Mixer für Cubase SX 3

von danielt131990, 22.03.07.

  1. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Hallo zusammen.

    Ich suche für meinen Pc einen günstigen Mixer, mit dem ich in Cubase die spuren mischen kann...mit der Maus is das nich so doll^^...braucht nicht viele eingänge.
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 22.03.07   #2
    und was ist nicht gut am ischer von cubase sx?

    wieso willst hardware? iost dir aber bewusst das du dafür ne soundkarte mit mehreren ausgänge brauchst um mit hardware zu mischen?

    alternativ kannste ja ein controller holen für cuabse sx3.

    aber ich seh den sinn nicht ..erzähl mal was du genau vorhast und wie dein jetziges setupp aussieht (soundkarte und so )

    gruss
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.03.07   #3
    Vielleicht meint sucht er auch eigentlich einen Controller? Ansonsten wird es nämlich schwer mit "günstig", eben weil du ja auch eine SOundkarte mit entsprechend vielen Ausgängen benötigst. Und ein Mischpult, welches von den Funktionen auch nur annähernd das eingebaut in Cubase ersetzt (vollparametrischer EQ, Automation...), ist auch nicht billig.
     
  4. danielt131990

    danielt131990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.03.07   #4
    Oh...ich merke schon, meine wuschvorstellung von einem mischer für Cubase ist nicht so realistisch...
    gibt es denn vllt mischer, mit USB die günstig sind?
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.03.07   #5
    ICh verstehe immer noch nicht, was du vorhast. Ein USB Mischer ist wieder was ganz anderes. Das ist einfach ein Mischpult mit eingebauter Soundkarte, hat aber mit dem Mischen in Cubase überhaupt nichts zu tun.
    Für Computer gestützes Recording mit Cubase oder vergelichbaren Programmen benötigt man kein Mischpult. Sondern platt gesagt nur eine "SOoundkarte" mit evnteuellm Zubehört. Also irgendwas umd deine Signal im Rechner aufnehmen zu könnnen. Wenn die Aufnahmen im Kasten sind, dann macht man alles nur noch in der Software mit dem Cubase-Internen Mischpult. Wenn Du dessen BEdieung mit der MAus nicht so gut findest, kannst Du dir einen Controller kaufen, z.B:
    Behringer B-Control Fader BCF-2000
    Mackie Control
    Ein Controller ist kein Mischpult sondern nur ein Eingabegerät. Wenn du auf einem solchen Controller einen Fader bewegst, dann bewegt sich der entsprechende Fader des Cubase-Mixers auf dem Bildschirm.
    Es gibt Leute, die trotz Cubase analog mischen. Ist eigentlich etwas unsinnig oder umständlich, ich kann aber durchaus vrstehen, wenn einieg Leute das aus klanglichen Gründen machen (weil sie noch viel geiles analoges Equipment im Studio stehen haben, wo sie keine gute SOftware alternative für finden). Aber für den Normalanwender ist das schon aus finanzieller hinsicht absolut unsinnig.
    Ein Mischpult kann man natürlich auch für die Aufnahme verwenden, machen ja auch viele. Als Mikrofonvorverstärker oder um Signale schon zusammenzumischen. Also einfach ausgang des Mischpults an den Line-Eingang der normlane SOundkarte anschließen, dann nimmt man halt die Summe auf, also nur eine Spur. Hat mit dem anhscließend mischen und bearbeiten nichts zu tun. Die Normalen Soundkarten im PC sind zum aufnehmen qualitativ schlecht. Da kann man sich dann eine bessere Soundkarte kaufen, an die man das Mischpult anschließt. Oder eben ein Mischpult mir USB-Anhscluss, wo die Soundkaret schon eingebaut ist.
    Also: Was hast du jetzt eigentlich vor?
     
  6. danielt131990

    danielt131990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.03.07   #6
    Hm ^^...jez bin ich selber etwas verwirrt...ich hatte eigendlich vor mir so ein multitalent zu holen, welches viele spuren mixen kann, aber gleichzeitig diese einstellung in cubase noch verändern kann, damit ich einfach einen besseren überblick habe...sons hab ich aufm mixer alles eingestellt, und unter cubase muss ich wieder fummeln...und wenns dann doch nciht gut ist, dann muss ich bei cubase wieder zurückfummeln..deswegen wäre das einstellen direkt vom mixer aus ganz praktisch denke ich...wenn jemand eine andere idee hat, dann bin ich dafür offen, nur ich will nicht über all tausende von volume einstellungen tätigen mussen =)

    Gruß Daniel
     
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.03.07   #7
    Also ich muss zugeben, ich kann dir immer noch nicht folgen.

    Du redest vom "mixen" außerhalb Cubase, willst aber gleichzeitig noch in Cubase mischen...äh?:confused:

    "Fummeln....zurückfummeln", sorry, aber ich glaube dass führt so nicht zum Ziel ;)
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.03.07   #8
    Also ich bin jetzt auch etwas verwirrt... Vor allem frage ich mich, wie du bisher gearbeitet hast. Was für Equipment benutzt du? Wärst Du jetzt totaler Neuling und hättest noch nie etwas aufgenommen, dann könnte ich ja noch verstehen, dass man dir Grundlegenes zum Konzept des (computerbasierten) Recordings erklären muss. Aber du hast offenbar schon was aufgenommen und mit Cubase gemixt. Daher dachte ich jetzt, dass Dir der Workflow in etwa klar ist :confused:

    Also nochmal kurz der vereinfachte Ablauf einer Computerbasierten Produktion:
    1. Aufnehmen. Dazu schließe ich Instrumente/Mikrofone an meine Soundkarte (Audiointerface) an und drücke auf Record. Das mache ich mit allen Instrumenten.
    2. Bearbeiten/Mischen. Das passiert nun alles komplett in Cubase ohne sonstige Mischpulte. (wie gesagt die durchaus mögliche, aber aufwenidge und für dan normalanwender unsinnige Variante des analogen Mischens schließe ich hier aus).

    Ein Mischpult ist im gesamten Arbveitsablauf als an sich eh nicht nötig. Wenn das Budget knapp ist greift man aber mal auf ein Mischpult bei der Aufnahme zurück, vielleicht meinst du das? Wenn meine Soundkarte z.B. nur 2 Eingänge habe, ich aber ein ganzes Schlagzeug mit mehrene Mikros aufnehmen will, dann habe ich keine andere Möglichkeit als das Schlagzueg schon vor der Aufnahme zusammenzumischen und nehme somit nur die Stereosumme auf. Aber auch da habe ich Aufnahme und Bearbeitung ganz getrennt. Denn wenn die Aufnahme einmal auf dem Rechner ist, arbeite ich nur noch dort. Bzw. kann man dann ja nicht mehr so viel dran arbeiten, weil ich die einzelnen Spuren nicht mehr habe.
     
  9. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.03.07   #9
    Ich denke er möchte die Regler im Cubase Mixer nicht mit der Maus bewegen sondern mit hardwaremäßigen Fadern/Reglern. Die og Vorschläge sind schon richtig für Dich.

    Gruß Markus
     
  10. danielt131990

    danielt131990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.03.07   #10
    Nach reiflicher überlegung habe ich mir endlich mal eine (für mich) klare frage zurechtgeschneidert ^^

    Gibt es mixer mit eingebautem contoller, wenn ja, wie teuer sind die ungefähr?
     
  11. DJ Toby

    DJ Toby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.07   #11
    Ich glaube auch dass du einfach nur die Controller in Cubase extern bewegen möchtest?!

    In diesen Falle wäre das o.g. Behringer B-Control Fader BCF-2000 schon das richtige. Nur mit der Programierung kam ich ein wenig ins schwitzen. Das könnte ich eigentlich verkaufen da ich meine Cubase Mixer über das TASCAM DM 4800 steuere. Die Installation in Cubase war auch sehr einfach. Nur der Preis wäre für dich nicht mal annähernd. 5199.- :(
    Lg Toby Caliente
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.03.07   #12
    Es gibt Digitalpulte, die auch als Controller funktionieren, aber irgendwie steht das nicht imemr explizit dabei. Ein günstiger, aber wohl guter und beliebter Digitalmixer ist dr hier:
    Behringer DDX-3216 Digitalmixer
    Da haben hier irgendwo mal Leute geschrieben, dass man das Ding wohl auch über MIDI als Controller fungiert. Aber wohl nicht ganz unkompliziert. Andere Pulte sind aber wesentlich teurer.
    Ich frage daher leiber nochmal: Wofür benötigst Du das Mischpult? Benötigst du das für Live-Situationen? Wie soll das ausgestattet sein? Oder ist es zum Recorden? Wie gesagt benötigt man da kein Mischpult. Hast Du vernünftige Aufnahmehardware (Soundkarte)? Wie sollte diese ausgestattet sein?
    Du hast jetzt zwar eine klare Frage gestellt, aber ich will da jetzt nicht platt drauf antworten. Sondern will Dir lieber helfen, aber ich weiß ja immer noch nicht, was Du eigentlich vorhast (außer, dass Dir das Mischen mit der MAus missfällt, und du daher gerne eienn Controller hättest). Ich glaube gerade nicht, dass ein Digitalpult mit Controllerfunktion sinnvoll für dich ist. Allerdings kann cih das nicht sagen, da du ja nicht verrätst, was Du mit dem Pult vorhast.
     
  13. danielt131990

    danielt131990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.03.07   #13
    Also ich habe vor mir nach und nach ein kleines Homerecording Studio einzurichten, möchte aber nicht den fehler begehen und nur schrott kaufen und in einem Jahr feststellen das ich bei meinem Kauf total daneben lag.

    Ich möchte sowohl in cubase SX 3 einzelne spuren hintereinander als auch mehrere spuren gleichzeitig aufnehmen können.(Schlagzeug z.B.)
    Gibt es einen mixer mit mehrspurigem ausgang für recording zwecke? Das würde mir den kauf einer entsprechend ausgestatteten soundkarte sparen...und viele kabel ^^
    Also sowas wien USB Mixer oder firewire, der dann am pc mehrspurig aufnehmen kann...

    vllt sind meine vorstellungen auch komplett falsch und sind gar nicht realisierbar, habe bisher mit einem Toneport gearbeitet und bin positiv von dem ding beeindruckt.
    Jetzt wollte ich halt anfangen was gutes aufzubauen, und dachte mir ich fang mit dem mixer an, der auch gleichzeitig in cubase als contoller fungiert ^^

    kann man mir folgen? Ich schreibe meist etwas verwirrend =)
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.03.07   #14
    ---> Klickst Du hier:

    M-Audio ProjectMix I/O
     
  15. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.03.07   #15
    Oder die 01x von Yamaha =)
    oder sein soll, dann was vob Digidisign, wobei d'oh ich les garde, nur cubase sx, also fällt das weg ;-)
    Aber die 01x ist gut, hab die auch bin voll und ganz zufrieden
    -Controller
    -Mischpult (8 Fader insgesamt 28 Kanäle)
    -Audiointerface (8 Spur/2 XLR incl. +48V/ Kanal 8 entweder Line oder Hi-Z)
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.03.07   #16
    Sowas in der Richtung wollte ich auch schon sagen. Alernative:
    Tascam FW-1884 Controller
    Oder mit weniger Eingängen:
    Tascam FW-1082
    Aber hier sei nochmal gesagt: Bei diesen Geräten handelt es sich nicht um Mischpulte! Stattdessen sind da einfach Controller und Audiointerface in einem Gerät untergebracht. Aber das könnte ja was für dich sein, wenn du auf jeden Fall einen Controller willst.
    Das von r!vf4d3r genannte 01x ist dagegen tatsächlich auch ein Mischpult. Vielleicht somit das, was du suchst. Aber es stellt sich eben die Frage, ob du das benötigst.
    Also du hast den Toneport. Dann weißt Du ja wie es funktioniert und arbeitest schon so, wie es vom Prinzip durchaus auch Profis tun :-) Das Toneport ist ja dein Audiointerface und somit die Zentrale deine Aufnahmesetups. Mit der Kombination aus Toneport+PC+Cubase kannst Du jetzt ja schon alles machen. Du bracuhst nicht unbedingt mehr. Die Haupteinschränkung beim Toneport (abgesehen davaon, dass es vielleciht eher Einsteigerqualität hat, und man bei gleicher Austattung mehr Geld zugunsten besserer Qualität ausgeben kann) ist ja die BEschränkung auf 2 Eingange. Das Toneport ist eben nur ein 2-Kanaliges Interface, du kannst also nur 2 Spuren gleichzeitig aufnehnmen. Wenn Du nun mehr aufnehmen willst, dann benötigst Du dazu kein Mischpult, sondern einfach ein Interface mit mehr als 2 Eingängen:
    Firewire Mehrkanal
    Da musst Du dir dann überlegen, wie viele es sein sollen, ob die allesamt Mikrofoneingänge haben sollen etc. Das günstigste Gerät, um ohne weiteres Zubehör 8 Mikrofonsignale aufzeichnen zu können ist das hier:
    Alesis IO-26 Firewire Interface
    Da könntest Du halt 8 Spuren mit aufnehmen. Und mehr brauchst Du dann ja im Prinzip nicht. Um komfortabler arbeiten zu können (wobei das wirklich geschmackssache ist, ich brauch keinen Controller, aber da wurde hier schon oft drüber diskutiert) kannst Du dir dann noch einen Controller kaufen. Aber wie gesagt hat der mit dem Aufnehmen nichst zu tun.
    Oder eben beides in einem Gerät, wie die erwähnten M-Audio Projectmix, Tascam FW-1884/1082.
    Ja, aber wie gesagt ist das ProjectMIx, welches Hans_32 hier als antwort bringt, nicht die ganz korrekte Antwort;-) Sondern z.B. diese Geräte:
    Suchergebnis
    Das sind ganz normale analoge Mischpulte, die aber zusätzlich noch ein FireWire-Interface eingebaut haben. Aber nochmal: Im Studiobetrieb würdest du von dem ganzen Mischpultschnickschnck kein Gebracuh machen und die Regler alle unberührt lassen. Du würdest es a nur als Interface benutzen. Und als COntroller kann man die auch nicht verwenden,.
     
  17. danielt131990

    danielt131990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 29.03.07   #17
    Jo danke, nach sowas hab ich gesucht, das man das auch 32€/Monat abbezahlen kann sagt mir auch zu ^^
    Danke für die Tipps... (das Forum super =) )

    Gruß daniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping