Möchte zu hause aufnehmen. Rap .Freebeats

von TheGun2, 04.02.16.

  1. TheGun2

    TheGun2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.02.16   #1
    • Hallo Allerseits,

      Ich bin durch Google auf dieses Forum gestoßen da ich schon 10 Jahrelang Rapsongs schreibe, jedoch noch nie etwas aufgenommen habe.

      Es ist ein Privates Hobby von mir wovon niemand weiß und außer über das schreiben hinaus und Frei auf Youtube Beats Rappen ist es bisher nie gekommen.

      Naja, jetzt würde ich doch gerne mal etwas aufnehmen.
      Ich hätte da an etwas zwischen 300-600 Euro Ausgaben gedacht und hoffe das ich damit eine vernünftige Qualität hin bekomme.

      Nun muss ich dazu sagen das ich ABSOLUT keine Ahnung davon habe was für ein Equipment ich für mein vorhaben benötige.

      Ein paar Infos : Möchte nur Rappen. Auf Beats (freebeats etc. aus dem Internet). Möchte keinen kleinen Holzraum bauen oder etwas mit Schaumstoff verkleiden aber ansonsten so gute Qualität wie möglich rausholen.

      Ich würde mich wirklich freuen wenn mir jemand mit Wissen und Erfahrung auf diesem Gebiet weiterhelfen würde.
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 04.02.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #3
    Danke für deine Tips.
    Habe einen Pavilion dv6 Laptop. Ist nicht gerade das beste. Reicht das ? Und was für eine Software brauche ich ? Benötige ich noch irgendwelche Verbindungskabel ?
     
  4. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    5.878
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.854
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 05.02.16   #4
    Bei dem Interface ist bereits eine Light-Version von Cubase dabei.

    Cubase ist das DAW-Programm ("Aufnahmeprogramm")

    [​IMG]

    Du brauchst noch ein Kabel um das Mikrofon mit dem Interface zu verbinden. Das Interface ist in Zukunft deine "externe Soundkarte", und wird per USB-Kabel mit dem Computer verbunden.
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.16   #5
    Danke Leute. Super Forum !
     
  6. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.16   #6
    So Leute,
    habe mir nun was zusammengestellt. Falls es noch etwas zu ergänzen gibt freue ich mich über Feedback.


    equipment.png
     
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.02.16   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. ColdDayMemory

    ColdDayMemory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.669
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    6.502
    Erstellt: 07.02.16   #8
    Also den extra Shockmount brauchst du nicht, da bei deinem Mikrofonset einer dabei ist.
    Über Mikros kann man trefflich streiten, aber ich würde auch zum AT2035 tendieren, vor allem weil es sogar noch weniger kostet und mit Sicherheit besser ist.
    Mikroständer von Superlux habe ich auch in Gebrauch und bin überrascht, wie brauchbar das Teil ist. Nicht immer ist Markenprodukt gleich besser ;-)
    Über die Kabellänge musst du dir Gedanken machen, aber 2,5 m ist wirklich kurz.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.02.16   #9
    Mein K&M hält nun schon 15+ Jahre and counting... Kann dein Superlux das auch? :-)
     
  10. ColdDayMemory

    ColdDayMemory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.669
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    6.502
    Erstellt: 07.02.16   #10
    Keine Ahnung...hab ihn seit einem Jahr. Die Verarbeitung ist in meinen Augen ganz gut gelungen und da das Teil eher stationär eingesetzt wird, werde ich den wohl auch noch länger haben.
    Man muss sich doch immer fragen für welchen Zweck ich mit was zulege. Manchmal brauche ich eben keinen super-belastbaren Micständer, wenn er nicht wirklich belastet wird.
    Zudem finde ich es etwas vermessen ein Produkt abzuurteilen, obwohl man es mit aller Wahrscheinlichkeit noch nicht mal in den Händen hatte.
     
  11. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    1.584
    Kekse:
    13.186
    Erstellt: 07.02.16   #11
    Alles richtig seitens den Kollegen bzgl. Mikro, Interface und Kabel.
    Bei dem Buch, was ich auch dringend anraten würde, gibt es noch folgende Alternative:


    Das SCT2000 hat eine zu starke Höhenpräsenz, eigentlich schade drum.
    Das ist kaum zu mischen.
    Der Bruder, das SCT800 ist besser, recht linear und klingt auch voll.

    [​IMG]

    Eine klangliche Alternative zum AT2035, allerdings nicht fertigungstechnisch, da ist Audio Technica qualitativ konstanter. Via Money Back kann man das ja zu Hause testen.

    Was den Mikroständer angeht, kann man durchaus bei Superlux oder den Thomann-Ständern (Millenium und Co.) zugreifen, denn zu Hause benutzt, sind die absolut ok.
    Ich habe hier K&M und Millenium nebeneinander stehen.
    Die bessere Qualität haben die K&Ms, wobei die Millenium Ständer auch genau das machen was sie sollen, das Mikro sicher in Position halten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.509
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.111
    Kekse:
    48.605
    Erstellt: 07.02.16   #12
    Hallo,

    Schwachpunkt bei den Billigstativen sind meist die Klemmungen für den Galgen... das Superlux sieht an dieser Stelle zumindest recht solide aus. Das kann im Heimgebrauch, wenn sorgfältig und vorsichtig damit umgegangen wird, auch durchaus klappen, Sorgen würde ich mir hier eher um den Kunststoffsockel machen. Bei häufigerem Auf- und Abbau ist allerdings K & M oder was vergleichbares das Mittel der Wahl - alleine schon wegen der Ersatzteilverfügbarkeit, da gibt's auch noch die letzte Schraube einzeln.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.16   #13
    So, Danke nochmal Leute. Ich nehme mir jetzt erstmal etwas Zeit und schau mir die Sachen im Netz an die Ihr mir vorgeschlagen habt. Das Mikrofon was ich brauche soll ja hauptsächlich Optimal für Rap Vocals sein das ist mir wichtig.
     
  14. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    1.584
    Kekse:
    13.186
    Erstellt: 08.02.16   #14
    Die Musikrichtung spielt so gut wie keine Rolle bei der Auswahl des Mikro, wichtig ist eher, die Stimmlage (Tenor, BAriton etc. ) und der Stimmtyp (weiche Stimme oder harte Stimme).
    Bei RAP ist wichtig, das die Auflösung gut sein muss, sprich, dass die Konsonanten trennscharf und sauber abgebildet werden. Auch S-Laute sollten natürlich abgebildet werden.
    Letzter Punkt machen Mikro erst ab 1000€ wirklich richtig gut.
    Das heißt aber nicht, das darunter alles nix taugt.
    Hier sollte man darauf achten einigermaßen neutrale Vertreter zu finden.

    Das AT2035 und das SCT800 machen das schon recht gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.02.16   #15
    So Leute

    Mein Paket ist heute angekommen :))
    Habe mir ein paar Ratschläge zu Herzen genommen mich jedoch am ende doch für eine günstige Variante entschieden die hoffe ich mal für den Einstieg ausreichen wird

    1x Rode NT1-A Complete Vocal Bundle

    1x Steinberg UR12

    1x Shure SRH840

    1x Millenium MS-2003

    Nur eine ärgerliche Sache die bisher meine Freude trübt und zwar hat das Mic. Aussetzer (Während der Performance schon merkbar und daher auch beim Abspielen der Aufnahme leider noch vorhanden). Es ist eine Art Hacken jedenfalls für ca. 2 sek mal mehr mal weniger setzt es in unregelmäßigen Abständen aus .

    Evtl. habe ich ein zu schwaches System ? Hp Pavilion dv6 amd turion dual core 2,30 GHz Arbeitsspeicher 4GB 64Bit
     
  16. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    7.027
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.963
    Kekse:
    16.469
    Erstellt: 12.02.16   #16
    Zu schwaches System wird es wohl wirklich nicht sein. Dein Betriebssystem gibt der Audioverarbeitung keine oberste Priorität, weil scheinbar andere Dienste wie z.B. "Microsoft nach Hause telefonieren", WLAN checken, Antivirensoftware permanent prüfen lassen usw. wichtiger sind.

    Man kann ein Windows-System mit wenigen Kniffen so optimieren, daß die Audio-Verarbeitung oberste Priorität geniesst:

    => https://www.musiker-board.de/thread...indows7-windows8-für-recording-zwecke.337359/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.02.16   #17
    Danke für deinen Beitrag. Jedoch ist die Anleitung für XP . Ja man kann davon einiges für Win7 entnehmen aber bin kein Spezi.

    • Latency Monitor sagt :

      your system appears to be having trouble handling real-time audio and other tasks. you are likely to experience buffer underruns appearing as drop outs, clicks or pops. one problem may be related to power management, disable cpu throttling settings in control panel and bios setup. check for bios updates.

      (Habe aber keine Ahnung vom Bios und wo ich da was finde)

      Ich möcht doch nur Musik machen [​IMG]((
     
  18. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    14.647
    Zustimmungen:
    4.957
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 12.02.16   #18
    man kann auch heute noch Tascam Portastudios mit Tonband-Cassetten kaufen...
    bei allem was sich PC nennt, kommt erst das Setup, dann die Musik
    es ist auch normal, dass Menschen mit gesundem Verstand das nicht nachvollziehen können
    das ändert aber nichts an der Situation - da musst du durch (wie jeder...)

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.02.16   #19
    Na gut wenn jemand meint mir das irgendwie einrichten zu können per Teamviever z.b. Kann sich gerne per Pm. melden.
    Bezahle per Paypal oder Überweisung.
    Ciao Leute
     
  20. TheGun2

    TheGun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.16   #20
    So Leute.
    Habe mir nun ein besseres Notebook (das andere sollte eh bald in Rente) gekauft alles nochmal raufgepackt + Cubase 30 Tage Testversion.
    Ich kann jetzt über die Daw und Audio interface ohne Aussetzer super Musik hören und ins Mikrofon brüllen.
    Nur habe ich jetzt ein neues Problem. Wenn ich nun etwas ausnehme für beispielsweise 20 sekunden reinspreche, dann hör man eine Stimme bei der Wiedergabe vlt. 4 Sekunden. Mal Am Anfang ...mal ist am Anfang Stille und man hört etwas in der Mitte ..mal am Ende. Während ich jedoch aufnehme dringt die Stimme durch die Kopfhörer und die Wellen im DAW hüpfen auch hoch und runter.
    Ich hoffe echt ich krieg das langsam in den Griff sonst krieg ich echt die Krise.
     
Die Seite wird geladen...

mapping