waren, das Ganz ziemlich weit voran getrieben haben. Schade eigentlich.
Ich bin Fingerspieler, schon alleine, weil ichs schon immer so mache. Hab auch ne zeit Plec gespielt aber bin dann doch bei den Finger geblieben.
Es ist wirklich Geschmackssache. Wenn jemand sagt, er will Trash oder Black Metal spielen, soll er lieber Plec lernen, aber ansonsten ist es eigentlich egal.

Lustige Sache, im ersten Teil beschwerst du dich über die Vorurteile und im zweiten greifst du selber das übelste Vorurteil auf ... Kennst du Necrophagist ? Is ja recht eindeutig technischer Deathmetal... komischerweise spielt der Basser von denen auch mit den Fingern. Nur eins von vielen möglichen Beispielen.

Tatsächlich hätte deine Aussage eher lauten sollen: "Wenn du mit den Fingern besser spielen kannst und dir der Sound gefällt, kannst du damit auch Black-oder Death Metal spielen, falls es nicht der Fall ist, nimm ein Plek!"

Gruß, Jan
 
B

Bierpreis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
22.12.04
Beiträge
1.432
Kekse
6.232
Ort
Dresden
@ haxor:

Ich hab von Black und Thrash-Metal geschrieben und meinte auch wirklich nur die Beiden.
Grund: In den beiden Musikrichtungen wird nun mal oft gesechzentelt und ein Plec-Attac ist hier auf jeden Fall hilfreich.
Wenn dann nach einer allgemeinen Empfehlung gefragt wird seh ich also das Plektrum in diesen Musikrichtungen klar im Vorteil.
 
basszilla

basszilla

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.12
Mitglied seit
01.11.07
Beiträge
863
Kekse
1.699
Ort
BERLIN!
oder du spielst mit 4 fingern da muss jeder nur 4 mal ran und beim plek hoch und runter 8 mal

letztendlich ist das ne endlose diskusion

wie peegee schon sagte das ist wie mit autos

ich persönliche würd mir bei allem geld keinen schnellen sportwagen kaufen sondern eher nen riesigen geländewagen und n anderer fährt halt total auf ferdekutschen ab

finde den sound von plecks zu steriel da es fast unmöglich ist betont zu spielen
beim plek komm ich fast nur auf die gleiche lautstärke außderm verlier ich das andauernt DAS war der grund warum ich mit den zu spielen angefangen habe

und als ich das vor ca 2 jahren gesehen habe

http://www.youtube.com/watch?v=B_a6zwI2Tmg

mitlerweile behersche ich die 4 finger technik sehr gut manchmal haaks noch bei den übergängen zwishcen walking und tapping aber intressanter weise klapts beim proben (warscheinlich wegen adrinalin) und zuhause nicht mhm
 
Zuletzt bearbeitet:
CrazyBasser

CrazyBasser

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.17
Mitglied seit
02.08.04
Beiträge
440
Kekse
1.564
fixed
und, jfyi, Sadus: http://www.youtube.com/watch?v=FnuYTqKKaaY
thrash - sehr schnell und mit fingern^^


naja, der Vergleich hinkt doch stark, der Basser spielt ganz sicher nicht mit dem selben Anschlag wie die Klampfer oder im Einklang mit Snare & Base .... selbst wenn ...


@Roy : spiele einfach so, wie es dir Spaß macht , komplett mit Plek, komplett mit Fingern, oder halt einige Stücke mit Plek und die anderen mit den Fingern, fertig .
 
Alcholocaust

Alcholocaust

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.17
Mitglied seit
01.12.07
Beiträge
108
Kekse
6
Ort
Nienburg
Steve DiGiorgio ist auch ein verdammt kranker Penner.
Ohne diesen Kerl währ mein cd regal um einige scheibchen ärmer.
und zum thema gibts kein besser oder schlechter,ich selbst benutz für thrash/punk und das bisschen black metal was ich spiele nen pleck,für motörhead sachen auch,denn die klingen mit den fingern einfach nicht original.für den ganzen rest meist finger.
 
Jonnyx

Jonnyx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.18
Mitglied seit
20.01.08
Beiträge
139
Kekse
0
Ort
Dresden
wurde ja schon genug zum thema pick oder finger gesagt, was ich noch bemerken wollte:

wenn es dir prinzipiell egal ist ob du mit fingern oda pleck spielst weil du mit beiden gut klar kommst, würde ich dass nehmen, was besser zum bandsound passt! also ein härterer klang wie mit plektrum passt mal besser mal weniger gut in nen song! ich schlag dir vor immer mal zu testen welcher sound dir für welchen song am besten gefällt und danach richtest du dich halt^^
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben