Monitor-Lautsprecher für "Yamaha MoxF6"

von RedBanan, 28.10.16.

Sponsored by
Casio
  1. RedBanan

    RedBanan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.16
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #1
    Hallo liebe Forum-Mitglieder!

    Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines "Yamaha MoxF6".
    Das Teil ist einfach der Hammer!

    Bis dato höre ich jedoch immer nur über meine Kopfhörer "DT 770 Pro" den Sound des Keyboards.
    Jetzt bin ich auf der Suche nach geeigneten Lautsprechern, die ich an der "MoxF6" anschließen kann.

    Da ich zusätzlich auch viel mit Cubase arbeite bzw. produziere, könnte ich mir vorstellen, dass evtl. Monitorlautsprecher dafür gut wären.
    Ich habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung und möchte euch hiermit mal Fragen, welche Lautsprecher dafür am besten geeignet sind?

    Ich bin für jedes Feedback sehr dankbar!
    LG RedBanan
     
  2. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #2
    Der Klassiker: Yamaha HS7/8, je nach örtlicher Gegebenheit. Wenn Du Bumms brauchst, ggf. noch den Sub dazu :-)
     
  3. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 29.10.16   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    14.152
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    980
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 29.10.16   #4
    Die Frage für mich ist auch, was willst du damit machen? Willst du recorden, programmieren für die Bühne?
    Wenn es für dich machbar ist würde ich auch empfehlen probe zu hören.

    Ich selber habe KRK VXT 6 für zuhause und bin da sehr zufrieden mit. Ich hatte noch die ADAM A7 in die engere Wahl gezogen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #5
    HK Nano würde auch gehen wenns etwas "mehr" sein darf :-)
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    14.152
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    980
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 29.10.16   #6
    Von der Nano kann ich persönlich für diesen Zweck nur abraten. Ich hatte sie selber etwas länger und habe auch Auftritte damit gespielt.
    Durch die Positionierung und die größen der Lautsprecher ist der Sound einfach nicht rund.

    Die Tops geben zu wenig Mitten ab und der Sub ist dann auch einfach "Ortbar".

    Also ein klares Nein zu der Empfehlung von mir.
     
  7. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.16   #7
    Also die LUCAS NANO 300 hab ich schonmal im Wohnzimmerbetrieb gehört. Das war echt ok!
    Aber der TE sollte mal etwas genauer beschreiben, was er damit vor hat ;)
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    14.152
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    980
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 29.10.16   #8
    Es kommt drauf an, wo du die Dinger stehen hast. Wenn du vor deinem Keyboard stehst/sitzt und die Tops links und rechts hast, dann ist das nicht mehr so cool finde ich. Zumindest meine Keys stehen recht nah an der Wand und damit ist der Abstand zu den Speakern auch recht nah.
    Daher dieser Effekt. Wenn die Dinger weiter weg stehen und man das gesamte Klangbild hören kann, dann finde ich die kleine wie gesagt auch recht gut und ordentlich.

    Also kein allgemeines "Nano" ist schlecht von mir :)
     
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    10.175
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.071
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 15.11.16   #9
    Es kommt häufiger mal die Frage, welche Lautsprecher für Keyboard XY, meist in Verbindung mit Digitalpianos. Im Grunde erst einmal völlig Wurscht, weil es nicht die Lautsprecher für ein spezielles Keyboard gibt, und wenn ein Hersteller das so anbietet, ist das auch nicht unbedingt das non-plus-ultra, sowie das Yamaha mit den optionalen Boxen für seine Tyros macht.
    Wie von den Kollegen schon angedeutet, kommt es drauf an, ob Du die Lautsprecher zu Hause einsetzen willst, oder auf der Bühne, ob Du nur das Keyboard darüber verstärken willst, oder ob Du möglicherweise auch Recordern willst, also auch Drums-, Bass-, Gitarrensounds oder auch Stimmen darüber verstärken wirst.
    Die meisten Aktiv-Monitore, wie hier auch schon beispielsweise genannt, sind prinzipiell für zu Hause geeignet. Es ist die Frage, wie groß, also ob 4, 5, 6 oder 8 Zoll Bass, oder ob ein System mit Subwoofer und Satelliten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping