Möglichst klare Aufnahme mit möglichst wenig Aufwand

von =Thunderbird=, 17.06.07.

  1. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 17.06.07   #1
    Also ich geh mal davon aus hier gibts wahrscheinlich x threads schon dazu (aber vll doch kein genau treffender) von daher erstmal sry, aber ich hab mir gedacht bei nem eigenen kommt vll dann doch eher was raus....
    Also ich hab folgendes Problem:
    Ich will paar Sachen aufnehmen, also nur mit E-Gitarre, ohne andere Instrumente oder Gesang.
    Zur Verfügung hab ich nur meine Gitarre, 16 Watt Verstärker, normaler PC, Software benutz ich momentan Audacity.
    Jetzt hab ich aber immer n bisschen Rauschen auf der Aufnahme dabei (auch ohne Verzerrung von der Gitarre), habs jetzt von der Lautstärke her einigermaßen gut hinbekommen, aber wie gesagt, rauscht halt einfach noch zuviel.
    Was könnte ich mit dem Equipment anders/besser machen, ums Rauschen noch mehr zu senken? Oder is es bei dem Equipment schlichtweg nicht möglich was einigermaßen rauschfreies hinzubekommen? Wär ne bessere Software zu empfehlenswert (sollte aber freeware sein)?

    Also ums leichter zu machen Verbesserungsvorschläge zu geben, so mach ichs momentan:

    Gitarre --> Verstärker --> über Headphoneausgang des Verstärkers mit Klinkekabel zum Rechner ins Line-In(das Kabel hatn normalen Klinkeanschluss, ich benutz also nochn Adapter von 6,5mm Klinke auf normale Klinke, der steckt logischerweise zwischen Verstärker und Kabel - ich weiß ihr seid auch nich blöd :great:)--> Aufnahme am Rechner über Audacity.
    (Aufnahmelautstärke in Audacity hab ich nur auf 0,1 weils bei mehr nach meiner Erfahrung noch mehr rauscht)

    Verstärker steht eigentlich direkt neben meinem Rechner, sollt ich den vll weiter wegstellen? Weil ich glaub wenn ich mein Rechner (vll is es aber auch der Monitor) einschalte rauschts noch mal n Stückchen mehr. Oder is der Abstand egal und es liegt nur am Abstand Gitarre - Rechner (bzw Bildschirm) :confused:
    hab da von der Theorie her nich so viel Ahnung wie s dazu kommt :(


    Also hat irgendjmd n Tipp für mich, wie ich an meiner Aufnahmemethode was verbessern kann ohne das ich mir was anderes (außer vll Freewaresoftware) besorgen muss?
    Falls doch sollts eben nich so teuer sein...
    Bin sonst für alles offen, danke schonmal im vorraus
    Mfg Thunderbird
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 17.06.07   #2
  3. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.06.07   #3
    also ich würd erstmal das mitm abstand zum rechner checken. wenn du sagst, dass es mehr rauscht wenn dein pc an is, dann kanns sein dass deine kabel schlecht abgeschirmt sind und der rechner/bildschirm drauf einstrahlt. die verkabelung im amp kann ebenfalls schlecht sein im sinne von der abschirmung. andere möglichkeit wär, dass es übers stromnetz kommt. da isses dann bisschen komplizierter. ansonsten geh vor allem auch mit deiner gitarre möglichst weit vom pc weg. generell zur verkabelung les dir hier mal noch diesen artikel über symmetrie durch http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung. nur symmetrische kabel benutzen. bei diesen löschen sich nämlich störgeräusche (zumindest in der theorie) aus. genaueres wie gesagt im artikel.
    und wie gehst du mit dem signal in pc? direkt in die soundkarte oder hast du n audio interface? falls du in eine standart soundkarte reingehst, würd ich dir eher ein audio interface empfehlen. is auch garnich so teuer.
    und dass das rauschen lauter wird wenn du die aufnamelautstärke lauter macht is ja logisch, weil dabei nicht nur das nutzsignal verstärkt wird, sondern auch die brummgeräusche. bei der aufnahmelautstärke isses wichtig erstmal richtig auszupegeln. das bedeutet du drehst die lautstärke nur so laut, dass es zu keiner übersteuerung/verzerrung kommt´, also nie über 0dB. am besten aber nich ganz bis zu 0 dB das signal hochschrauben, sondern nochn bisschen platz (headroom) lassen.
    joa, des wars dann erstmal ^^
     
  4. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.06.07   #4
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-SM-57-prx395497810de.aspx

    mikro vorn amp. vom mikro ins audiointerface zB:

    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Fast-Track-Pro-prx395752141de.aspx

    und vom audiointerface dann in die software.

    das is ne variante, die man sich schon leisten kann wenn man n bisschen spart oder mal wieder geburtstag hat^^. und damit kriegt man auch ziemlich gute sachen für homerecordingverhältnisse hin. geht reintheoretisch nochn bisschen billiger. die aufgeführtn geräte sind nur beispiele.
     
  5. -Heino-

    -Heino- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.07   #5
    So, erst ma Grüße an alle.
    Nachdem ich beschlossen hab, an meine Gitarre ein Schlagbrett anzuschrauben, hab ich mir überlegt, dass ich auch gleich die Elektronik bzw. Pickupfräsungen mit Silberfolie auslegen und abschirmen könnte. Hab mir dazu auch schon was durchgelesen, will mir aber keine Umstände mit dem Erden usw. machen(bin nich wirklich handwerklich begabt). Meine Frage is jetzt, ob nur das bekleben mit Silberfolie schon einen Unterschied ausmacht.
     
  6. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 17.06.07   #6
    danke für den tipp, allerdings bin ich leider schüler und bis geburtstag und weihnachten is noch einiges an zeit^^
    zu den kabeln: sind die symmetrischen kabel standard? weiß jetzt nämlich nich ob meine symmetrisch sind oder nich.. ich technikunwissender...
    also ich machs mit normaler soundkarte aber wie gesagt kann ich mir in nächster zeit leider kein so n audiointerface leisten
    gibts irgendne möglichkeit die störgeräsche abzuschirmen?
    wie wärs mit allufolie? :D

    hierzu:
    und dass das rauschen lauter wird wenn du die aufnamelautstärke lauter macht is ja logisch, weil dabei nicht nur das nutzsignal verstärkt wird, sondern auch die brummgeräusche.

    is mir schon klar, nur wenn ich jetzt eben den verstärker leiser mach und dafür die aufnahmelautstärke hochschraube, sodass die gleiche lautstärke aufgenommen wird müsst ich ja theoretisch "gleischschlechten" sound haben. is aber soweit ich weiß nich der fall, müsst ich nochmal ausprobieren aber, weil wenn ich dann nen schlechteren sound hab (was ja glaub so is, wie gesagt muss ich nochmal testen) würde das ja heißen, dass es am verstärker nich liegen kann oder? :screwy:
    :D danke nochmals
     
  7. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.06.07   #7
    also wenn du am verstärker lauter drehst und dann das rauschen lauter wird, dann liegt es vermutlich schon am verstärker. wenn das nich der fall is und du die kabel geprüft hast, dann würd ich stark auf die soundkarte tippen. überleg mal, was in deim rechner alles gearbeitet wird und wieviel strom fließt. da is das schon naheliegend, wenn sich das irgendwie negativ zB in form von brummen auf die aufnahme auswirken kann. deine soundkarte is da ja mittendrin im gefecht :-). zumahl das, was du da drin hast ja wahrscheinlich nichtmal eine soundkarte is, die fürs aufnehmen konzipiert is, sondern ne stink normale. also kabel prüfen mal noch versuchen, irgendwo bei wikipedia in nem artikel stehn auch welche kabel symmetrisch und welche unsymmetrisch sind. gib einfach mal "kabel" oder so ein ^^. da haste es dann alles genau und ausführlich erklärt.
    also ich würd dir nochmal dringend raten dir n audiointerface zuzulegen. du kannst da das mikro auch erstmal weglassen und praktisch von deiner gitarre aus direkt ins interface gehn. gibt einige, die das so machen. und wenn du damit dann nicht zufrieden sein solltest, kannst immernoch irgendwann n mikro dazukaufen. n interface kriegste au schon billiger als das von mir oben angegebene und meistens ist da dann au noch ne light version von bestimmten workstations mit dabei. wenn guten sound ham willst, musst halt auch kohle hinblättern. meistens steigt die soundqualität proportional dazu wieviel kohle du hinlegst :D ;). aber wie gesagt: es gibt auch günstige lösungen, mit denen man schon was ordentliches hinbringen kann!
     
  8. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 17.06.07   #8
    also ich hab mich jetzt mal weiter vom bildschirm weggesetzt und den verstärker vom pc weiter weggestellt + kabel so verlegt dass es so weit weg vom pc wie möglich verläuft, hab den monitor ausgeschaltet, die tür hinter mir zu gemacht und im flur gespielt :D:D:D
    jeder der zugekuckt hätte müsst sich gedacht haben --> :screwy::screwy::screwy:
    zudem noch windows line in runtergestellt. hat sogar alles was gebracht :) - allerdings bekomm ich s unter n bestimmtes niveau an rausch einfach nich runter.. am verstärker liegts nich, wie meine ohren bezeugen können^^ kommt erst wenn ichs an pc steck.. witzigerweise rauschen meine pc boxen auch so schon, wenn eig gar kein sound kommen sollte und auch nichts angeschlossen is.. ok aber is ja eig noraml.. vor allem bei dem alter.. werd wohl jetzt noch kucken ob ich mir n paar neue kabel zulegen muss und der sound, der dann rauskommt muss eben vorerst reichen.
    so n audiointerface werd ich mir dann wahrscheinlich irgendwann mal zulegen wenn ich knete übrig hab, die wird ja hoffentlich proportional mit meinem alter steigen ;)
    edit: vllt stell ich mal ne kleine aufnahme rein wenn ich lust hab aber heut nich mehr
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.06.07   #9
  10. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.06.07   #10
    hm jo das ganze hört sich dann schon, wie topo schon meinte, so an als wär die soundkarte dran schuld.
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.07   #11
    Mal zur Symmetrischen Verbindung: Das funktioniert bei dir nicht, weil weder Kopfhörerausgang des Amps noch LineIn der Soundkarte symmetrisch sind. Also da brauchst du dir gar keine Gedanken drüber machen
     
  12. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 18.06.07   #12
    hmm jo sieht ganz so aus
     
Die Seite wird geladen...

mapping