Modelling oder Röhre

von Heartcore, 20.11.05.

  1. Heartcore

    Heartcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.11.05   #1
    Also ´mir gehts darum ob es besser wäre sich einen modernen amp zu holen wie z.b. Line 6 Spider oder lieber nen Vollröhren amp wie 6505. ich spiele metalcore ( aber nicht nu metal lastig ). ich weis nicht so richtig wie ich mich entscheiden soll. wichtig ist mir vorallem eine gute zerre!

    thx :D
     
  2. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 20.11.05   #2
    Hängt stark davon ab was du ausgeben willst, wie flexibel du sein willst und wie hoch deine ansprüche sind.

    Aus nem Spider wirst du kein brett wie aus nem 6505 rauskriegen, dafür ist der 6505 eigentlich n typisches one-trick-pony.

    Also geh einfach mal anspielen, und wenn du konkrete Modelle im Auge hast (die vielleicht auch euf einem Preisniveau sind dann) frag nochmal nach Meinungen ;)
     
  3. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 20.11.05   #3
    ...und nimm ein bisschen Zeit mit. Bei einem ordentlichen Amp kannst Du mit verschiedenen EQ-Einstellungen sooo viele Sounds erreichen, das sollte eigenlich reichen.
     
  4. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 20.11.05   #4
    Also ich find der Spider is ne ganz andere Klasse als der 6505... Ich bin selber überzeugter Modelerbenutzer, aber son abgespecktes Spiderding kommt an nen 6505 nicht rann... Da müssteste schon weiter oben bei Vetta und Co. suchen.... Wie hier schon erwähnt wurde kannste auch aus nem Röhrenamp verschiedenste Sounds bekommen... Modeler nur für Metalcore wäre auch nicht soo passend, ich mein du brauchst ja dann hauptsächlich HiGain Models und vielleicht nen CLean... aber wenn du nicht nebenher noch bissl Blues etc. spielst lohnen sich die ganzen Models etc. einfach nicht....
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 20.11.05   #5
    Ein fairerer Vergleich wäre dann zwischen Röhre und Transistor, wenn du flexibler sein willst und auch mal Clean Sounds brauchst ist der 6505 sehr eingeschränkt.

    Was du noch anschauen könntest wäre ein Tech21 PSA-1 (aktuelle Version: 1.1) mit einer PowerEngine 300 oder eine Rocktron Velocity 100.

    Gruß Markus
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 20.11.05   #6
    Und ich dachte der 6505/5150 wäre auch ein moderner Amp. Oh Mann, ich werd alt! :(

    Wenn's zwischen Spider und 6505 in der Stilrichtung geht, dann eindeutig Peavey.
     
  7. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.11.05   #7
    Metalcore? Spider? :screwy:

    Die Entscheidung ist leicht zu treffen. Liegt allerdings zum Großteil an der Bescheidenheit des Spiders. Wenns um PSA oder vielleicht auch HD-147 gegen 6505 geht, dann siehts vielleicht auch schon wieder anders aus... Ist dann Geschmackssache.

    Wenn du genau den Sound brauchst, den dir der 5150 / 6505 gibt, dann kommt auch nur der eine Amp in Frage... Aber: spiel alles an!
     
  8. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 21.11.05   #8
    Ich hab mir damals den Line6 Flextone gekauft...hat ne Zeitlang gereicht für die Mucke in einer Coverband. Bin dann aber nacheiniger Zeit zum Entschluss gekommen...dass ich nur 2-3 gute Sounds brauche. Nun spiel ich nen ENGL Blackmore und zwischen den beiden Amps ist ein Himmelweiter unterschied...vorallendingen was Durchsetzungsvermögen angeht.

    wie gesagt wenn du nur einen Sound suchst...in diesen Fall einen schönen HiGain Sound. Nimm den Peavy.
     
  9. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 21.11.05   #9
    hi,
    also ich würd dir den line 6 spider abraten, der kann dem peavey nicht das wasser reichen was high gain angeht. wenn du dir überlegst viel geld auszugeben dann nimm die vollröhre (meiner meinung nach). du sollstest auch mal bei den ENGL produkten nach schauen. die passen auch sehr gut in deine musikrichtung. zum beispiel der ENGL fireball. hatte ihn auch mal und der hat druck ohne ende im gain bereich.
    am besten ist immer antesten gehen.
    gruß Philipp
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.11.05   #10
    es gib hier im forum mal jmd mit 4 spider halfstacks!!!! (die hatten ihm nicht genug druck so gab es immer eins mehr)dann hat er nen engl se gekauft...weiß ja auch nicht...:D :D
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 21.11.05   #11
    Haha, ich erinnere mich. Wobei das mit den 4 Halfstacks nicht 100% belegt war, oder?
     
  12. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.11.05   #12
    nicht,daß ich wüsste!die begründung mit "kein vertrauen in pa" war auch höchst fragwürdig:rolleyes:

    zum thread:
    an nicht-röhren alternativen wurde ja fast alles genannt;vetta (wenn dann fangen wir high-end an),tech 21 produkte und ich würde noch die digitech rack-preamps hinzufügen,die zwar auch röhren besitzen,aber durch ihre effektkettten,adda-wandlung etc etc ja doch eher zu modellern gehören (digitech 2120,2112..)
    allein ein vollröhren-topteilen gibt es EINIGE die GEFALLEN KÖNNTEN mr heartcore.preisrahmen wäre ein anfang!am meisten im metalcore vertreten wird der 5150/6505 (II/+) und der framus cobra sein (die haben sich ja gleich bands wie as i lay dying geangelt wie ich das sehe).natürlich liegt man mit einem engl fireball/powerball,einem rectifier oder diezel herbert sicher auch nicht schlecht:D
    unearth spielen seit neustem VHT deliverance,die voicing option find ich persönlich recht nett....high-gain quasi-einkanaler für an die 1900 (60 watt) und knapp über 2000 für die 120 watt version (so hatte ich das noch im kopf).für metalcore sicher auch sehr gut.
     
  13. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 21.11.05   #13
    Äpfel und Birnen.

    Wenn schon eine Wahl zwischen Peavey 6550 und Modelling dann doch bitte den Line 6 HD-147.
     
  14. dnkY

    dnkY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    695
    Erstellt: 21.11.05   #14
    Ich hab den Spider II und bin sehr zufrieden, fürs mich langt er vollkommen.
    Wenn ich allerdings Geld für einen 6505 hätte, würde der sofort ins Haus kommen.
     
  15. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 21.11.05   #15
    Jo, die spielen etwa in einer Liga. :great:
     
  16. Heartcore

    Heartcore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.11.05   #16
    sorry ich hab mich beschissen aus gedrückt, der Spider war bloß ein x beliebiges Beispiel ( offenbar ein schlechtes ) für nen modelling amp. ich meine die im allgemeinen. der preis spielt da natürlich auch ne rolle also mehr als 1500 euronen wollte ich nicht bezahlen!
     
  17. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.11.05   #17
    Für HiGain Sounds nimm auf jedenfall eine Vollröhre, die haben einfach bessere Zerren als dieser Moddelling kram. Mir machts überhaupt erst richtig Spaß Metalriffs zu spielen seid ich meinen Powerball hab, vorher wars einfach nur irgendwie blöd.

    Also bei der Preisklasse ist wohl ein Peavey 6505, ein Fire/Powerball oder ein Framus Cobra bei deiner Musikrichtung am besten geeignet. Welcher ist wohl Geschmackssache..
     
  18. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 22.11.05   #18
    Also, ich auch nochmal...

    1. Auch Vollröhrenamps sind nicht veraltet. Die Tatsache, dass die Röhrentechnik schon ein paar Jahrzehnte Geschichte geschrieben hat, schliesst ja nicht aus, dass Röhrenverstärker "modern" sein können.

    2. Nu-Metal-Sound ist fast immer EQ-Einstellungssache (daher mein erster Post). Mitten raus, Bässe und Höhen rein und am besten noch reichlich Presence, da hastes... Presence wieder raus, Mitten rein, schon klingt´s um Längen "klassischer". Also, mit reichlich Zeit ausprobieren gehen. Wenn Du einen ordentlichen Amp kaufst, hast Du auch ordentlichen Spielraum was den Klang angeht.

    3. Die 1500,-€ sind doch mal eine Ansage. Dafür sollte der Markt wohl was hergeben (auch im Vollröhrenbereich). Beispiele bzw. Empfehlungen stehen ja oben schon ein paar.

    Suchst Du eigentlich ´nen Combo oder nur ein Top?
     
  19. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.11.05   #19
    da viele Metalcore-Bands wie As I Lay Dying etc. ja auf jedem Gig nen anderes Vollröhrentop spielen (gesehen hab ich bisher Rectifier... Framus Cobra... Krank.. ... ), sieht man ja das nen schöner Vollröhren-High-Gain fast die ganze Miete is... also Effekte etc was die Modeller bieten brauchst du dafür einfach nich... für das Geld bekommst auch nen PSA-1 + PowerEngine (spiel ich selber.. und ähnlicher Stil)... auch sehr empfehlenswert... :great:
     
  20. Heartcore

    Heartcore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.11.05   #20
    na das klingt ja alles recht eindeutig, ich werd zwar auch mal n´paar modelling amps probieren, aber das wird wohl eine röhre werden

    habt dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping