Monitor Kopfhörer zu leise!!!

von Metus, 29.11.05.

  1. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.11.05   #1
    Hi!

    Wollte heute bissel rumprobieren mit Drums aufnehmen (in meinem Wohnzimmer wohlgemerkt).

    Jetzt hab ich fest gestellt, dass wenn ich da richtig rein haue, dann hör ich gar nichts mehr von der Aufnahme, bzw. dem Click auf dem Monitor-Kopfhörer.

    Benuzte ne Delta 1010 lt
    und nen AKG K271 Studio
    und als Software Cubase SX/SL

    der dichtet ja eigentlic hschon genug ab.

    Habt ihr ne Idee, wie ich das bewerkstelligen könnte, dass man die restlichen aufnahmen hört?

    Hab im Cubase SX/SL schon alles so laut gedreht, dass es teilweise schon clippt :(
     
  2. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 29.11.05   #2
    Das problem hatten wir auch und haben uns dann erstmal neue kopfhöhrer besorgt, anders gings nicht. Was du noch texten könntest wäre direkt in den cubase metronom einstellungen alles auf maximum zu stellen. Oder ein geräusch als klick auswählen das so penetrant ist das es nicht von den drums überdreckt wird.
     
  3. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.11.05   #3
    noch andere vorschläge???
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.11.05   #4
    Kopfhörerverstärker
     
  5. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.11.05   #5
    Linklinklink :)
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.11.05   #6
    Der ist zwar für 4 Anschlüsse, aber vielleicht nutzt Dir das irgendwann mal was:
    Powerplay ProXL HA4700, vor etwa 1 1/2 Jahren hat der so bei 125€ gekostet.

    Und: besser geschlossene Kopfhörer - ok, der AKG ist nicht schlecht, aber der Beyerdynamic DT770Pro ist, glaube ich, einen Tick besser in der Abschirmung der Außenwelt.... Für Deine Zwecke ist nach Herstellerangaben (theoretisch) die Ausführung in 80 Ohm besser geeignet. Ca. 140..150€ max....

    Ausleihen und probieren, wenn's irgend geht...
     
  7. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.11.05   #7
    na toll und das merk ich jetzt, wo ich den schon ne weile hab :(
    grrr

    naja, werd vielleicht das mit dem kopfhörerverstärker ausprobieren.
    überansprucht das dann meine kopfhörer nicht, dass das die dann verreist oder so? ne, oder?
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.11.05   #8
    Hey,
    die AKG sind echt nicht schlecht, das will ich damit überhaupt nicht sagen. 50% der User hier schwören darauf (schätze ich mal so).
    Mir sagen sie nicht so zu, weil sie m.M. die Mitten etwas zu überbetonen - aber das ist rein subjektiv, würde ich sagen.

    Daß die DT770 besser abdichten, kann ich nicht beweisen, da ich die AKG seit 3 Jahren oder so nicht mehr habe und deshalb keinen AB-Vergleich machen kann.

    Soll ich Dir jetzt wirklich allen Mut nehmen, indem ich Dir sage, daß ein Kollege von mir regelmäßig seine KH's schreddert, weil er sie zu laut betreibt?!
    Also, ja, das ist möglich....
    Aber erstens nimmt der Typ trotz meiner Ratschläge ständig die Billigstangebote von div. Discountern und zweitens bist Du wahrscheinlich eher taub (hoff. nicht!) ehe der Prof. Hörer, egal, ob AKG, Beyer oder Sennheiser (HD25) die Hufe hochreißt...

    Abgesehen davon hab ich hier schon irgendwo ein paar Beiträge gelesen, da wurde vorgeschlagen, Ohrhörer und darüber die aus dem Werkstattbereich bekannten Gehörschutzlöffel zu verwenden - das sieht zwar viell. eigenartig aus, aber ist preislich sicher einen Versuch wert...
     
  9. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.11.05   #9
    naja, der sound ist ja eigentlich zu vernachlässigen, da das ja eh "nur" monitorkopfhörer sind.
    Aber ich denk ein Mikrovorverstärker ist schonmal ne möglichkeit.
    Passen diese gehörschutzlöffel denn über die headphones drüber?
    Kannste mir mal nen link schicken, wie sowas aussieht? :)
    Meinst du diese mickey mouse ohren?
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.12.05   #12
    Der AKG K271 ist einwenig verfärbungsärmer, da er die Bässe nicht so übertreibt wie der DT770. Daraus kann man antürlich ableiten, dass der AKG zu mittig ist... was aber so nicht stimmt. Ich hab beide Modelle aureichend getestet und mich letztlich für den AKG entschieden, da er einfach `ehrlicher` als der Beyerdynamic ist.
     
  13. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.12.05   #13
    Also, hab die lösung des problems gefunden, man muss einfach ein mischpult dazwischen hängen, dann kann mans richtig laut machen!
     
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.12.05   #14
    Man muß nicht, aber man kann, wenn man eins dafür übrig hat...
    Im Mischpult ist nämlich auch nur ein kleiner Kopfhörerverstärker eingebaut.;)
     
  15. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.12.05   #15
    Naja, ist die frage was billiger ist. son kleines behringr pult oder ein teurer teurer kopfhörer preamp ;)
     
  16. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.12.05   #16
  17. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 31.12.05   #17
    ja, das problem hatten wir auch bei unserer ersten demoaufnahme.
    man braucht einfach, wie schon gesagt, gute kopfhörer mit hohem schalldruck. es gibt auch spezielle drummerkopfhörer, die dann auch noch so bis zu 30 db abschirmen, also quasi wie diese ohrschützer vom bau sind;)

    wenns zu laut ist, dann steck dir einfach noch in die ohren ohropax rein und dann den kopfhörer drüber. so hats unser drummer dieses mal auch gemacht. seiner aussage nach wars top:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping